National League

HC Davos
3
0
1
2
HC Davos
Lugano
2
1
1
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
33'
Tedenby
44'
Herzog
46'
du Bois
 / Lugano:
11'
Loeffel
37'
Sannitz
Mehr
    22:09
    Auf wiederlesen
    Besten dank fürs mitlesen, ich verabschiede mich und wünsche noch einen angenehmen Abend.
    22:00
    Fazit drittes Drittel
    Ins letzte Drittel startet Davos äusserst entschlossen und sucht sofort den Ausgleichstreffer. Nach einem Abpraller bei Schlegel gelingt es Herzog dann tatsächlich noch diesen Ausgleichstreffer zu erzielen, aus fast unmöglichem Winkel zirkelt er die Scheibe noch hinter Schlegel ins Tor. Luganos neuer Chefcoach Serge Pelletier entscheidet sich daraufhin die Coaches Challenge zu nehmen, weil er im Vorlauf des Tores ein Offside gesehen hat. Die Bilder lassen keinen eindeutigen Schluss zu, die Schiedsrichter entscheiden aber, dass bei dieser Situation kein Offside vorliegt. Als Konsequenz für die falsche Coaches Challenge kassiert Lugano eine Strafe. Das dadurch ermöglichte Powerplay nutzen die Davoser tatsächlich zum Führungstreffer. Danach drücken die Luganesi nochmals sehr vehement und schrammen mehrfach nur knapp am Ausgleichstreffer vorbei. Die Davoser verteidigen während Luganos Schlussfurioso aber auch äusserst diszipliniert und bringt den Sieg über die Zeit.
    60
    21:59
    Spielende
    Dann ist die Partie vorbei, das Schlussfurioso von Lugano bleibt ertraglos, Davos holt sich einen 3:2 Heimsieg.
    60
    21:57
    Lajunen holt die Scheibe gegen Herzog nochmals zurück Chorney und Klasen haben dann aber abstimmungsprobleme und verlieren die Scheibe dadurch an Ambühl.
    60
    21:56
    Du Bois klärt diese äusserst brenzlige Situation und haut die Scheibe aus der Gefahrenzone. Via Bande trudelt der Puck dann aufs bereits verlassene Tor der Luganesi und trifft dort genau den Pfosten. Naja, immerhin kein Icing aus Sicht der Davoser.
    59
    21:54
    Suri kurvt stark durch die gegnerischen Reihen, gibt dann auf Fazzini weiter und dieser bringt Loeffel ins Spiel. Loeffel feuert nochmals einen Knaller ab, Aeschlimann lässt prallen, Klasen stochert den Puck aber am Tor vorbei.
    58
    21:53
    Nygren verliert die Scheibe gegen Walker, der bedient Sannitz und dieser zwingt Aeschlimann zu einer weiteren starken Parade mit der Fanghand.
    57
    21:51
    Ein Schuss von Riva wird noch unfreiwillig durch Du Bois abgelenkt, der Verteidiger hat Glück das der Puck knapp neben dem Pfosten vorbei geht. Ansonsten wäre es gut möglich gewesen, dass er mit dieser Richtungsänderung den eigenen Goalie düpiert hätte.
    56
    21:47
    Diesmal verspielt McIntyre den Puck in der Vorwärtsbewegung und ermöglicht Ambühl dadurch den Gegenstoss. Ambühl umkurvt die gegnerischen Verteidiger, spielt den Puck dann aber zurück auf Du Bois. Wieder packt der Verteidiger einen Hammer aus, diesmal fängt Schlegel den Schuss aber souverän.
    54
    21:45
    Wellinger blockt einen Schuss und schaltet sofort um, Linus Klasen verliert die Scheibe im Vorwärtsgang aber gegen den aufmerksamen Paschoud.
    53
    21:44
    Lajunen kommt zu einem Schuss aus guter Position, Jung blockt diesen aber. Suri übernimmt die Scheibe und zwingt Aeschlimann noch zur Parade mit der Fanghand.
    51
    21:39
    Weiterhin drücken die Tessiner aufs Gaspedal und suchen den Weg nach vorne mit Vehemenz. Die Davoser stehen in der Defensive mittlerweile aber sehr gut und lassen kaum Möglichkeiten zu.
    48
    21:37
    Ganz brenzlige Situation, McIntyre lupft die Scheibe über Aeschlimann, kurz bevor das Spielgerät die Linie überquert kommt Nygren aber noch angesprungen und klärt den Puck mit der Hand.
    46
    21:33
    Tor für HC Davos, 3:2 durch Félicien du Bois
    Und tatsächlich, die Davoser schlagen doch noch zu und erzielen auch in diesem Powerplay einen Treffer!
     
    Baumgartner spielt sich an der rechten Bande fest und entscheidet sich daraufhin, den Puck zu dem an der blauen Linie postierten Du Bois. Dieser fackelt nicht lange und haut die Scheibe per Slapshot wunderbar in die rechte Torecke.
    45
    21:31
    Die Davoser zeigen sich diesmal in Überzahl bisher harmlos. Ein Schuss von Palushaj der weit am Tor vorbei flog, ist die bisher beste Chance, eine halbe Minute im Powerplay verbleibt den Davosern.
    44
    21:29
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Lugano)
    Weil Pelletier die Coaches-Challenge nahm, um ein allfälliges Offside zu überprüfen und mit dieser daneben lag, muss nun ein Luganesi auf der Strafbank platz nehmen.
    44
    21:24
    Tor für HC Davos, 2:2 durch Fabrice Herzog
    Frehner nimmt Schlegel die Sicht, weshalb dieser den Puck abprallen lässt. Herzog kommt über rechts aussen angefahren, nimmt den Puck mit und bringt ihn aus quasi unmöglichem Winkel noch im Tor unter.
    43
    21:22
    Hischier erobert die Scheibe in der offensiven Zone und legt auf Guerra zurück. Der Schuss des Verteidigers zischt über dem Querbalken hinweg.
    42
    21:20
    Paschoud verliert den Puck vor dem eigenen Tor gegen Fazzini, zusammen mit Lajunen versucht Fazzini den Puck dann ins Tor zu stochern bis ein Davoser Verteidiger klären kann.
    41
    21:20
    Beginn 3. Drittel
    Das letzte Drittel beginnt, welches Team vermag sich in dieser Partie am Ende durchzusetzen?
    21:13
    Für Lugano läuft es weiterhin zufriedenstellend, Pelletier hat gute Chancen sein erstes Spiel an der Bande mit drei Punkten zu beenden. Auch der im Tenu von Lugano debütierende Schlegel macht bisher einen äusserst guten Job.
    21:02
    Fazit zweites Drittel
    Nach der ersten Drittelpause kommen die Luganesi wie verwandelt zurück und reissen das Spieldiktat sofort an sich. Während der ersten Hälft des Mitteldrittels dominieren die Tessiner die Partie dann und kommen zu zahlreichen Chancen, die sie aber allesamt auslassen. Davos kommt gelegentlich zu Gegenstössen, bei denen sie aber zu ungenau spielen oder an den stark zurück arbeitenden Gästen hängen bleiben. Durch eine Strafe gegen Loeffel kommen die Davoser im Powerplay zu einer ersten Druckphase in diesem Drittel. Diese münzen sie nach einem Schnitzer von Chorney auch gleich in den Ausgleichstreffer um. Weil Sannitz kurz darauf bereits die nächste Strafe holt, haben die Davoser auch gleich Chancen auf die Führung. Stattdessen ist es aber Sannitz, der bei seiner Rückkehr von der Strafbank gleich wieder die Führung für Lugano erzielt. Nach diesem Treffer bleiben die Luganesi gefährlich und haben noch gute Chancen, inklusive Pfostenschuss, aufs 1:3.
    40
    21:01
    Ende 2. Drittel
    Nach einer Parade von Schlegel gegen Stoop ertönt die Schlusssirene. Mit einer 1:2 Führung für Lugano geht es in die Kabinen.
    39
    20:58
    Zum vermehrten Male verliert Klasen die Scheibe im Spielaufbau, der profitierende Bertaggia schaltet blitzschnell um und sucht sofort den Abschluss. Aeschlimann pariert den halbhohen Schuss mit einem guten Reflex.
    38
    20:55
    Sannitz hat gleich die nächste Chance, sein Schuss prallt von der Brust von Aeschlimann ab und landet bei Bürgler. Dieser legt die Scheibe zu Jecker zurück, der Verteidiger hämmert die Scheibe daraufhin an den Pfosten. Glück für Davos, hier könnte es jetzt bereits gut und gerne 1:3 stehen.
    37
    20:53
    Tor für HC Lugano, 1:2 durch Raffaele Sannitz
    Suri spediert die Scheibe gerade aus der eigenen Zone, als Sannitz von der Strafbank aufs Eis zurückkehrt. Der Stürmer übernimmt die Scheibe sogleich und hat viel Platz für einen schnellen Gegenstoss. Diesen nützt er aus und weil er am Ende eiskalt bleibt, liegt Lugano wieder in Führung.
    36
    20:51
    Herzog erobert die Scheibe in der Offensive und legt sie für Du Bois ab. Dessen folgender Knaller landet in der Fanghand von Schlegel. Die Davoser werden ansonsten aber kaum gefährlich in diesem Überzahlspiel.
    34
    20:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raffaele Sannitz (HC Lugano)
    Sannitz bringt Klasen mit einem Haken zu Fall, dafür wird er selbstverständlich für die nächsten zwei Minuten auf die Strafbank verbannt. Die im Powerplay bisher gefährlichen Davoser erhalten dadurch gleich die nächste Chance in Überzahl.
    33
    20:47
    Tor für HC Davos, 1:1 durch Mattias Tedenby
    Davos gleicht die Partie in Überzahl aus!
     
    Tyler Chorney erobert die Scheibe hinter dem Tor gegen Klasen, er will klären, legt die Scheibe dabei aber genau auf Tedenby ab. Der Schwede lässt sich nicht zweimal bitten und versorgt die Scheibe unbedrängt im Tor.
    31
    20:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Romain Loeffel (HC Lugano)
    Tedenby wird in der Offensive von Loeffel gestoppt. Er hat etwas Schulterkontakt mit dem Tessiner Torschützen und legt sich zu Boden. Die Schiedsrichter schicken Loeffel dafür auf die Strafbank, wobei Tedenby in dieser Aktion schon etwas gar leicht zu Boden ging.
    30
    20:41
    Chorney gibt die Scheibe gegen Palushaj her, holt sie sich aber gleich wieder zurück und leitet die Scheibe nach vorne. Über Bürgler und Lammer landet der Puck dann bei Sannitz, der völlig alleine gegen Aeschlimann vergibt. Diese Aktion unterstreicht aber erneut, dass die Luganesi bisher einfach bissiger agieren als die Gastgeber.
    27
    20:39
    Plötzlich kommt Davos beim Gegenstoss zu einer Überzahlsituation, diese versandet jedoch wieder nachdem Palushaj den Puck in den Rücken von Aeschlimann spielt und der zurückgeeilte Lajunen übernehmen kann.
    26
    20:38
    Ein weiterer Schuss von Fazzini geht nur knapp am Torpfosten vorbei, bisher dominieren die Gäste das Spiel in diesem Mitteldrittel komplett.
    25
    20:37
    Lajunen dribbelt sich nach vorne und legt den Puck dann auf Bürgler zurück. Der Abschluss von Bürgler aus zentraler Position zischt über dem Querbalken hinweg.
    24
    20:34
    Suri lässt seinen Gegenspieler hinter dem Davoser Tor mit einer schnellen Drehung aussteigen und bringt die Scheibe sogleich zu Fazzini vors Tor. Dessen Abschluss wird dann von einem Verteidiger geblockt und anschliessend geklärt.
    22
    20:31
    Aeschlimann verlässt seine Position zwischen den Pfosten, verpasst die Scheibe hinter dem Tor dann aber. Klasen leiten die Scheibe sofort zu Bertaggia weiter, Wellinger und Fazzini blocken für ihren abwesenden Torhüter. Da wurde es kurz brenzlig fürs Heimteam in dieser Situation.
    21
    20:31
    Beginn 2. Drittel
    Die Scheibe ist wieder im Spiel, das zweite Drittel hat soeben begonnen.
    20:22
    Die Davoser betreiben bisher definitiv den grösseren Aufwand und waren spielbestimmend. Dennoch wirkten sie bisher überhaupt nicht zwingend, ganz im Gegensatz zu den Luganesi bei denen das Verhältnis von Aufwand und Ertrag bisher sicherlich positiv ist.
    20:16
    Fazit erstes Drittel
    Davos ist in den Startminuten drückend überlegen und lässt die Luganesi kaum Luft holen. Tatsächlich lassen sie in den ersten 5 Minuten keine Offensivszene der Gäste zu, bei ihren eigenen Chancen fehlt derweil die Schusspräzision. Mit fortlaufender Spieldauer dreht sich das Spielgeschehen, wobei Davos weiterhin grösstenteils das Zepter führt, Lugano aber die besseren Chancen hat. In der 11. Spielminute belohnt sich Lugano mit dem 0:1 auch für die Offensivbemühungen, Davos hat daraufhin Mühe zu reagieren. Zwar sind die Gäste weiterhin mehr in Scheibenbesitz, den Bündnern gelingt es aber kaum einmal eine gefährliche Szene zu kreieren.
    20
    20:14
    Ende 1. Drittel
    Durch Palushaj und Herzog kommt Davos in Überzahl noch zu guten Chancen, aufgrund von mangelnder Schussqualität, endet dieses Drittel aber mit einer 0:1 Führung für die Gäste.
    19
    20:12
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Dario Bürgler (HC Lugano)
    Von Bürglers Stock fliegt die Scheibe über das Plexiglas. Der Stürmer der Tessiner stand dabei in der defensiven Zone und wird für seine Spielverzögerung bestraft.
    18
    20:09
    Palushaj spielt einen tollen Doppelpass mit Aeschlimann und haut dann voll drauf. Sein Knaller wird von Jecker sogar noch abgelenkt, dennoch gelingt es Schlegel irgendwie noch die Scheibe am Tor vorbeizulenken.
    17
    20:08
    Klasen verliert die Scheibe in der defensiven Zone an Hischier. Dieser fährt dann an die Grundlinie und spielt den Puck von dort zur Mitte. Vor dem Gehäuse der Luganesi verpassen aber sowohl Freund als auch Feind die Scheibe, das Spielgerät trudelt einfach vor dem Tor vorbei.
    16
    20:05
    Palushaj profitiert von einem zufälligen Zuspiel Guerras aus der defensiven Zone. Der US-Amerikaner geht sogleich zum alleinigen Gegenstoss über, wird schlussendlich aber zu gut von Chiesa abgedrängt um noch abschliessen zu können.
    14
    20:04
    Nach einem Zuspiel von McIntyre aus der neutralen Zone läuft Klasen vors gegnerische Gehäuse. Dort verpasst er es den Pass auf den perfekt postierten Bertaggia zu spielen und schiesst stattdessen Aeschlimann ab.
    13
    20:02
    Mauro Jörg wird an der Bande hinter dem Davoser Tor mit einem sauberen Check von Jung niedergestreckt. Bis auf gut getimte Checks gelingt den Davosern in dieser Phase allerdings erstaunlich wenig.
    11
    19:59
    Tor für HC Lugano, 0:1 durch Romain Loeffel
    Loeffel geht mit in die Offensive und spielt Guerra aus. Als er schiessen will, schlägt er erst über die Scheibe, als er sie beim zweiten Versuch trifft, erwischt er Aeschlimann zwischen den Beinen. Nach seinen drei Treffern in der gestrigen Partie, macht Loeffel, zur Freude seines neuen Trainers Pelletier, gleich weiter mit dem Tore schiessen.
    10
    19:56
    Nächste dicke Chance für Suri nachdem Fazzini hinter dem Davoser Tor die Seite wechselt und schliesslich Suri anspielt. Erneut verschiesst dieser allerdings aus bester Position, diesmal verhindert Aeschlimann den Torerfolg mit seiner Fanghand.
    9
    19:54
    Lajunen verschiesst erst gegen Aeschlimann stochert dann jedoch noch nach und bringt die Scheibe via Schoner von Aeschlimann zu Suri. Reto Suri hat eine optimale Position um die Scheibe im Tor unterzubringen, schiesst aber neben das Tor.
    8
    19:52
    Bertaggia umkurvt seine Gegenspieler elegant und spielt die Scheibe dann auf Klasen rüber. Der Topscorer von Lugano sieht seinen darauffolgenden Schuss in der Fanghand von Aeschlimann verschwinden.
    6
    19:51
    Bürgler gewinnt ein Laufduell in der Offensive, der Puck verspringt ihm aber ein wenig, Aeschlimann geht ins Risiko und spediert die Scheibe weg.
    5
    19:50
    Fazzini spielt sich zentral vor Aeschlimann und versucht diesen dann Backhand zu bezwingen. Aeschlimann hält mit dem Oberkörper, lässt aber prallen, er aufgerückte Lajunen trifft die Scheibe beim Nachschuss dann nicht optimal.
    4
    19:48
    Die Davoser lassen weiterhin nicht locker, Paschoud, Jung und Du Bois schiessen aus einiger Distanz auf Schlegel. Für den Debütanten im Tor der Luganesi beginnt der Abend ziemlich stressig, er zeigt sich bisher souverän.
    2
    19:47
    Stoop kommt nach einem tollen Pass von Tedenby zu einem guten Abschluss, besteht seine erste Herausforderung und lenkt die Scheibe über die Latte.
    1
    19:43
    Spielbeginn
    Die Partie in der Eishalle von Davos beginnt.
    19:14
    Die Partie im Davoser Eisstadion beginnt um 19:45. Geleitet wird das Spiel von den beiden Schiedsrichtern Michael Tscherrig und Pascal Hungerbühler, welche durch die Linienrichter Dario Fuchs und Stany Gnemmi unterstütz werden.
    19:08
    line-up Lugano
    Taylor Chorney ersetzt heute Paul Postma als rechter Verteidiger im ersten Block. Einzige weitere Veränderung ist ein Wechsel auf der Position des Torhüters. Nachdem Sandro Zurkirchen in den letzten beiden Partien 10 Gegentore kassierte, darf sich heute der kürzlich aus Bern verpflichtete Niklas Schlegel beweisen.
    19:02
    line up Davos
    Aeschlimann übernimmt von van Pottelberghe heute wieder den Platz zwischen den Pfosten. Ausserdem kehrt Paschoud ins Team zurück und verdrängt Barandun aus der Mannschaft. Otso Rantakari ist zum zweiten Mal in Serie Überzählig.
    18:58
    head to head
    In den Aufeinandertreffen dieser beiden Teams hatte Davos zuletzt deutlich die Nase vorn. In der aktuellen Saison gewannen die Bündner beide bisherigen Spiele noch in den regulären 60 Minuten mit 3:2. Auch die letzten beiden Spiele in der vergangenen Spielzeit gingen positiv für die Bündner aus. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass vor diesen 4 sieglosen Spielen, Lugano gleich 6 Spiele in Serie gegen die Davoser gewonnen hatte.
    18:56
    Formstand
    Lugano wiederum gelangen zuletzt vermehrt gute Resultate, immerhin konnten sie 3 der letzten 5 Spiele für sich entscheiden. In diese Woche starteten sie mit einer 7:2 Klatsche gegen Ambri, bevor sie im gestrigen Spiel die Bieler mit 6:3 bezwangen. Der derzeitige Trend von Lugano lässt also auf ein torreiches Spiel hoffen.
    18:50
    Formstand Davos
    Nachdem es ihnen lange ausgezeichnet lief, liessen die Resultate der Davoser zuletzt etwas zu Wünschen übrig. Tatsächlich verliessen sie das Eis in den letzten 6 Spielen gleich 4 mal als Verlierer. Nachdem sie am letzten Sonntag gegen die Lakers noch einen 1:4 Sieg einfahren konnten, setzte es in dieser Woche eine 3:2 und 4:2 Niederlage gegen Servette und Zug ab.
     
    Für die Davoser gilt es heute noch vor Weihnachten wieder eine Trendwende herbeizuführen.
    18:47
    Als Konsequenz der bisher schwachen Saison der Luganesi wurde Chefcoach Sami Kappanen gefeuert. Nun wurde bekannt wer ihn beerbt: Der Kanadier Serge Pelletier wird der neue Coach in Lugano. Der zuletzt in der Swiss League beim HC La Chaux-de-Fonds  engagierte Pelletier erhält in Lugano einen Vertrag bis zum Ende der Saison.
    18:39
    Ausgangslage
    Das heutige Heimteam Davos blickt bisher auf eine äusserst gelungene Spielzeit zurück, in 27 Spielen haben sie bisher 50 Punkte geholt. Damit stehen die Davoser auf dem vierten Platz und haben bereits einen Vorsprung von 10 Punkten auf das unter dem Strich liegende Fribourg.
     
    Für Lugano wiederum läuft es in dieser Saison bisher noch überhaupt nicht nach Wunsch. Nach bisher 30 gespielten Partien, weisen sie eine Punkteausbeute von 37 Punkten aus. Damit befinden sie sich derzeit auf dem vorletzten Ranglistenplatz.
    18:17
    Begrüssung
    Herzlich willkommen in der 31. Spielrunde der National League. Der HC Davos empfängt heute den HC Lugano im Graubünden.

    Aktuelle Spiele

    03.01.2020 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    2
    2
    0
    0
    EHC Biel-Bienne
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    1
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    EV Zug
    Zug
    1
    1
    0
    0
    EV Zug
    Genève-Servette HC
    Genève
    5
    1
    3
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    4
    1
    2
    1
    HC Lugano
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    0
    1
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    SC Bern
    Bern
    2
    1
    1
    0
    0
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    0
    0
    1
    0
    SCL Tigers
    HC Davos
    HC Davos
    2
    0
    0
    1
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.

    Spielplan - 31. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr