National League

Zug
3
1
0
2
EV Zug
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
13'
Díaz
43'
Albrecht
57'
Kovář
 / ZSC Lions:
19'
Baltisberger
Mehr
    22:22
    Verabschiedung
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und ein tolles Wochenende.
    22:20
    Ausblick
    Bereits in 22h müssen die Spieler wieder auf das Eis. Der heutige Sieger Zug, reist ins Emmental und spielt gegen die Tigers. Der ZSC darf zu Hause im Hallenstadion den heute siegreichen EHC Biel empfangen.
    22:18
    Fazit
    Ein überragender Luca Hollenstein sichert seinem Team den Sieg. Die Zuger sind ab dem zweiten Drittel die stärkere Mannschaft und verdienen sich deshalb die drei Punkte. Spätestens mit dem 3:1 durch Jan Kovar in der 57. Minute ist die Messe gelesen. Somit müssen die Löwen zum dritten Mal gegen den EVZ das Eis als Verlierer verlassen.
    22:18
    60
    22:18
    Spielende
    Der EVZ gewinnt verdient mit 3:1.
    60
    22:17
    Noch zwanzig Sekunden.
    60
    22:16
    Noch stehen die Zuger dem Dauerdruck stand.
    59
    22:15
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
    Der Tscheche muss auf die Strafbank. Gleichzeitig kommt Alatalo zurück. Weiter geht es mit 6 gegen 4.
    59
    22:13
    Hollenstein verschiebt sich stark und pariert den Schuss seines Namenvetters. Im Anschluss wird wieder gekämpft vor dem Kasten.
    58
    22:12
    Es verbleibt noch eine Minute in Überzahl. Pettersons Schuss kann Hollenstein entschärfen.
    58
    22:11
    Time-Out Grönborg
    Der Zürcher möchte noch zu seinem Team sprechen.
    58
    22:11
    Roe schliesst mit Gewalt und ohne Erfolg ab.
    58
    22:10
    Klingberg verfehlt das leere Tor. Ein Zürcher hat noch entscheidend mit dem Stock gestört.
    57
    22:10
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
    Alatalo muss für ein Halten gegen Pius Suter auf die Strafbank. Flüeler bleibt draussen.
    57
    22:07
    Tor für EV Zug, 3:1 durch Jan Kovář
    Die Zürcher leisten sich mehrere Fehler im Aufbau. Martschini spielt auf Kovar und dieser hat genug Zeit, sich eine Ecke auszusuchen. Mit einem satten Schuss lässt er Flüeler keine Abwehrchance.
    57
    22:07
    Petterson kurvt ums Tor, er trifft jedoch nicht.
    56
    22:07
    Kovar mit dem hohen Stock hinter dem Tor, deshalb wird seine Offensivaktion abgepfiffen.
    55
    22:04
    Bodenmann mit einem Versuch. Dieser verfehlt sein Ziel.
    55
    22:04
    In dieser Minute geschieht wenig bis nichts und beide Akteure sind zurück.
    54
    22:03
    Noch eine Minute lang geniessen die beiden Teams mehr Platz auf dem Eis.
    53
    22:02
    Lindberg prüft Flüeler mit der Backhand. Doch dieser hält stark.
    52
    22:01
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
    Dasselbe gilt für Prassl.
    52
    22:01
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Díaz (EV Zug)
    Wegen übertriebener Härte muss Diaz auf die Strafbank, eine kleinliche Strafe.
    52
    22:00
    Thiry wieder einmal mit einem unnötigen Scheibenverlust. Die Zürcher setzten sich daraufhin in der Zone fest. Prassl sucht Wick, doch der Passweg wird zugestellt.
    52
    21:58
    Martschini wartet lange hinter dem gegnerischen Tor. Es findet sich für ihn allerdings keine geeignete Abspielposition. Deshalb verpufft dieses kurze Aufflammen von Gefahr.
    51
    21:56
    Geering schiesst harmlos und wird danach von Zgraggen auf den Boden gedrückt. Luca Hollenstein schaut dem Treiben vor seinem Kasten mit stoischer Ruhe entgegen.
    50
    21:54
    Hollenstein scheitert an Hollenstein. Danach tauschen die Akteure wieder einige Nicklichkeiten aus.
    49
    21:53
    Die Zuger Führung geht in Ordnung. Im Schussverhältnis führen die Zürcher zwar, dennoch wirken die Hausherren in ihren Aktionen zielstrebiger und gefährlicher.
    48
    21:51
    Prassl blockt einen Schuss und hat nun Schmerzen. Das war aber auch ein Kracher.
    47
    21:50
    Erneut kann sich Luca Hollenstein auszeichnen. Bodenmann wird auf halbrechts schön freigespielt, er schliesst direkt ab und findet seinen Meister im gegnerischen Goalie.
    46
    21:48
    Diaz mit dem One-Timer. Der Schuss geht links vorbei - Heisse Szene.
    45
    21:48
    Schlumpfs Stock fliegt in hohem Bogen durch das eigene Drittel. Er bekommt schnell einen anderen zugesteckt und die Zuger können sich dann befreien.
    44
    21:46
    Der ZSC sucht die Antwort. Sie stürmen nach vorne, finden noch aber noch nicht die gefährliche Zone.
    43
    21:44
    Tor für EV Zug, 2:1 durch Yannick-Lennart Albrecht
    Alatalo bringt die Scheibe in Richtung Tor. Der Schuss wird von Verteidiger Blindenbacher unglücklich geblockt und dort steht Albrecht. Dieser kann aus kurzer Distanz seinen dritten Saisontreffer markieren.
    42
    21:43
    Der ZSC gibt vielleicht mehr Schüsse ab, doch die Zuger feuern gefährlicher. Gleich zweimal taucht Meyer vor Flüeler auf. Der Schlussmann behält gerade noch so die Oberhand im Direktduell.
    42
    21:41
    Erneut muss der Zuger Torwart einen Schuss festhalten. Die Zürcher scheinen sich etwas vorgenommen zu haben.
    41
    21:40
    Roe gibt einen ersten Warnschuss ab. Dieser verschwindet im Fanghandschuh von Hollenstein.
    41
    21:40
    Beginn 3. Drittel
    Die letzten zwanzig Minuten laufen.
    21:26
    21:22
    Fazit
    Emotionen dominieren das Geschehen im Mitteldrittel. Beide Teams verlieren sich öfters in Nicklichkeiten. Deshalb finden sich immer wieder mehrere Spieler auf der Strafbank wieder. Alles in allem ist der EVZ die bessere Mannschaft im Mitteldrittel und hat infolgedessen auch einige guten Torchancen. Doch vor allem Simion und Martschini lassen einige Hochkaräter liegen, zudem hält Flüeler, aus Zuger Sicht, verflixt stark. Somit gelingt keinem Team im Mitteldrittel ein Tor und die Partie geht ausgeglichen ins Schlussdrittel.
    40
    21:21
    Ende 2. Drittel
    Im Mitteldrittel fallen keine Tore, es bleibt beim 1:1.
    40
    21:19
    Der ZSC ist komplett. Mit Ablauf der Strafe hat Pius Suter nach einem Fehler in der Zuger Defensive eine Schussgelegenheit, doch diese ist schlussendlich harmlos.
    39
    21:18
    Nun verliert Flüeler den Stock und die Orientierung. Doch seine Verteidiger können die delikate Situation klären.
    38
    21:17
    Flott wie sich die Zuger durchkombinieren. McIntyre direkt weiter auf Martschini, dieser lenkt die Scheibe ab. Allerdings bewahrt Flüeler die Übersicht.
    38
    21:16
    Das Powerplay steht. Hofmann prüft den Schoner Flüelers.
    38
    21:15
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Baltisberger (ZSC Lions)
    Phil Baltisberger lässt sich abseits des Spielgeschehens zu einem Stockschlag hinreissen.
    37
    21:13
    Hofmann hat das wunderbare Auge für seinen Sturmpartner Martschini. Noreau kann mit der Kufe seines Schlittschuhs den Schuss ablenken.
    37
    21:13
    Bei dieser Aktion werden keine Strafen ausgesprochen.
    37
    21:13
    Erneut ein Rencontre auf dem Eis. Dieses Mal ist es Lindberg und Wick die sich nicht gerne haben.
    36
    21:11
    Geering hält die Scheibe mit letztem Einsatz im Offensivdrittel.  Prassl zieht in der Folge ab und der junge Goalie Hollenstein muss wieder einmal ein Schuss halten. Somit hat die Defensivabteilung der Zürcher ein wenig Entlastung.
    35
    21:10
    Weiter geht es mit dem druckvollen EVZ-Spiel. Die Zürcher finden kaum mehr aus der eigenen Zone heraus. Mehrere Abschlüsse zischen knapp am Tor vorbei.
    34
    21:09
    Diaz vernascht hier wunderbar seinen Bewacher. Sein Schuss wird nur fürs erste geklärt. Die Zuger versuchen nach zu setzen, dennoch bringen sie die Scheibe nicht im Tor unter.
    33
    21:08
    Die Zuger sind dennoch zuletzt spielbestimmend und es braucht einen starken Flüeler, der das 1:1 festhält.
    32
    21:06
    Nun hat sich das Geschehen auf dem Eis ein wenig beruhigt. Verständlich, dass die beiden Mannschaften sich nun ein bisschen Zeit zum Durchatmen nehmen.
    31
    21:05
    Simion zieht nach einem magistralen Pass alleine auf das ZSC Tor. Mit einer Finte legt er sich die Scheibe auf die Backhand, doch der folgende Schuss reicht nicht um den starken Zürcher Schlussmann zu bezwingen.
    30
    21:04
    Beide Teams sind nun komplett.
    30
    21:04
    Die Zuger kommen zu einer Tormöglichkeit, doch Flüeler behält die Übersicht.
    29
    21:04
    Das Powerplay der Zuger überzeugt bis anhin noch nicht.
    28
    21:03
    Martschini und Roe sind zurück.
    28
    21:03
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jesse Zgraggen (EV Zug)
    Er war auch in die Rudelbildung involviert.
    28
    21:02
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
    Als Initiator dieser Rudelbildung wird er härter bestraft.
    28
    21:01
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
    28
    21:00
    Kovar wird von Dennis Hollenstein umgeworfen. Die Spieler haben heute ein grosses Mitteilungsbedürfnis.
    27
    20:59
    Lindberg prüft den ZSC Schlussmann. Doch wiederum pariert dieser stark.
    27
    20:58
    Kein Zürcher hält es für notwendig Simion zu stoppen. Deshalb wird er erst im letzten Moment, gerade noch vor Flüeler, gestellt.
    26
    20:58
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Lino Martschini (EV Zug)
    Dasselbe trifft auf den Zuger zu.
    26
    20:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Roe (ZSC Lions)
    Für übertriebene Härte muss der Topskorer in die Box.
    26
    20:57
    Rudelbildung in Zug. Das "Giganten-Duell" Roe und Martschini gehen in den Infight. Doch die Streithähne können getrennt werden.
    25
    20:55
    Flüeler vertändelt die Scheibe hinter dem Kasten. Die Zuger gehen dazwischen und Martschini hat das leere Tor vor sich. Doch der Schlussmann der Zürcher hat den Turbo gezündet und kann sich gerade noch heldenhaft in den Schuss werfen.
    25
    20:54
    Nun zeigen sich die Zuger gefährlich. Mehrfach gehen sie in den Abschluss und auch in der Folge können sie sich noch in der Zone festsetzen.
    25
    20:53
    Flüelers Tor muss neu verankert werden. Deshalb ist die Begegnung kurz unterbrochen.
    24
    20:52
    Vertrauen sie nicht dem Matchprogramm!
    24
    20:51
    Diem setzt sich durch und kann auf den völlig blanken Wick querlegen. Dieser setzt den Puck neben den Kasten, allerdings wäre der Goalie wohl auf dem Posten gewesen.
    23
    20:51
    Allerdings braucht dieses Drittel keine Anlaufzeit und dafür darf man den Teams dankbar sein.
    22
    20:49
    Der ZSC betreibt ein aggressives Fore-Checking und sorgt auch für Gefahr damit. Dennoch können die Zuger einen Konter fahren und Martschini prüft Flüeler mit einem strammen Schuss. Dieser wehrt mit der Maske ab.
    22
    20:48
    Nun kochen die Emotionen ein erstes Mal hoch. Hollenstein scheitert an seinem Namensvetter, dies nach einem Puckverlust Schlumpfs.
    21
    20:47
    Der EVZ ist wieder zu fünft.
    21
    20:47
    Beginn 2. Drittel
    Weiter geht die Partie. Der ZSC agiert noch zwanzig Sekunden in Überzahl.
    20:34
    20:27
    Fazit
    Die ersten zehn Minuten dieser Partie kann man sich schenken. Es geschieht nichts aufregendes, beiden Mannschaften gelingt es kaum, für Gefahr zu sorgen. Doch danach schleichen sich allmählich Fehler in die Abwehrreihen ein und dies sorgt für Spektakel. Martschini profitiert als Erster von einem solchen und kann das 1:0 vorbereiten. Die Zürcher scheinen von diesem Rückschlag in der Folge angestachelt und drücken vehement auf den Ausgleich. Dieser fällt dann kurz vor Ablauf des Drittels. Bis dann die letzten rund 100 Sekunden von der Uhr gespielt werden, dauert es allerdings noch eine Weile. Zuerst nimmt Dan Tangenes eine erfolglose Coaches-Challenge, danach verpassen es die Zeithüter die Uhr wieder laufen zu lassen. Deshalb verbringen die Schiedsrichter viel Zeit ausserhalb des Eises. Zurück auf dem Eis geschieht bis zur Drittels Pause nichts mehr und damit entspricht der Spielstand dem Gezeigten.
    20
    20:27
    Ende 1. Drittel
    Es steht 1:1 nach zwanzig Minuten.
    20
    20:26
    Postwenden sind die Gäste wieder im Angriffsdrittel installiert. Doch ein Fehlpass verhindert das geordnete Überzahlspiel.
    20
    20:26
    Der EVZ kann sich befreien.
    19
    20:24
    Die Uhr lief sogar ganze 11 Sekunden lang nicht. Nun geht es weiter.
    19
    20:23
    Nun gehen die Referees allerdings nach draussen und korrigieren die Zeit.
    19
    20:22
    Die Uhr lief nun etwa ganze fünf Sekunden nicht weiter. Den Zürchern wird es recht sein, damit können sie länger in Überzahl agieren.
    19
    20:21
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (EV Zug)
    Das Tor zählt und deshalb muss ein Zuger auf die Strafbank. Lino Martschini sitzt diese zwei Minuten ab.
    19
    20:20
    Coaches Challenge
    Der Zuger Coach Dan Tangnes nimmt die Challenge wegen eines allfälligen Offsides. Eine hauchdünne Entscheidung.
    19
    20:17
    Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Chris Baltisberger
    Noreau trägt die Scheibe stark ins Angriffsdrittel. Nach einer schönen Passabfolge schliesst Marti ab. Chris Baltisberger setzt nach und befördert die Scheibe an den Pfosten. Von dort geht diese via Rücken des Goalies Hollenstein ins Tor. Dies ist unglücklich für den jungen Schlussmann.
    18
    20:16
    Flüeler hat Mühe mit einem Zuger Befreiungsschlag. Berni checkt danach Klingberg unnötig in den eigenen Torwart, der mittlerweile die Scheibe blockiert hat.
    18
    20:15
    Der EVZ ist wieder komplett und übersteht damit ein heikles Boxplay unbeschadet.
    17
    20:14
    Die Innerschweizer können sich befreien, es läuft die letzte Welle.
    17
    20:14
    Da gerät der EVZ mächtig ins Trudeln. Thiry mit einem unmöglichen Scheibenverlust im Aufbau. Danach braucht es einen hellwachen Goalie, um den Fehler auszumerzen.
    16
    20:13
    Pius Suter wird im Slot alleine gelassen. Zum Zuger Glück missglückt dessen Puck Annahme.
    15
    20:12
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jesse Zgraggen (EV Zug)
    Zgraggen hält den Gegenspieler fest und muss folgerichtig auf die Strafbank.
    15
    20:11
    Der EVZ spielt mit dem Feuer. Erneut unterläuft den Gastgebern ein leichter Puck Verlust. Den Zürchern gelingt es allerdings noch nicht, die Geschenke anzunehmen.
    14
    20:10
    Nun unterläuft den Zugern ein Fehler im Aufbau. Wick taucht alleine vor Hollenstein auf, doch der junge Keeper hält überragend.
    13
    20:08
    Tor für EV Zug, 1:0 durch Raphael Díaz
    Den Zürchern unterläuft ein Fehler in der Vorwärtsbegegnung. Infolgedessen kann Martschini losziehen. Dieser schiesst und erzwingt einen Abpraller. Flüeler ist in der Folge nicht mehr auf der Position, deshalb hat Diaz keine Probleme den Puck in den Maschen zu versorgen.
    13
    20:07
    Nun bekommt Krüger die erste Topchance. Der Zürcher Hollenstein spielt einen starken Pass vor dem gegnerischen Tor durch, Krüger ist völlig blank am zweiten Pfosten. Doch der Zuger Schlussmann verschiebt sich genug schnell, um die Gefahr zu dämmen.
    12
    20:05
    Weiterhin fehlt dieser Partie die nötige Prise Spektakel. Offensiv sind die Mannschaften noch überhaupt nicht zwingend. Das ist sehr schade, wenn man um das Potenzial dieser Akteure bescheid weiss.
    11
    20:03
    Marti taucht zentral vor dem Tor auf. Verständlicherweise wird im dort wenig Zeit gelassen und er kommt nicht zum Abschluss.
    10
    20:03
    Beide Teams sind komplett.
    10
    20:03
    Auf der Gegenseite tankt sich Trutmann durch. Doch sein Schuss landet im Aussennetz.
    9
    20:02
    Nun ziehen die Zuger den ZSC schön auseinander. Schlussendlich kann Alatalo aus spitzem Winkel abziehen. Flüeler pariert.
    9
    20:01
    Bis jetzt können die Akteure beider Teams den freien Platz auf dem Eis nicht ausnutzen.
    8
    20:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für David McIntyre (EV Zug)
    Ganze fünf Sekunden können die Zuger in Überzahl agieren. Danach muss der zuletzt schwache Ausländer wegen eines Hakens vom Eis.
    8
    19:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Pettersson (ZSC Lions)
    Der schwedische Scharfschütze muss wegen eines Stockschlags auf die Strafbank.
    8
    19:58
    Es ist eine Strafe gegen den ZSC angezeigt.
    7
    19:58
    Nun setzen sich die Zuger in der gegnerischen Zone fest. McIntyre kommt zum Abschluss, doch dieser gerät zu hoch.
    7
    19:56
    Die Gäste erhöhen die Kadenz. Doch Hollenstein hinterlässt einen bombensicheren Eindruck.
    6
    19:54
    Nun keimt Gefahr vor Hollenstein auf. Krüger taucht im Slot auf, doch der junge Goalie hat die Scheibe bereits blockiert.
    6
    19:54
    Hofmann beschäftigt die ganze Defensive. Gewitzt wie er hier aus der Drehung abzieht, doch zu seinem Leidwesen kann kein Teamkollege den Abpraller verwerten.
    5
    19:53
    Die grosse Torgefahr kann noch kein Team in dieser Startphase kreieren. Es ist ein munteres Hin und Her, optisch verzeichnet keine Mannschaften Vorteile.
    4
    19:52
    Der Puck verlässt das Eis. Da ein Stockkontakt zwischen der Puckabgabe und dem Bandenübertritt stattfindet, wird keine Strafe ausgesprochen.
    4
    19:51
    Flüeler sieht den Schuss Alatalos erst spät. Dennoch kann der Schlussmann souverän parieren.
    3
    19:51
    Auf der Gegenseite stört Thiry zusammen mit Diaz den angreifenden Zürcher noch ehe es gefährlich wird.
    3
    19:50
    Bodenmann mit dem Fehlpass, deshalb können die Zuger einen Konter fahren. Zu dritt sprinten sie auf zwei Verteidiger zu. Diaz wählt die Option Schuss, er scheitert mit diesem am Goalie.
    2
    19:49
    Simion dribbelt sich ansehnlich vor den Zürcher Kasten. Doch Flüeler ist auf der Hut und klärt mit seinem Stock.
    1
    19:47
    Hollenstein mit einem ersten Abschlussversuch, er wird im letzten Moment entscheidend gestört und damit entsteht keine Prüfung für Hollenstein.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Die Partie läuft in der Bossard Arena. Das Heimteam hat das erste Bully für sich entschieden.
    19:30
    Spielbeginn 19:45
    In rund einer Viertelstunde beginnt die Partie in der Bossard Arena.
    19:18
    Vertragsverlängerung Maxim Noreau
    Die Lions konnten in dieser Woche erfreuliche Nachrichten verbreiten. Der Leader hat den Vertrag des kanadischen Verteidigers Noreau um zwei Jahre verlängert.
     
    19:15
    Line-up EV Zug
    Auch der Coach des EVZ sieht keinen grossen Anlass sein Team umzubauen. Deshalb nimmt auch Dan Tangnes lediglich Rochaden bei der Linienzusammenstellung vor.
    19:10
    Line-Up ZSC Lions
    Die Gäste aus Zürich nehmen nur kleine Veränderungen in ihrem Line-Up gegenüber der Niederlage in Bern vor. Es handelt sich dabei lediglich um Rochaden der Linien.
    19:08
    Line-Up ZSC Lions
    19:02
    Favoritenrolle
    Bei den Buchmachern sind die Zuger hauchdünner Favorit. Diese Meinung teile ich. Die Teams sind qualitativ auf sehr ähnlichem Niveau, deshalb dürfte der Heimvorteil oder das gute Gefühl aus den Direktbegegnungen ein entscheidender Faktor werden.
    18:55
    Direktbegegnungen
    Wie man es in der Tabelle nicht ablesen könnte, haben die Zuger tatsächlich die ersten beiden Direktbegegnungen für sich entscheiden können. Die letzte Partie wurde allerdings bereits vor sechs Wochen ausgetragen, deshalb dürften die Vorzeichen heute wiederum anders sein.
    18:49
    Ausfall Leonardo Genoni
    Die Zuger vermeldeten im Verlaufe des Tages eine Hiobsbotschaft. Ihr Stargoalie wird während den nächsten zwei bis drei Wochen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.
    18:47
    ZSC Lions
    Der ZSC überzeugt in dieser Spielzeit. Mit bereits fünf Punkten Vorsprung führen sie die National League an. Am letzten Wochenende haben die Zürcher allerdings gegen den SCB eine Pleite eingefahren. Nur zu gerne würden die Löwen diesen Ausrutscher bereits heute wieder korrigieren.
    18:42
    EVZ
    Die Innerschweizer hinken noch immer den Ansprüchen hinterher. Aktuell liegen sie auf dem 7. Platz, zuletzt zeigten die Zuger allerdings Aufwärtstendenzen. Die Mehrheit der vergangenen Spiele konnte gewonnen werden. Nun kommt es heute Abend zum Spiel gegen den Leader und wir werden sehen wie weit dieser EVZ tatsächlich ist.
    18:41
    18:40
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National Partie zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions.

    Aktuelle Spiele

    30.11.2019 19:45
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    1
    0
    Genève-Servette HC
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    2
    0
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    0
    0
    0
    0
    HC Davos
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    5
    1
    2
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    01.12.2019 15:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    2
    1
    0
    EHC Biel-Bienne
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    2
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    15:45 Uhr
    03.12.2019 19:45
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    2
    2
    HC Davos
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    3
    1
    1
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 23. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr