National League

ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
5'
Bodenmann
12'
Blindenbacher
22'
Krüger
31'
Roe
32'
Bodenmann
47'
Baltisberger
49'
Bodenmann
 / Lugano:
16'
Lammer
56'
Fazzini
Mehr
    22:05
    Ausblick
    Während die Zürcher perfekt aus der Nationalmannschaftspause zurückkehren, haben die Luganesi den Start komplett verschlafen. Sie haben am kommenden Samstag die Chance zur Wiedergutmachung gegen die SCL Tigers, die Lions müssen auswärts gegen den SC Bern ran. 
    Das wars für heute aus dem Hallenstadion. Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche einen angenehmen Abend.
    21:59
    Zufriedene Löwen nach dem heutigen Sieg
    21:58
    Fazit 3. Drittel
    Der Start im Schlussdrittel verläuft ausgeglichen und eher ruhig. Eine Strafe gegen Vauclair eröffnet den Zürchern dann aber die nächste Überzahlsituation und dort sind sie stark! Aus zwei Möglichkeiten erzielen sie heute zwei Tore im Powerplay, Baltisberger ist der Torschütze. Und wie schon im Mitteldrittel folgt auf ein Zürcher Treffer gleich noch ein zweiter. Etwas mehr als zwei Minuten später ist es Bodenmann, der praktisch identisch wie Baltisberger zuvor trifft und so einen Hattrick feiert. Die Partie natürlich längst entschieden, verliert danach etwas an Schwung und das Geschehen plätschert in Richtung Ende. Kurz zuvor zeigen aber auch die Tessiner noch ein ganz ansehnliches Powerplay und erzielen durch Fazzini den zweiten Treffer. So wird wenigsten die höchste Niederlage gegen die Stadtzürcher verhindert, dennoch ist der haben sie heute ziemlich einen aufs Dach gekriegt.
    60
    21:55
    Spielende
    Aus und vorbei, die Lions gewinnen gegen Lugano mit 7:2!
    60
    21:52
    Die letzte Minute ist angebrochen. Passiert hier noch etwas?
    58
    21:49
    Die Lions haben mittlerweile zwei Gänge runtergeschaltet und suchen die Offensive nun nicht mehr mit letzter Konsequenz. Auch bei Lugano scheint nicht mehr die ultimative Bereitschaft vorhanden zu sein.
    56
    21:48
    Powerplay-Tor für HC Lugano, 7:2! Luca Fazzini trifft
    Tatsächlich gelingt auch dem Gast aus dem Tessin noch ein Treffer in Überzahl. Sie lassen die Scheibe wunderbar zirkulieren und letztlich hat FAZZINI überhaupt keine Mühe, den Puck im leeren Tor unterzubringen. Schön gespielt.
    55
    21:46
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
    Marti lässt sich noch zu einem Stockschlag hinreissen und kassiert hierfür zwei Strafminuten. Gelingt den Tessinern hier auch noch ein Powerplaytreffer?
    54
    21:43
    Schlussphase hier im Hallenstadion und vieles deutet auf den höchsten Zürcher Sieg gegen den HC Lugano seit Einführung der Playoffs. Hiermit sprechen wir von ca. 40 Jahren. Aber noch ist die Partie nicht zu Ende und Lugano hat die Chance auf Resultatkosmetik.
    52
    21:41
    Riesen Möglichkeit für die Hausherren, die hier beinahe den nächsten Treffer erzielen. Müller kann sich aber wieder einmal auszeichnen und macht die Chance von Schäppi zunichte. Vielleicht hat hier gar die Latte noch gerettet.
    51
    21:39
    Romanenghi mit einem seltenen Angriff der Gäste, er ist aber alleine auf weiter Flur und muss das Unterfangen letztlich mit einem Verzeiflungsschuss abbrechen. Die Tessiner zerfallen hier wirklich in ihre Einzelteile.
    49
    21:38
    Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
    Für einen Zürcher ist die Partie aber schon fast vorbei. Suter kassiert zehn Strafminuten - wohl für eine Aussage, die dem Schiedsrichter nicht gefallen hat. Die Lions werden es verkraften können bei diesem Spielstand.
    49
    21:35
    Tor für ZSC Lions, 7:1 durch Simon Bodenmann
    Wer glaubt, die Zürcher hätten langsam genug, der irrt sich gewaltig. Unbeirrt powern sie weiter und treffen auch weiter. Krüger spielt einen Pass aus der Drehung ins Zentrum, wo BODENMANN mit viel Tempo kommt und bereits zum dritten Mal am heutigen Abend trifft.
    47
    21:32
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 6:1! Chris Baltisberger trifft
    Eben hätte Lugano noch beinahe per Shorthander getroffen, schon treffen wieder die Zürcher! Noreau hat die Scheibe an der Bande aussen, beweist aber viel Übersicht und lanciert BALTISBERGER im Zentrum, der den Puck an Müller vorbei ins Tor spitzelt und sich nun auch Doppeltorschütze nennen darf.
    46
    21:30
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Julien Vauclair (HC Lugano)
    Die Aufgabe wird nicht einfach für die Gäste. Nach einem Haken von Vauclair können die Lions in Powerplay spielen.
    44
    21:28
    Glück für die Luganesi, die gleich zu dritt die Scheibe verpassen. Wick ist der grosse Profiteur, der aber das Ganze nicht in etwas zählbares ummünzen kann.
    43
    21:26
    Das Heimteam kommt zur ersten guten Möglichkeit im letzten Drittel. Pedretti scheitert aber mit seinem Abschluss von der blauen Linie an der Stockhand von Müller.
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Das Schlussdrittel läuft. Schafft Lugano hier noch die Wende?
    21:08
    Fazit 2. Drittel
    Wie schon im ersten Drittel gelingt den Zürchern der bessere Start. Nach einer guten Minute setzen die Hausherren zum mustergültigen Konter an. Über mehrere Stationen landet der Puck bei Krüger, der keine Mühe hat, ihn im Tor unterzubringen. Auch in der Folge tretet das Heimteam stärker auf. Ein Doppelschlag durch Roe und Bodenmann verschafft den Zürchern dann die komfortable Führung zu Spielhälfte, die sie bis zum Drittelsende halten können. Es ist nicht, als würde Lugano desolat spielen aber der ZSC ist heute eiskalt und nutzt die wenigen Fehler der Tessiner gnadenlos aus. Andererseits geht es manchmal auch etwas gar leicht in der Zürcher Offensive.
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Die Strafe ist vorbei, die Sirene ertönt und so gehen die Lions mit einer komfortablen Führung in die zweite Pause. Bürgler hatte kurz zuvor noch die Möglichkeit, doch Ortio war mit dem Beinschoner zur Stelle.
    39
    21:05
    Loeffel mit einem Abschluss von der blauen Linie, der aber von Ortio zur Seite gelenkt wird. Es bleibt noch eine Minute.
    38
    21:04
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
    Allenfalls mit einem Powerplay. Diese Möglichkeit ergibt sich nun, nach der Intervention von Baltisberger.
    38
    21:01
    Derzeit ist nicht zu erkennen, wie die Tessiner diese Partie noch drehen wollen. Momentan spielt nur das Heimteam.
    36
    21:00
    Kaum zu glauben aber noch immer liegen die Luganesi mit drei Abschlüssen in Führung, was das Torschussverhältnis betrifft. 18:21 lautet es dort, was die Effizienz der Zürcher auf den Punkt bringt.
    35
    20:58
    Ein Lebenszeicher der Bianconeri. Vedova scheitert mit seinem Abschluss aber am Beinschoner von Ortio, der weiterhin ein starkes Spiel zeigt.
    33
    20:58
    Und nur mit viel Glück kommen die Tessiner um einen weiteren Gegentreffer. Hollenstein hat ihn auf dem Schläger, bringt den Puck aber aus bester Position nicht aufs Tor.
    32
    20:56
    Tor für ZSC Lions, 5:1 durch Simon Bodenmann
    Die Tessiner fallen immer tiefer während sich das Heimteam hier in einen Rausch spielt. Krüger setzt BODENMANN mustergültig ein, dieser tankt sich durch und überlistet Müller per Backhand. Schön gemacht vom Doppeltorschützen.
    31
    20:53
    Tor für ZSC Lions, 4:1 durch Garrett Roe
    Das geht viel zu einfach bei den Zürchern. Riva klärt ungenügend für die Tessiner und so kann Wick die Scheibe übernehmen, überlässt sie Suter und dieser sieht den freistehenden ROE im Slot, welcher problemlos aus kurzer Distanz einschiessen kann.
    30
    20:51
    Die Lions sind wieder komplett und übernehmen den Puck sogleich wieder in der Offensive. Derzeit sind sie die spielbestimmende Mannschaft auf dem Eis.
    29
    20:51
    Endlich steht die Formation und schon wird es gefährlich. Lammer hämmert den Puck aber aus kurzer Distanz über die Querlatte.
    29
    20:50
    Bislang tun sich die Tessiner schwer, etwas mit dem Puck anzufangen. Die Lions können das Geschehen weit weg vom eigenen Tor halten.
    28
    20:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Krüger (ZSC Lions)
    Torschütze Krüger setzt seinen Stock für einmal nicht sehr geschickt ein und muss wegen eines Beinstellens für zwei Minuten raus. Kann Lugano wieder verkürzen?
    27
    20:48
    Berni mit einer nächsten Prüfung für den Tessiner Schlussmann. Sein Abschluss von der blauen Linie bringt diesen aber nicht wirklich aus der Ruhe.
    26
    20:45
    Mut machen dürfte dem HC Lugano, dass es bei sämtlichen Einsätzen von Goalie Müller länger als 60 Minuten dauerte. Hält diese Serie heute an oder kann sich ein Team nach 60 Minuten durchsetzen?
    25
    20:43
    Somit sind die Tessiner nun wieder gefordert. Nun wird man den vergebenen Chancen nach dem Anschlusstreffer umso mehr nachtrauern. Noch bleibt aber genügend Zeit, alles noch in die richtigen Bahnen zu lenken.
    24
    20:41
    Nach einem verlorenen Bully in der eigenen Zone brauchen die Zürcher nur wenige Sekunden und schon kommen sie mit einer Überzahl in die gegnerische Zone. Dort verstolpert aber Roe den Puck und so bringt diese Aktion keine Gefahr.
    22
    20:38
    Tor für ZSC Lions, 3:1 durch Marcus Krüger
    Wieder ein super Start für das Heimteam! Ein herrlich vorgetragener Vorstoss über Baltisberger, Hollenstein und letztlich KRÜGER bringt den Zürchern den nächsten Treffer ein. Der Pass von Hollenstein auf Krüger ist aber Sonderklasse, so dass dieser nur noch einschieben muss. Ein mustergültiger Konter.
    21
    20:37
    Beginn 2. Drittel
    Weiter gehts mit dem zweiten Abschnitt. Die Tessiner zeigen sich gleich ein erstes Mal in der Offensive. Lajunen kommt aber nicht an Ortio vorbei.
    20:23
    Fazit 1. Drittel
    Die Partie in Zürich startet verhalten und kein Team kann sich in den ersten Minuten eine wirkliche Torchance erspielen. Dann geht es aber plötzlich Schlag auf Schlag. In der fünften Minute eröffnet Bodenmann mit dem ersten Abschluss das Score. Praktisch im Gegenzug haben die Tessiner gleich zwei Mal die Chance, das Geschehen wieder auszugleichen, scheitern aber jeweils an Ortio im Zürcher Tor. Nach einer Teamstrafe gege Lugano wegen zu vielen Spielern auf dem Eis kann Blindenbacher auf 2:0 erhöhen und die Lions scheinen alles im Griff zu haben zu diesem Zeitpunkt. Suter verpasst weniger später noch den dritten Treffer und schon schlägt es auf der Gegenseite ein. Lammer bringt die Hoffnung für die Gäste wieder zurück und nur dank einem starken Ortio, der während mehr als einer Minute in doppelter Unterzahl dicht machen kann, können die Zürcher die knappe Führung in die erste Pause retten.
    20
    20:18
    Ende 1. Drittel
    Das erste Drittel ist durch. Beinahe hätte hier Lajunen noch vor der Pause ausgleichen können, Ortio pariert aber so nehmen die Zürcher die knappe Führung mit in die Pause.
    19
    20:15
    Auch Hollenstein kehrt zurück aufs Eis. Da müssen die Luganesi mehr daraus machen. Das Drittel dauert noch eine Minute.
    19
    20:15
    Schäppi ist wieder zurück. Kurz zuvor hat Fazzini eine gute Möglichkeit, noch vor der Pause für die Tessiner auszugleichen.
    17
    20:13
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
    Und es droht noch weiteres Ungemach für das Heimteam. Auch Hollenstein kassiert zwei Strafminuten. Auch bei ihm lautet das Verdikt Halten. Fünf gegen drei für 80 Sekunden!
    17
    20:12
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Schäppi (ZSC Lions)
    Und die Tessiner dürften gleich noch mehr Auftrieb erhalten. Schäppi muss wegen eines Haltens an Lajunen raus. Überzahl also für die Gäste.
    16
    20:11
    Tor für HC Lugano, 2:1 durch Dominic Lammer
    Aber der Treffer für die Gäste fällt doch noch. Romanenghi setzt sich hinter dem gegnerischen Tor gegen zwei durch und spielt den Puck in den Slot, wo LAMMER lauert und Ortio in der nahen Ecke erwischt.
    16
    20:09
    Starke Intervention von Ortio, der einen Abschluss von der blauen Linie zwar abprallen lassen muss, dann aber den Winkel geschickt verkürzt und gegen Vedova dicht macht.
    15
    20:07
    Und das Heimteam powert unbeirrt weiter. Suter setzt sich gegen Jecker durch und kann alleine auf Müller losziehen. Dieser bleibt aber Sieger und kann auch den Abschluss von Trutmann wenig später abwehren.
    14
    20:06
    Und wieder kommt Suri kurz nach dem Gegentreffer zu einer guten Möglichkeit. Bei Ortio ist aber wie schon beim letzten Mal Endstation.
    12
    20:04
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 2:0! Severin Blindenbacher trifft
    Und schon schlägt es wieder ein hinter Stefan Müller! Die Scheibe läuft gut im Powerplay der Zürcher und schlussendlich ist es BLINDENBACHER, der aus dem Rückraum trifft. Vor dem Tor leistet Baltisberger gute Arbeit und nimmt Müller jegliche Sicht.
    11
    20:02
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Fazzini (HC Lugano)
    Ein Wechselfehler der Luganesi bringt dem Heimteam die Möglichkeit, ein erstes Mal in Überzahl zu spielen. Die Zürcher verfügen über ein starkes Powerplay. Was können sie hier zeigen?
    10
    20:00
    Paul Postma kommt bereits im ersten Drittel seiner National League Karriere zu einer guten Chance. Er verzieht aber bei seinem Abschluss und setzt den Puck über das Tor. Gute Aktion des neuen Verteidigers.
    9
    19:58
    Nächste Möglichkeit für den Z durch Baltisberger und Diem. Beiden scheitern aber an Müller, wenig später klärt Jecker auf Kosten eines Icings.
    8
    19:57
    Eine kleine Unsicherheit bei Müller bringt dem Heimteam beinahe die nächste Möglichkeit ein. Im zweiten Anlauf kann Müller den Puck aber doch noch blockieren.
    7
    19:55
    Und gleich die nächste Grosschance für Lugano. Nach einem Abpraller versucht sich Lajunen in Baseball-Manier, doch sein Abschluss aus spitzem Winkel fliegt knapp am Pfosten vorbei.
    6
    19:54
    Und die Tessiner können hier beinahe reagieren. Chorney schaltet sich mit ein in den Angriff und bedient Suri. Dieser scheitert aus bester Position am Schlittschuh von Ortio. Jetzt ist hier plötzlich etwas los im Hallenstadion.
    5
    19:52
    Tor für ZSC Lions, 1:0 durch Simon Bodenmann
    Was für ein Start für das Heimteam! Mit dem ersten Abschluss der Partie gehen die Hausherren in Front. Nach einem Fehler im Aufbau von Lugano kann Berni übernehmen, dieser lanciert BODENMANN, der Müller im Lugano-Tor keine Chance lässt und zur Zürcher Führung trifft.
    3
    19:49
    Es gibt eine erste unfreiwillige Pause im Hallenstadion - Schuld daran ist der Flaschenhalter beim Tor von Ortio. Die Schiedsrichter schauen sich das Ganze an und nach einem kurzen Unterbruch geht es weiter.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Los geht's in Zürich. Wem gelingt hier der bessere Start?
    19:43
    Die Aufstellung der Gäste
    19:40
    Das Line Up der Zürcher
    19:36
    Bis bald
    Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel im Zürcher Hallenstadion. Der Anpfiff erfolgt um 19.45 Uhr und das Spiel wird vom Schiedsrichter-Duo Stricker / Mollard geleitet.
    19:35
    Personelles
    In den Aufstellungen fällt auf, dass beide Teams eine Rochade auf der Torhüterposition vornehmen. Für den ZSC steht Ortio zwischen den Pfosten, bei Lugano ist es Müller, der zum Einsatz kommt. Die Zürcher müssen zudem auf Pettersson verzichten. Beim HC Lugano kommt heute Postma dafür ein erstes Mal zum Einsatz.
    19:33
    Im Fokus
    Apropos Nationalmannschaft: Dort sind in dem jungen Kader vor allem zwei Spieler besonders aufgefallen und beide stehen sie heute wieder auf dem Eis. Allerdings nicht wie Am Deutschland-Cup im selben Block, sondern gar beim gegnerischen Team. Die Rede ist von Pius Suter und Luca Fazzini, die bestens miteinander harmoniert haben und zudem eine Empfehlung in Richtung Patrick Fischer abgeben konnten. Suter sammelte insgesamt 5 Punkte (3 Tore, 2 Assists), Sturmpartner Fazzini brachte es auf ein Tor und einen Assist.
    19:30
    Die Ausgangslage
    Das Heimteam nimmt die heutige Partie wohl als Favorit in Angriff, wenn man die aktuelle Tabellensituation inklusive Formkurve betrachtet. Das bislang einzige Direktduell konnten aber die Tessiner mit 3:1 für sich entscheiden. Und wer weiss, wer hier den besseren Schwung aus der kurzen Nati-Pause mitnehmen kann?
    19:27
    Die Gäste
    Bei den Tessinern ist man derzeit von solchen Erfolgserlebnissen ziemlich weit entfernt. Von den letzten drei Partien gingen sämtliche verloren, darunter auch das Derby vor heimischem Publikum gegen Ambri-Piotta. So liegen die Luganesi auf dem siebten Platz und weisen bereits 15 Punkte Rückstand auf den Leader aus Zürich auf. Die besten zwei Skorer der Tessiner – Klasen und Fazzini – bringen es zusammen auf 28 Punkte, was nur drei mehr sind als Roe alleine erzielt hat.
    19:23
    Das Heimteam
    Vor der Nationalmannschaftspause hat die Form der Löwen definitiv gepasst. Aus den letzten sieben Spielen konnte der ZSC eindrückliche sechs Siege einfahren. Der Lohn ist ein souveräner erster Platz mit fünf Punkten Vorsprung auf Biel bei einem Spiel weniger. Die Offensive ist dabei das Prunkstück der Zürcher. 67 Treffer sind mit Abstand Ligabestwert, ausserdem verfügen sie mit Roe (1.), Suter (5.) und Pettersson (9.) über drei Spieler in den Top 10 der Topskorer-Liste.
    19:20
    Herzlich Willkommen
    Nach der Nationalmannschaftspause kehrt in der National League zumindest teilweise wieder der Alltag ein. Während manche Teams noch in der Champions Hockey League engagiert sind, tragen die ZSC Lions und der HC Lugano ein Spiel der 21. Runde der National League aus.

    Aktuelle Spiele

    23.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    1
    1
    1
    HC Ambri-Piotta
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    1
    0
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    2
    1
    2
    HC Fribourg-Gottéron
    SC Bern
    Bern
    1
    0
    1
    0
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    1
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    4
    2
    0
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    1
    2
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    24.11.2019 15:45
    HC Davos
    HC Davos
    5
    0
    3
    2
    HC Davos
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    0
    3
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    15:45 Uhr

    Spielplan - 21. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr