National League

ZSC Lions
5
2
0
2
0
ZSC Lions
Rapperswil
4
3
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
4'
Bodenmann
14'
Wick
41'
Marti
43'
Baltisberger
 / Rapperswil:
1'
Červenka
2'
Rehak
2'
Červenka
48'
Wellmann
Mehr
    22:28
    Gute Nacht
    Das war es von einer nervenaufreibenden Partie, die so wirklich alles geboten hat, was man von einem Derby erwartet. Dies überrascht aufgrund der eigentlich klaren Ausgangslage doch sehr. Ich bedanke mich bei euch allen fürs Mitlesen, wünsche ein gutes Wochenende und davor noch eine gute Nacht.
    22:23
    So geht es weiter
    Bereits morgen stehen beide Teams erneut im Einsatz. Die Lakers empfangen den Genève-Servette HC. Die ZSC Lions gastieren beim HC Lugano. Die St.Galler verbleiben trotz dem gewonnen Punkt auf dem 11. Tabellenrang. Die ZSC Lions verteidigen die Spitze und profitieren sogar ihrerseits von den Ausrutschern von Davos und Biel.
    22:20
    Die ZSC Lions dürften trotz einem versöhnlichen Abschluss nicht zufrieden sein, gegen den Vorletzten der Liga wollten sie bestimmt keine Punkte liegen lassen. Dafür haben sie das Spiel aber schon sehr früh aus der Hand gegeben. Mit einer grossen kämpferischen Leistung haben sie sich aber zurück gebracht, mussten dennoch die Punkte zum Schluss teilen. Für die Lakers ist das ganz bestimmt ein gewonnener Zähler.
    60
    22:15
    Spielende
    Die ZSC Lions gewinnen in einem denkwürdigen Zürichsee-Derby schlussendlich verdient, die aufopferungsvoll kämpfenden Lakers müssen sich am Ende mit einem Punkt begnügen.
    22:13
    Penalty: Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    Das ist die Entscheidung, die ZSC Lions gewinnen die Partie, weil Ortio erneut hält.
    22:13
    Penalty: Garrett Roe (ZSC Lions) trifft
    22:12
    Penalty: Kevin Clark (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    Weil Clark auch nicht triff, sind die Zürcher klar im Vorteil.
    22:12
    Penalty: Roman Wick (ZSC Lions) trifft
    22:11
    Penalty: Andrew Rowe (SC Rapperswil-Jona Lakers) trifft
    Ortio war zwar noch dran, aber der Puck ist drin.
    22:11
    Penalty: Pius Suter (ZSC Lions) trifft
    Die Lions gehen hier in Führung.
    22:10
    Penalty: Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers) verschiesst
    22:08
    Beginn Penaltyschiessen
    Die Tore wurden neu verankert, nun kann es los gehen.
    22:06
    Fazit zum Overtime
    Die Zürcher hätten mit dem Powerplay die perfekte Chance gehabt, diese Partie zu entscheiden. Weil sie diese ausliessen, müssen sie nun im Penaltyschiessen um den Zusatzpunkt bangen.
    22:06
    Ende der Overtime
    Das war es auch von der Overtime, wie schon im ersten Spiel zwischen den beiden Teams muss das Penaltyschiessen entscheiden.
    65
    22:05
    Dufner verteidigt stark gegen Suter.
    65
    22:05
    Es läuft bereits die letzte Spielminute in dieser Overtime, Unterbruch gibt es einfach keinen mehr.
    64
    22:04
    Ganz so viel Platz wie üblich finden die Teams nun natürlich nicht vor, denn es wird mit je vier Feldspielern gespielt.
    63
    22:03
    Nochmals können sie befreien und Cervenka ist zurück.
    63
    22:03
    Die Lakers können befreien und gewinnen wichtige Sekunden.
    62
    22:02
    Und jetzt kann Nyffeler endlich eine Scheibe blockieren, wichtige Entlastung für seine Verteidiger. Noch 49 Sekunden Unterzahl verbleiben.
    62
    22:01
    Nyffeler kann bislang unter Mithilfe des Torgehäuses alles parieren.
    61
    22:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Der "Mister Overtime" bei den Lakers muss wegen Hakens gegen Noreau für zwei Minuten aussetzten.
    61
    22:00
    Eine Strafe gegen Cervenka ist angezeigt.
    61
    22:00
    Beginn der Overtime
    Los geht die Spielentscheidung im drei-gegen-drei.
    21:58
    Fazit zum dritten Drittel
    Die Zürcher erwischen den Blitzstart ins letzte Drittel drehen die Partie und haben vermeintlich alles im Griff. Doch dann gleichen die Aussenseiter erneut aus und sorgen hier für eine Punkteteilung. Das ist für die SCRJ Lakers schon ein Achtungserfolg.
    60
    21:57
    Ende 3. Drittel
    Und das war es von der regulären Spielzeit, es geht hier aber noch weiter, denn es steht 4:4.
    60
    21:56
    Nyffeler kann eine Scheibe nicht blockieren, aber seine Vorderleute verhindern weitere Gefahr.
    60
    21:56
    Roe kommt zentral vor dem Tor noch zu einem Abschluss.
    60
    21:56
    Und jetzt läuft im Hallenstadion die letzte Minute.
    59
    21:55
    Die Spieler von den Strafbanken kommen zurück.
    58
    21:54
    Die Teams versuchen den zusätzlichen Platz auf dem Spielfeld zu nutzen, doch beide verteidigen diszipliniert.
    58
    21:54
    Dufner prüft Ortio aufs Neue.
    57
    21:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (ZSC Lions)
    Aber es kommt doch nicht zu einem Powerplay, weil die Zürcher zwischenzeitlich sieben Feldspieler aufs Eis geschickt haben, erhalten sie eine Teamstrafe.
    57
    21:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Und spät können hier also die Zürcher nochmals in Überzahl agieren. Kevin Clark geht einen Gegenspieler zu spät an und muss dafür raus.
    57
    21:50
    Eine Strafe gegen Clark ist angezeigt.
    56
    21:50
    Rowe erkämpft sich im Angriffsdrittel die Scheibe, danach wird diese unter zahlreichen Schlittschuhen an der Bande eingeklemmt.
    55
    21:49
    Die Zeit auf der Matchuhr läuft kontinuierlich runter und die Lions werden seit dem 4:4 einfach nicht mehr gefährlich.
    54
    21:48
    Und wenig später kommt es vor Nyffeler zu einem Bully.
    54
    21:47
    Ein Offside der Lakers sorgt für einen Unterbruch.
    53
    21:46
    Von den Hausherren muss hier in den Schlussminuten mehr kommen, denn derzeit sind es die Gäste die frecher auftreten und weiter munter nach vorne spielen.
    52
    21:45
    Dufner fliegt nach einem Check von Pedretti spektakulär durch die Luft, der Rapperswiler steht sogleich wieder auf, eine Strafe gibt es dafür nicht.
    51
    21:43
    Nun wäre die Scheibe einen Moment gefährlich vor dem SCRJ-Tor gelegen, doch Hollenstein fand das Spielgerät irgendwie nicht.
    50
    21:40
    Über fehlende Spannung kann sich hier wirklich keiner beschweren. Die St.Galler zeigen sich beflügelt durch den Treffer und scheinen hier zusätzliche Kräfte mobilisieren zu können.
    48
    21:39
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 4:4 durch Casey Wellmann
    Und jetzt gelingt der Ausgleich doch. Florian Schmuckli nützt seinen Freiraum und zieht ab und vor dem Tor lenkt Casey Wellman die Scheibe unhaltbar ab.
    47
    21:37
    Die Lakers sind hier bemüht eine Reaktion auf den erstmaligen Rückstand zu zeigen, doch das fällt ihnen bislang ziemlich schwer.
    46
    21:35
    Der nächste Verteidiger wagt sich in den Abschluss, Geering scheitert an Nyffeler.
    45
    21:35
    Ortio muss wieder einmal eine Scheibe blockieren, so kommen die Lakers vor dem Zett-Tor zu einem Bully.
    44
    21:34
    Zuschauerzahl
    Zum ersten Mal an diesem Abend sind die Mehrheit der 8'667 Fans im Hallenstadion glücklich.
    43
    21:33
    Timeout SC Rapperswil-Jona Lakers
    Jeff Tomlinson versucht seinem Team zu helfen, indem er ihm eine zusätzliche Pause verschafft.
    43
    21:31
    Tor für ZSC Lions, 4:3 durch Phil Baltisberger
    Phil Baltisberger bekommt den Puck zentral von Hollenstein aufgelegt. Der Verteidiger zieht voll ab und die Scheibe schlägt hinter Nyffeler ein. Immerhin einer von beiden Brüder erlebt heute also einen erfreulichen Abend.
    42
    21:29
    Wetter kann auf Ortio losziehen, scheitert jedoch auch am Finnen.
    42
    21:29
    Nun ist also alles wieder offen. Das Spiel dauert hier also nun 20 Minuten und beginnt bei 3:3.
    41
    21:26
    Tor für ZSC Lions, 3:3 durch Christian Marti
    Es geht ganz schnell, wen wundert das heute auch noch. Nur 26 Sekunden sind gespielt und jetzt können die Zürcher früh jubeln. Christian Marti lenkt einen Schuss von Roman Wick vor dem Tor ab.
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Die Partie läuft wieder.
    21:24
    Die Teams kehren aufs Eis zurück, es ist angerichtet für ein spannendes Schlussdrittel.
    21:12
    Totomat
    Nützen wir die Pause, um erneut einen Blick auf die anderen Eisflächen zu werfen. Derzeit liegen die Top-Drei der National League zurück. Fribourg führt nämlich gegen Davos 2:1, das selbe Resultat steht auf der Anzeigetafel bei der Partie Genève-Servette HC gegen EHC Biel. Nach zwei Remis sieht es zwischen den Tigers und Lugano und zwischen Lausanne und Bern aus.
    21:08
    Fazit zum zweiten Drittel
    Der Mittelabschnitt ist ein Duell auf Augenhöhe und genau das dürfte dem ZSC nicht behagen. Sie sind hier natürlich mit der Ambition angetreten, die Punkte daheim zu behalten. Weiterhin rennen sie dem Rückstand aus den ersten zwei Spielminuten nach. Im Vergleich zum ersten Drittel konnten die Gäste nun aber deutlich besser dagegenhalten. So sind aber weiterhin 147 sensationelle Sekunden dafür verantwortlich, das der Gast im Hallenstadion in Führung liegt.
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Nach dem Spektakel im Startdrittel geht es ohne weitere Tore in die zweite Pause. Weiterhin liegt der Aussenseiter aus Rapperswil-Jona hier in Front.
    40
    21:06
    Der Zett ist nochmals komplett.
    40
    21:06
    Clark lässt einen Gegner aussteigen und bedient Forrer. Der schliesst in bester Position ab, doch Ortio fängt diese Scheibe mit einem starken Reflex.
    40
    21:05
    Nun haben sich die Gäste installiert, doch ein ungenaues Zuspiel drängt sie wieder aus der Zone heraus.
    39
    21:04
    So dürfen die Lakers zum Ende dieses Mitteldrittels in Überzahl spielen, doch es sind fast die Zürcher, die hier öfters im gegnerischen Drittel stehen.
    38
    21:03
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Pettersson (ZSC Lions)
    Anders sieht das bei der Aktion von Fredrik Pettersson aus, für einen hohen Stock muss er auf die Strafbank. Der Stürmer drückte seinem Gegenspieler Stock und Handschuh ins Gesicht.
    38
    21:01
    Nun stossen sich die beiden Topscorer gegenseitig. Doch das kurze Rencontre zwischen Roe und Egli bleibt unbestraft.
    37
    21:00
    Die Begegnung nimmt weiter an körperlicher Intensität zu. Keiner geht aktuell einem Zweikampf aus dem Weg.
    36
    20:59
    Schneeberger verliert die Scheibe im eigenen Drittel, doch seine Teamkollegen baden den Fehler aus.
    35
    20:59
    Momentan läuft die Partie hin und her, beide Teams verlieren meist schnell die Scheibe wieder.
    34
    20:57
    Die Gäste halten zwar auf dem Eis dagegen und sind in den Zweikämpfen präsent, in Punkto Abschlüsse aufs Tor liegen die Zürcher aber deutlich mit 26:13 voraus.
    33
    20:56
    Weiterhin führen aber hier die Gäste, die Lions rennen immer noch dem Rückstand der ersten zwei Spielminuten hinterher. Derweil kochen die Emotionen auf dem Eis ein weiteres Mal hoch.
    31
    20:55
    Mittlerweile sind die Löwen wieder komplett.
    31
    20:55
    Die Rapperswiler werden beinahe zwei Mal ausgekontert. Doch auch sie kommen vor dem gegnerischen Tor zu ihren Chancen.
    30
    20:53
    Während die Lakers ein starkes Überzahlspiel aufziehen, pfeifen die Fans Egli konsequent aus. Die Lions-Fans sind sich einig, er hätte auch auf die Strafbank gehört.
    29
    20:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Wick (ZSC Lions)
    Für diese Rangelei muss lediglich Wick für zwei Minuten auf die Strafbank. Dadurch spielen die Lakers ein erstes Mal im Powerplay.
    29
    20:50
    Wick und Egli geraten aneinander, nachdem sich der Zürcher mit mehreren Gegenspieler angelegt hat. Nun haben sich die beiden vor dem Tor ineinander verkeilt.
    29
    20:48
    Chris Baltisberger hat es in diesem Abschnitt nochmals versucht, aber anscheinend sind die Schmerzen zu gross. Er macht sich auf Richtung Kabine.
    28
    20:47
    Wick und Suter kombinieren sich durch, bei Nyffeler ist wie bisher immer in diesem Drittel Endstation.
    27
    20:46
    Es sind derzeit die Lakers, die sich in der Offensive versuchen. Ein abgelenkter Schuss von Wellman fliegt gefährlich aufs Tor von Ortio.
    26
    20:45
    Die Partie ist deutlich disziplinierter und die Teams agieren konzentrierter als noch im Startabschnitt.
    25
    20:44
    Die Lakers sind wieder komplett.
    25
    20:44
    Dann können die Gäste kontern, Dufner schiesst mittig auf Ortio, der die Scheibe festhalten muss. So kommt es neun Sekunden vor Ablauf der Strafe zu einem Bully vor dem ZSC-Tor.
    25
    20:43
    Mittlerweile wurde gewechselt, die zweite Linie des Zürcher Powerplays setzt sich sogleich im Drittel der Lakers fest.
    24
    20:42
    Das Zürcher Überzahlspiel läuft richtig gut, nach einem geblockten Abschluss können die St.Galler jedoch befreien.
    24
    20:41
    Pettersson mit einem harten Abschluss, Nyffeler hat aber genug schnell verschoben.
    23
    20:40
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Schlagenhauf (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Weil Schlagenhauf bei Topscorer Roe einhakt, muss er nun zwei Minuten auf die Strafbank.
    23
    20:39
    Nach einem Bully steht Suter plötzlich vor Nyffeler, der Schlussmann gewinnt aber das Duell.
    23
    20:39
    Es sind nun wieder die Lions im Puckbesitzt. Sie lassen die Scheibe auch schnell zirkulieren, zu einem gefährlichen Abschluss kommen sie jedoch nicht.
    22
    20:38
    So das zweite Drittel startet richtig ereignislos, zu diesem Zeitpunkt sind im Startabschnitt bereits drei Tore gefallen.
    21
    20:36
    Und Ortio muss die Scheibe gleich nochmals blockieren.
    21
    20:36
    Erneut gewinnen die Lakers das erste Bully und zwingen den gegnerischen Torhüter nach 15 Sekunden zu einer Parade.
    21
    20:35
    Beginn 2. Drittel
    Das zweite Drittel im Hallenstadion läuft.
    20:34
    Die Teams sind zurück auf dem Eis, es geht gleich weiter.
    20:22
    Totomat
    Es fallen an diesem Abend allgemein viele Tore. Von zehn im Einsatz stehenden Teams haben bis auf der Genève-Servette HC bereits alle getroffen. Zwischen Fribourg und Davos steht es 1:1 gleich wie zwischen dem Lausanne HC und dem SCB. Die SCL Tigers führen gegen den HC Lugano mit 2:1 und eben die torlosen Genfer liegen gegen Biel mit 0:1 zurück. 
     
    Doch es kann wohl keine Partie dem ersten Drittel aus dem Hallenstadion das Wasser reichen, ob es echt in diesem Stil weiter geht?
    20:18
    Fazit zum ersten Drittel
    Es war als ob die ZSC Lions hier erst um 19:50 auf dem Eis angekommen sind, dummerweise aus der Sicht des Tabellenleaders stand es zu diesem Zeitpunkt bereits 0:3. 107 Sekunden reichten den Lakers für diesen Blitzstart. Doch dann haben sich die Zürcher gefangen, im Powerplay konnten sie schon früh verkürzen und nach einem weiteren Tor sieht die Situation gar nicht mehr so schlimm aus. Für die Rapperswiler ist es fast ein wenig dünn, was am Ende aus diesem sensationellen Start resultiert. Aber vor allem in der Garderobe des ZSC dürfte der angeschlagene Ton strenger sein.
    20
    20:17
    Ende 1. Drittel
    Das war es erstmals von einem spektakulären Dritte. Viele werden wohl noch etwas Zeit brauchen, um das gesehene zu verarbeiten.
    20
    20:16
    Die Lions spielen sich nochmals schnell durch, aber die Scheibe wird im letzten Moment abgefangen.
    20
    20:15
    Es läuft die letzte Spielminute in diesem Startdrittel.
    19
    20:15
    In einem Zweikampf hatte sich zuvor Chris Baltisberger Schmerzen zugezogen, nun setzte er ein paar Shifts aus, nun sieht er auf der Bank aber wieder einsatzbereit aus.
    18
    20:13
    Kaum komplett sorgen auch die Rapperswiler wieder einmal für Torgefahr. Cervenka sieht den freistehenden Clark, doch Ortio behält die Oberhand.
    17
    20:12
    Die Lions feuern gleich mehrmals von der blauen Linie aus ab, doch die Lakers blocken diese Schüsse allesamt.
    17
    20:11
    Die Zürcher suchen den Weg ins gegnerische Drittel, dabei verstreicht aber kostbare Zeit.
    16
    20:11
    Nyffeler pariert starch gegen Pettersson.
    15
    20:09
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cédric Hächler (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Und die Zürcher spielen nach einer Zeitverzögerung erneut in Überzahl. Cédric Hächler hat die Scheibe übers Plexiglas geschossen.
    14
    20:07
    Tor für ZSC Lions, 2:3 durch Roman Wick
    Die Lions setzen sich im Drittel der Lakers fest. Erst vergibt Roe in guter Abschlussposition, doch dann kommt Wick hinter dem Tor an die Scheibe. Er täuscht einen Pass an, zieht hinter dem Kasten durch und verwandelt mit einem Buebetrickli.
    12
    20:04
    Der ZSC hat hier klar das Spieldiktat übernommen. Die Lakers verteidigen bislang aber sehr konsequent, natürlich auch beflügelt durch die Führung.
    11
    20:03
    Wirklich eine Pause gibt es hier nicht, nun steht Wick gefährlich vor Nyffeler. Die Verteidiger drängen ihn jedoch ab und die Scheibe landet im Aussennetzt.
    10
    20:02
    Die Zürcher drücken nun weiter, doch die Gäste werfen sich in jeden Abschlussversuch und so überstehen sie die zweite Unterzahlsituation dieses Spiels schadlos.
    9
    20:01
    Lattenschuss ZSC Lions
    Die Lakers machen es eigentlich erneut gut in dieser Unterzahl und halten die Zürcher sogar weg von der gefährlichen Zone. Doch dann stossen die Lions mit Tempo vors Tor und Hollenstein trifft nur die Latte.
    8
    19:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Wegen Stockschlag muss nun der Doppeltorschütze auf die Strafbank. Die Lions können erneut in Überzahl agieren.
    7
    19:57
    Ein Icing der Lakers sorgt in diesem ereignisreichen Spiel für eine Verschnaufpause.
    6
    19:56
    So nun hatten alle einen Moment diesen Start auch wirklich zu verarbeiten. Es ist immer noch schwer zu glauben, was hier in den ersten Minuten abgegangen ist, aber auf jeden Fall liegt der Aussenseiter nun komfortabel in Führung.
    5
    19:55
    Und es wird schon wieder auf der Gegenseite heiss, Dufner wäre beinahe wieder zentral vor dem Tor zum Abschluss gekommen.
    4
    19:53
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 1:3! Simon Bodenmann trifft
    Das beste Powerplay der Liga schlägt wieder einmal zu, geduldig lassen die Zürcher die Scheibe zirkulieren und am Ende ist es Simon Bodenmann, der nach vier Minuten das vierte Tor erzielt. Dominik Diem und Patrick Geering lassen sich je einen Assist notieren.
    4
    19:52
    Bisher gelingt den Zürcher aber noch kein gefährlichere Abschluss.
    3
    19:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Maier (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    So nun bietet sich die Chance für den Zett sich im Powerplay von diesem Kaltstart zu erholen. Fabian Maier muss nach einem Beinstellen für zwei Minuten auf die Strafbank.
    2
    19:51
    Torhüterwechsel ZSC Lions
    Das ist genug für Lukas Flüeler, er wird durch Joni Ortio ersetzt.
    2
    19:50
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:3 durch Roman Červenka
    Das gibt es doch gar nicht! Cervenka trifft schon wieder. Ein Pass reicht und die ganze Zürcher Mannschaft steht im Schilf. Nach 1:47 Minuten führen die Gäste mit sage und schreibe 0:3. Der Assist kam übrigens von Dominik Egli.
    2
    19:48
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:2 durch Frantisek Rehak
    Was ist den hier los, die Fans reiben sich erstaunt die Augen. Schon wieder jubeln die Gäste. Nico Dünner gräbt die Scheibe an der Bande aus und legt für Frantisek Rehak auf und dieser stellt nach 63 Sekunden auf 0:2.
    1
    19:46
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:1 durch Roman Červenka
    Und aus diesem Bully heraus entsteht hier das erste Tor. Der Tscheche Roman Cervenka bringt die Lakers hier nach 23 Sekunden in Führung. Kevin Clark hat von hinter dem Tor aus aufgelegt und der Center nutzt diese Vorarbeit zum siebten Saisontor.
    1
    19:46
    Und nach 15 Sekunden ist die Begegnung bereits ein erstes Mal unterbrochen, weil Flüeler die Scheibe blockiert hat.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Schiedsrichter Dipietro gibt die Scheibe ein erstes Mal frei.
    19:40
    So in gut fünf Minuten geht es in Zürich los. Bis dahin wird man mit einer Licht-Show auf die Partie eingestimmt.
    19:27
    Bevor es im Hallenstadion los geht noch ein paar statistische Informationen: 

    Die Rapperswiler sind die Mannschaft, welche am meisten von Ausländern abhängig ist. 56.9% der Tore, welche die St.Galler erzielt haben, wurden durch Importspieler generiert. Die ZSC Lions liegen in dieser Wertung auf dem neunten Rang mit 30.6%. 
     
    Wechseln wir den Fokus und blicken auf die eigenen Tore, genauer gesagt auf die Torhüter. Lukas Flüeler weist bisher eine Fangquote von 90.9% aus, Melvin Nyffeler eine von 89.8%.
    19:24
    Unparteiische
    Das Spiel wird geleitet durch die beiden Schiedsrichter Alex Dipietro und Anssi Salonen. Ihnen helfen die beiden Linienrichter David Obwegeser und Steven Dreyfus.
    19:17
    Favoritenrolle
    Die Tabelle seit in dieser Begegnung eigentlich schon alles. Für die Lions ist alles andere als ein Sieg gegen die Lakers eine riesige Enttäuschung. Die Buchmacher sehen die Zürcher als klaren Favoriten. Doch das erste Duell der Saison zwischen den beiden hat gezeigt, dass eine Überraschung durchaus möglich ist. Sehen wir im dritten Duell heute den dritten Heimsieg? in gut zweieinhalb Stunden werden wir mehr wissen.
    19:13
    Letzte Direktbegegnung
    Die beiden Teams treffen zum dritten von vier Mal aufeinander. Bisher hatte in beiden Duellen das Heimteam das bessere Ende für sich gehabt. Die Lakers gewannen zuhause mit 3:2 nach Verlängerung. Beim letzten Aufeinandertreffen gewann der Stadtclub aus Zürich mit 3:1.
    19:06
    Aufstellung SC Rapperswil-Jona
    Und auch die Gäste vom Seedamm, es ist ja gewissermassen das Zürichsee-Derby, laufen praktisch genau gleich auf, wie am vergangenen Samstag. Sie haben die erste und zweite Linie miteinander getauscht. Ansonsten sind die beiden zuletzt kranken Casey Wellman und Mauro Dufner in die Mannschaft zurückgekehrt. Für sie mussten Daniel Kristo und Nico Gurner auf die Tribüne weichen.
    19:01
    Aufstellung ZSC Lions
    ZSC-Head-Coach Rikard Grönborg setzt auf Kontinuität, deshalb hat er kaum Wechsel im Vergleich zum Spiel gegen den HCD vorgenommen. Der neu verletzte Raphael Prassl wird durch Justin Sigrist ersetzt, für ihn rückt Axel Simic ins Team. Zudem wird auf der Position des Torhüters getauscht, Lukas Flüeler nimmt den Platz zwischen den Pfosten ein.
    18:58
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Die Lakers sind nach einem starken Saisonstart zuletzt zurückgereicht worden, vergangene Woche feierten sie aber zwei wichtige Erfolge. Zuerst gewannen sie im Cup gegen Zug, dann besiegten sie auch den HC Lugano. In der letzten Partie setzte es für den Tabellenvorletzten jedoch eine Auswärtsniederlage in Biel ab. Nach dem Duell mit dem Zweiten messen sie sich nun mit dem Ersten der National League.
    18:54
    ZSC Lions
    Der heutige Gastgeber ist der derzeitige Leader der National League. Wenn man jedoch auf den Punkteschnitt schaut, wären die Bündner vor den Zürchern klassiert. So findet eigentlich ein Fernduell um die virtuelle Tabellenspitze statt. Der Zett ist derzeit ziemlich inkonstant, doch zuletzt setzten sie ein dickes Ausrufezeichen. Beim HC Davos nahmen sie mit einem 5:0-Sieg drei Punkte mit.
    18:43
    National League - 27. Runde
    Guten Abend und herzlich willkommen zu diesem Live-Ticker. Wie fast jede Woche beginnt das sportliche Wochenende am Freitag mit Eishockey. Heute werden in der National League fünf Partien der 27. Runde ausgetragen. Um 19:45 empfangen die ZSC Lions die SCRJ Lakers.

    Aktuelle Spiele

    17.12.2019 19:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    7
    3
    1
    3
    HC Ambri-Piotta
    HC Lugano
    Lugano
    2
    0
    1
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    3
    2
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    1
    0
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    0
    0
    0
    0
    Lausanne HC
    EV Zug
    Zug
    3
    0
    0
    3
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    2
    0
    0
    SCL Tigers
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 27. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr