National League

Biel-Bienne
7
2
1
4
EHC Biel-Bienne
Genève
3
2
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Biel-Bienne:
12'
Riat
13'
Brunner
38'
Rajala
42'
Schneider
43'
Moser
46'
Gustafsson
59'
Cunti
 / Genève:
7'
Le Coultre
18'
Miranda
48'
Bozon
Mehr
    22:13
    Damit verabschiede ich mich aus Biel und wünsche allen einen schönen Abend.
    22:12
    In der Tabelle schliesst Biel zum sechstplatzierten Lausanne HC auf, hat aber weiterhin nur fünf Punkte Vorsprung auf den Strich. Die Genfer fallen auf Rang Vier zurück.
    22:11
    Für beide Teams geht es bereits morgen weiter. Der EHC Biel trifft auswärts auf Ambri-Piotta und Genf empfängt die Lakers.
    22:02
    Zusammenfassung
    Der EHC Biel startet besser ins Spiel, doch es sind die Genfer, welche in Führung gehen. Simon Le Coultre erwischt Hiller unter der Fanghand. Biel hat aber die richtige Reaktion bereit und kann durch einen Doppelschlag von Riat und Schneider in Führung gehen. Kurz vor der ersten Pause gleicht Miranda die Partie aber wieder aus, obwohl die Gastgeber im ersten Drittel die bessere Mannschaft waren. 
    Das Mitteldrittel ist dann deutlich ausgeglichener und beide Teams kommen zu vielen guten Möglichkeiten. Es sind aber die Bieler, welche mit der ersten Traumkombination des Abends erneut in Führung gehen. Fey bedient Rajala mustergültig.
    Das Schlussdrittel ist dann Balsam für alle Bieler Fans. Die Mannschaft von Antti Törmänen ballert sich förmlich aus der Krise. Innert sechs Minuten macht sie mit drei Toren alles klar. Genf verkürzt zwar noch einmal, kommt aber nicht mehr heran. Biel setzt in der 59. Minute noch die Kirsche auf die Tore. Während die Spieler vom Publikum frenetisch gefeiert werden, zeigen sie die zweite Traumkombination des Abends und geben dem Spiel einen würdigen Abschluss.
    60
    22:01
    Spielende
    Der EHC Biel gewinnt mit 7:3 und schiesst sich endgültig aus der Krise.
    59
    21:58
    Tor für EHC Biel-Bienne, 7:3 durch Luca Cunti
    Die Bieler Fans feiern ihren EHCB und die Spieler danken es mit einer weiteren Traumkombination! Fey spielt auf Künzle, der am linken Pfosten eigentlich schiessen könnte, aber noch einmal quer legt. Denn am rechten Pfosten geht Luca Cunti vergessen, der nur noch einschieben muss.
    59
    21:57
    Die letzten zwei Minuten sind angebrochen und die ganze Tissot Arena feiert ihren EHC Biel.
    58
    21:56
    Riat bringt den Puck in Richtung Tor, wo Nussbaumer ablenken will, allerdings die Scheibe nicht trifft. So geht diese am Kasten der Genfer vorbei.
    57
    21:55
    Winnik kommt am rechten Pfosten noch einmal an die Scheibe und erwischt Jonas Hiller zwischen den Beinschonern. Der Puck geht allerdings auch am zweiten Pfosten vorbei. Glück für Biel.
    57
    21:55
    Es sind noch etwas mehr als drei Minuten zu spielen. Diese Partie wird wohl gelaufen sein.
    55
    21:54
    Luca Cunti fliegt auf der rechten Seite förmlich über das Eis. Er ist so schnell, dass nicht einmal die Bieler hinterher mögen. So geht sein Pass in den Slot ins Leere.
    54
    21:52
    Beat Forster spielt einen katastrophalen Pass vor dem eigenen Tor hindurch genau auf den Stock von Tömmernes. Dieser will Hiller in der nahen Ecke erwischen, doch der Bieler Schlussmann macht genau diese perfekt zu.
    53
    21:51
    Die Biel-Fans sind glücklich
    52
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommy Wingels (Genf-Servette)
    Damit geht es mit vier gegen vier Feldspieler weiter.
    52
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Valentin Nussbaumer (EHC Biel-Bienne)
    Valentin Nussbaumer und Tommy Wingels bearbeiten sich im Bieler Slot für mehrere Sekunden. Die Schiedsrichter schauen eine Weile zu, bis sie dann beide in die Kühlbox stellen.
    51
    21:47
    Timeout Biel
    Genf drückte zuletzt etwas mehr und das veranlasst Antti Törmänen sein Timeout zu nehmen. Er will natürlich nicht, dass der EHCB erneut einen Vorsprung aus der Hand gibt.
    50
    21:45
    Anssi Salmela kassiert die Scheibe ins Gesicht und bleibt kurz auf dem Eis liegen. Er rappelt sich zwar wieder auf, verschwindet dann aber umgehend in der Garderobe. Blut floss allerdings nicht.
    48
    21:43
    Powerplay-Tor für Genf-Servette, 6:3! Tim Bozon trifft
    Schon wieder Tor in Biel! Dieses Mal sind es aber die Gäste, welche das Skore etwas verkürzen. Wingels bedient Tim Bozon am rechten Pfosten. Dieser bringt die Scheibe zur Mitte und erwischt Jonas Hiller in der nahen Ecke.
    47
    21:41
    Beat Forster kommt in der eigenen Zone an die Scheibe und spediert sie hinter den Kasten von Robert Mayer.
    46
    21:41
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Cunti (EHC Biel-Bienne)
    Luca Cunti stellt seinem Gegenspieler hinter dem eigenen Tor das Bein und muss in die Kühlbox.
    46
    21:39
    Unterzahl-Tor für EHC Biel-Bienne, 6:2! Anton Gustafsson trifft
    Jetzt brechen in Biel alle Dämme! Anton Gustafsson erobert die Scheibe in der eigenen Zone, zieht über die rechte Seite los und hat keinen Verteidiger mehr vor sich. Er wartet geduldig bis Mayer auf dem Eis ist und er nur noch einschieben muss.
    45
    21:37
    Simon Le Coultre missrät ein Schuss an der blauen Linie und Valentin Nussbaumer zieht los. Le Coultre kämpft sich aber zurück und kann die Scheibe zurückerobern.
    44
    21:36
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Tschantré (EHC Biel-Bienne)
    Mathieu Tschantré stellt seinem Gegenspieler das Bein und gibt den Genfern die Möglichkeit das Defizit etwas zu verkürzen.
    43
    21:33
    Tor für EHC Biel-Bienne, 5:2 durch Janis Moser
    Schon wieder Tor für Biel und es fällt praktisch gleich wie jenes zuvor! Damien Brunner kommt über die rechte Seite, spielt die Scheibe in den Rücken der Abwehr, wo Janis Moser freisteht. Der Verteidiger fasst sich ein Herz und erwischt Robert Mayer unten links.
    42
    21:31
    Tor für EHC Biel-Bienne, 4:2 durch Peter Schneider
    Perfekter Start ins Schlussdrittel für die Bieler! Damien Riat trägt die Scheibe mit viel Tempo in die offensive Zone. Da legt er zurück auf Peter Schneider, der sogleich abzieht. Der Schuss passt haargenau und landet via Lattenunterkante im Netz.
    41
    21:29
    Zuschauerzahl
    5'675 Zuschauer haben heute Abend den Weg in die Tissot Arena auf sich genommen.
    41
    21:28
    Beginn 3. Drittel
    Das Schlussdrittel läuft!
    21:12
    Zusammenfassung 2. Drittel
    Im Gegensatz zum ersten Umgang, war der zweite Abschnitt deutlich ausgeglichener. Beide Teams suchten den Führungstreffer, wodurch sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Die Torhüter liessen sich aber vorläufig nicht bezwingen, wobei sie zum Teil auch etwas Hilfe der Verteidiger beanspruchten. Es dauerte bis zur 38. Minute, als die Bieler durch eine hervorragende Kombination das 3:2 erzielen konnte. Ob die Seeländer diese über die Zeit bringen?
    40
    21:11
    Ende 2. Drittel
    Die Seeländer gehen dank dem Tor von Rajala mit einer 3:2-Führung ins Schlussdrittel.
    39
    21:08
    Genf will die Partie umgehend wieder ausgleichen. Tanner Richard nutzt seinen Gegenspieler als Screen und zieht sogleich ab. Hiller richtet sich aber gekonnt auf und kann mit der Brust parieren.
    38
    21:06
    Tor für EHC Biel-Bienne, 3:2 durch Toni Rajala
    Das ist die Führung für die Seeländer! Was für eine wunderschön herausgespielte Kiste! Rajala spielt die Scheibe an die blaue Linie. Da zieht Kreis zwei Gegenspieler auf sich und legt geschickt auf Kevin Fey ab. Dieser knallt die Puck mit Absicht links am Tor vorbei, denn am zweiten Pfosten steht Toni Rajala ganz alleine und muss nur noch den Stock hinhalten. Ein Tor aus dem Hockeylehrbuch.
    37
    21:04
    Kevin Fey kommt von der Strafbank zurück und will sogleich angespielt werden. Der Pass kommt tatsächlich, wird aber von einem Genfer abgefangen.
    36
    21:02
    Genf lässt die Scheibe lange zirkulieren, bis Tanner Richard auf der rechten Seite an den Puck kommt. Der Center zieht zur Mitte und versucht sein Glück in der nahen Ecke. Jonas Hiller reagiert aber stark und zieht die linke Schulter hoch.
    35
    21:01
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Fey (EHC Biel-Bienne)
    Biel drückt gewaltig, doch dann stellt Kevin Fey seinem Gegenspieler das Bein und muss auf die Strafbank. Der Bieler Verteidiger ist mit dieser Entscheidung ganz und gar nicht einverstanden und das lässt er die Schiedsrichter auch wissen.
    34
    20:59
    Die beiden Seiten zelebrieren nun das offensive Eishockey. Beide Teams wollen unbedingt in Führung gehen. Die Zuschauer freut es, denn sie bekommen ein Spektakel zu sehen.
    33
    20:58
    Chancen auf beiden Seiten! Zuerst hat Tommy Wingels auf der rechten Seite freies Eis, schiesst aber am Tor vorbei. Auf der Gegenseite zieht Damien Brunner von links ab und vepasst das linke Lattenkreuz nur um Haaresbreite.
    32
    20:57
    Das Spiel ist nun ausgeglichener. Beide Mannschaften kommen zu ihren Möglichkeiten. Wer wohl den nächsten Treffer erzielen wird?
    31
    20:55
    Janis Moser schiesst bereits zum dritten Mal am heutigen Abend auf das gegnerische Tor. Es scheint als traue er sich auch in der Offensive immer mehr zu. Eigentlich ist er eher für seine defensiven Qualitäten bekannt.
    30
    20:52
    Biel kann über die rechte Seite kontern. Damien Brunner hält die Scheibe lange am eigenen Stock und entscheidet sich dann doch für den Pass. Das was die falsche Entscheidung. Der Verteidiger kann den Puck abfangen und die Gefahr bannen.
    28
    20:51
    Plötzlich hört man auch die Gästefans. Der Grund ist simpel: Die Ultras der Grenats sind erst jetzt in Biel angekommen.
    27
    20:49
    Künzle scheint sich aber nicht verletzt zu haben. Der Bieler Stürmer bleibt auf der Spielerback und zieht sich nicht in die Garderobe zurück.
    26
    20:48
    Künzle wird in einem Zweikampf an der Bande getroffen und hält sich sogleich die Brust. Die Schiedsrichter geben allerdings keine Strafe. Sehr zum Unmut der Fans der Heimmannschaft.
    25
    20:46
    Die Bieler machen einen Fehler in der Auslösung und es sieht nach einem guten Genfer Konter aus. Peter Schneider macht aber einen Sprint zurück, erobert die Scheibe und schon geht es in die andere Richtung. Kurze Zeit später lenkt der Österreicher vor Mayer gefährlich ab, doch der Puck springt am Tor vorbei.
    23
    20:44
    Biel drückt nun auf die neuerliche Führung. Zuerst versucht sich Rathgeb von der rechten Seite. Mayer lässt zur Mitte abprallen wo gleich zwei Seeländer den Puck verpassen. Danach versucht sich Forster von der blauen Linie. Diesen Schuss kann Mayer dank gutem Stellungsspiel parieren.
    22
    20:42
    Gute Möglichkeit für die Bieler! Ullström und Rajala spielen sich gut durch die Genfer Defensive, bis Ullström Fuchs auf der linken Seite sieht. Dieser steht ganz alleine vor Mayer, setzt den Puck aber über den Kasten des Genfer Schlussmanns.
    22
    20:42
    Roger Karrer zieht von der linken Seite direkt ab, scheitert aber an der Stockhand von Jonas Hiller und damit sind die Seeländer wieder komplett.
    21
    20:40
    Nach einem ersten Abschluss, welcher am linken Pfosten vorbei geht, kann Ullström befreien.
    21
    20:39
    Beginn 2. Drittel
    Weiter gehts und Genf spielt noch 54 Sekunden in Überzahl.
    20:26
    20:23
    Zusammenfassung 1. Drittel
    Der EHC Biel hatte im ersten Drittel deutlich mehr Spielanteile. Das Problem der Seeländer waren allerdings die schnellen Gegenstösse der Gäste. So geriet die Verteidigung der Heimmannschaft immer wieder ins Schwimmen. Genau so kam es in der siebten Minute auch zum 0:1 durch Simon Le Coultre. Der Verteidiger hatte in der Mitte etwas freien Platz und versenkte die Scheibe unter der Fanghand von Hiller. Die Bieler hatten aber die richtige Antwort bereit und glichen im Powerplay durch Riat aus. Nur eine Minute später war es Damien Brunner, der auf 2:1 stellte. Der Stürmer wurde im Slot sträflich alleine gelassen. Die Gäste kamen aber kurz vor Ende des ersten Drittels zum Ausgleich. Winnik drückte den Puck im Slot gerade noch so über die Linie. So ist nach dem ersten Drittel weiterhin alles offen.
    20
    20:22
    Ende 1. Drittel
    Tömmernes versucht es kurz vor Schluss des ersten Drittels mit einem Slapshot von der blauen Linie. Dieser bleibt allerdings an Hiller hängen und so geht es mit einem 2:2 in die erste Pause.
    19
    20:20
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EHC Biel-Bienne)
    Samuel Kreis gibt den Gästen die Möglichkeit, erneut in Führung zu gehen. Er hält seinen Gegenspieler an der Bande zurück und wandert in die Kühlbox.
    19
    20:18
    Nächste Möglichkeit für die Genfer! Tanner Richard zieht von der rechten Seite vor das Tor und will die Scheibe im Torhimmel unterbringen. Der Center zielt aber etwas zu hoch und der Puck fliegt auch gleich übers Plexiglas hinter dem Bieler Tor.
    18
    20:16
    Tor für Genf-Servette, 2:2 durch Marco Miranda
    Kaum ist Beat Forster auf dem Eis zurück, liegt die Scheibe zum zweiten Mal hinter Jonas Hiller! Miranda spielt den Puck in die Slot, wo der Bieler Goalie ihn irgendwie mit dem Stock selbst unter sich durch schiebt. Der Puck hat gerade noch genügend Tempo um die zweite Torlinie zu erreichen.
    18
    20:15
    Der EHC Biel ist wieder komplett.
    17
    20:14
    Jetzt kommen die Genfer zur ersten Möglichkeit im Powerplay. Richard bedient Wingels mit einem Pass quer durch die gesamte Box. Hiller verschiebt sich aber stark und kann den Schuss blockieren.
    16
    20:13
    Das Powerplay der Calvinstädter steht gleich zweimal. In beiden Fällen kommt es allerdings zu keinem Abschluss. Biel kann den Puck zweimal erobern und aus dem eigenen Drittel spedieren.
    16
    20:12
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Forster (EHC Biel-Bienne)
    Erstmals können die Grenats ihr Powerplay unter Beweis stellen. Beat Forster hat bei seinem Gegenspieler eingehakt und muss für zwei Minuten auf die Strafbank.
    15
    20:10
    Die Seeländer machen weiter Druck! Rathgeb spielt Peter Schneider frei, der über die linke Seite auf Mayer zuläuft. Sein Dribbling klappt allerdings nicht wie gewünscht und der Genfer Schlussmann ist mit dem Stock dazwischen.
    14
    20:10
    Nun sind auch die Fans so richtig erwacht! Tolle Stimmung hier in Biel!
    13
    20:09
    Tor für EHC Biel-Bienne, 2:1 durch Damien Brunner
    Der EHC Biel dreht die Partie innert einer Minute! Luca Cunti erläuft eine Scheibe hinter dem gegnerischen Tor und spielt sie sogleich in den Slot. Da kommt Damien Brunner angerauscht und schiebt unten links ein. Klasse gemacht!
    12
    20:07
    Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 1:1! Damien Riat trifft
    Nun ist der Ausgleich Tatsache! Yannick Rathgeb spielt die Scheibe an in den linken Bullykreis. Da steht Damien Riat ganz alleine und zieht direkt ab. Robert Mayer kann nicht schnell genug reagieren und lässt den Knaller unter dem rechten Arm passieren.
    11
    20:04
    Riesenchance auf den Ausgleich!
    Die Bieler kombinieren sich wunderbar durch die Genfer Box. Plötzlich stehen alle Grenats in der linken Ecke und Jason Fuchs alleine im Zentrum. Der Center kann Mayer aber nicht ausspielen und schiesst genau auf ihn.
    10
    20:03
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bozon (Genf-Servette)
    Rathgeb erobert die Scheibe in der eigenen Zone und will sogleich den Konter lancieren. Da wird ihm von Tim Bozon das Bein gestellt. Klare Sache, der Genfer muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
    8
    20:01
    Die Seeländer können den Druck aber nicht hoch halten. Ein Grund dafür ist, dass die Genfer sehr offensiv verteidigen und den Bielern so den Spielaufbau erschweren.
    7
    20:00
    Biel ist um eine direkte Antwort bemüht und kommt durch Damien Riat zur Ausgleichschance. Trotz guter Schussposition scheitert der Bieler allerdings an der Stockhand von Robert Mayer.
    7
    19:58
    Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Simon Le Coultre
    Das ist die Führung der Gäste! Plötzlich geht es schnell und die Scheibe liegt hinter Hiller im Netz. Wingels kommt mit Tempo über links in die gegnerische Zone. Da spielt er die Scheibe zur Mitte, wo sich Le Coultre mit einer guten ersten Berührung Platz verschafft und Hiller unter der Fanghand und oberhalb des rechten Beinschoners erwischt.
    6
    19:56
    Man merkt, dass die Bieler äusserst bemüht sind. Die Gäste kommen vor allem über Konter zu Möglichkeiten. Diese sind bisher aber Mangelware.
    5
    19:55
    Die Bieler haben Lunte gerochen. Janis Moser, der gegen Genf sein erstes NL-Tor erzielte, zieht gleich zweimal von der blauen Linie ab. In beiden Fällen ist Mayer mit dem Stock zur Stelle.
    4
    19:53
    Auch die Bieler checken gut vor und erobern um ein Haar die Scheibe im gegnerischen Slot. Valentin Nussbaumer verpasste den Puck nur ganz knapp.
    3
    19:53
    Die Gäste sind wieder komplett. Weiter gehts mit fünf gegen fünf Feldspieler.
    3
    19:51
    Big Save Jonas Hiller
    Tanner Richard erobert die Scheibe in der Bieler Zone und passt sie sogleich zur Mitte, wo Daniel Winnik ganz alleine steht. Dieser zieht sogleich ab, doch Hiller verschiebt sich grandios und pariert mit der Fanghand.
    2
    19:51
    Diese Möglichkeit ist schon besser! Ullström wird im Slot angespielt und lenkt die Scheibe in Richtung Tor. Mayer kann sie allerdings irgendwie unter dem Arm einklemmen.
    2
    19:50
    Rathgeb will die Scheibe mit einem Handgelenkschuss in den Slot bringen, trifft aber die Beine des Genfer Stürmers, welcher umgehend befreien kann.
    1
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Floran Douay (Genf-Servette)
    Douay muss bereits nach 22 Sekunden wegen Hakens auf die Strafbank.
    1
    19:48
    Rajala kommt aus zentraler Position zum ersten Abschluss der Partie. Tanner Richard streckt sich aber genügend um den Schuss mit seinem Stock über das Plexiglas abzulenken.
    1
    19:47
    Spielbeginn
    Die Scheibe ist im Spiel!
    19:38
    Die Teams sind auf dem Eis. In wenigen Augenblicken gehts los.
    19:37
    Die Schiedsrichter
    Marc Wiegand und Nicolas Fluri werden die Partie leiten. Sie werden von David Obwegeser und Thomas Wolf unterstützt.
    19:35
    Die Topscorer
    Toni Rajala und Tommy Wingels sind in ihren Teams die Träger des gelben Helms. Der Finne steht bereits bei 35 Scorerpunkten. Wingels hat zwei weniger auf dem Konto.
    19:32
    Veränderungen Genf
    Die Grenats müssen auf Noah Rod verzichten. Der Captain muss wegen einem Check gegen den Kopf vier Spielsperren absitzen. 
    Das hat zur Folge, dass im Sturm die Reihen neu durchmischt werden. In der Verteidigung und im Tor bleibt im Vergleich zum 0:2 gegen Lugano alles beim Alten.
    19:29
    Veränderungen Biel
    Bei den Seeländern ist Luca Cunti zurück im Line-Up. Er spielt mit Damien Brunner und Mike Künzle in einer Linie. Valentin Nussbaumer wechselt daher an die Seite von Peter Schneider und Damien Riat. Ramon Tanner steht nicht auf dem Matchblatt und wird in der vierten Linie durch Jan Neuenschwander ersetzt. Der Rest bleibt im Vergleich zum Spiel in Zug beim Alten.
    19:28
    Aufstellungen
    19:16
    Direktbegegnungen
    Die Genfer sind den Seeländer in dieser Saison bisher gelegen. Aus drei Spielen konnte der EHC Biel zwei für sich entscheiden. Das letzte am 6. Dezember war allerdings jenes, welches die Bieler Niederlagenserie startete. Ob heute gegen den gleichen Gegner der Befreiungsschlag folgt?
    19:09
    Ausgangslage
    Der EHC Biel hat neun der letzten zehn NL-Spiele verloren und ist dringend auf Punkte angewiesen. Sollte auch dieses Spiel verloren gehen, rückt der Strich bedrohlich nahe. Anders sieht es bei den Grenats aus. Sie sind bisher in einer bestechenden Form und gehören zum oberen Tabellendrittel.
    19:09
    Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem EHC Biel und dem Genève-Servette HC.

    Aktuelle Spiele

    28.01.2020 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    0
    0
    1
    0
    Lausanne HC
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    30.01.2020 19:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    2
    0
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    2
    0
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    0
    0
    2
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    1
    0
    0
    0
    ZSC Lions
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.

    Spielplan - 38. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr