National League

Rapperswil
3
1
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Bern
2
1
1
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
10'
Dufner
38'
Kristo
 / Bern:
14'
Arcobello
34'
Ebbett
Mehr
    22:27
    Verabschiedung
    Das war es an dieser Stelle. Ich bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit und Durchhaltevermögen am heutigen Abend und wünsche einen guten Start ins Wochenende!
    22:25
    Ausblick
    Die Lakers können mit diesem Sieg ein wichtiges Zeichen setzen, verhindern die sechste Niederlage am Stück. Punktemässig kann man aber zu wenig Boden gut machen, hat der direkte Konkurrent aus Bern doch auch einen Punkt mitgenommen. Während Bern auf diese Niederlage bereits am Sonntag wieder reagieren kann, haben die Lakers erstmal Pause, treffen erst am nächsten Samstag auf Ambri-Piotta.
    22:23
    Fazit
    Puh. Nach diesem Spiel werden wohl alle erstmal ganz tief durchschnaufen müssen. Was relativ harzig anfing, endete in einem spektakulären und dramatischen Finish. Unterm Strich ist Rapperswil dabei der verdiente Sieger, war man über die ganzen 65 Minuten doch viel aktiver und erspielte sich mehr Möglichkeiten. In der Verlängerung hätte der SCB die Partie aber zu seinen Gunsten entscheiden müssen und wird diesem einen Punkt vielleicht noch ein wenig nachtrauern.
    60
    22:22
    Spielende
    Wir haben doch noch einen Sieger gefunden. Weil Cervenka als letzter Schütze die Führung von Praplan ausgleichen konnte und im Anschluss nur noch Kristo traf, sichern sich die Lakers den hochverdienten Zusatzpunkt.
    22:21
    Penalty: Ramón Untersander (SC Bern) verschiesst
    22:21
    Penalty: Danny Kristo (SC Rapperswil-Jona Lakers) trifft
    22:21
    Penalty: Inti Pestoni (SC Bern) verschiesst
    22:20
    Penalty: Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:20
    Penalty: Vincent Praplan (SC Bern) verschiesst
    22:19
    Penalty: Andrew Rowe (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:19
    Penalty: Vincent Praplan (SC Bern) verschiesst
    22:18
    Penalty: Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:18
    Penalty: Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers) trifft
    22:17
    Penalty: Andrew Ebbett (SC Bern) verschiesst
    22:17
    Penalty: Danny Kristo (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:17
    Penalty: Mark Arcobello (SC Bern) verschiesst
    22:16
    Penalty: Casey Wellmann (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:16
    Penalty: André Heim (SC Bern) verschiesst
    22:16
    Penalty: Juraj Šimek (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:15
    Penalty: Inti Pestoni (SC Bern) verschiesst
    22:15
    Penalty: Andrew Rowe (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:14
    Penalty: Vincent Praplan (SC Bern) trifft
    22:12
    Beginn Penaltyschiessen
    Das Eis muss hier nochmals gepflegt werden. Die Tore werden wieder montiert und der Entscheidung steht nichts mehr im Wege. Praplan wird loslegen.
    65
    22:07
    Ende der Overtime
    Und das genügt, um sich ins Penaltyschiessen zu retten.
    65
    22:06
    Zu wenig Bewegung im Powerplay der Lakers. So kann Bern 15 Sekunden vor Schluss nochmals befreien.
    64
    22:06
    Timeout Rapperswil
    Tomlinson nimmt nun sein Timeout, will den Sieg jetzt in der Verlängerung einfahren.
    64
    22:05
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Calle Andersson (SC Bern)
    Andersson kann Simek nur noch regelwidrig am Abschluss hindern und muss etwas mehr als eine Minute vor dem Ende auf die Strafbank. Kurz davor hatte Praplan die zweite grosse Chance, das Spiel zu entscheiden.
    63
    22:03
    Auf der Gegenseite hat Dufner die Entscheidung auf dem Stock, bringt den Puck nach schnellem Dribbling im Eins-gegen-Eins mit Karhunen aber nicht mehr aufs Tor.
    62
    22:01
    Unglaublich! Andersson bringt die Scheibe nach einem Vorstoss irgendwie an Verteidiger und Torhüter vorbei. Dann müsste Praplan das Ding eigentlich nur noch über die Linie drücken, schafft es aber irgendwie, die Scheibe neben das Tor zu stochern.
    61
    22:01
    Beginn der Overtime
    Wie beim letzen Duell dieser beider Mannschaften muss die Verlängerung entscheiden.
    60
    21:58
    Ende 3. Drittel
    Es geht hier also in die Verlängerung.
    60
    21:56
    Jetzt geht es hier doch noch ein wenig hin und her. Erst kann Rappi kontern, Kristos Abschluss ist aber zu harmlos. Dann geht es in die andere Richtung. Mursak verzögert nach einem Querpass, wird dabei von Schmuckli nach aussen gedrängt und hat so keine Chance mehr, bei Nyffeler eine Lücke zu finden.
    60
    21:55
    Die letzte Minute bricht an und der SCB kann sich festsetzen, erzwingt für den Moment ein Icing.
    59
    21:52
    Die letzten zwei Minuten sind angebrochen. Mittlerweile riecht es hier stark nach Verlängerung.
    57
    21:50
    Nach einem Scheibengewinn kurvt Rüfenacht hinter dem Tor durch und findet den nachrückenden Arcobello im Slot. Halbrechts vor dem Tor zieht dieser direkt ab, scheitert jedoch am immer wichtiger werdenden Nyffeler.
    56
    21:48
    Langsam aber sicher erreichen wir die Phase, wo das nächste Tor auch das entscheidende Tor sein dürfte. Da beide Teams hier eigentlich drei Punkte bräuchten, darf es hier gerne noch ein wenig spektakulärer zu und her gehen.
    54
    21:47
    Insgesamt war dieses Powerplay aber etwas zu harmlos und Bern ist wieder komplett.
    53
    21:46
    Klasse, wie Wellman hier verzögert und einen Berner ins Leere rutschen lässt. Aus dem hohen Slot zieht er satt und halbhoch ab, Karhunen ist aber auch hier mit einem starken Reflex der Stockhand zur Stelle.
    52
    21:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Gerber (SC Bern)
    Da setzt Casutt vor dem Tor vehement nach und wird von Beat Gerber noch vehementer weggearbeitet. Zu vehement, muss der Routinier daraufhin doch wegen Haltens in die Kühlbox.
    51
    21:42
    Jetzt ist Bern dem Siegtreffer ganz nahe gekommen! Ansatzlos zieht Ebbett in der offensiven Zone ab und scheitert denkbar knapp an der Latte!
    50
    21:41
    Wieder braucht es Nyffeler, dieses Mal fliegt auch ein richtiger Schuss auf ihn zu. Bern erhöht hier nun die Schlagzahl, gewinnt die Scheibe früh und prompt kommt Sciaroni aus vielversprechender Position zum Abschluss, scheitert aber am Keeper.
    48
    21:38
    Beinahe muss sich Nyffeler hier zwischen den Hosenträgern erwischen lassen. Gurtner bricht in der Offensive der Stock und prompt kommt es zum gefährlichen Konter, an dessen Ende Untersander jedoch nicht mehr abschliessen, sondern nur noch leicht stossen kann. Mit der langsamen Scheibe hätte er Nyffeler beinahe düpieren können, dieser macht allerdings dicht.
    46
    21:34
    Es sind bereits wieder fünf Minuten gespielt. Bern ist nun zwar besser im Spiel, die Lakers halten hier aber immer noch gut dagegen, sind hier alles andere als unterlegen.
    44
    21:33
    Eine Sekunde vor Ablauf der Strafe kann Nyffeler die Scheibe festmachen. Rappi wird diese Strafe also überstehen.
    43
    21:31
    Das Powerplay des SCB wirkt ein wenig zu statisch. Arcobello kommt dem Torerfolg mit einem verdeckten Schuss am nächsten, zischt die Scheibe doch am Aussennetz nur knapp am Tor vorbei.
    42
    21:30
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Corsin Casutt (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Im Gegensatz zum Mitteldrittel kommt der SCB besser aus der Garderobe. Erst holt Praplan mit einer Einzelaktion gegen Casutt eine Strafe heraus, weil die Lakers aber nicht an die Scheibe kommen, erspielen sie sich auch gleich noch eine erste Chance. Krueger kann nach gutem Vorstoss am zweiten Pfosten aber nicht verwerten.
    41
    21:27
    Beginn 3. Drittel
    Der letzte Abschnitt beginnt. Können die Lakers ihr Spiel durchziehen und sich am Ende auch mit drei Punkten belohnen?
    21:10
    Fazit 2. Drittel
    Man muss sich nur die Schussstatistik in diesem Drittel anschauen und es wird einem schnell klar, wie viel aktiver die Lakers in diesem Mitteldrittel gewesen sind. 16 Schüssen des Heimteams stehen mickrige vier des vermeintlichen Favoriten gegenüber. Es ist natürlich auch ein Zeichen von Qualität, aus wenig viel zu machen, dennoch darf der SCB dieses Spiel mit einer solchen Leistung eigentlich nicht gewinnen. "Eigentlich" muss dabei betont werden. Denn: Hält Karhunen weiter so stark und der SCB so effizient, haben sie auch hier alle Möglichkeiten, drei Punkte mitzunehmen.
    40
    21:08
    Ende 2. Drittel
    Dann ist wieder Pause angesagt. Rappi war in diesem Drittel so viel besser, man muss fast sagen, dass Bern hier mit 2:2 führt.
    40
    21:07
    Ebbett legt sich anschliessen noch en wenig mit dem Publikum ab, forderte der Routinier doch vehement eine Strafe, was dem gemeinen Zuschauer in Rapperswil nicht gefallen hat.
    39
    21:05
    Da überschlagen sich die Ereignisse ein wenig. Erst lässt Schneeberger eine Scheibe als letzter Mann passieren. Ebbett zieht los, wird dann grenzwertig von Wellman gebremst und es kommt zum nächsten Konter, Kristo scheitert halblinks vor dem Tor aber an Karhunen.
    38
    21:04
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Gregory Sciaroni (SC Bern)
    Rappi will mehr, Sciarioni gibt ihnen nun die Chance dazu. Ein Haken in der eigenen Zone wird konsequent geahndet und die Lakers dürfen wieder im Powerplay antreten.
    38
    21:03
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:2 durch Danny Kristo
    Und dieser Ausgleich ist sowas von verdient! Klasse, wie sich KRISTO erst behauptet und dann, verdeckt von zwei Verteidigern, aus dem Handgelenk abzieht. Bei diesem Schuss, der genau unter die Latte passt, ist dann auch der starke Karhunen geschlagen.
    36
    21:00
    Die Lakers schütteln sich kurz und drücken sogleich wieder auf den Ausgleich. Innert weniger Minuten kommt Cervenka per Ablenker, den Karhunen mit einem klasse Reflex neben das Tor abwehren kann, dem Ausgleich am nächsten.
    34
    20:58
    Tor für SC Bern, 1:2 durch Andrew Ebbett
    Gerade mal 12 Sekunden braucht der SCB, um diese Überzahl zu nutzen. EBBETT hat zentral vor dem Tor etwas zu viel Platz und trifft aus dem Handgelenk haargenau in den Winkel.
    34
    20:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Flurin Randegger (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Ärgerlich! Da spielt Randegger die Scheibe unter Druck aus der Zone heraus, befördert diese aber über das Plexiglas, weshalb er wegen Spielverzögerung vom Eis muss.
    33
    20:54
    Glück für Karhunen: Da unterschätzt er das Tempo von Loosli, spekuliert daher einen Moment falsch, hat aber Glück, dass der Stürmer mit dem ersten Kontakt an ihm und am Tor vorbei zieht.
    32
    20:51
    Man muss aber auch sagen, dass seit Ablauf der Strafe gegen Gerber auf beiden Seiten keine klaren Torchancen herausgespielt worden sind. Dennoch sieht das bei den Lakers einfach besser aus. Wellman wird hier nach schönem Lauf von Blum so gestört, dass ein Abschluss aus sowieso schon schwerem Winkel nicht mehr möglich ist und Karhunen die Scheibe wie eine Rückgabe auflesen kann.
    30
    20:50
    Das Schussverhältnis spricht hier eine klare Sprache, führen die Lakers dieses doch mit 13:5 an. Alleine im 2. Drittel führen sie dieses gar mit 7:1 (!) an.
    28
    20:48
    Vom SC Bern kommt hier weiterhin viel zu wenig. Bis auf die Chance ganz zu Beginn, hat Nyffeler in diesem Abschnitt noch gar nichts zu tun gehabt.
    26
    20:46
    Wellman und Cervenka haben kurz darauf noch eine Doppelchance, beide verziehen sie, der erste per Slap- der andere per Wrist-Shot, aus bester Position knapp. So übersteht der SCB diese Unterzahl mehr schlecht als recht und hat Glück, hier nicht wieder hinten zu liegen.
    25
    20:44
    Was für eine Chance für Eggenberger! Der Neuzugang aus Davos kann alleine auf Karhunen losziehen, legt sich die Scheibe nach links und muss gefühlt nur noch über den Schoner von Karhunen treffen, verliert aber im letzten Moment die Kontrolle und lässt diese Chance liegen.
    24
    20:43
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Colin Gerber (SC Bern)
    Da ist Gerber im Duell mit Loosli an der Bande etwas zu ungeschickt, legt dies ungewollt und wird wegen Beinstellens auf die Strafbank geschickt.
    23
    20:39
    Die Lakers starten hier wieder sehr aktiv, nehmen das Zepter in die Hand. Die beste Chance gehört aber dem SCB, nachdem Nyffeler rauskommt und die Scheibe direkt zum Gegner spielt. Weil Rüfenacht seinen Schuss auf Querpass von Mursak aber nicht aufs Tor bringt, bleibt dies ohne Konsequenzen.
    21
    20:39
    Beginn 2. Drittel
    Es kann weitergehen!
    20:20
    Fazit 1. Drittel
    Nach eher vorsichtigem Start auf beiden Seiten war es das Heimteam, das als erstes Initiative gezeigt hat. Beim SCB wurde aus Geduld Passivität. Dies führte, gepaart mit Nachlässigkeit dazu, dass der SCB durch Eigenfehler die Lakers immer wieder zu Chancen kommen liess. Nach zehn Minuten konnte Mauro Dufner dies bestrafen. Mit mehr Konsequenz hätten die Lakers auch nachlegen können, trafen aber in einer Situation auch nur den Pfosten. Arcobello sorgte nach feiner Kombination kurz darauf für den überraschenden Ausgleich. In der Schlussphase entwickelte sich dann ein munteres Spiel, in der beide Teams die Führung hätten erzielen können. Kurzum: So, wie in den zweiten zehn Minuten darf es weitergehen.
    20
    20:18
    Ende 1. Drittel
    Dann ist das 1. Drittel bereits zu Ende.
    19
    20:15
    Da lässt Bern seine Klasse mal aufblitzen. Praplan ist dabei Dreh- und Angelpunkt, kombiniert sich über die linke Seite fast bis an die Grundlinie und hat dann die Übersicht, Untersander am weiten Pfosten zu lancieren. Dieser müsste nur noch einschieben, kann das scharfe Zuspiel aber nicht gewünscht verwerten. Der Winkel wurde aber auch ein wenig zu spitz.
    17
    20:13
    Doch auch nach Ablauf der Strafe gegen Krueger lässt das Heimteam nicht locker. Nach einem Fehlpass von Arcobello kommt Ness einen Schritt zu spät, um einen Querpass wie gewünscht verwerten zu können.
    16
    20:12
    Im Anschluss können sich die Lakers zwar festsetzen, erspielen sich aber keine Abschlusschancen.
    15
    20:11
    Der Schuss geht aber beinahe nach hinten los. Arcobello luchst Wellman die Scheibe ab und zieht aus der eigenen Zone unaufhaltsam los. Von zwei Roten bedrängt, kann er seinen Schuss aber nicht gewünscht platzieren und verpasst im Duell mit Nyffeler den Shorthander.
    14
    20:10
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Krueger (SC Bern)
    Kann das Heimteam gleich reagieren? Nach einem Stockschlag erhalten sie im Powerplay die Chance dazu.
    14
    20:09
    Tor für SC Bern, 1:1 durch Mark Arcobello
    So überraschend wie dieser Ausgleich kommt, so schön ist er herausgespielt. Erst leistet Moser tolle Arbeit, dann spielt Rüfenacht den perfekten Pass mit der Backhand. Am Ende muss ARCOBELLO mit tollem Laufweg im Slot nur noch den Stock hinhalten und flache einschieben.
    13
    20:06
    Seit der Führung spielt hier nur noch das Heimteam. Der SCB agiert hier zu unpräzise, hat nach zwei Fehlpässen von Untersander und Rüfenacht aber Glück, dass Rappi diese nicht konsequent bestraft.
    11
    20:05
    Jetzt hat der SCB noch Glück! Bei einem Schuss von der blauen Linie nimmt Eggenberger dem Keeper die Sicht. Karhunen kann nichts machen und hat Glück, dass die Scheibe ans Aluminium prallt.
    10
    20:03
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:0 durch Mauro Dufner
    Nun kommen bei Bern auch noch Fehler hinzu und Rappi kann dies bestrafen. Ein Pass in der Mittelzone wird zum Boomerang. Nach einem Abschluss von Wellman kann DUFNER erben und den Abpraller problemlos verwerten.
    9
    20:01
    Zum SCB lässt sich sagen, dass man diese Partie wohl geduldig angehen wollte, nun aber ein wenig in Passivität  verfällt. Bisher alles halb so wild, dennoch würde dem Schweizermeister etwas mehr Offensivdrang ganz gut zu Gesicht stehen.
    7
    19:58
    Das Heimteam kommt nun besser ins Spiel, kann sich ein wenig festsetzen. Im Slot wird Cervenka gesucht. Der Topskorer wird allerdings eng markiert und kann sich gegen drei Gelbe nicht behaupten.
    5
    19:56
    Das war die erste Chance! Zu zweit setzen die Lakers den Gegner hinter dessen Tor unter Druck. Am Ende wird Dünner mit einem kurzen Pass bedient, kann die Scheibe nicht kontrollieren, weshalb Karhunen nicht mal eingreifen muss. Zwar wird er hier noch ein wenig gestört, ein Abschluss hätte aus dieser Grosschance aber schon herausschauen müssen.
    4
    19:54
    Bern lässt sich im Spielaufbau viel Zeit, ist bemüht kontrolliert nach vorne zu spielen. Weil die Mannen von Tomlinson an der eigenen blauen Linie aber konsequent verteidigen, wird die Scheibe trotzdem tief gespielt. So warten wir weiter auf die erste Torchance.
    2
    19:53
    Ein durchaus verhaltener Start auf beiden Seiten. Pestoni sorgt nach gut 90 Sekunden für den ersten Abschluss, Nyffeler hat aber freie Sicht und nimmt diesen Schuss sicher als willkommene Aufwärmübung mit.
    1
    19:51
    Spielbeginn
    Nun kann es aber auch hier in der St.Galler Kantonalbank Arena losgehen.
    19:50
    Verzögerung
    Weil das Licht in der Arena in Rapperswil noch nicht auf voller Leistungsstärke ist, verzögert sich der Start in die Partie.
    19:43
    Alles bereit
    Die Mannschaften sind auf dem Eis. Es wird jeden Moment losgehen.
    19:32
    Die Aufstellungen
    Während es beim SC Bern keine Überraschungen gibt, fehlt bei den Lakers Durchstarter Dominik Egli, der wegen einer Oberkörperverletzung fehlt. Dafür kehrt Roman Cervenka nach abgesessener Sperre ins Team zurück.
    19:24
    Hoffnung 11. Oktober 2019
    Hoffnung auf die Überraschung dürfte den Lakers die letzte Direktbegegnung geben. In einer mitreissenden Partie konnte man den SC Bern damals mit 5:4 n.V. schlagen. Es war der erste Sieg über den SCB seit dem Wiederaufstieg und zwölf Spielen. An diesem 11. Oktober liessen sich die Mannen von Jeff Tomlinson nicht mal von einem frühen 0:3-und 1:4-Rückstand aufhalten. Ob die Lakers das neue Jahrzehnt, aufbauend auf jener Aufholjagd gegen die Berner erfolgreicher gestalten können?
    19:20
    Mit Karhunen die Kurve gekratzt?
    Doch ob der SC Bern dies zulässt? Seit man die, durchaus radikale Massnahme traf, Niklas Schlegel mit Tomi Karhunen im Tor zu ersetzen, geht es aufwärts. Der knappe Sieg zum Start ins neue Jahr gegen Biel ist dafür ein wichtiges Zeichen, verhinderte man doch, nach Niederlagen gegen Ambri und Zug, die dritte Pleite in Folge. Insgesamt stehen seit dem 30. November aber sechs Siege aus acht Spielen zu Buche, eine Bilanz, mit der man nicht mehr lange im Strichkampf involviert wäre. Ein Rückschlag beim Schlusslicht käme da zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt.
    19:04
    Heimteam gegen den Trend
    Nach einer Saison zum Vergessen konnten die Lakers einen guten Saisonstart hinlegen und wagten gar, ein wenig von den Playoffs zu träumen. Dieser Traum lebt derzeit noch, die Chancen scheinen jedoch langsam zu schwinden. Fünf Niederlagen in Folge bedeuten, dass der Rückstand auf den 8. Platz elf Punkte beträgt. Diesen 8. Platz hat derzeit der SC Bern inne. Heisst also: Für Rappi handelt es sich heute um ein Sechspunktespiel. Und wäre der Gegner nicht der Titelverteidiger, will man den Playofftraum wirklich am Leben erhalten, es bräuchte drei Punkte.
    19:02
    Begrüssung
    Herzlich Willkommen zum Spiel zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und dem SC Bern in der 34. Runde der National League.

    Aktuelle Spiele

    11.01.2020 19:45
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    1
    0
    2
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    12.01.2020 15:45
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    0
    1
    HC Lugano
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    15:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    1
    2
    1
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    15:45 Uhr
    14.01.2020 19:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    1
    0
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    0
    1
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 34. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr