National League

HC Davos
5
1
2
2
HC Davos
SCL Tigers
3
1
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
11'
Corvi
22'
Tedenby
34'
Palushaj
49'
Tedenby
51'
Bader
 / SCL Tigers:
9'
Kuonen
35'
In-Albon
55'
Earl
Mehr
    22:03
    Danke für eure Aufmerksamkeit
    Der Eishockey-Abend ist noch nicht ganz zu Ende, in der Champions Hockey League steht noch der Lausanne HC im Einsatz. Von meiner Seite kommt aber nichts weiteres mehr. Herzlichen Dank für eure Zeit, ich hoffe der Unterhaltungswert war in dieser lebendigen Partie hoch. Ich wünsche allen eine gute Nacht - bis zum nächsten Mal.
    22:00
    So geht es weiter
    Beide Teams stehen dann am kommenden Freitag wieder im Einsatz. Die SCL Tigers müssen zuhause gegen den HC Lugano den Platz über dem Strich verteidigen. Die Davoser reisen in den Westen und gastieren bei Fribourg-Gottéron.
    21:58
    Tabelle
    In der anderen Partie des Abends holte der HC Lugano auswärts in Fribourg drei Punkte. Damit schrumpft der Vorsprung der Tigers auf den Strick auf zwei Zähler. Einen weiteren Schritt in Richtung Spitze machen derweil die Bündner. Sie liegen mit der besten Punktequote nur noch vier Zähler hinter dem ZSC.
    21:54
    Fazit zum dritten Drittel
    Die Bündner waren auch in diesem letzten Drittel die entschlossenere und zielstrebigere Mannschaft. Mit einem Doppelschlag sorgten sie eigentlich für die Vorentscheidung. Weil sie aber ein wenig zu früh einen Gang zurück schalteten, gerieten sie nochmals ein wenig unter Druck. Am Ende reichte es dennoch zu einem mehr oder weniger souveränen Heimsieg. Die Tigers zeigen sich hingegen weiter inkonstant.
    60
    21:53
    Spielende
    Der HCD-Sieg ist in trockenen Tüchern. Sie gewinnen mit 5:3 gegen die SCL Tigers. 
    60
    21:52
    Und der HCD-Goalie ist erneut gefordert. Der HCD nun wieder komplett.
    60
    21:52
    Diem prüft Aeschlimann nochmals.
    60
    21:51
    Und so läuft in Davos bereits die letzte Spielminute. Nun bleibt Punnenvos gleich ganz draussen. Es kommt zum Bully vor dem HCD-Tor.
    59
    21:50
    Punnenovs wollte 70 Sekunden vor dem Ende der Partie einem zusätzlichen Feldspieler Platz machen, doch just in diesem Moment liefen seine Vorderleute ins Offside.
    58
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mattias Tedenby (HC Davos)
    Nun bietet sich den Tigers die Chance hier nochmals in die Partie zurückzukommen, denn Tedenby muss wegen einem Stockschlag für zwei Minuten raus.
    57
    21:47
    Zuschauerzahl
    Über fehlende Tore können sich die anwesenden 3'307 Fans nicht beklagen. Im Vergleich zur ersten Partie in der kein Treffer in der regulären Spielzeit geglückt ist, wird das Eintrittsgeld hier durch acht Tore entschädigt.
    56
    21:46
    Der Weckruf scheint bei den Davosern angekommen zu sein, sie kontrollieren die Partie nun wieder bestimmter.
    55
    21:44
    Tor für SCL Tigers, 5:3 durch Robbie Earl
    Und schon wieder fällt ein Tor, Robbie Earl verkürzt, nachdem Schmutz auf ihn abgelegt hat. Auch dieser Treffer hat sich so nicht abgezeichnet. Aber die Davoser werden dafür bestraft, dass sie hier bereits frühzeitig einen Gang runter geschaltet haben.
    54
    21:43
    Die Tigers können nun die Scheibe ein erstes Mal für längere Zeit aus der eigenen Zone fernhalten.
    53
    21:41
    Im Gegenteil beinahe kämen die Davoser durch Ambühl zum nächsten Tor.
    52
    21:40
    Das dürfte hier dann auch die Entscheidung gewesen sein, es ist kaum anzunehmen, dass die Davoser diesen Vorsprung nochmals hergeben.
    51
    21:38
    Tor für HC Davos, 5:2 durch Thierry Bader
    Und schon wieder liegt der Puck im Tor. Herzog lanciert Bader und der befördert die Scheibe einhändig an Punnenovs vorbei. Gespielt sind exakt 50:00 Minuten.
    49
    21:36
    Tor für HC Davos, 4:2 durch Mattias Tedenby
    Und jetzt ist das überfällige 4:2 Tatsache. Mattias Tedenby mit einem Kunststück, denn der Stürmer wird eigentlich gefällt. Auf den Knien umspielt er noch den Torhüter und schiebt zu seinem zweiten Treffer des Tages ein.
    49
    21:35
    Die Davoser sind aber gleich weiter gefährlich.
    47
    21:35
    Sie wissen wohl selbst nicht so genau, wie sie diese Strafe überstanden haben, aber auf jeden Fall sind die Tigers wieder komplett.
    47
    21:33
    Und die Bündner nehmen die Tigers in den Würgegriff aber irgendwie blocken die jeden Schuss.
    45
    21:31
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Claudio Cadonau (SCL Tigers)
    Und nun bietet sich die Chance für den HCD, denn nach einem Halten muss Cadonau zwei Minuten raus.
    46
    21:31
    Punnenovs ist danach gegen Hischier gefordert.
    45
    21:30
    Umgekehrt hat die Kombination schon funktioniert, diesmal legt Tedenby für Hischier auf, der aber weit daneben zielt.
    44
    21:29
    Nach einem Icing der Davoser kommen die Gäste zu einem Bully vor dem gegnerischen Tor, dieses geht aber zu Gunsten der Bündner aus.
    43
    21:28
    Lindgren hält das Speilgerät stark im Angriffsdrittel und so bekunden die Tigers grosse Mühe sich irgendwie zu befreien.
    42
    21:26
    Jetzt fällt ein Elite-Spieler ein erstes Mal negativ auf, Barandun missglückt ein Pass hinter dem Tor durch komplett und er spielt ihn direkt vor das eigene Tor. Zum Glück für die Davoser hat Aeschlimann aufgepasst.
    41
    21:25
    Und auch ins letzte Drittel starten die Davoser aktiver. Sie suchen hier natürlich eine vorzeitige Entscheidung.
    41
    21:24
    Beginn 3. Drittel
    Das Schlussdrittel in Davos läuft.
    21:18
    Totomat
    Auch in der anderen National-League-Partie sind im zweiten Drittel Tore gefallen, der HC Fribourg-Gottéron liegt mittlerweile mit 0:2 gegen den HC Lugano zurück.
    21:16
    Beim HC Davos kam mittlerweile übrigens auch noch ein dritter Akteur zum Einsatz, der diese Saison noch nicht in der NL aufgelaugen ist. Es spielt nämlich auch noch der Verteidiger Oliver Heinen, den habe ich euch während der ersten Pause unterschlagen.
    21:13
    Fazit zum zweiten Drittel
    Die Davoser waren in diesem Mittelabschnitt die deutlich engagiertere Mannschaft, zumindest was das Offensivspiel betrifft. Auch wenn die Schussstatistik immer noch ein Vorteil zu Gunsten der Tigers ausweist. Effizient gingen die Bündner früh in Führung und konnten später mit dem zweiten Powerplay-Tor des Abends erhöhen. Eher unerwartet, konnten die Tigers dann verkürzen. So ist der Ausgang dieser Partie auch vor dem letzten Drittel weiter offen. Der HCD startet aber mit einer komfortablen Ausgangslage in dieses Schlussdrittel.
    40
    21:06
    Ende 2. Drittel
    Es war die letzte Aktion in diesem Drittel, der HC Davos nimmt eine knappe Führung mit in den Schlussabschnitt.
    40
    21:05
    Und Sekunden vor der Sirene zieht Herzog los und prüft Punnenovs nochmals.
    40
    21:04
    Die letzte Minute im Mitteldrittel läuft bereits.
    39
    21:03
    Sandro Aeschlimann bekundet ungewohnte Schwierigkeiten mit einem vermeidlich harmlosen hohen Abschluss. Am Ende hat er die Situation doch bereinigen können. Er hat die Scheibe beinahe über sich selbst abprallen lassen.
    38
    21:02
    Die Teams kämpfen intensiv um den Puck an der Bande, dann kommen sie zum Gegenangriff. Dort spielt Earl die Scheibe durch den Slot auf Gagnog, der diese jedoch verpasst.
    37
    21:02
    Nun können die Gäste befreien, aber die Davoser rollen bereits wieder an.
    37
    21:01
    Es ist Barandun der im Abschluss verzieht.
    36
    20:59
    Von den Davosern kommt sogleich eine Reaktion, sie setzen sich umgehend im Tigers-Drittel fest und schnüren die Gäste hinten ein.
    35
    20:57
    Tor für SCL Tigers, 3:2 durch Loïc In-Albon
    Wie aus dem Nichts verkürzen hier die Tigers, Loïc In-Albon lenkt einen Abschluss von Sebastian Schilt ab und sorgt so für das 3:2. Die Unparteiischen haben sich den Treffer noch kurz angeschaut, doch es ist auch auf den TV-Bildern kein Regelverstoss zu sehen.
    35
    20:56
    Nun hat auch noch Julian Schmutz Schmerzen an der einen Hand, nachdem ihn ein Teamkollege abgeschossen hat.
    34
    20:55
    Die Aufgabe für die SCL Teigers wird ungemein schwieriger, dies haben sie sich ein Stück weit selbst zuzuschreiben. Schon zwei Strafen hatten kostspielige Folgen für die Gäste.
    34
    20:53
    Powerplay-Tor für HC Davos, 3:1! Aaron Palushaj trifft
    Und erneut geht es schnell im Powerplay. Diesmal haben sie gar nur 24 Sekunden benötigt. Rantakari spielt Palushaj an, der viel Raum erhält und die Scheibe am weiten Pfosten im Tor versorgt.
    33
    20:51
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Nolan Diem (SCL Tigers)
    Diem checkt Dino Wieser unerlaubt in die Bande und dafür muss nun der Berner Angreifer für zwei Minuten auf die Strafbank.
    33
    20:50
    Beide Teams sind nun wieder komplett. Es gibt ein Bully vor dem HCD-Tor, weil deren Torhüter die Scheibe blockieren musste, nachdem sie von der Bande vor seinen Kasten sprang.
    32
    20:50
    Cadonau versucht sich im Abschluss trifft aber nicht.
    31
    20:49
    So spielen die beiden Teams nun mit vier gegen vier, dabei sind die Tigers die Aktivere Mannschaft.
    31
    20:47
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Thierry Bader (HC Davos)
    Beim HCD muss der Rächer, Thierry Bader ebenfalls für zwei Minuten raus, er muss danach aber weitere zehn Spielminuten sitzen bleiben.
    31
    20:47
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Erni (SCL Tigers)
    Die Unparteiischen haben sich intensiv beraten, Samuel Erni muss wegen der Attacke auf Guerra für zwei Minuten auf die Strafbank.
    31
    20:45
    Guerra wird unsanft gelegt, die Emotionen kochen deshalb hoch und es kommt zu einer kleinen Schlägerei.
    30
    20:45
    ...denn unterdessen sind die Bündner wieder komplett.
    30
    20:44
    Aeschlimann wird wiedereinmal geprüft, fängt die Scheibe direkt, das war sein einziger Einsatz in diesem Unterzahlspiel...
    30
    20:43
    Im Angriffsdrittel sind sie in diesem Powerplay aber noch gänzlich ungefährlich.
    29
    20:42
    Die Davoser können in diesem Unterzahlspiel gar gefährlich kontern, die Tigers passen aber zumindest hinten auf.
    28
    20:41
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Aaron Palushaj (HC Davos)
    Nun nimmt wieder einmal ein Davoser Platz auf der Strafbank, Palushaj hat zu energisch mit dem Stock gearbeitet und muss wegen Slashing auf die Strafbank.
    27
    20:40
    Saison-Debütant Barandun prüft Goalkeeper Punnenovs, der die Scheibe direkt aus der Luft fängt.
    27
    20:39
    Und dann ist auch die zweite Strafe abgelaufen und die Tigers haben eine ganz wichtige Situation überstehen können.
    26
    20:38
    Und die Davoser nehmen das Gäste-Tor weiter unter Beschuss, doch diese können mehrmals mit vereinten Kräften befreien.
    26
    20:38
    Die Bündner machen zwar sehr viel Druck, aber eine Strafe hat der SCL überstanden. Andersons ist zurück, noch mehr als eine Minute dauert das Powerplay des HCD an.
    25
    20:37
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Neukom (SCL Tigers)
    Jetzt zieht sich die Schlinge um den Hals der Langnauer weiter zu, wegen eines Stockschlags gegen Corvi muss Neukom ebenfalls auf die Strafbank.
    24
    20:35
    Lindgren kommt gefährlich zum Abschluss doch Punnenovs pariert.
    24
    20:34
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Toms Andersons (SCL Tigers)
    Und nun bietet sich gleich die Chance nachzulegen, denn Toms Andersons muss wegen eines Beinstellens auf die Strafbank.
    22
    20:32
    Tor für HC Davos, 2:1 durch Mattias Tedenby
    Die Bündner Fans haben Grund zum jubeln, ihr Team führt zum ersten Mal. Zu dritt spielen sich die Davoser vors gegnerische Tor und dort verwandelt der Schwede Tedenby Backhand. Ivars Punnenovs hat sich hier am nahen Pfosten erwischen lassen.
    22
    20:31
    Der HC Davos wehrt sich in Unterzahl erfolgreich und Enzo Corvi ist zurück auf dem Eis.
    21
    20:30
    Earl spielt die Scheibe aber zu unpräzis an die blaue Linie zurück und so verstreichen wertvolle Sekunden.
    21
    20:30
    Beginn 2. Drittel
    Die Tigers starten mit einem Powerplay ins zweite Drittel.
    20:23
    Totomat
    In der Pause bleibt auch genügend Zeit, über die anderen Resultate des Abends zu sprechen. In der anderen NL-Partie steht es zwischen Fribourg und Lugano noch 0:0.
     
    Einen Achtungserfolg feiert der EHC Biel in der Champions Hockey League, in Göteborg schlagen sie Frölunda knapp mit 2:3. Ebenfalls eine gute Ausgangslage hat sich der EV Zug erarbeitet mit dem 1:1 bei Mountfield. Noch kein Tor ist in der Begegnung zwischen Lausanne und Lulea gefallen, die erst vor Kurzem begonnen hat.
    20:19
    Für das, dass beim HCD mit Davyd Barandun und Jannik Canova zwei Juniorenspieler zu ihrem ersten Einsatz in dieser Saison in der National League kommen, treten die Bündner aber ziemlich solid auf. Auch die beiden Elite-Spieler fallen bislang nicht ab.
    20:15
    Fazit zum ersten Drittel
    Die Heimmannschaft ist bedeutend besser in die Partie gestartet, entgegen dem Spielverlauf konnten aber die Gäste aus dem Kanton Bern in Führung gehen. Gleich mit der ersten Powerplay-Chance korrigierten die Davoser das Resultat. In der Folge unterliefen ihnen aber zahlreiche Fehler und die Langnauer kamen immer besser in die Partie. So müssen sich die Davoser fast noch glücklich schätzen, dass sie noch ein weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten.
    20
    20:12
    Ende 1. Drittel
    Das war's vom ersten Drittel. Der HC Davos und die SCL Tigers gehen mit einem 1:1 zurück in die Kabinen.
    20
    20:11
    Glauser spielt den bekannten Pass zu viel, anstelle sich selbst in den Abschluss zu wagen.
    20
    20:10
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Enzo Corvi (HC Davos)
    Für die letzten 50 Sekunden des ersten Drittels spielen die Langnauer in Überzahl. Der Davoser Torschütze muss für ein Beinstellen auf die Strafbank.
    19
    20:10
    Dann macht jedoch ein ungenaues Zuspiel die ganzen Bemühungen wieder zunichte.
    19
    20:08
    Zwei Minuten sind noch zu spielen, für einmal finden sich die Davoser wieder im Angriffsdrittel. Sie können in dieser Zeit sogar wechseln und sich dadurch fest in der Zone installieren.
    18
    20:08
    Den Davoser laufen aktuell zu viele einfache Abspielfehler, was die Gegner immer stärker ins Spiel kommen lässt.
    16
    20:07
    Lattenschuss SCL Tigers
    Da lässt es einer ordentlich scheppern in der Davoser Eishalle. Kuonen knallt die Scheibe an die Latte.
    15
    20:06
    Aber auch die Gäste können immer wieder gefährlich werden. Di Domenico und Earl im schnellen Zusammenspiel können gerade noch Abschluss gehindert werden.
    14
    20:04
    Das Unentschieden ist durchaus verdient, haben die Davoser in der Startphase doch mehr für die Partie getan und auch jetzt sind sie das Team, dass mehr vom Spiel hat.
    12
    20:04
    Der Fehlstart ist aus Bündner Sicht somit wieder korrigiert.
    11
    20:01
    Powerplay-Tor für HC Davos, 1:1! Enzo Corvi trifft
    Im ersten Powerplay der Partie sind die Bündner bereits nach 25 Sekunden erfolgreich. Otso lanciert Lindgren, der seinerseits den freistehenden Corvi sieht. Dieser hat keine grosse Arbeit mehr zu erledigen und kann mit seinem zweiten Saisontreffer die Partie ausgleichen. 
    11
    20:01
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Robbie Earl (SCL Tigers)
    Die Unparteiischen besprechen sich nach der nächsten Unterbrechung und kommen zum Schluss, dass Robbie Earl wegen einer Spielverzögerung für zwei Minuten auf die Strafbank muss.
    11
    19:59
    Momentan sorgen hauptsächlich die Aeschlimanns für spannende Szenen, Stürmer Marc schiesst aus aussichtsreicher Distanz drüber.
    10
    19:59
    Sandro Aeschlimann ist gleich erneut gefordert, diesmal hält er den Abschluss jedoch sicher.
    9
    19:57
    Tor für SCL Tigers, 0:1 durch Raphaël Kuonen
    Kaum geschrieben, landet die erste Scheibe im Tor. Kuonen zieht aus relativ spitzem Winkel ab und erwischt damit tatsächlich Aeschlimann. Es ist jedoch gut möglich, dass die Akteure direkt vor dem Goalie den Puck noch leicht ablenkten.
    9
    19:56
    Prompt wird es gefährlich vor dem Langnauer Tor, doch die Tigers schalten erneut schnell um und sorgen ihrerseits führ Gefahr. Doch auf beiden Seiten fehlt noch die Genauigkeit in den Abschlussversuchen.
    8
    19:54
    Die Bündner drängen durch geschicktes Forechecking bis hinters eigene Tor zurück und erzwingen ein weiteres Icing.
    7
    19:53
    In dieser flüssigen Partie sorgen die Gäste für einen seltenen Unterbruch, ein unerlaubter Befreiungsschlag sorgt für ein Bully vor dem SCL-Tor.
    6
    19:52
    Frehner steht nach einem Abpraller bei Punnenovs in aussichtsreicher Abschlussposition, verfehlt das Tor jedoch.
    5
    19:50
    Die Spielstrategien der beiden Teams zeigen sich in den Startminuten klar auf, die Bündner agieren geduldig, lassen die Scheibe und den Gegner laufen. Der SCL setzt auf ein schnelles Umschaltspiel.
    4
    19:49
    Die Tigers kommen zu einer vielversprechenden Konterchance, der letzte Bündner legt sich jedoch geschickt in den Passweg. Den Schuss hält dann Torhüter Aeschlimann problemlos.
    2
    19:47
    Das Heimteam startet hier engagierte und greift die Langnauer bereits früh an, so verlieren die Gäste die Scheibe relativ schnell.
    1
    19:46
    Es sind die Spieler des HC Davos, die mit einem unpräzisen Pass für ein Icing und somit für den ersten Unterbruch sorgen.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Nun konzentrieren wir uns aber auf das Geschehen im Landwassertal, die Partie läuft...
    19:43
    Totomat
    Die Spieler sind bereits auf dem Eis angekommen, noch bleibt ein kurzer Blick in die anderen Stadien. In der Champions Hockey League stehen schon zwei Schweizer im Einsatz. Der EV Zug führt gegen Mountfield auswärts mit 0:1, gar noch deutlicher liegt der EHC Biel gegen Frölunda vorne (3:0).
    19:33
    Transfer HC Davos
    Und eine noch aktuellere Nachricht, der HC Davos reagiert auf die zahlreichen Ausfälle und holen deshalb den verliehenen Chris Egli aus dem Tessin zurück. Der Stürmer wird wohl bereits am Freitag wieder mit den Bündner auflaufen.
    19:32
    Ausgetragen wird die Partie im Eisstadion Davos, das heute für viele Schlagzeilen sorgte. Eine Meldung bezüglich einer Namensänderung sorgte für grosse Verwirrung. Mehr dazu im verlinkten Artikel...
    19:30
    Unparteiischen
    Geleitet wird die Partie heute vom Duo Anssi Salonen und Ken Mollard, als Linienrichter stehen David Obwegeser und Dario Fuchs im Einsatz.
    19:27
    Favoritenrolle
    Das Heimteam ist auch am heutigen Abend klar zu favorisieren, die Bündner spielen eine starke Saison und befanden sich abgesehen vom Ausrutscher am Samstag in einer sehr guten Phase. Die Tigers taten sich zuletzt gegen besser klassierte Teams öfters schwer und punkteten hauptsächlich gegen jene Mannschaften, die hinter ihnen rangiert sind.
    19:23
    Letzte Direktbegegnungen
    Die beiden treffen erst zum zweiten Mal in dieser Saison aufeinander. Das erste Duell lebte definitiv von der Spannung und nicht von den vielen Toren. In den regulären 60 Minuten trafen am 1. Oktober beide Teams das Tor nicht. Marc Wieser erzielte dann in der Verlängerung das entscheidende Tor für die Bündner, die also einen Zusatzpunkt mit auf den Heimweg nahmen.
    19:17
    Aufstellung SCL Tigers
    Ersatzgeschwächt müssen auch die Gäste heute antreten, denn im Vergleich zum Samstag fallen gleich drei Akteure aus. Ben Maxwell und Alexei Dostoinov sind als verletzt gemeldet, Anthony Huguenin ist krank geworden. Dies hat zur Folge, dass die Langnauer nur mit 18 Feldspielern angereist sind, im Vergleich zu den Bündnern fehlt Trainer Heinz Ehlers damit eine vierte Verteidigungslinie.
    19:06
    Aufstellung HC Davos
    Beim HCD hat es in der Aufstellung im Vergleich zum vergangenen Samstag und der 0:5-Pleite gegen die Zürcher mehrere Wechsel gegeben. Heute wird Sandro Aeschlimann das Tor hüten. Zusätzlich auf der Liste der Verletzten sind Marc Wieser und Claude-Curdin Paschoud, zudem fehlt auch Benjamin Baumgartner, der an der Junioren B-WM teilnimmt, Magnus Nygren ist zudem überzählig. Es gibt also einige Gründe für Head Coach Christian Wohlwend zu rotieren.
    19:02
    SCL Tigers
    Aber auch beim heutigen Gast ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf wohl äusserst zufrieden, denn aktuell liegen die Emmentaler auf dem siebten Rang. Sie sind also auf Kurs zum ersten Mal seit 34 Jahren sich zum zweiten Mal in Serie für die Playoffs zu qualifizieren. Derzeit haben sie bei zwei gespielten Begegnungen weniger vier Punkte Vorsprung auf den Neunten der Liga. Am Samstag feierte der SCL ein Erfolgserlebnis, zuhause erkämpften sie sich gegen den HC Ambri-Piotta drei Punkte, das tat der Moral nach vier wettbewerbsübergreifenden Niederlagen richtig gut.
    18:57
    HC Davos
    Das heutige Heimteam spielt eine sehr starke Saison bislang, man darf sogar sagen eine überraschend starke. Nachdem die Bündner Hockey-Fans im vergangenen Jahr unten durch mussten, haben sie jetzt wieder gut Lachen. Der HC Davos steht in der aktuellen Tabelle auf dem vierten Rang. Da sie aber noch deutlich weniger Partien ausgetragen haben, liegen sie gemessen am Punkteschnitt gar in Führung. Beim HCD ist die Welt also in bester Ordnung, auch wenn das Spitzenspiel gegen die ZSC Lions zuletzt deutlich verloren ging.
    18:48
    National League - 18. Runde
    Guten Abend und herzlich willkommen. Heute Dienstag wird jede Menge Eishockey gespielt, denn neben den Viertelfinal-Hinspielen der Champions Hockey League werden auch zwei Spiele in der heimischen National League ausgetragen. Um 19:45 beginnt im Eisstadion in Davos die Begegnung zwischen dem HC Davos und den SCL Tigers.

    Aktuelle Spiele

    07.12.2019 19:45
    EV Zug
    Zug
    5
    3
    1
    1
    EV Zug
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    0
    2
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    0
    0
    1
    1
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    0
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    0
    2
    HC Lugano
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    08.12.2019 15:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    1
    1
    0
    1
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    2
    0
    1
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    15:45 Uhr
    n.V.
    10.12.2019 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    0
    1
    HC Davos
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 18. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr