National League

Ambri-Piotta
1
0
1
0
0
HC Ambri-Piotta
Lausanne
2
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
31'
Upshall
 / Lausanne:
19'
Genazzi
65'
Jeffrey
Mehr
    22:20
    Ausblick
    Während es für Lausanne auswärts gegen den SCB weitergeht, treffen die Biancoblu ebenfalls auswärts auf den HC Davos. Die Tessiner bleibe bis dorthin auf dem letzten Platz, Lausanne hat sich in der Tabelle auf Rang vier vorarbeiten können. 
    Das wars für heute aus der Valascia. Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche einen angenehmen Abend.
    22:04
    Fazit Verlängerung
    Wow, das war attraktives Eishockey, das die Fans in der Valascia zu sehen bekamen. Auch in der Verlängerung schenken sich die beiden Teams nichts und spielen voll auf Angriff. Lausanne macht zwar mehr fürs Spiel und hat sehr oft den Puck, kurz vor Schluss hätte aber Ambri in der Person von Zwerger die Partie entscheiden können. Stattdessen ist es Jeffrey, der im Gegenzug alle stehen lässt und Manzato 22 Sekunden vor Schluss bezwingen kann.
    60
    22:04
    Spielende
    Das wars! Aus und vorbei - Lausanne holt sich den Zusatzpunkt und gewinnt ein heisses Duell im Tessin.
    65
    22:02
    Tor für Lausanne HC, 1:2 durch Dustin Jeffrey
    Und wer sie vorne nicht macht... im direkten Gegenzug nach der Topchance von Zwerger schnappt sich JEFFREY den Puck, kommt über rechts und entscheidet sich selber zu schiessen. Er schlenzt den Puck in die linke Torecke und entscheidet die Partie zugunsten von Lausanne!
    65
    22:01
    Riesen Möglichkeit für Zwerger, der einen Puck im Slot übernehmen kann! Dann verspringt ihm aber der Puck im dümmsten Moment. Das wäre die Möglichkeit gewesen.
    63
    22:00
    D'Agostini und Hofer können zu zweit gegen einen Verteidiger losziehen, Hofer kommt auch zum Abschluss, doch Stephan verschiebt schnell und macht die Ecke zu.
    62
    21:57
    Die ersten Möglichkeiten gehören den Gästen. Emmerton versucht vor dem Tor abzulenken, Manzato macht aber auch diese Chance zunichte.
    61
    21:57
    Beginn der Overtime
    Welches Team hat hier noch mehr Sprit im Tank?
    21:55
    Fazit 3. Drittel
    Auch im dritten Drittel wird die Partie intensiv geführt und beide Teams spielen ein sehr temporeiches und kräftezehrendes Eishockey. So richtig stark spielen aber besonders die Torhüter auf, die in den letzten 20 Minuten keine weitere Treffer zulassen. Aufgrund des hohen Tempos häufen sich in der Schlussphase dann auch die Fehler - bestraft wird aber keiner. Die logische Konsequenz ist die Verlängerung.
    60
    21:54
    Ende 3. Drittel
    Und in diesen 14 Sekunden passiert nichts mehr. Es geht in die Verlängerung in Ambri.
    60
    21:53
    Ein Offside von Ambri unterbricht den Sturmlauf. Es stehen noch 14 Sekunden auf der Uhr.
    59
    21:52
    Beinahe hätte Trisconi hier doch noch getroffen! Die Tessiner drücken nun wieder auf den Führungstreffer. Stephan wehrt sich aber mit Händen und Füssen.
    58
    21:50
    Die Kräfte scheinen langsam zu schwinden und die Fehler häufen sich. Führt einer dieser Fehler hier gar zur Entscheidung?
    57
    21:46
    Herren versucht es aus spitzem Winkel, Manzato lässt sich aber nicht erwischen und macht die Ecke zu. Es bleiben noch gut drei Minuten zu spielen.
    54
    21:46
    Junland hat plötzlich viel Zeit und Raum, doch auch er kommt nicht ganz durch. Die Torhüter zeigen aber auch eine wirklich sehr ansprechende Leistung.
    53
    21:42
    Es geht hin und her in der Valascia aber so richtig gute Chancen kann sich momentan kein Team herausspielen. Kommen die Zuschauer hier in den Genuss einer Verlängerung?
    51
    21:40
    Big Save von Manzato! Frick kommt mit Tempo ins Drittel und zieht wuchtig ab, Manzato lässt den Puck aber spielerisch leicht im Fanghandschuh verschwinden.
    49
    21:38
    Ein schöner Angriff über Hofer und Müller doch wieder bedeutet Stephan Endstation.
    48
    21:35
    DIe Lausanner sind wieder präsenter als noch im Mitteldrittel. Es scheint völlig offen zu sein, auf welcher Seite das nächste Tor fallen könnte. Die beiden Teams schenken sich hier überhaupt nichts.
    46
    21:34
    Lausanne übersteht die Unterzahl und kann nun selber wieder zum Angriff blasen. Bertschy kann sogleich abschliessen, doch der Puck verschwindet in der Fanghand von Manzato.
    45
    21:33
    Schöne Kombination über Zwerger, Hofer und Flynn, der den Puck aber aus bester Position nicht aufs Tor bringt. Schön gespielt aber da müssen sie mehr daraus machen.
    44
    21:31
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
    Wieder eine eher frühe Strafe gegen Lausanne wie schon im Mitteldrittel. Bertschy muss wegen Stockschlag raus. Können die Tessiner diesmal ein besseres Powerplay aufziehen?
    43
    21:29
    Auf der anderen Seite ist es D'Agostini, der Müller bedient. Auch sein Abschluss findet den Weg aufs Tor aber nicht.
    42
    21:28
    Die erste Möglichkeit gehört Lausanne, Lindbohm verzieht jedoch und schiesst übers Tor.
    41
    21:28
    Beginn 3. Drittel
    Das dritte Drittel läuft. Wie starten die beiden Teams?
    21:12
    Fazit 2. Drittel
    Auch in den zweiten Abschnitt starten die Waadtländer engagierter. Zwar geraten sie wegen eines Wechselfehlers in Unterzahl, kommen dort aber mit einem Mann weniger gleich zu drei Topchancen, die sie allesamt nicht nutzen können. Kurz vor Spielmitte nimmt dann Ambri-Coach Luca Cereda sein Timeout und schwört seine Mannen neu ein. Seine Worte scheinen anzukommen, denn fortan spielen die Biancoblu wie verwandelt. Wenig später ist es Flynn, der einen Abpraller von Upshall noch über die Linie stochert und so das Skore wieder ausgleicht. Durch Upshall, Hofer und D'Agostini hätten gar noch weitere Treffer fallen können, Stephan hält aber dicht und so steht es nach 40 Minuten 1:1 Unentschieden.
    40
    21:10
    Ende 2. Drittel
    Froidevaux kommt kurz vor Schluss noch einmal zu einer gefährlichen Aktion, Dotti kann ihn aber gerade noch am Abschluss hindern. Mit der Sirene, wie schon im ersten Drittel, noch zwei kernige Checks und dann ist wieder Durchatmen angesagt.
    39
    21:06
    D'Agostini versucht es mit einem verdeckten Schuss mit Lindbohm als Sichtschutz. Der Puck zischt aber am rechten Pfosten vorbei. Ambri hat das Spielgeschehen mittlerweile an sich gerissen und auch im Schussverhältnis ziemlich aufholen können.
    37
    21:02
    Schon wieder sind es die Tessiner, die gefährlich vors Tor kommen. Upshall - neu mit der Nummer 39 unterwegs - tankt sich auf der linken Seite durch und scheitert erst an Stephan.
    34
    21:00
    Das Timeout von Cereda scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben. Wie verwandelt treten die Tessiner nun auf, betreiben ein aufwendiges Pressing und erspielen sich immer wieder Möglichkeiten.
    32
    20:59
    Ambri hat nun Lunte gerochen, doch die Lausanner sind ihrerseits auch nicht verlegen, sofort wieder eine Duftmarke zu setzen. Nodari und Junland von der blauen Linie, Manzato bleibt aber Sieger.
    31
    20:55
    Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1 durch Scottie Upshall
    Der Ausgleich für die Tessiner ist Tatsache! Upshall steht im Slot und versucht sein Glück aus der Drehung. Der Puck springt wie im Flipperkasten von einem Lausanner Bein zum Anderen und auch FLYNN scheint seinen Stock noch irgendwie im Spiel gehabt zu haben. Die Scheibe kullert über die Linie und so belohnen sich die Biancoblu für eine starke Reaktion in den letzten drei Minuten.
    29
    20:50
    Tatsächlich kommen die Tessiner gleich zu mehreren Chancen. D'Agostini, Hofer und Egli prüfen Stephan im Lausanner Tor, dieser bleibt aber Sieger. Insbesondere Hofer könnte gut und gerne ein Tor erzielen aus dieser Möglichkeit.
    28
    20:50
    Timeout HC Ambri-Piotta
    Luca Cereda merkt, dass sein Team neue Inputs braucht. Er nimmt deshalb sein Timeout. Zeigt dies gleich Wirkung?
    28
    20:48
    Nächste Topchane für Lausanne! Jeffrey taucht plötzlich alleine vor Manzato auf, bringt den Puck aber nicht an dessen Beinschoner vorbei. Wenig später ist es erneut Lindbohm, der von der blauen Linie scheitert.
    27
    20:46
    Noch immer gibt Lausanne hier den Ton an. Lindbohm wird von Jeffrey eingesetzt, trifft dann aus kurzer Distanz aber das Tor nicht.
    26
    20:44
    Junland mit einem Zuspiel für Emmerton über das ganze Feld. Dieser kann alleine auf Manzato losziehen, wird dann aber wegen eines Offsides noch zurückgepfiffen.
    24
    20:43
    Bei numerischem Gleichstand kommen dann auch die Tessiner zu zwei Möglichkeiten. Trisconi und Ngoy gehen in den Abschluss, die beiden Versuche werden aber geblockt.
    24
    20:42
    Kurz vor Ablaufen der Strafe noch einmal Lausanne in Unterzahl. Bertschy schafft den Shorthander aber auch nicht, dann ist Kenins zurück von der Strafbank. Da kommt zu wenig vom Heimteam.
    23
    20:41
    Die Gäste können in Unterzahl kontern und gleich zwei mal zu einer 2:1-Situation. Beim ersten Mal macht Jeffrey zu wenig daraus, beim zweiten mal kann Grossmann das Zuspiel von Jeffrey nicht verwerten.
    21
    20:39
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Ronalds Ķēniņš (Lausanne HC)
    Wie schon im ersten Drittel gibt es eine frühe Strafe, diesmal aber für Lausanne. Zu viele Spieler auf dem Eis lautet das Verdikt, abgesessen wird die Strafe von Kenins.
    21
    20:37
    Beginn 2. Drittel
    Weiter gehts mit dem zweiten Abschnitt. Wie fällt die Reaktion von Ambri aus?
    20:22
    Fazit 1. Drittel
    Die Startphase in der Valascia gehört ganz klar dem Gast aus Lausanne. Die Waadtländer starten engagiert und erhalten schon früh die Möglichkeit in Überzahl zu spielen. Dies tun sie ganz ansehnlich, der erste Treffer fällt aber erst bei der dritten Überzahl-Gelegenheit. In der 19. Minute ist es Genazzi, der von der blauen Linie abzieht und zur Lausanner Führung trifft. Die Tessiner haben spielerisch noch nicht wahnsinnig viel zeigen können. Die ersten 20 Minuten werden aber sehr hart geführt und leben primär von kernigen Checks und dem emotionalen Tessiner Publikum.
    20
    20:19
    Ende 1. Drittel
    Auch mit der ersten Sirene kochen die Emotionen nochmals hoch und einige Spieler geraten aneinander. Die Schiedsrichter scheinen aber auf weitere Strafen zu verzichten - sehr zum Unverständnis der Ambri-Fans. Hier ist mächtig etwas los aber jetzt ist erstmal Pause.
    20
    20:16
    Bereits läuft hier die letzte Minute. Kann Ambri noch reagieren auf den Rückstand? Verdient ist die Führung für die Lausanner allemal.
    19
    20:15
    Powerplay-Tor für Lausanne HC, 0:1! Joël Genazzi trifft
    Da fällt der Powerplay-Treffer doch noch! Die Strafe ist eigentlich schon fast um, doch zwei Sekunden vor Ablaufen der Strafe kommt GENAZZI an der blauen Linie an den Puck, zieht ab und trifft haargenau in die nahe Ecke. Moy macht vor dem Tor einen guten Job und nimmt Manzato die Sicht.
    18
    20:13
    Immer wieder sündigen die Lausanner im Abschluss. Junland hat praktisch das leere Tor vor sich, spielt dann aber noch einen Querpass durch die Box zurück, der allerdings nicht mehr ankommt. Da hätte man auch einfach schiessen können.
    17
    20:12
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
    Und schon wieder eine Strafe gegen Ambri, das das Team mit den zweitmeisten Strafen der Liga ist. Wieder ist es Müller, der wegen Halten raus muss.
    16
    20:09
    Die Partie wird ziemlich hart geführt und es sind viele Emotionen drin. Die Fans tragen ihre Teil wie gewohnt dazu bei.
    15
    20:06
    Mittlerweile ist auch Ambri in der Partie angekommen. Plastino hat von der blauen Linie drauf, kommt aber nicht an Stephan vorbei, der den Puck zwischen den Schonern blockiert.
    13
    20:03
    Schöne Aktion von Zwerger, der sich gleich zwei mal sehenswert durchtankt. An Stephan findet er aber noch keinen Weg vorbei.
    11
    20:00
    Die Lausanner starten hier wirklich fulminant. Bereits 13 Schüsse haben sie auf ihrem Konto, Ambri kommt bislang lediglich auf deren vier. Noch ist das Skore aber ausgeglichen.
    10
    20:00
    Auch diese Strafe verstreicht ungenutzt. Die Tessiner sind wieder komplett und blasen sogleich zum Gegenangriff.
    9
    19:58
    Wieder läuft der Puck gut, Jeffrey spielt ihn in den Slot, wo Vermin steht und versucht abzulenken. Er trifft das Tor aber nicht mit seinem Ablenker.
    8
    19:57
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
    Wumms! Fischer revanchiert sich für den Check von Jeffrey zuvor und fährt Emmerton voll über den Haufen. Die Aktion geht gegen den Kopf des Lausanners, weswegen er 2+10 Strafminuten kassiert.
    7
    19:55
    Und dann kommt die erste Möglichkeit für die Hausherren - und was für eine! Da steht Egli plötzlich alleine vor Stephan, dreht sich um die eigene Achse und verliert dann die Kontrolle über den Puck. Sofort sind aber die heimischen Fans wieder zu hören.
    6
    19:54
    Die Startphase gehört klar den Gästen. Die nächsten Abschlüsse von Emmerton und Kenins finden aber nicht den Weg aufs Tor. Ambri hat derzeit Probleme, sich aus der Umklammerung zu lösen.
    5
    19:53
    Jeffrey teilt an der Bande einen harten Check aus. Fischer ist das Opfer, die Aktion hat aber keine Konsequenzen.
    4
    19:51
    Das Heimteam übersteht die erste heikle Phase und ist wieder komplett. Da hat Manzato doch schon den einen oder anderen Puck abwehren müssen.
    3
    19:48
    Die Scheibe läuft gut durch die Lausanner Powerplay-Formation. Schlussendlich kann Manzato aber den Abschlussversuch von Vermin stoppen.
    2
    19:47
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
    Ambri kassiert durch Marco Müller eine frühe Strafe. Das Verdikt lautet Haken. Können die Gäste in Powerplay gleich vorlegen?
    1
    19:42
    Spielbeginn
    Das Spiel in der Valascia läuft! Die Gäste zeigen sich als erstes Team in der Offensive.
    19:30
    Das Line-Up der Gäste
    18:15
    Bis bald
    Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel in der Valascia. Der Anpfiff erfolgt um 19.45 Uhr und das Spiel wird vom Schiedsrichter-Duo Urban / Vikman geleitet.
    18:11
    Die Ausgangslage
    Nach den gestrigen Niederlagen sind beide Teams auf Wiedergutmachung aus. Diese kann jedoch nur einer Mannschaft gelingen. In der laufenden Saison hat es dieses Duell bislang einmal gegeben, dabei haben sich die Waadtländer zuhause mit 3:1 durchsetzen können. Gibt es heute in der Valascia einen weiteren Heimsieg?
    18:07
    Die Gäste
    Der heutige Gast aus Lausanne liegt etwas besser im Meisterschaftsrennen. Mit 31 Punkten liegen sie auf dem fünften Rang und haben damit bereits elf Punkte mehr gesammelt als Ambri. Auch sie reisen aber mit zwei Niederlagen in Serie ins Tessin und hoffen heute den Anschluss an die Spitze wieder herstellen zu können.
    18:03
    Das Heimteam
    Für die Tessiner sieht es aktuell nicht allzu rosig aus. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Biancoblu derzeit die rote Laterne innehaben. Nach moralisch wertvollen Siegen gegen Lugano und das zweitplatzierte Biel setzte es zuletzt wieder Niederlagen gegen die ZSC Lions und Freiburg ab. Mit 45 Treffern aus 20 Spielen hapert es vor allem in der Offensive der Tessiner. Für den letztjährigen Topscorer Dominik Kubalik scheint noch kein valabler Ersatz gefunden zu sein.
    18:00
    Herzlich Willkommen
    Nach der Nationalmannschaftspause hat wieder der National League Alltag Einzug gehalten. Im zweiten Spiel nach dem Deutschland Cup empfängt in der 22. Runde der National League der HC Ambri-Piotta den Lausanne HC.

    Aktuelle Spiele

    29.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    1
    2
    0
    HC Ambri-Piotta
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    1
    1
    HC Lugano
    EV Zug
    Zug
    5
    3
    1
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    4
    3
    1
    0
    Lausanne HC
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    3
    0
    0
    3
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    3
    1
    1
    1
    0
    SC Bern
    HC Davos
    HC Davos
    4
    2
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    1
    0
    0
    ZSC Lions
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    1
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 22. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr