National League

Lugano
4
1
2
1
HC Lugano
Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
Lugano:
10'
Postma
25'
Klasen
28'
Bertaggia
55'
Bertaggia
 / Fribourg:
29'
Boychuk
46'
Mottet
Mehr
    22:06
    Verabschiedung
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und ein tolles Wochenende.
    22:05
    Ausblick
    Beide Teams betreten bereits am Sonntag wieder das Eis. Lugano reist zum Meister nach Bern und Gottèron wird zu Hause gegen Langnau den ersten Sieg im Jahr 2020 suchen.
    22:01
    Spielfazit
    Die Partie ist während langer Zeit auf Messers Schneide. Am Schluss ist wohl die Effizienz entscheidend gewesen, denn auch die Fribourger haben genug Chancen auf etliche Tore besessen. Bei Lugano gilt es vor allem Bertaggia und McIntyre lobend aus dem Tessiner Kollektiv hervorzuheben. Für die Hausherren ist dieser Sicht eminent wichtig, nun fehlt Ihnen je nach Ausgang der anderen Partien nur noch vier Punkte auf den Strich.
    22:01
    60
    22:00
    Spielende
    Lugano entscheidet das Kellerduell mit 4:2 für sich. Kurz vor Ablauf der Spielzeit hätte Bertaggia um ein Haar noch das 5:2 ins leere Tor erzielt. Im letzten Moment kann er noch gestört werden.
    60
    21:58
    Erneut ist es der Captain Sprunger der den Anschluss verpasst. In Topform hätte er in dieser Aktion reüssiert.
    59
    21:57
    Sannitz verpasst das 5:2. Sein Befreiungsschlag landet beinahe im leeren Tor.
    58
    21:56
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandro Zurkirchen (HC Lugano)
    Bürgler sitzt die Strafe für seinen Torhüter ab. Zurkirchen hat exakt zwei Minuten vor Schluss einem Gast das Bein gestellt.
    58
    21:55
    Julien Sprunger müsste noch einmal verkürzen. Brodin legt ihm die Scheibe mustergültig hin, doch er schiesst über das Tor.
    58
    21:55
    Berra bleibt gleich auf der Bank.
    57
    21:53
    Time-out Friborug Gottèron
    Sean Simpson spricht noch einmal zum Team.
    57
    21:52
    Furrer schiesst aus der Distanz. Brodin und Stalberg wollen Zurkirchen vor dem Kasten irritieren, dies gelingt ihnen nicht.
    56
    21:51
    Fribourg steckt noch nicht auf und drückt in die Offensive. Doch Lugano macht den Raum vor dem eigenen Tor stark zu.
    55
    21:49
    Tor für HC Lugano, 4:2 durch Alessio Bertaggia
    Bertaggia gelingt womöglich die Vorentscheidung. Er marschiert vehement an Gunderson vorbei und läuft quer vor Berra zum Tor. Dank einer Finte kann er den Goalie zwischen den Beinen bezwingen.
    54
    21:45
    Der HCL scheint nun eine sichere Defensivleistung bedacht zu sein. Aufgrund der Wichtigkeit der Partie ist dies nachzuvollziehen.
    53
    21:44
    Hübsch gespielter Angriff der Luganesi. Erneut ist es der Kanadier McIntyre der zum Schuss kommt. Dieser gerät mittig auf Berra.
    52
    21:41
    Brodin kommt am Verteidiger vorbei und taucht vor Zurkirchen auf. Zurkirchen schliesst den anvisierten Raum zwischen seinen Beinen. Somit scheitert der Schwede auch in diesem Anlauf.
    51
    21:40
    Im direkten Konter an die Strafe kommt der starke McIntyre zum Abschluss. Der Versuch zischt nur knapp am weiten Pfosten vorbei.
    51
    21:40
    Die Südtessiner haben die Strafe überstanden.
    50
    21:40
    Brodin kommt zum Abschluss, er bleibt in der vielbeinigen Abwehr Luganos hängen.
    50
    21:39
    Die Hälfte des Powerplays ist vorbei. Nun hat sich Gottèron erstmals im Angriff formiert.
    49
    21:38
    Der HCL befreit sich zunächst. Doch auch das letzte Powerplay hat sich für die Gäste erst spät erfolgreich entwickelt.
    49
    21:37
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Taylor Chorney (HC Lugano)
    Der Verteidiger kommt schlichtweg zu spät und stellt deshalb dem Gegenspieler das Bein.
    48
    21:36
    Das Spiel wirkt ein wenig zerfahren. Erneut verlieren beide Teams jeweils sehr schnell den Puck.
    47
    21:36
    Auch Berra wird gefordert. Erneut wehrt er unkonventionell ab, aber die Stilnote ist sekundär. Ist Lugano nun wieder erwacht?
    47
    21:35
    Walser wird toll in Szene gesetzt. Sein Schuss setzt er jedoch zu rechts an.
    46
    21:34
    Der HCL wirkt aktuell sehr passiv. Sie werden weiterhin von Fribourg in die Defensive gedrängt.
    46
    21:33
    Powerplay-Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:2! Killian Mottet trifft
    Der Drache lebt. Der umtriebige Mottet erhält den Puck auf der linken Seite und setzt zum platzierten Handgelenkschuss an. Dieser schlägt haargenau im Winkel ein.
    45
    21:32
    Furrer feuert scharf von der blauen Line. Das Geschoss ist jedoch zu hoch angesetzt.
    45
    21:31
    Erneut kann sich der HCL umgehend aus der Defensive befreien. Damit hat Gottèron bereits eine Minute der Überzahlzeit verloren.
    44
    21:31
    In Unterzahl können die Südtessiner kontern. Suri erzwingt mit seinem Schuss zumindest ein Bully in der Offensivzone.
    44
    21:30
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Lugano)
    Die Bianconeri stehen zu sechst auf dem Eis und werden dafür bestraft.
    44
    21:29
    Klasen macht eigentlich alles richtig. Doch sein Backhandschuss misslingt ihm. Zuvor hat er Berra exzellent ausgetanzt.
    43
    21:28
    Mottet tankt sich durch und kann die Scheibe in der Offensive behaupten. Überlegt spielt er den Puck zu seinem Captain. Sprunger scheitert mit seinem Schussversuch an Zurkirchen.
    42
    21:26
    In den ersten Aktionen in diesem Drittel fehlt die nötige Präzision in den Pässen gegen vorne. Damit wechseln die Puckbesitzphasen relativ schnell ab.
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Die letzten zwanzig Minuten laufen.
    21:16
    Pausenfazit
    Im Mitteldrittel wird viel Spektakel geboten. Die Partie wird ruppiger und es wandern etliche Akteure auf die Strafbank. Unter anderem gelingt beiden Mannschaften je ein Powerplay-Treffer. Doch Fribourg bringt sich wegen einer Unkonzentriertheit in eine miserable Ausgangslage. 18 Sekunden bevor sie auf dem Skoreboard auftauchen, kassieren sie in Überzahl ein Gegentor. Gunderson hat sich einen fürchterlichen Patzer erlaubt. Damit sieht es nach 40 Minuten und dem 3:1 Zwischenstand stark nach einem Heimsieg aus.
    21:08
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Nach vierzig Minuten steht es 3:1 in der Corner Arena.
    39
    21:05
    Die Saanestädter sind komplett.
    39
    21:03
    Der Puck fliegt über das Plexiglas. Nun muss Gottèron nur noch acht Sekunden zu viert überstehen.
    39
    21:03
    Fribourg kann sich befreien und den Gastgebern bleibt nur noch knapp eine Minute im Powerplay.
    38
    21:02
    Lugano spielt ein richtig dynamisches Powerplay. Es werden viele Pässe gespielt, allerdings verteidigt Gottèron bis anhin sehr stark.
    37
    21:02
    Die Hälfte der Strafzeit ist vorüber.
    37
    21:01
    McIntyre steht völlig blank vor Berra. Er wird von Fazzini angespielt und es ist nur einem richtig starken Reflex Berras zu verdanken, dass noch 3:1 steht.
    36
    21:01
    Der HCL spielt seit rund einer Minute in der offensiven Zone hin und her und sucht die Lücke vergebens.
    36
    21:00
    Die Powerplayformation steht und Fazzini wird sogleich freigespielt. Dessen Schuss verfehlt sein Ziel.
    35
    20:59
    Kleine Strafe (2+2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
    Furrers Stock ist zu hoch und deshalb muss er auf die Strafbank.
    34
    20:57
    Bertaggia versucht den Gegenspieler in die Bande zu checken. Doch dieser weicht geschickt aus und so landet der Powerstürmer selbst mit voller Wucht in der Spielfeldbegrenzung.
    33
    20:54
    Nach Ablauf der Strafe gelingt es den Bianconeri sich in der gegnerischen Zone festzusetzen. Immer wieder feuern sie in Richtung Berra, doch meistens werden die Versuche geblockt. Am Ende der Druckphase schiesst Suri direkt auf den Schlussmann, der die Scheibe blockiert.
    32
    20:54
    Chiesa steht wieder auf dem Eis und damit ist der HCL komplett.
    32
    20:53
    Berra spielt hinter dem eigenen Tor mit dem Feuer. Er kann sich jedoch befreien und es wird Lhotak auf die Reise geschickt. Der Stürmer läuft alleine auf Zurkirchen zu, doch er wird wegen eines Offsides zurückgepfiffen.
    31
    20:52
    Dies währt allerdings nicht lange. Boychuk prüft Zurkirchen mit einem harten Schuss. Die Fanghand des Goalies schnellt jedoch genug schnell hoch.
    31
    20:52
    Die Bianconeri können sich nach dreissig Sekunden ein erstes Mal befreien.
    30
    20:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Alessandro Chiesa (HC Lugano)
    Chiesa stoppt den Antritt von Mottet regelwidrig. Sehen wir auch in diesem Powerplay so viel Spektakel?
    29
    20:48
    Powerplay-Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1! Zachary Boychuk trifft
    Lange währt der drei Tore Vorsprung nicht. Stalberg tankt sich auf dem linken Flügel durch und beweist eine tolle Übersicht. Er legt wunderbar auf Boychuk zurück und dieser hämmert den Puck unter die Latte.
    28
    20:45
    Unterzahl-Tor für HC Lugano, 3:0! Alessio Bertaggia trifft
    Das Tor zählt. Gunderson verliert hinter dem eigenen Tor die Scheibe, danach erhält Bertaggia vor dem Kasten den Puck. Zuerst schiesst er vorbei und danach stochert er nach. Es ist kaum zu erkennen ob das Hartgummi tatsächlich die Torlinie überquert hat. Die Referees geben jedoch den Treffer.
    28
    20:44
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Paul Postma (HC Lugano)
    Wegen eines Beinstellens wandert nun zum ersten Mal ein Gastgeber auf die Strafbank.
    28
    20:41
    Gunderson lässt sich von Zangger als letzter Mann die Scheibe abluchsen. Allerdings macht er seinen Fehler selbst wieder gut und Gunderson erkämpft sich die Scheibe zurück.
    26
    20:40
    Dieser zweite Treffer dürfte ein herber Schlag für die Drachen darstellen. Denn Fribourg ist eigentlich stark ins Mitteldrittel gestartet.
    25
    20:38
    Powerplay-Tor für HC Lugano, 2:0! Linus Klasen trifft
    Erneut beweist David McIntyre eine herrliche Übersicht. Er legt wunderbar zurück auf seinen Topskorer und Klasen lässt sich nicht zweimal bitten. Aus kurzer Distanz bezwingt er Berra mit einem platzierten Handgelenkschuss unter die Latte.
    24
    20:37
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
    Es trifft Daniel Brodin. Er ärgert sich fürchterlich über die Strafe, die wegen eines Bandenchecks ausgesprochen wird.
    24
    20:36
    Die vierte Linie der Hausherren kann sich in der gegnerischen Zone installieren und holt sogar eine Strafe heraus.
    23
    20:34
    Auf der Gegenseite schnappt sich Zurkirchen ein Slapshot Kamerzins. Das Visier beider Teams ist noch nicht perfekt justiert.
    23
    20:34
    Abplanalp leistet sich ein fürchterliches Zuspiel direkt auf den Stock Fazzinis. Der Toptorschütze fackelt nicht lange und zieht sofort ab. Der Puck landet in Berras Armen.
    22
    20:32
    Die Bianconeri haben noch nicht wirklich ins Spiel zurückgefunden. Es dauert beinahe zwei Minuten ehe sie zum ersten Mal im gegnerischen Drittel anzutreffen sind. Lange können sie die Scheibe dort allerdings nicht behaupten.
    21
    20:31
    Nach dem Bully sorgen sogleich wieder die Gäste für Dampf. Erneut ist es Topskorer Gunderson der das Hartgummi in Richtung Tor bringt. Nach einem Ablenker zischt der Puck am Pfosten vorbei.
    21
    20:30
    Die erste Chance im Mitteldrittel gehört Fribourg und Gunderson. Zurkirchen gelingt es mit der Fanghand die Scheibe zu blockieren.
    21
    20:30
    Beginn 2. Drittel
    Im Südtessin läuft das Mitteldrittel.
    20:17
    20:13
    Pausenfazit
    Von zwei formschwachen Teams ist in dieser Partie nur wenig zu sehen. Das Startdrittel wird sehr offensiv geführt und beide Mannschaften spielen sich in der Folge zahlreiche Torchancen heraus. Trotzdem fällt in den ersten zwanzig Minuten nur ein Treffer, das 1:0 Luganos, dies ist einzig und alleine einer schwachen Chancenauswertung geschuldet. Es ist auffällig wie selten das Spiel unterbrochen werden muss, zudem wird im Startdrittel auch nur eine einzige Strafe ausgesprochen.
    20
    20:12
    Ende 1. Drittel
    Das erste Drittel ist vorüber. Der HCL führt mit 1:0.
    20
    20:11
    Für die Bianconeri kommt die baldige Pause gelegen. Nun darf Lhotak aus kurzer Distanz Zurkirchen prüfen. Er versucht es gegen den Lauf des Goalies, trifft jedoch nur dessen Beinschoner.
    19
    20:09
    Aus dem Nichts taucht Daniel Brodin mutterseelenalleine vor Zurkirchen auf. Die Verteidigung des Heimteams hat komplett geschlafen. Der Schwede scheitert jedoch mit seinem Handgelenksschuss am Stock des Goalies.
    18
    20:08
    Bürgler steht vor Berra und versucht ins Spiel einzugreifen. Er schnappt sich schlussendlich den Puck hinter dem Tor und versucht es mittels "Buebetrickli". Es bleibt beim Versuch.
    17
    20:07
    Hier fällt beinahe der Ausgleich der Saanestädter. Stalberg kurvt sehenswert von der linken Seite vor das Tor und scheitert mit seinem Versuch erst an der Brust Zurkirchens.
    16
    20:06
    In diesem Startdrittel wird die Partie nur sehr selten unterbrochen. Aktuell wieseln die Akteure auf und ab, es bietet sich kaum Zeit um durchschnaufen zu können.
    15
    20:05
    Klasen sucht seinen Sturmpartner im Slot, doch die Verteidiger können sich befreien. Nur Sekunden später zeigt sich das gleiche Szenario erneut. Beim zweiten Versuch wird es allerdings um einiges gefährlicher. Die Scheibe fliegt in einem Bogen nur knapp über den Kasten.
    14
    20:04
    Gottèron zeigt sich nun aufsässig und betreibt ein aufwendiges Fore-Checkig. Die Luganesi haben sehr viel Energie gebraucht, um sich aus der eigenen Zone befreien zu können.
    13
    20:02
    Erneut suchen die Gäste den Zug zum Tor. Dieses Mal vergibt Mottet eine Gelegenheit zum Ausgleich. Nun gestaltet sich die Partie ein wenig ausgeglichener.
    12
    20:02
    Auf der Gegenseite kommt Lhotak aus spitzem Winkel zu einer tollen Tormöglichkeit. Zurkirchen ist jedoch auf der Hut und kann das Geschoss entschärfen.
    11
    20:00
    Die Bianconeri spielen Katz und Maus mit der Gäste-Abwehr. Suri lässt zwei Mannen stehen und dann ist sein Pass auf Bürgler ein wenig zu ungenau. Ansonsten wäre der Stürmer einschussbereit frei gestanden.
    10
    19:59
    Tor für HC Lugano, 1:0 durch Paul Postma
    Nun ist es soweit, die Bianconeri führen. Paul Postma erhält ein wunderbares Zuspiel von McIntyre und steht völlig frei vor Berra. Er lässt sich mit dem Abschluss ein wenig Zeit und erwischt dann den Goalie zwischen den Beinen.
    10
    19:57
    Chiesa feuert aus grosser Distanz ab. Der Schuss stellt keine Gefahr dar, immerhin zwingt er Berra dazu die Scheibe zu blockieren. Das Schussverhältnis steht aktuell bei 11:3.
    9
    19:56
    Auch wenn den Bianconeri im Powerplay keinen Treffer gelungen ist, so sind sie die aktivere Mannschaft. Es ist ihnen anzumerken, dass sie einiges wiedergutzumachen haben.
    8
    19:55
    Gottèron ist komplett und nur Sekunden später steht Boychuk vor Zurkirchen. Jedoch geht es ihm gleich wie McIntyre und er vergibt die aussichtsreiche Chance.
    7
    19:53
    Nach weit über einer Minute kommen die Luganesi zur ersten Torchance in Überzahl. Diese Möglichkeit ist sogleich ein Hochkaräter. David McIntyre steht alleine im Slot und kann sich die Ecke aussuchen. Sein Schuss gerät zu unplatziert und Berra hält.
    6
    19:53
    Zuerst einmal können sich die Drachen aus der Defensive befreien und damit verstreicht einige Zeit.
    6
    19:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (HC Fribourg-Gottéron)
    Nun bietet sich Lugano die Möglichkeit in nummerischer Überzahl die Führung zu erzielen. Marti hat seinem Gegenspieler das Bein gestellt.
    5
    19:51
    Da steht Linus Klasen völlig blank, doch er verzieht seinen Slapshot.
    5
    19:51
    Die Hausherren nehmen das Heft in die Hand. Noch lässt sich Berra nicht überwinden, allerdings bekommt er wesentlich mehr zu tun als ihm lieb sein kann.
    4
    19:49
    Ronchetti mit einem kraftvollen Abschluss, jedoch zischt er am Kasten vorbei. Lugano bleibt danach sogleich in der Offensive. Sannitz darf sich auch noch versuchen - erfolgslos.
    3
    19:48
    Nun steht wieder Reto Berra im Mittelpunkt. Zuerst wehrt er unkonventionell mit dem Beinschoner zur Mitte ab und auch der fällige Nachschuss kann er entschärfen.
    2
    19:47
    Im Anschluss können sich die Gäste in der Offensivzone festsetzen. Zurkirchen muss gleich zwei Schüsse entschärfen. Dies gelingt im souverän.
    2
    19:47
    Stalder schiesst ein erstes Mal für die Gäste. Der Versuch zischt links am Tor vorbei.
    1
    19:46
    Reto Suri sorgt für ein erstes Ausrufezeichen. Er bringt die Scheibe gefährlich vor den Kasten, dort versucht Sannitz abzulenken. Berra kann schlussendlich die Scheibe im Nachfassen bändigen.
    1
    19:45
    Nach nur sechs Sekunden wird die Begegnung zum ersten Mal unterbrochen, denn die Fribourger laufen ins Abseits.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Die Partie in der Corner Arena läuft. Die Gäste gewinnen sogleich das erste Bully.
    19:05
    Schiedsrichter
    Geleitet wird diese Begegnung von Marc Wiegand und Thomas Urban. Assistiert werden sie von den Linesmen Roger Bürgi und Dominik Altmann.
    18:56
    Favoritenrolle
    Bei den Buchmachern wird heute Abend Lugano favorisiert. Dies erscheint sinnvoll, denn ihr Kader ist um einiges stärker als jenes der Gäste. Allerdings muss das Team im Jahr 2020 beweisen, dass sie diese Klasse auch auf dem Eis zeigen können.
    18:55
    Geburtstage
    Beide Mannschaften wissen heute Abend ein Geburtstagskind in ihren Reihen. Bei den Gästen handelt es sich um den Goalie Reto Berra und beim HCL ist Elia Riva der Jubilar.  
    18:54
    Direktbegegnungen
    Beide bisherigen Saisonduelle hat die Auswärtsmannschaft klar für sich entschieden. Das Heimteam hat in beiden Duellen jeweils nur einen Treffer erzielen können. Man darf gespannt sein ob sich dieser Trend heute fortsetzt.
    18:50
    Line-up Fribourg-Gottèron
    Bei den Gästen wird das Line-up im Vergleich zum gestrigen Spiel um einen Verteidiger ergänzt. Chavaillaz spielt heute in der zweiten Linie an der Seite von Gunderson.
    18:47
    Fribourg-Gottèron
    Die Saanestädter sind wieder zurück in ihrer schlechten Form vom Beginn der Spielzeit. Nach einem Zwischenhoch verlieren die Westschweizer erneut sehr regelmässig. Auch gestern mussten die Fribourger eine Niederlage einstecken. Auch für Gottèron fährt der Playoff-Zug ab, wenn nun kein Formhoch aus dem Nichts auftaucht.
    18:43
    Line-up HC Lugano
    Walker und Chorney rücken in die Formation des HCL zurück. Dafür ist heute Abend Lajunen nicht im Aufgebot, er ist im Verlaufe des Tages Vater geworden.
    18:42
    Line-up HC Lugano
    18:40
    HC Lugano
    Für die Südtessiner startet das Eishockeyjahr 2020 heute Abend. Der HCL steht in der Tabelle mit dem Rücken zur Wand, es müssen ganze sieben Punkte aufgeholt werden um doch noch in die Playoffs zu gelangen. Diese Mission soll heute Abend gegen den Tabellennachbarn Fribourg gestartet werden.
    18:37
    18:35
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem HC Lugano und Fribourg Gottèron.

    Aktuelle Spiele

    11.01.2020 19:45
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    1
    0
    2
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    12.01.2020 15:45
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    0
    1
    HC Lugano
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    15:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    1
    2
    1
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    15:45 Uhr
    14.01.2020 19:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    1
    0
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    0
    1
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 34. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr