National League

Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
ZSC Lions
3
1
0
2
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
16'
D'Agostini
38'
Hofer
 / ZSC Lions:
12'
Berni
50'
Blindenbacher
60'
Noreau
Mehr
    22:12
    Auf wiederlesen
    Vielen Dank fürs mitlesen und mitfiebern bis zur letzten Sekunde. Ich verabschiede mich nach einem sehr interessanten Spiel und wünsche noch einen angenehmen Abend.
    22:09
    Der Leader verabschiedet sich mit einem hart erarbeiteten Sieg in die Nationalmannschaftspause. Ambri bleibt das Schlusslicht der Liga hat zuletzt aber zweimal Leistung gezeigt, auch wenn dabei nur 2 Punkte gewonnen wurden.
    22:01
    Fazit drittes Drittel
    Wie in den Dritteln zuvor starten die Lions sehr druckvoll, daraufhin bremsen sie sich mit Strafen erneut selbst aus. Zwischenzeitlich agiert Ambri sogar mit 5 gegen 3, dennoch bleibt es beim 2:1. Als sich Ambri auch mal eine Strafe einfängt, wird dies von der besten Powerplaymannschaft der Liga sogleich bestraft, Blindenbacher gelingt der Ausgleichstreffer. Dann bäumt sich Ambri nochmal auf und versucht sofort zu reagieren, wobei sie Flüeler nicht mehr so richtig in Bedrängnis bringen. In der Schlussphase geht den Tessinern etwas die Puste aus, sie versuchen nur noch die Scheibe vom Tor fernzuhalten und sich irgendwie in die Overtime zu retten. Als es scheint als würde diese Abwehrschlacht tatsächlich gut ausgehen, stochern die Lions den Puck Sekunden vor Schluss nochmal über die Linie und gewinnen die Partie doch noch in der regulären Spielzeit.
    60
    21:59
    Spielende
    Dann ist das Spiel aus, die Lions kommen in Ambri zu einem schlussendlich doch sehr glücklichen Vollerfolg. Ein sehr bitteres Ende für ein tapferes Ambri.
    60
    21:54
    Tor für ZSC Lions, 2:3 durch Maxim Noreau
    Krüger kurvt ums Tor und drückt die Scheibe irgendwie durch die Beine von Manzato. Bodenmann und Noreau blocken Krügers Weg quasi frei und halten die Ambri-Defensive vom verteidigen ab. Noreau wird als offizieller Torschütze gekennzeichnet, also war es am Ende wohl der Stock von Noreau der den Puck in diesem Durcheinander noch über die Linie bugsiert hat.
    59
    21:53
    Ganz grosser Fight derzeit im Drittel von Ambri, die Tessiner begeben sich hier in eine letzte Abwehrschlacht.
    58
    21:51
    Viel Dusel von Ambri, ein Verteidiger klärt einen Schuss von Roe auf der Linie für den bereits geschlagenen Manzato. Daraufhin entsteht ein Tohuwabohu vor dem Tor bis sich Manzato auf die Scheibe wirft und sie blockieren kann.
    57
    21:49
    Zurzeit versuchen beide Teams die Scheibe einfach irgendwie vom eigenen Tor fernzuhalten.
    56
    21:47
    Der ZSC ist derzeit wieder überlegen, bei den Leventinern scheint so langsam die Puste auszugehen. Vielleicht sind sie auch wegen dem Spiel von gestern etwas erschöpfter als die Lions, die gestern spielfrei hatten.
    55
    21:45
    Nach einer Druckphase des Gegners sorgt D'Agostini mit einem einfachen Schuss aufs gegnerische Tor für etwas Entlastung. Weil Flüeler die Scheibe blockiert, gibt's jetzt nämlich ein Bully im Drittel von den Lions.
    54
    21:44
    Blindenbacher verpasst seinen zweiten Treffer haarscharf, er wird im Rückraum angespielt und lässt den nächsten Knaller folgen. Manzato gelingt eine spektakuläre Parade mit dem Stock.
    52
    21:43
    Nicht sehr clever von Petterson, der Schwede ignoriert eine klare Überzahlsituation seines Teams und schiesst stattdessen aus nicht wirklich aussichtsreicher Position weit nebens Tor.
    51
    21:41
    Ambri versucht sofort zu reagieren, Rohrbach setzt sich hier sehr entschlossen durch und schiesst den Puck anschliessend mit der Backhand knapp über den Kasten.
    50
    21:38
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 2:2! Severin Blindenbacher trifft
    Die Lions gelingt im Powerplay der Treffer zum Ausgleich. Er wird gut von Geering angespielt und gibt dann einen harten Schuss ab, obwohl dieser nicht sehr platziert ist schlägt er hinter Manzato ein. Krüger verdeckte bei diesem Abschluss die Sicht des gegnerischen Torhüters optimal.
    49
    21:36
    Gleich mehrfach können die Leventiner mit Gegenstössen für Entlastung sorgen, diesmal kommt Hofer sogar zum Abschluss, wobei dieser für Flüeler überhaupt kein Problem darstellt.
    48
    21:34
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
    Die nächste Strafe ist fällig, diesmal trifft es einen Spieler von Ambri. Isacco Dotti ist es der für Behinderung auf die Strafbank wandert.
    47
    21:33
    Wieder versucht es Plastino mit einem knallharten Schuss. Weil ihm keiner die Sicht nimmt hat Flüeler überhaupt keine Probleme diesen Schuss in seiner Fanghand verschwinden zu lassen.
    46
    21:32
    Wieder gelingt es ZSC in dieser Situation ein wichtiges Bully zu gewinnen. Weil Krüger dieses gewinnt, können sie hier wichtige Zeit im 3 gegen 5 gewinnen.
    46
    21:31
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
    Wegen eines zu hohen Stocks von Prassl, gibt es nun für 23 Sekunden eine doppelte Überzahl für Ambri.
    44
    21:29
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
    Nachdem er den Puck gegen Ngoy verloren hat, greift Baltisberger zum Foulspiel. Wegen Beinstellens muss er auf die Strafbank.
    44
    21:27
    Schäppi zu Geering der zu Baltisberger, Schuss geblockt. Schäppi zu Geering, Schuss geblockt. Die Lions kombinieren sich gut durch, können die Abwehrreihe von Ambri derzeit aber einfach nicht überwinden.
    43
    21:26
    Hollenstein versucht es relativ alleinstehend aus spitzem Winkel. Manzato ist erneut zu Stelle und verschiebt den Schoner optimal um zu parieren.
    42
    21:25
    Erstmal wird ZSC fast schon standesgemäss zu Drittelsbeginn gefährlich. Petterson chipt den Puck in die Mitte zu Noreau, der Verteidiger verarbeitet das Zuspiel schnell und sieht den Schuss am Stock von Manzato abprallen.
    41
    21:24
    Beginn 3. Drittel
    Das letzte Drittel beginnt, kann Ambri dieses Tempo bis zum Ende mitgehen?
    21:06
    Fazit zweites Drittel
    Ins zweite Drittel startet der ZSC erneut mit einem Feuerwerk, die Stürmer der Lions spielen mit den Levantinern mehrfach Katz und Maus, lassen ihre Chancen aber liegen. Mit einer sehr beherzten und äusserst kämpferischen Einstellung beissen sich die Gastgeber nach einigen Minuten erneut ins Spiel zurück. Die Gäste kommen durch tolle Kombinationen zwischen Roe, Petterson und Suter noch zu Guten Möglichkeiten, dabei verpassen sie den Torerfolg mehrmals nur ganz knapp. Dann holen sich Roe und später Suter eine Strafe wodurch die Lions erneut lange Boxplay spielen müssen. Sie überstehen beide Unterzahlsituationen schadlos, kassieren dann etwas später dennoch den Rückstand. Euphorisiert vom Treffer und dem lautstarken Publikum dominieren die Biancoblu das Spiel in der Schlussphase des Mitteldrittels, Flüeler verhindert aber einen höheren Rückstand seines Teams.
    40
    21:04
    Ende 2. Drittel
    Nun endet auch das zweite Drittel, die Lions dürften froh sein, derzeit präsentiert sich Ambri ganz stark.
    Die Heimfans verabschieden ihre Mannschaft mit einer unerwarteten 2:1 Führung in die Pause.
    39
    21:02
    Euphorisiert von der Führung und motiviert vom nun extrem Lautstarken Publikum versucht Ambri gleich nachzulegen. Rohrbach, Zwerger und Plastino, allesamt kommen noch zu durchaus guten Abschlüssen, Flüeler pariert dreimal ganz stark.
    38
    20:59
    Tor für HC Ambri-Piotta, 2:1 durch Fabio Hofer
    Frederik Petterson verliert die Schiebe im Offensivdrittel durch einen sehr fahrlässigen Pass, sofort sucht D'Agostini die Offensive und spielt einen wunderbaren Schnittstellenpass auf Fabio Hofer. Hofer läuft seinen Gegenspielern davon und bleibt vor Flüeler ganz cool. Mit einer Körpertäuschung überlistet er den Torhüter und lupft den Puck über dessen Schoner ins Tor.
    37
    20:57
    Bodenmann und Krüger sorgen für mächtig Betrieb vor dem Ambri-Tor, am Ende stochert Krüger die Scheibe an Manzato vorbei, Ngoy reagiert gedankenschnell und schlägt die Scheibe noch knapp vor der Linie weg.
    36
    20:56
    Icing vom ZSC, weil Roe das Bully in der eigenen Zone aber gewinnt, gehen die Gäste gleich wieder in die Offensive über. Insgesamt verliert Ambri einfach deutlich zu viele wichtige Bullys.
    35
    20:55
    Auch diese Unterzahlsituation überstehen die Lions, erneut ist dafür entscheidend, dass Flüeler ausgezeichnete Paraden abgeliefert hat.
    34
    20:53
    Erst hält Flüeler einen Schuss von Zwerger ganz stark mit dem Schoner. Kurz darauf verhindert er einen sicheren Gegentreffer indem er die Ecke, nach einem guten Pass auf Hofer am langen Pfosten, extrem schnell zumacht.
    33
    20:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
    Suter legt Müller und unterbindet so eine Chance von diesem, diskussionslos gibt das eine Strafe wegen Beinstellens.
    33
    20:51
    Wieder ist es Nick Plastino der einen starken Schuss abfeuert, erneut zeichnet sich auch Flüeler aus.
    32
    20:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Roe (ZSC Lions)
    Hofer geht nach einem Zweikampf mit Roe zu Boden. In der Wiederholung ist zu sehen, dass Hofer etwas gar leicht zu Boden geht, entsprechend enerviert ist Roe, der aber dennoch in die Kühlbox muss.
    31
    20:47
    Wunderbares Zusammenspiel zwischen Petterson, Roe und Suter. Am Ende steht allerdings ein missglückter Schuss von Suter.
    30
    20:46
    Krüger beweist Übersicht und spielt die Scheibe von hinter der Torlinie an die blaue Linie zu Phil Baltisberger. Der Verteidiger kann völlig unbedrängt abschliessen, Manzato versorgt diesen Schuss in seiner Fanghand.
    28
    20:44
    Plastino holt sich den Puck mit einem harten Check gegen den Scheibenführenden Baltisberger und spielt daraufhin einen langen Pass auf Rohrbach. Dessen versuchtes Zuspiel auf Zwerger wird jedoch von Geering unterbunden.
    27
    20:42
    Wieder eine ganz starke Puckeroberung von Trisconi, der dann sogar noch die Übersicht für Müller hat. Müller fährt erst auf den Torhüter zu, legt dann aber auf Hofer rüber, dieser verliert irgendwie das Gleichgewicht und schiesst im Fallen daneben.
    26
    20:40
    Ambri ist mittlerweile wieder sehr gut im Spiel, Trisconi zeigt in dieser Situation gerade warum; er bleibt so lange am Gegenspieler dran bis er Trutmann die Scheibe abnehmen kann. Durchs kämpferische Element beissen sich die Leventiner hier wieder rein.
    24
    20:39
    D'Agostini und Hofer kombinieren sich gut vors gegnerische Gehäuse, Hofers Schuss würde dann eigentlich nebens Tor gehen, weil Baltisberger aber noch ablenkt, muss Flüeler gegen den eigenen Spieler retten.
    23
    20:37
    Wie bereits im ersten Drittel starten die Lions auch hier sehr beeindruckend in diesen Spielabschnitt. Die Leventiner werden hinten reingedrückt und die Gäste ziehen bei 5 gegen 5 sowas wie ein Powerplay auf.
    22
    20:35
    Unglaublich genialer Querpass von Roe, kurz vor dem Einmarsch ins Offensivdrittel spielt er einen harten Pass zu Suter rüber. Weil sich die gegnerischen Verteidiger noch in Richtung Roe orientieren hat Pius Suter viel Platz und knallt den Puck an den Pfosten!
    21
    20:34
    Beginn 2. Drittel
    Das zweite Drittel in der gut gefüllten Valascia beginnt!
    20:28
    Trotz eigentlich engagierter Leistung tun sich die Lions gegen ersatzgeschwächte dafür aber sehr kämpferische Biancoblu bisher relativ schwer. Es wird spannend zu beobachten sein ob die Gäste tatsächlich nochmal eine Schippe drauflegen können!
    20:19
    Fazit erstes Drittel
    Der ZSC startet in Ambri mit dem Selbstverständnis eines Leaders äusserst offensiv in die Partie. Bereits in den ersten Minuten brennt es in der Defensive von Ambri mehrfach, Manzato hält seinen Kasten aber sauber. Die Lions bremsen sich in dieser Phase dann gleich selbst aus, indem sie sich gleich zwei Strafen innerhalb von 3 Minuten holen. Nachdem Flüeler sein Team im Boxplay in Extremis vor dem Rückstand bewahrt entwickelt sich ein munteres hin und her. In der 12. Spielminute gelingt dem ZSC dann bei einem weiteren Angriff der erste Treffer des Spiels. Das Spiel hat indes eine hohe Intensität und viele sehr harte Duelle, aufgrund von überharten Zweikämpfen bekommen beide Teams nach dem ersten Tor nochmal eine Chance in Überzahl. Ambri nutzt ihr Powerplay in der letzten Sekunde noch und gleicht durch D'Agostini aus.
    20
    20:18
    Ende 1. Drittel
    Damit endet dieses überaus attraktive Drittel mit einem Zwischenstand von 1:1.
    19
    20:16
    Der bisher omnipräsente Nick Platino mit einem weiteren hammerharten Schuss auf Flüeler. Der Keeper blockt noch gerade so mit der Fanghand, es entsteht jedoch ein Abpraller den Geering noch klären kann.
    18
    20:14
    Dotti verliert die Scheibe hinter dem eigenen Tor, weil Fohrler rechtzeitig zurückgeeilt ist, kann er gegen Baltisberger noch entscheidend eingreifen.
    16
    20:10
    Powerplay-Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1! Matt D'Agostini trifft
    Kurz vor Ablauf der Strafe gegen Blindenbacher schlägt Ambri zu!
    Bianchi und Plastino tauschen die Position, wodurch Verwirrung bei den Zürchern entsteht. Plastino schlägt aus dieser Konfusion Profit und lanciert den im leeren Raum stehenden D'Agostini. Der Topscorer lässt sich nicht zweimal bitten und versorgt die Scheibe von rechts neben dem Tor mit voller Entschlossenheit in der entfernten Torecke.
    16
    20:09
    Trisconi und Flynn jeweils mit starken Schüssen im Powerplay, Flüeler macht die Schotten weiterhin dicht und hält alles was auf seinen Kasten fliegt, dann kann Pedretti die Situation klären.
    14
    20:07
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Severin Blindenbacher (ZSC Lions)
    Jetzt gibt's eine weitere Strafe gegen die Lions. Blindenbacher will in der Offensive den Puck zurückerobern und trifft Trisconi dabei unglücklich im Gesicht. Weil Trisconi dadurch sogar blutet, hat Blindenbacher Glück das dafür nur das normale Strafmass angewandt wird.
    13
    20:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommaso Goi (HC Ambri-Piotta)
    Wegen einem Crosscheck muss Goi raus, damit kommt der ZSC nun zum ersten Powerplay.
    13
    20:05
    Starke Einzelaktion diesmal von Krüger, bis er den Querpass auf Bodenmann spielt, dem verspringt die Scheibe dann auf unerklärliche Weise.
    12
    20:02
    Tor für ZSC Lions, 0:1 durch Tim Berni
    Roe setzt sich im Offensivdrittel an der Bande durch und spielt dann zurück zu Berni. Berni zieht mit dem Puck leicht nach innen und hält dann voll drauf, weil Suter dabei optimal vor Manzato steht, hat der Torhüter von Ambri keine Chance mehr zu reagieren.
    11
    20:00
    Nach einem Icing der Lions werden die Gäste im eigenen Drittel eingeschnürt. In dieser Phase setzt Ambri den Gegner zwar gut unter Druck, es fehlen aber die zündenden und klaren Ideen um hier wirklich gefährlich zu werden.
    10
    19:58
    Bodenmann fährt mit viel Tempo in die Offensivzone und passt dann auf Höhe der Torlinie scharf in die Mitte, weil Plastino seinen Stock noch dazwischen kriegt, verpasst Krüger das Zuspiel in der Mitte.
    9
    19:57
    Noreau lässt seine Gegenspieler mit einer Körpertäuschung aussteigen und bringt sich in eine gute Abschlussposition. Sein Schuss ist dann aber deutlich zu unplatziert und klatscht an die Brust von Manzato.
    8
    19:55
    Nick Plastino mit einem Hammer von der blauen Linie, obwohl im Müller eigentlich die Sicht nimmt, gelingt es Flüeler erneut die Fanghand auszufahren. Der Goalie bewahrt sein Team in beiden Boxplays ganz stark vor dem Rückstand.
    6
    19:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Roe (ZSC Lions)
    Matt D'Agostini setzt sich mit einem Dribbling im Offensivdrittel stark durch und spielt dann Hofer an. Um diese brandgefährliche Situation zu unterbinden greift Roe zum Haken.
    6
    19:52
    Müller und Ngoy verzeichnen auf der Gegenseite jeweils sehr tolle Abschlüsse, zweimal pariert Flüeler spektakulär mit der Fanghand.
    5
    19:51
    In Unterzahl gelingt es Bodenmann auf der Gegenseite abzuschliessen, Manzato fährt blitzschnell den Schoner aus und verhindert so den Shorthander.
    4
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Baltisberger (ZSC Lions)
    Ambri lanciert einen Gegenstoss, dabei wird Zwerger von Baltisberger gelegt. Der Stock des Zürchers hat dort nichts zu suchen, für Beinstellen gibt's die erste Strafe.
    3
    19:48
    Prassl und Wick mit einem tollen Zusammenspiel, zum Abschluss kommt Prassl in dieser Situation aber nicht, Fischer gelingt es gerade noch die Scheibe wegzuschlagen.
    2
    19:46
    Der unheimlich gefährliche erste Block von den Lions macht weiterhin gewaltig Druck. Noreau holt sich die Scheibe gegen Trisconi und spielt dann einen langen Pass auf Petterson. Der Schwede scheitert mit seinem Abschluss erneut an Manzato.
    1
    19:43
    Spielbeginn
    Die Partie beginnt, Roe gewinnt gleich das erste Bully im Spiel und Petterson verzeichnet nach nur 10 Sekunden bereits mit dem ersten Schuss aufs Tor von Manzato.
    19:11
    Line-up Ambri
    Nachdem gestern Hrachovina einen Einsatz bekam, steht heute wieder Daniel Manzato zwischen den Pfosten. 
    Ansonsten treten die Leventiner heute exakt mit dem selben line-up wie gegen die Bieler an.
     
    Bei Johnny Kneubuehler wurde indes gestern bekanntgegeben, dass er aufgrund seiner Verletzung, die er sich im Tessiner Derby zuzog, 6-8 Wochen fehlen wird.
    Auch Patrick Incir und Michael Fora hatten sich im Spiel gegen Lugano verletzt und fehlen weiterhin.
    19:05
    Line-up ZSC
    Bei den Zürchern kehrt Center Raphael Prassl zurück, wodurch Justin Sigrist auf die rechte Flügelposition rückt und Dave Sutter heute überzählig ist.
    Ebenfalls überzählig ist Orito, Guntern, Braun und Hinterkircher sammeln bei den GCK Lions Spielpraxis. Diem, Nilsson und Simic fehlen derweil verletzt.
    19:03
    Die Partie in der Valascia startet um 19:45 Uhr.
     
    Geleitet wird das Spiel von den Schiedsrichtern Anssi Salonen und Novak Stefik, unterstützt werden diese beiden durch die Linienrichter David Obwegeser und Thomas Wolf.
    18:58
    head to head
    Rückblickend auf die Direktduelle dieser beiden Teams in den letzten zwei Jahren ergibt sich ein eher ausgeglichenes Bild mit leichten Vorteilen für die Lions. Im letzten Jahr konnten die Zürcher 3 von 5 Duellen gewinnen, wobei sich der Sieger immer wieder abwechselte. Im einzigen Aufeinandertreffen in der aktuellen Spielzeit konnte sich der ZSC mit 5:3 durchsetzen, folgt das Ganze jedoch dem Muster vom letzten Jahr, wäre jetzt wieder Ambri an der Reihe.
    18:53
    Formstand ZSC
    Bei ZSC sieht der Trend ganz leicht anders aus, sie hatten nämlich Siege an Siege gereiht und damit eine Siegesserie von 6 Partien erreicht. Diese Serie endete nun am vergangenen Dienstag jedoch, in Biel verloren sie denkbar knapp mit 4:3 nach Verlängerung. Gestern hatten sie indes spielfrei.
     
    Trotz der Niederlage in Biel können die Lions auf einen hervorragenden Saisonstart zurückblicken und entsprechend viel Selbstvertrauen dürfte das Team derzeit haben. Heute geht es für den ZSC darum nicht ein zweites Mal in Folge zu verlieren und stattdessen bereits wieder eine neue Siegesserie zu starten.
    18:37
    Formstand Ambri
    Bei Ambri zeigt die Formkurve derzeit wieder nach oben, nachdem sie 4 Spiele in Serie verloren hatten, konnten sie die letzten beiden Partien wieder für sich entscheiden. Bereits vor genau einer Woche bei der knappen 2:3 Heimpleite gegen die formstarken Davoser legten die Leventiner einen guten Auftritt hin, in dieser Woche gelang ihnen mit einem 3:4 Sieg in Lugano und dem gestrigen 2:3 Vollerfolg in Biel endgültig die Trendwende.
     
    Wir dürfen heute also Leventiner erwarten, die obwohl sie derzeit das Schlusslicht in der Tabelle sind, mit breiter Brust auftreten und dem Leader die Stirn bieten wollen!
    18:32
    Ausgangslage
    Rein ranglistentechnisch könnte die Ausgangslage derzeit kaum einseitiger sein, mit Ambri tritt heute der Tabellenletzte gegen den Leader ZSC an. Während Ambri aus den ersten 18 Spielen 20 Punkte geholt hat, erbeuteten die Lions in ebenso vielen Spielen 37 Punkte.
     
    Während die Zürcher einen Vorsprung von 5 Punkten auf den Tabellenzweiten Biel haben und dadurch auch nach dem heutigen Spiel definitiv an der Spitze bleiben werden, beträgt Ambris Rückstand auf den 8. Platz bloss einen Punkt. Weil es in den hinteren Gefilden so eng ist, könnte Ambri als derzeit Letzter heute mit einem Sieg sogar wieder über den Strich springen, wenn es zwischen den Tigers und den Lakers heute in die Overtime geht.
    18:28
    Herzlich willkommen
    Herzlich willkommen zur 20. Spielrunde in der National League, der HC Ambri-Piotta empfängt heute die ZSC Lions.

    Aktuelle Spiele

    12.11.2019 19:45
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    1
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    15.11.2019 19:45
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    HC Davos
    HC Davos
    5
    1
    1
    3
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    4
    3
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    1
    1
    0
    Lausanne HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    2
    0
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    3
    1
    0
    2
    SCL Tigers
    SC Bern
    Bern
    1
    0
    0
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 20. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr