National League

Fribourg
3
0
1
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne
2
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
40'
Mottet
53'
Desharnais
63'
Stålberg
 / Lausanne:
15'
Lindbohm
51'
Vermin
Mehr
    22:16
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen schönen Abend noch!
    22:15
    Ausblick
    Am Dienstag geht es für Fribourg gegen den HC Lugano weiter.
     
    Für Lausanne geht es am 3.12  zunächst gegen das Schwedische Luleå weiter, bevor man dann am 6.12 wieder in der Meisterschaft gegen den SC Bern antritt.
    22:12
    Zusammenfassung letztes Drittel
    Auch das letzte Drittel war lange nicht von Spektakel geprägt. Mit Ausnahme eines Faustkampfes zwischen Brodin und Mottet, gab es nur wenig Hektik. Dafür eine schöne Einzelaktion von Vermin Joël Vermin, der in der 51. Minute zur Führung traf. Wieder kam die schnelle Reaktion und der Ausgleich von David Deshairnais. In der Overrtime konnte Fribourg für 90 Sekunden in Überzahl agieren, was sich auszahlte! Der Topscorer Viktor Stålberg traf zum Siegestreffer für Gottéeron!
    60
    22:11
    Spielende
    22:10
    Bei 4 gegen Drei kommen mehrere Spieler zum Abschluss! Unter Anderem Deshairnais, Sprunger und Stalberg, der sich beim Schuss Zeit lässt und dann haargenau trifft! Das ist der Sieg für Gottéron!
    63
    22:09
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:2 durch Viktor Stålberg
    61
    22:07
    Fribourg kann für 90 Sekunden noch in Überzahl agieren. Wird das Powerplay genutzt?
    61
    22:06
    Beginn der Overtime
    60
    22:04
    Ende 3. Drittel
    22:02
    Es geht in die Verlängerung!
    60
    22:02
    Ein letzter Hammerschuss 0.4 Sekunden vor dem Ende kann Tobias Stephan vereiteln!
    60
    22:01
    Grossmann lässt sich von Deshairnais provozieren und muss dann auf die Strafbank. 20 Sekunden noch zu spielen. Dubé nimmt noch sein Time-Out!
    60
    22:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Grossmann (Lausanne HC)
    58
    21:54
    Kenins ist kaum von der Scheibe zu trennen. Er stösst Richtung Freiburger Tor vor und legt dann auf den Mitspieler zurück. Der Schuss landet dann über dem Tor.
    56
    21:53
    Sprunger kommt über rechts und zeigt eine kurze Täuschung und zieht dann ab: Sein Schuss landet neben dem Tor!
    56
    21:52
    Freiburg übersteht diese Unterzahlsituation!
    55
    21:51
    Fribourg muss sich aber gleich in Unterzahl beweisen.
    54
    21:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron)
    53
    21:49
    Ganz bitter: Tobias Stephan wird angeschossen und die Scheibe landet via Rücken ins Tor! Deshairnais wird als Torschütze angegeben.
    53
    21:48
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:2 durch David Desharnais
    51
    21:46
    Vermin setzt sich gegen mehrere Akteure durch und spielt sich bis in die Mitte des gegnerischen Drittels durch, steht dann komplett alleine vor Berra und trifft zur Führung!
    51
    21:45
    Tor für Lausanne HC, 1:2 durch Joël Vermin
    50
    21:43
    Nach langen Diskussionen kann es jetzt weitergehen. Noch 10 Minuten.
    50
    21:42
    Die logische Schlussfolgerung eines Faustkampfes ohne Handschuhe: Jeweils 5 Minuten + Matchstrafe!
    50
    21:41
    Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Tim Traber (Lausanne HC)
    50
    21:40
    Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
    50
    21:37
    Daniel Brodin und Tim Traber geraten sich hier mächtig in die Haare! Auslöser war wohl ein Check eines Freiburgers in den Rücken!
    49
    21:35
    Ablanalp lässt sich hinter dem Tor die Scheibe abluchsen. Die Scheibe wird dann optimal auf Moy und andere Mitspieler abgelegt. Reto Berra kann sich gleich mehrfach auszeichnen.
    47
    21:34
    Samuel Walser wird quer über das Spielfeld angespielt und zieht von der linken Seite ab. Kein Problem für Tobias Stephan.
    46
    21:30
    Mottet will sich alleine gegen mehrere Lausanner durchsetzen, schlussendlich bleibt er hängen. Die Scheibe landet schliesselich bei Abplanalp, der von hinten angebraust kommt und Tobias Stephan prüft.
    45
    21:28
    Stalberg mit dem Fehlpass, den Bertschy abfängt. Sein Schuss fliegt dann aber neben dem Tor vorbei.
    42
    21:26
    Moy stürmt ins gegnerische Drittel, dreht sich einmal und versucht dann die Scheibe backhand ins Tor zu befördern, doch der Puck fliegt am Tor vorbei.
    41
    21:24
    Das letzte Drittel läuft!
    41
    21:23
    Beginn 3. Drittel
    21:06
    Zusammenfassung zweites Drittel
    Im zweiten Drittel steigerte sich Gottéron etwas, doch die heute sehr solide Defensive von Lausanne hielt lange stand. Das Spiel war dann geprägt von vielen Unterbrüchen und wenig Spielfluss. In der letzten Spielminute klappte es dann doch noch. Mottet traf zum insgesamt verdienten Ausgleich nach Vorarbeit von Desharnais.
    40
    21:05
    Ende 2. Drittel
    39
    21:03
    Deshairnais bekommt die Scheibe im gegnerischen Drittel und behält die Übersicht. Von links kommt nämlich Mottet angelaufen, der sogleich angespielt wird und souverän zum Ausgleich trifft!
    39
    21:03
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:1 durch Killian Mottet
    39
    20:59
    Stalberg, der Freiburger Topscorer steht alleine vor dem Tor, wird angespielt, doch kann die Scheibe nicht kontrollieren, so geht auch diese Chance vorüber.
    37
    20:58
    Grossmann und Mottet geraten sich nachher etwas in die Haare, doch die Aufregung legt sich schnell.
    36
    20:55
    Brodin hat Platz auf der rechten Seite und fällt dann im dümmsten Moment hin, sodass die Chance vorzeitig vorbei ist.
    35
    20:53
    Chavaillaz bringt die Scheibe aufs Tor, anschliessend liegt die Scheibe irgendwo vor dem Tor frei. Kurze Verwirrung vor Tobias Stephan, doch dann wird die Situation ungefährlich geklärt.
    33
    20:51
    Lausanne kommt in der Offensive nicht mehr wirklich oft zu Möglichkeiten. Die Defensive aber liefert bisher eine sehr gute Leistung.
    32
    20:46
    Etwas mehr als die Hälfte ist mittlerweile gespielt. Fribourg konnte sich im Vergleich zum ersten Drittel etwas steigern. Es ist allerdings noch nicht das ganze grosse Spektakel, das wir uns erhofft haben.
    30
    20:44
    Abplanalp kommt nach einem misslungenen Befreiungsschlag von Lausanne zum direkten Abschluss! Der Schoner von Tobias Stephan ist zur Stelle!
    29
    20:42
    Fribourg kann sich jetzt etwas im gegnerischen Drittel festsetzen. Dann ist auch das Publikum gleich wieder anwesend! Es ist die erste kleinere Druckphase der Freiburger überhaupt.
    27
    20:40
    Nodari steht an der blauen Linie und zieht mit einem direkten Slapshot zum Schuss ab. Berra kann abwehren!
    25
    20:38
    Dustin Jeffrey kann sich gegen Abplanalp durchsetzten und kommt vor Berra zum Abschluss, der geblockt wird. Von hinten wurde Dustin Jeffrey noch gut gestört, sodass sich dieser nicht richtig entfalten konnte.
    24
    20:37
    Ansonsten war das ein harmloses Powerplay von Lausanne. Gottéron ist wieder vollzählig.
    24
    20:35
    Herren, der zukünftige Freiburger kommt über eine lange Strecke angespurtet und versucht Berra an der nahen Ecke zu bezwingen, doch das gelingt nicht.
    22
    20:35
    Wegen eines Hackens muss gleich ein Freiburger auf die Strafbank!
    22
    20:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jorden Gähler (HC Fribourg-Gottéron)
    21
    20:34
    Es geht weiter! Fribourg muss mehr machen!
    21
    20:33
    Beginn 2. Drittel
    20:15
    Zusammenfassung erstes Drittel
    Lausanne überzeugte im ersten Drittel etwas mehr als Fribourg, weil es etwas mehr fürs Spiel machte. So gingen sie nach eher ruhigen 15 Minuten durch einen ansatzlosen Schuss von Lindbohm in Führung. Fribourg blieb im ersten Drittel noch einiges Schuldig und überzeugte nur selten, und wenn, dann durch individuelle Aktionen.
    20
    20:14
    Ende 1. Drittel
    20
    20:13
    Stalder mit einem Abschluss, den Stalberg versucht abzufälschen, anschliessend wird die Partie (wohl wegen eines hohen Stocks) unterbrochen.
    19
    20:09
    Vor allem lässt Lausanne im eigenen Drittel sehr wenig zu und überzeugen in der Defensive!
    17
    20:09
    Fribourg ist in diesem Startdrittel noch zu harmlos. Lausanne macht mehrheitlich das Spiel und so geht auch die Führung in Ordnung.
    15
    20:08
    Lindbohm erhält an der blauen Linie den Puck. Dieser bezwingt Berra mit einem ansatzlosen Schuss!
    15
    20:07
    Tor für Lausanne HC, 0:1 durch Petteri Lindbohm
    15
    20:04
    Berra muss gegen Emmerton eingreifen, weil sich dieser erfolgreich freiläuft und dann die Scheibe erhält und aufs Tor zieht!
    14
    20:01
    Leone und Froidevaux sind plötzlich zu zweit vorne im Scheibenbesitz, weil sich ein Fribourger Verteidiger verschätzt hat, doch auch sie können keinen Ertrag daraus ziehen.
    12
    19:58
    Lindbohm mit einem Abschluss von der blauen Linie. Er verzieht allerdings...
    10
    19:57
    Die letzten Sekungen Powerplay, die Fribourg noch hatte, spielen die Männer aus Lausanne souverän herunter. Alles wieder komplett.
    8
    19:56
    Sprunger und sein Teamkollege mit einem 2-gegen-1. Sprunger versucht es alleine, zieht in die Mitte und fällt dann hin.
    7
    19:55
    Wieder Abplanalp, der nach einem Bully abziehen kann. Dann wird plötzlich eine Strafe angezeigt. Rossi erhält zwei Minuten wegen Goaliebehinderung.
    7
    19:55
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
    7
    19:54
    Nach nur wenigen Sekunden Überzahl muss auch ein Lausanner auf die Bank. Es geht mit Vier gegen Vier weiter!
    7
    19:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
    7
    19:51
    Viel Platz für Abplanalp, der sich die Scheibe gut zurechtlegen kann und dann abzieht. Doch auch Tobias Stefan hat Zeit und freie Sicht, sodass er den Puck abfängt.
    6
    19:50
    Dann ist es Vermin, der in der Freiburger Zone von hinter dem Tor zu Moy spielt, der ein erstes Mal gefährlich abzieht. Die Scheibe wird geblockt.
    5
    19:48
    Stalder will die Scheibe ein erstes Mal für Gottéron Richtung Tor bringen, doch die halbhohe Hereingabe ist ungefährlich und kann gleich geklärt werden.
    3
    19:46
    Vermin stösst ein erstes Mal für Lausanne vor, will die Scheibe in die Mitte auf Emmerton spielen, doch ein Stock ist dazwischen.
    1
    19:46
    Das Spiel läuft! Fribourg in den schwarzen Heimtrikots gegen die Weiss-roten Lausanner!
    1
    19:43
    Spielbeginn
    19:41
    Bei Gottéron ist Victor Stalberg in grosser Form. Zuletzt scorte er fast immer, auch heute?
    19:39
    Ausverkauftes Haus in der BCF-Arena. Das Romands-Derby heute wird von toller Stimmung geprägt sein! Gleich geht's los!
    19:20
    Mit einem Sieg könnte Fribourg bis auf sieben Punkte an Lausanne herankommen. In erster Linie geht es aber darum, sich das kriselnde Lugano vom Hals zu halten. Lausanne hingegen kann den fünften Rang ins Visier nehmen.
    19:19
    Referees
    Micha Hebeisen und Cedric Borga leiten heute das Spiel. Sie werden von den beiden Linienrichtern Balazs Kovacs und Matthias Kehrli assistiert.
    19:18
    Wer geht als Favorit ins Spiel?
    Es ist schwer zu sagen, wer heute der Favorit ist. Das letzte Spiel fand vor circa einem Monat statt. Dort setzte sich Fribourg knapp mit 3:2 durch. Ein zuhause formstarkes Fribourg trifft auf einen auswärtsstarken Gegner. Das macht die Prognose nicht gerade einfacher.
    19:15
    Solides Lausanne
    Auch bei Lausanne wechselten sich Sieg und Niederlage in den letzten Spielen oft ab. Gestern konnte man sich knapp mit 4-3 gegen die Tigers durchsetzen. Beinahe verschenkte man aber eine sichere 4-0 Führung. Mit sicherem Abstand auf den Strich, befinden sich die Lausannois zurzeit auf dem sechsten Rang und ist Zug dicht auf den Fersen.
    19:07
    Heimstarkes Fribourg
    Fribourg konnte sich in der Vergangenheit nach eher schlechtem Saisonstart über den Strich kämpfen und stehen zurzeit auf dem achten Rang. Doch es bleibt keine Zeit um auszuruhen. Von hinten lauern die Teams vehement und der Tabellenletzte Rapperswil liegt gerade einmal fünf Punkte hinter den Freiburgern. Dafür könnte man nach dem heutigen Spieltag die SCL Tigers überholen, welches zurzeit punktgleich mit Gotteron steht. 
    Zuletzt war Fribourg eher inkonstant. Gestern verlor man mit 3-1 gegen Ambri, zuvor konnte man gegen den SCB mit 5-1 gewinnen. Auffällig in den letzten sechs Spielen ist die Heim-Auswärtsbilanz. So verlor man die drei Auswärtsspiele allesamt, doch gewann im Gegenzug zuhause jeweils. So auch heute, im Heimspiel gegen Lausanne?
    19:07
    19:04
    Begrüssung
    Herzlich Willkommen zum heutigen Spiel HC Fribourg-Gottéron gegen Lausanne HC. Um 19.45 startet das Spiel in der BCF-Arena!

    Aktuelle Spiele

    07.12.2019 19:45
    EV Zug
    Zug
    5
    3
    1
    1
    EV Zug
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    2
    0
    2
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    0
    0
    1
    1
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    0
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    0
    2
    HC Lugano
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    08.12.2019 15:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    1
    1
    0
    1
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    2
    0
    1
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    15:45 Uhr
    n.V.
    10.12.2019 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    0
    1
    HC Davos
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 26. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr