National League

Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
3
0
2
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
 / ZSC Lions:
36'
Suter
39'
Sigrist
51'
Roe
Mehr
    22:04
    Verabschiedung
    Besten Dank fürs interessierte mitlesen, ich wünsche noch einen angenehmen Abend und ein tolles Wochenende!
    22:02
    Die Lions haben nach diesem Sieg gute Chancen Weihnachten als Tabellenführer zu feiern. Morgen steht noch das Spiel gegen Lausanne an, am Montag wartet dann der EHC Biel.
     
    Fribourg kämpft noch gegen Servette und die Lakers darum die Weihnachten dennoch über dem Strich stehend zu erleben.
    21:56
    Fazit drittes Drittel
    Trotz des Rückstands wirken die Fribourger im letzten Drittel selten ernsthaft entschlossen noch einen Treffer zu erzielen. Die Lions können derweil auf einen absolut souveränen Torhüter und eine weiterhin sehr koordinierte Defensive zählen. Nach 50 gespielten Minuten erhöht Garret Roe das Skore nach einer vermeintlichen Klärungsaktion aus der Defensive sogar noch. In der Folge wird Fribourg gegen bis zum Schluss hochkonzentrierte Lions überhaupt nicht mehr gefährlich. Die Gäste ihrerseits wollen nicht mehr unbedingt und geben sich eher Mühe die Zeit risikolos von der Uhr zu nehmen.
    So endet eine lange durchaus ausgeglichene Partie dann doch mit einer deutlichen Überlegenheit und einem verdienten Sieg des aktuellen Leaders der NLA.
    60
    21:55
    Spielende
    Ohne eine weitere nennenswerte Aktion endet diese Partie. Die Lions gewinnen schlussendlich absolut verdient mit 0:3 gegen Fribourg.
    58
    21:53
    Die Zürcher kombinieren sich in Überzahl gemächlich durch die Offensivzone. Der Torerfolg wird gar nicht mehr wirklich gesucht, viel mehr wird die Zeit hier souverän runtergespielt.
    57
    21:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Chavaillaz (HC Fribourg-Gottéron)
    Chavaillaz verhindert einen Gegenstoss von Bodenmann mit einem glasklaren Beinstellen. Das wirkte bereits wie eine Frustaktion. Jedenfalls gibt es über die Konsequenz für diese Aktion keine zwei Meinungen, Chavaillaz muss für 2 Minuten auf die Strafbank.
    55
    21:47
    Marchon wird von Kamerzin lanciert, kommt aber nicht mehr ganz an die Scheibe. Dadurch wird ein unerlaubter Befreiungsschlag abgepfiffen, die Fans beschweren sich trotz der klar korrekten Entscheidung lautstark bei den Schiedsrichtern. Die Heimfans werden merklich unzufrieden.
    53
    21:45
    Nach diesem dritten Treffer sind die Lions auch weiterhin tonangebend. Es wirkt derzeit nicht so als könnte das Heimteam hier noch reagieren. Die Defensivarbeit der Zürcher ist ohnehin bereits während des ganzen Spiels herausragend.
    51
    21:42
    Tor für ZSC Lions, 0:3 durch Garrett Roe
    Blindenbacher gleitet in der defensive aus, nach einer Parade von Flüeler klärt Blindenbacher dann den Abpraller indem er die Scheibe wegschlägt. In der neutralen Zone hat Roe das richtige Timing um die Scheibe zu übernehmen, vernascht dann Kamerzin und bleibt gegen Berra eiskalt. 3:0 für den ZSC.
    50
    21:41
    Stalberg und Mottet bringen Flüeler in diesem Powerplay durchaus in Bedrängnis. Dieser hält aber erneut zweimal ganz stark, die Verteidiger sind dann jeweils zur Stelle um den Abpraller zu klären.
    48
    21:38
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
    Sigrist hängt im Bullykreis in der defensiven Zone mit dem Stock beim Gegenspieler ein und bringt diesen zu Fall. Als Konsequenz  heisst seine nächste Station zum zweiten Mal in dieser Partie: Strafbank.
    47
    21:37
    Schäppi feuert aus halbrechter Position einen starken Schuss ab, nur hauchdünn zischt die Scheibe über das Lattenkreuz.
    46
    21:33
    Stalberg setzt sich mit einem Dribbling gegen Trutmann durch und legt die Scheibe dann für Bykov ab. Bykovs Slapshot kratzt Flüeler noch sensationell mit seinem Stock aus der Torecke.
    44
    21:31
    Geering wird in der eigenen Zone von zwei Gegenspielern angegriffen und entschliesst sich daraufhin Bodenmann mit einem Lupfer zu lancieren. Eine echte Chance entsteht aus dieser cleveren Spielauslösung aber nicht, weil Bodenmann an der Grenze zur Offensivzone die Scheibenkontrolle verliert.
    42
    21:28
    Nach einem Schuss von Diem an die Schulter von Berra will Prassl den Abpraller über die Linie drücken. Ziemlich genau auf der Linie gelingt es Berra noch die Scheibe zu blockieren.
    41
    21:27
    Beginn 3. Drittel
    Das Schlussdrittel in der BCF Arena beginnt, gelingt Fribourg noch eine Reaktion?
    21:11
    Fazit zweites Drittel
    Nach der ersten Drittelspause kommen beide Teams etwas entschlossener aus der Kabine zurück. Sowohl Fribourg als auch der ZSC haben nun mehr Zug aufs gegnerische Tor und suchen die Führung. Auf beiden Seiten bleibt aber auch die Defensive weiterhin makellos und gibt der stürmenden Mannschaft kaum Räume. Gerade auch im Unterzahlspiel müssen die Goalies auf beiden Seiten nun einige härtere Prüfungen bestehen und meistern diese mit bravourösen Paraden sensationell. In der 36. Spielminute wird Berra allerdings ein Abpraller zum Verhängnis, Suter bringt die Lions in Führung. Dabei reagieren die Fribourger Verteidiger auch etwas zu schwerfällig. Drei Minuten später leisten sich die Gastgeber in der Defensive einen erneuten Aussetzer, den Sigrist nach Pass von Krüger zur Doppelführung ausnutzt.
    40
    21:10
    Ende 2. Drittel
    Der mittlere Abschnitt endet also mit zwei Toren für die Lions. Das Gastteam aus Zürich hat nun alle Trümpfe in der Hand.
    39
    21:06
    Tor für ZSC Lions, 0:2 durch Justin Sigrist
    Dave Sutter spielt die Scheibe der Bande entlang auf den hinter dem gegnerischen Tor postierten Krüger. Der Center sieht dann den völlig alleinstehenden Sigrist und spielt diesen an. Links vom Tor stehend bleibt Sigrist ganz cool und schlenzt die Scheibe in die rechte Torecke.
    38
    21:04
    Ein Weitschuss durch Geering landet via Stock von Prassl am Handschuh von Stalder. Von dort fliegt der Puck beinahe ins eigene Tor, der völlig perplexe Berra hat Glück, dass dieser Puck über die Latte fliegt.
    38
    21:02
    Die Fribourger zeigen eine klare Reaktion und suchen nun vermehrt die Offensive. Die Drachen möchten natürlich möglichst bald den Ausgleich herbeiführen, agieren allerdings noch etwas zu ungenau.
    36
    21:00
    Tor für ZSC Lions, 0:1 durch Pius Suter
    Garret Roe feuert vom linken Bullykreis einen Schuss auf die rechte Torecke ab, Berra hält diese mit dem Schoner. Vom Schoner des Torhüters landet die Scheibe auf der Schaufel von Suter der sie sofort ins Tor bugsiert. Sowohl Berra als auch der neben Suter stehende Gunderson reagieren in dieser Szene zu langsam.
    35
    20:59
    Die beiden Verteidiger Blindenbacher und Geering haben  mit starken Abschlüssen die besten Chancen im bisherigen Spiel.
    35
    20:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
    Desharnais rammt Geering in der Spielfeldmitte den Stock an den Kopf. Daraufhin geht Geering zu Boden und der Fribourger Topscorer auf die Strafbank.
    34
    20:56
    Wick setzt sich im 1 gegen 1 gegen Stalder durch, wird aber etwas nach aussen abgedrängt. Von dort visiert er das entfernte Lattenkreuz an, mit dem Fanghandschuh lenkt Berra den starken Schuss noch über das Quergebälk.
    33
    20:54
    Sprunger kommt mit hohem Tempo angebraust und holt sich einen Abpraller von Flüeler. Nach einem Dribbling schiesst er den Puck aus kurzer Distanz meterweit am Tor vorbei.
    32
    20:53
    Rossi kehrt nach seiner Disziplinarstrafe aufs Eis zurück und deckt Flüeler gleich mit zwei starken Schüssen ein. Der ZSC-Hüter ist weiterhin souverän und verhindert einen Treffer der Fribourger erfolgreich.
    31
    20:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
    Nach einem Zweikampf an der linken Bande geht Sigrist zu Boden. Im Fallen landet sein Stock kurzzeitig in Sprungers Gesicht, weshalb ein hoher Stock gegen ihn geahndet wird.
    31
    20:49
    Diesmal setzt Gunderson Flüeler nach einem Pass von Desharnais unter Druck. Flüeler reagiert stilsicher und legt sich einfach auf die Scheibe, bevor Gunderson abschliessen kann.
    30
    20:48
    Kurz darauf zieht Lothak nach einem Zuspiel von Stalberg direkt ab und sieht seinen Abschluss hauchdünn am Pfosten vorbeifliegen.
     
    Langsam nimmt diese Partie an Attraktivität zu!
    29
    20:47
    Sprunger lenkt einen harten Schuss von Stalberg direkt vor dem Tor noch ab. Flüeler wirft sich gerade noch in die richtige Torecke und hält mit seiner Fanghand.
    27
    20:43
    Trutmann profitiert von einem Fehlzuspiel Gundersons und nimmt den Puck gleich per Slapshot. Berra präsentiert sich weiterhin auf der Höhe des Geschehens und hält die Scheibe durch eine blitzschnellen Bewegung mit dem rechten Schoner.
    26
    20:42
    Furrer will Stalberg via Bande lancieren, Sutter hat aufgepasst und fängt die Scheibe im letzten Moment noch ab, ansonsten wäre Stalberg alleine durch gewesen.
    24
    20:40
    Desharnais spielt den Puck auf Brodin zurück, dieser will die Scheibe Sekunden darauf wieder zurückspielen, weil sich Desharnais aber bereits weiter nach vorne orientiert hat, verpufft diese Chance bereits wieder.
    23
    20:38
    Auf der Gegenseite versucht sich Sprunger im Toreschiessen. Er läuft am rechten Flügel relativ frei durch und zwingt Flüeler dann, mit einem Schuss in die lange Torecke, zu einer Stockparade.
    22
    20:36
    Pedretti und Schäppi bringen Berra ein erstes Mal wirklich in Bedrängnis. Berra lässt einen Schuss von Schäppi nämlich abprallen und hält dann den Nachschuss von Pedretti nur noch ganz knapp mit der Schulter.
    Ausgerechnet der 4. Block bei den Lions sorg ein erstes Mal für wirklich Torgefahr.
    21
    20:35
    Beginn 2. Drittel
    Das zweite Drittel beginnt, die Lions sind noch etwas über 20 Sekunden in Überzahl.
    20:18
    Fazit erstes Drittel
    Beide Teams lassen diese Partie sehr gemächlich angehen und konzentrieren sich erstmal darauf keine Fehler zu machen. Leider ändert sich dieser Zustand übers gesamte erste Drittel hinweg nie wirklich, immerhin verzeichnen beide Offensivreihen zwischen der 5. und 10. Spielminute einige Abschlüsse. Wirklich gefährlich wird es in den ersten 20 Minuten aber kein einziges Mal, auch in Überzahlspielen sind Chancen auf beiden Seiten absolute Mangelware. Der wohl einzig positive Aspekt im ersten Drittel ist, dass beide Teams in der Defensive weitestgehend fehlerlos agierten.
    20
    20:16
    Ende 1. Drittel
    Auch in diesem Powerplay werden die Zürcher bereits sehr früh unter Druck gesetzt und dadurch gelingt es ihnen weiterhin nicht ein gutes Offensivspiel aufzuziehen.
    19
    20:14
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
    Rossi checkt Bodenmann von Hinten mit dem Rücken in die Bande. Dieser fahrlässige Check führt zu einer Disziplinarstrafe gegen Rossi.
    19
    20:12
    Ein missglückter Schussversuch von Kamerzin landet genau auf dem Stock von Sprunger. Statt dieses Zufallsprodukt auszunutzen gleitet Sprunger aus und legt sich aufs Eis.
    18
    20:09
    Nachdem ein Schuss von Pius Suter an Kamerzin hängen bleibt, zieht Dave Suter direkt ab. Sein strammer Schuss landet am Beinschoner von Berra und sorgt damit wenigstens für einen Hauch von Spektakel.
    17
    20:08
    Über Bodenmann und Krüger erarbeiten sich die Lions immerhin mal wieder einen Abschluss. Krügers Schuss verschwindet erneut direkt in der Fanghand von Reto Berra.
    16
    20:06
    Weiterhin hat dieses Spiel den Charakter eines Freundschaftsspiels. Beide Teams zeigen kaum Zug aufs Tor und das Spiel plätschert etwas vor sich hin.
    13
    20:03
    Furrer wird von Bykov angespielt und haut an der blauen Linie stehend voll drauf. Marti verhindert aber den Einschlag dieses Schusses indem er sich waghalsig in ihn hereinlegt.
    10
    20:01
    Ein halbhoher Schuss von Prassl verschwindet ebenfalls in der Fanghand von Berra.
    Nun sind zwar deutlich mehr Abschlüsse aufs Tor zu sehen, aber auch nach der Hälfte des ersten Drittels wird kein Team wirklich gefährlich.
    9
    19:59
    Suter setzt sich bei einem Gegenstoss gegen Kamerzin durch und läuft dann alleine auf Berra. Dieser hält den Schuss mit der Brust und fängt Roes darauffolgenden Nachschuss mit der Fanghand.
    8
    19:58
    Suter wird im Slot von Roe angespielt und will den Puck von dort gleich unter die Latte lupfen. Dabei scheitert er knapp und die Scheibe fliegt hauchdünn am Lattenkreuz vorbei.
    6
    19:56
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
    Diesmal gibt es ein Powerplay für die Lions. Rossi muss nach einem etwas übermotivierten Zweikampf an der Bande, wegen eines Crosschecks auf die Strafbank.
    5
    19:55
    Bykov zwingt Flüeler mit einem Ablenker zu einer tollen Reaktion. Der ZSC-Keeper reagiert sensationell auf die Richtungsänderung der Scheibe und lenkt den Puck noch nebens Tor.
    4
    19:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Severin Blindenbacher (ZSC Lions)
    Blindenbacher stellt sich in der Defensive nicht sonderlich clever an, er stoppt Marchon nämlich weit weg vom Tor mit einem Haken. Dafür wird er selbstverständlich auf die Strafbank verbannt.
    3
    19:51
    Marc Abplanalp und Mottet verzeichnen die ersten beiden Abschlüsse der Partie. Flüeler fängt diese jedoch locker mit der Fanghand. Bisher ist es ein reines abtasten zwischen den beiden Teams, bis auf harte Checks war hier noch nicht grossartig etwas zu sehen.
    1
    19:43
    Spielbeginn
    Los gehts in Fribourg.
    19:35
    line-up der Lions
    Die Lions treten mit den selben Spielern an, die bereits am Dienstag im Einsatz standen. Neben dem Wechsel zwischen den Pfosten von Ortio zu Flüeler, wurden einzig in den Positionen im Angriff ein wenig rotiert.
    Hollenstein fehlt den Lions weiterhin krankheitsbedingt.
    19:28
    line-up Fribourg
    Bei den Fribourgern kommt heute der 19 Jährige Mathys Mojonnier zu seinem Debüt. Er spielt als Center und verdrängt Marchon dadurch auf den linken Flügel. Der am Dienstag als linker Flügel agierende Lukas Lhotak ist heute wiederum als linker Verteidiger im Einsatz und verdrängt dort Göhler aus dem Team.
    18:57
    head to head
    Beide bisherigen Partien zwischen diesen beiden Teams in dieser Spielzeit gingen an die Lions. In Zürich gewannen sie mit 4:1, das letzte Aufeinandertreffen in Fribourg ging mit 2:4 an die Lions.
     
    Auch in der abgelaufenen Saison waren Direktduelle zwischen diesen beiden Teams im Normalfall eine positive Angelegenheit für den ZSC. Einzige Ausnahme bei 3 Lions Siegen war ein beeindruckender 7:2 Heimsieg für die Fribourger im Januar dieses Jahres.
    18:52
    Formstand Lions
    Der Tabellenführer aus Zürich gewann von den letzten 6 Spielen lediglich 3. Unter anderem ist dadurch auch eine 6:3 Pleite gegen das unterklassige Ajoie im Cup. Das gegenteilige extrem war wiederum ein überragender 0:5 Erfolg in Davos.
     
    Das Spiel vom vergangenen Dienstag verlief für die Lions äusserst enttäuschend. Vor heimischem Publikum verloren sie gleich mit 1:4 gegen die formstarken Berner.
    18:48
    Formstand Fribourg
    Seit 7 Spielen wechseln sich bei Fribourg Sieg und Niederlage von Spiel zu Spiel ab. Dabei haben sie 4 Spiele für sich entscheiden können, 3 Mal gingen sie als Verlierer vom Feld. Zuletzt konnten sie am letzten Dienstag mit einem 3:2 gegen Biel vor heimischen Publikum wieder einen Sieg einfahren.
    Wenn die Fribourger ihre Regelmässigkeit also einhalten, gäbe es heute eine Niederlage. Natürlich wollen sie dies verhindern und den zweiten Heimsieg in Serie einfahren.
    18:40
    Ausgangslage
    Fribourg befindet sich derzeit im sogenannten Strichkampf und steht nach 27 Spielen mit 38 erbeuteten Punkten auf Platz 8. Das vor ihnen liegende Langnau ist mit 39 Punkten in Griffnähe und die Tabellenneunten Hauptstädter sitzen ihnen punktegleich im Nacken.
     
    Die Lions wiederum führen die Tabelle der National League weiterhin an. Nach 28 absolvierten Partien steht ihr Punktekonto bei 51 Punkten, damit haben sie 3 Punkte Vorsprung auf Davos und Servette.
    18:37
    Begrüssung
    Herzlich willkommen zur 30. Spielrunde in der National League. Fribourg-Gottéron empfängt in der BCF Arena die ZSC Lions.

    Aktuelle Spiele

    02.01.2020 15:45
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    2
    0
    1
    1
    0
    ZSC Lions
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    3
    1
    1
    0
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    15:45 Uhr
    n.V.
    02.01.2020 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    1
    1
    HC Davos
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    EV Zug
    Zug
    3
    0
    2
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    1
    3
    1
    Lausanne HC
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    1
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    3
    1
    1
    1
    SC Bern
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    0
    2
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 30. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr