National League

Ambri-Piotta
2
0
1
1
HC Ambri-Piotta
HC Davos
3
1
2
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
26'
Hofer
54'
Hofer
 / HC Davos:
5'
Tedenby
37'
Rantakari
39'
Lindgren
Mehr
    22:19
    Auf wiederlesen
    Von Beginn weg traten beide Teams sehr engagiert auf, die Schlussphase war dann absolut hochspannend. Ich verabschiede mich nach diesem hochinteressanten Spiel und bedanke mich fürs mitlesen.
    22:13
    Fazit drittes Drittel
    Im Schlussdrittel spielt Ambri äusserst engagiert, Davos spielt eher passiv und möchte das zwei Tore Polster verwalten. Lange präsentieren sich die Bündner defensiv auch sehr abgebrüht und lassen kaum etwas zu. In den letzten 10 Minuten des Spiels brennt Ambri aber nochmals ein Feuerwerk ab und feuert Schüsse im Sekundentakt ab. Weil Aeschlimann, bis auf einen Ablenker von Hofer aus nächster Nähe, jegliche Schüsse am Einschlag in seinen Kasten hindert, übersteht Davos auch die heisse Schlussphase in Unterzahl unbeschadet.
    60
    22:11
    Spielende
    Dann ist es aus, in der letzten Sekunde muss Aeschlimann nochmals einen Schuss von Plastino von Plastino abwehren, dann ist die Partie vorbei. Dem HCD gelingt also der vierte Sieg in Folge.
    60
    22:09
    Hochintensive Schlussphase, Ambühl verliert seinen Stock und Bianchi schiesst knapp am Tor vorbei. Davos kann sich irgendwie befreien., 12 Sekunden vor Drittelsende gibt's noch ein Bully in der neutralen Zone.
    59
    22:08
    Mit 6 gegen 4 versuchen die Leventiner hier noch auszugleichen. Hofer versucht es alleine vor dem Tor zwischen den Beinen, Aeschlimann stürzt sich aber auf die Scheibe und kann sie blockieren.
    58
    22:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabrice Herzog (HC Davos)
    Herzog scheint zu versuchen an der Bande mit dem Puck zu jonglieren, dummerweise nimmt er seinen Stock dafür zu weit hoch und verursacht so noch eine Unterzahlsituation für sein Team.
    57
    22:04
    Eine weitere gute Chance für Müller nach einem guten Pass von Bianchi. Dino Wieser legt sich ganz stark rein und vereitelt diese Chance damit in Extremis.
    57
    22:02
    Kurz darauf ein Icing auf der Gegenseite, welches nach dem Bullygewinn zu einem gefährlichen Abschluss von Müller führt. Aeschlimann hebt die Schulter und lenkt die Scheibe damit übers Gehäuse.
    56
    22:00
    Plastino haut die Scheibe weg und nimmt damit einen unerlaubten Befreiungsschlag in Kauf, Davos erhöht die Schlagzahl tatsächlich wieder.
    55
    21:59
    Die Davoser versuchen sofort zu reagieren und gehen in die Offensive, uns steht eine heisse Schlussphase bevor.
    54
    21:55
    Tor für HC Ambri-Piotta, 2:3 durch Fabio Hofer
    Fabio Hofer lenkt einen Knaller von Plastino noch entscheidend ab. Aeschlimann ist für einmal geschlagen und kann bei diesem Ablenker aus kurzer Distanz nicht mehr reagieren.
     
    Die Schiedsrichter überprüfen noch, ob Hofer den Stock zu hoch hatte. Eine heikle Szene tatsächlich wird das Tor aber gegeben!
    53
    21:53
    Es ist kaum zu Glauben, wieder verschiebt Aeschlimann ganz schnell und hält einen guten Schuss von Fora mit dem Schoner. Der Davoser Schlussmann ist derzeit einfach eine Wand, man fragt sich schon fast woher die Leventiner noch Motivation beziehen um zu schiessen.
    52
    21:50
    Incir bleibt gegen Stoop hängen, der löst den Gegenangriff aus, bei welchem Dino Wieser einen ziemlich schwachen Schuss abgibt, der im Schneckentempo am Tor vorbeigeht.
    51
    21:49
    Aeschlimann zeichnet sich mit einem weiteren Mega-Save aus. Er pflückt einen starken Handgelenkschuss von Flynn spektakulär aus der Luft.
    50
    21:46
    Matt D'Agostini mit einem ganz starken Schuss, Aeschlimann hat erneut kaum Reaktionszeit und besteht die Prüfung trotzdem. Diesmal lenkt er den heranfliegenden Puck mit der Stockhand spektakulär übers Gehäuse.
    49
    21:44
    Kaum Unterbrüche im Spiel derzeit, die Partie ist hochintensiv, die Davoser spielen das derzeit aber auch sehr abgebrüht.
    47
    21:43
    Hofer setzt sich durch und zwingt Aeschlimann zu einer erneuten Parade. Der Davoser Torhüter hält diesmal mit dem Stock.
    46
    21:41
    Die Scheibe gelangt zu Plastino und dieser sieht eine Lücke im Tor von Davos, weil Aeschlimann noch nicht verschoben hat. Wohl zu sehr auf sein Ziel fixiert missglückt Plastinos Abschluss deutlich, er schlägt fast an der Scheibe vorbei und streift diese nur noch.
    45
    21:39
    Jung wird als hinterster Mann von zwei Gegenspielern attackiert, er stellt dabei sein Selbstvertrauen unter Beweis. Er geht nämlich ins Dribbling und setzt sich gegen die beiden heranstürmenden Stürmer durch.
    43
    21:37
    Ambühl erspielt sich auf engstem Raum eine Abschlusschance, er tanzt Marco Müller sehenswert aus und schliesst dann sofort ab. Manzato ist zur Stelle und hält mit der Stockhand.
    42
    21:36
    Dotti wirkt leicht benommen nachdem er von einem Stock im Gesicht getroffen wurde. Herzog, dem dieser Stock gehört, hat Glück das die Referees die wohl nicht registriert haben, zumindest kommt er ohne Strafe davon.
    41
    21:34
    Ambri ist übrigens wieder mit den herkömmlichen Tenüs aus den Kabinen zurückgekommen. Wahrscheinlich gabs da doch gewisse Probleme wegen der Ähnlichkeit der beiden (grünen) Trikots.
    41
    21:33
    Beginn 3. Drittel
    Alle sind bereit, das letzte Drittel in der Valascia kann beginnen!
    21:18
    Fazit zweites Drittel
    Ambri hat nach der Drittelpause leichte Vorteile, Aeschlimann hält aber gleich mehrmals stark, bevor Ambri die Überlegenheit doch noch in den Ausgleich ummünzen kann. In der Drittelshälfte haben die Leventiner in Überzahl nochmals einige weitere gute Chancen, sie verpassen die Führung dabei mehrmals knapp. Als sich wieder ein offener Schlagabtausch entwickelt hat, bekommt Rantakari zu viel Zeit und Platz, was er mit dem 1:2 bestraft. Nur wenige Minuten danach gelingt es Lindgren eine weitere leichte Nachlässigkeit von der Ambri-Defensive mit einem Hammertor auszunutzen. Durch diesen Doppelschlag in der Schlussphase des Drittels gehen die Davoser mit einem Polster von zwei Toren ins letzte Drittel.
    40
    21:17
    Ende 2. Drittel
    Kurz vor Drittelsende hat Lindgren sogar noch eine weitere gute Chance, diesmal misslingt ihm der Schuss aber. So geht dieses Drittel nach einem späten Doppelschlag von Davos zu Ende.
    39
    21:11
    Tor für HC Davos, 1:3 durch Perttu Lindgren
    Die Davoser bestrafen eine Nachlässigkeit in der Defensive von Ambri. Palushaj legt den Puck auf Höhe des gegnerischen Tores stehend zurück auf Lindgren, der Davoser Topscorer verwertet dieses Zuspiel mit einem unfassbaren Knaller unter die Latte. Ein Supertor!
    38
    21:09
    Fora verliert die Scheibe an der blauen Linie gegen Herzog, dieser verliert im Gegenzug dann die Scheibenkontrolle und so kann der zurückgeeilte Dotti das Spielgerät wieder übernehmen.
    37
    21:06
    Tor für HC Davos, 1:2 durch Otso Rantakari
    Baumgartner zeiht gleich mehrere Gegenspieler auf sich und lanciert dann im optimalen Moment Rantakari. Der finnische Verteidiger bekommt im Offensivdrittel viel zu viel Platz und hat Zeit die richtige Schussposition zu finden. Mit einem unglaublichen Geschoss verwandelt er kaltblütig in die entfernte Torecke.
    36
    21:05
    Marc Wieser zeigt sich bissig in der Offensive, er kämpft sich den weg zum Tor frei und zwingt Manzato dann zu einer weiteren Parade mit dem Schoner.
    34
    21:03
    Flynn lenkt die Schiebe aus nächster Nähe noch aufs Tor ab, trotzdem gelingt es Aeschlimann auch in dieser Situation noch zu reagieren. Der Davoser Keeper bewahrt sein Team in Extremis vor dem Rückstand.
    33
    21:02
    Fabio Hofer bricht in doppelter Überzahl im dümmsten Moment der Stock und die Davoser können die Scheibe wegspendieren und so Zeit gewinnen.
    32
    21:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Dino Wieser (HC Davos)
    Nach einem Schuss von Zwerger lässt Aeschlimann abprallen, woraufhin ein grosses Chaos entsteht. Wieser hat keine Lust auf dieses Gewusel vor seinem Tor und geht aufräumen, wuchtig und auch etwas brutal schiebt er sämtliche seiner Gegenspieler zur Seite. Für diese übertriebene Härte kassiert er eine Strafe.
    32
    20:58
    Zwerger und Hofer haben beide absolute Topchancen, während es Aeschlimann bei Hofers Schuss noch schafft rechtzeitig zu verschieben, zischt Zwerger Abschluss knapp am Tor vorbei.
    31
    20:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Davos)
    Schlechter Wechsel bei den Davosern, weil sich zwischenzeitlich zu viele Spieler auf dem Eis befinden, agiert Davos jetzt 2 Minuten in Unterzahl.
    29
    20:54
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Fabio Hofer (HC Ambri-Piotta)
    Hofer lässt das auf keinen Fall auf sich sitzen und antwortet auf den agressiven Angriff von Baumgartner mit harten Schlägen zurück.
     
    Baumgartner muss einiges einstecken und düfte seine Reaktion auf den Check mittlerweile wieder bereuen. Den Linienrichtern gelingt es mit Mühe den nun sehr aufgebrachten Hofer von Baumgartner zu trennen.
    29
    20:52
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Benjamin Baumgartner (HC Davos)
    Hofer und Baumgartner geraten sich in die Haare.
    Nach einem scheinbar harmlosen Check von Hofer, tickt Baumgartner aus und fängt an Fäuste zu verteilen.
    29
    20:51
    Rantakari lässt einige Gegenspieler aussteigen weil er lange verzögert. Bei seinem Schuss bricht sein Stock und wird geblockt.
    28
    20:49
    Marc Wieser wird toll angespielt, er schiesst aus perfekter Position genau an den Stock von Manzato, dieser hält ohne gross zu reagieren. Da ärgert sich Wieser zurecht über eine vergebene Topchance.
    26
    20:46
    Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1 durch Fabio Hofer
    Kurz darauf trifft Hofer doch noch!
     
    Ambri schaltet nach einem Scheibengewinn in der neutralen Zone blitzschnell um. Müller hat dann das richtige Timing und die perfekte Übersicht um auf Hofer rüberzulegen. Der Österreicher macht das ganz abgebrüht und nutzt diese Möglichkeit mit einem platzierten Schuss ins rechte Lattenkreuz.
    26
    20:45
    Nach einer brillanten Vorbereitung von Goi ist Hofer alleinstehend vor dem gegnerischen Tor an der Scheibe. Tatsächlich lässt Hofer diese grosse Chance aber liegen.
    25
    20:42
    Corvi bedient Rantakari an der blauen Linie, der schliesst wuchtig ab. Blitzschnell fährt Manzato seine Fanghand aus und hält diesen Schuss. Weiterhin treten beide Torhüter sehr stark auf.
    24
    20:40
    Wie im ersten Drittel entwickelt sich auch jetzt wieder ein munteres hin und her, bei dem die wirklich zwingenden Aktionen jedoch fehlen.
    23
    20:39
    Erneut spielt Corvi einen starken Schnittstellenpass, diesmal findet er damit Ambühl. Der Routinier sieht seinen nicht ungefährlichen Abschluss aber noch von einem Verteidiger geblockt.
    22
    20:37
    Ambri schafft es die Davoser etwas zu überrumpeln, am Ende hat Goi ziemlich alleinstehend die Chance zum Ausgleich, Aeschlimann hält aber ein weiteres Mal sehr stark.
    21
    20:36
    Beginn 2. Drittel
    Weiter geht's in Ambri!
    20:27
    Wir können auf ein engagiertes erstes Drittel zurückblicken, Davos führt etwas glücklich aber dennoch irgendwie verdient mit 1:0.
    Gelingt Ambri nach der Drittelpause eine Reaktion?
    20:19
    Fazit erstes Drittel
    Ambri startet mutig und entschlossen, die Leventiner greifen früh an und versuchen die Davoser unter Druck zu setzen. Dennoch haben die Gäste die besseren Torchancen und fordern Manzato mit mehreren guten Abschlüssen. Nach fünf Minuten gehen die Davoser durch eine gute Aktion von Tedenby nach einem tollen Pass von Corvi in Führung. Nach dem ersten Treffer des Spiels haben beide Teams ungefähr gleich viele Offensivaktionen, wirklich gefährliche Szenen entstehen jedoch selten. Auch weil die Torhüter souverän agieren geht es mit einem 0:1 in die Drittelspause.
    20
    20:18
    Ende 1. Drittel
    Sekunden vor Drittelschuss verzieht Müller noch einen Schuss aus guter Position, damit geht Ambri mit einem 0:1 Rückstand in die Kabinen.
    19
    20:15
    Tomaso Goi bugsiert die Scheibe nach ausserhalb des Spielfelds und kassiert in der Folge einen harten Check von Ambühl. Da der Puck das Spielfeld anscheinend via Plexiglas verlassen hat kassiert Goi keine Chance.
    18
    20:13
    D'Agostini kann eigentlich alleine auf Aeschlimann loslaufen, trotzdem entscheidet er sich bereits zu schiessen. Der Davos-Keeper fährt die Fanghand aus und macht die grosse Chance damit zunichte.
    17
    20:12
    Ein Stockschlag von Zwerger gegen Corvi wird nicht geahndet, quasi als Revanchefoul kriegt Zwerger den Stock von Corvi ins Gesicht. Erstaunlicherweise werden beide Szenen nicht geahndet.
    16
    20:10
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Andres Ambühl (HC Davos)
    Ambühl lässt sich dies nicht einfach gefallen und gibt Neuenschwander noch einen Stockschlag mit. Dafür muss auch er auf die Strafbank.
    16
    20:09
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Neuenschwander (HC Ambri-Piotta)
    Für einen Crosscheck gegen Ambühl muss Neuenschwander auf die Strafbank.
    15
    20:06
    Dotti versuchts mit einem Alleingang in der Offensive und verliert die Scheibe dabei, den Gegenstoss fängt Plastino ab und lanciert sofort Trisconi. Weil dieser jedoch im Offside ist wird die Partie unterbrochen.
    14
    20:04
    Ein hoher Stock von Dino Wieser in der Offensive wird abgepfiffen. Diese Puckannahme mit dem hohen Stock sah aber überaus elegant aus, nur war der Stock dabei eben etwas zu hoch.
    13
    20:01
    Aeschlimann und Guerra kämpfen gemeinsam hinter dem Tor verbissen um den Puck, bis Stoop zu Hilfe eilt und den Puck wegschläft. Durch ein Icing kommen sie nun wieder zu etwas Luft, Ambri setzt die Gäste bisher sehr früh unter Druck.
    11
    20:00
    Slapshot von Ngoy und Ablenker vor dem Tor von Hofer, weil Aeschlimann blendend reagiert und noch den linken Schoner ausfährt, schrammt Ambri hier am Ausgleich vorbei.
    10
    19:58
    Ambri gelingt es nicht das Powerplay auszunützen. Es gelingt ihnen zwar sich zu installieren, weil die Davoser den Slot aber gut zumachen und sämtliche Schüsse blocken, wird's trotzdem nie wirklich gefährlich.
    8
    19:56
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Perttu Lindgren (HC Davos)
    Nachdem Rantakari die Scheibe verliert geht Lindgren energisch in den Zweikampf und holt sich den Puck zurück. Eigentlich sah die Aktion fair aus, trotzdem muss Lindgren wegen Hakens auf die Strafbank.
    7
    19:54
    Ambühl versuchts mit indem er versucht die Scheibe von einem äusserst spitzem Winkel reinzudrücken. Die Ganze Aktion wird mit sehr viel Tempo gespielt, Manzato ist hellwach und macht die Ecke zu.
    5
    19:51
    Tor für HC Davos, 0:1 durch Mattias Tedenby
    Klasse gemacht von Tedenby!
     
    Corvi mit dem wunderbaren Zuspiel im richtigen Timing mit dem er Tedenby auf die Reise schickt. Der schwedische Stürmer ist schneller als seine Gegner und läuft alleine aufs gegnerische Tor zu, dort verlädt er Manzato mit einer Körpertäuschung und netzt ganz abgebrüht ein.
    5
    19:50
    Palushaj und Guerra lassen weitere Schüsse auf Manzato regnen, der Goalie von Ambri demonstriert bisher aber enorme Sicherheit.
    4
    19:48
    Frehner bekommt die Scheibe von Tedenby und schiesst dann ein erstes Mal aufs Tor von Ambri. Manzato besteht die Prüfung problemlos und hält mit seiner Fanghand.
    2
    19:47
    Hofer demonstriert seine Wasserverdrängung und spielt sich wuchtig ins Offensivdrittel, sein Zuspiel auf Müller ist dann jedoch zu ungenau.
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Die Partie in Ambri startet jetzt. Ambri gewinnt das erste Bully des Spiels.
    19:43
    spezielle Tenus
    Als Aktion für die Greenhope.ch charity Stiftung laufen beide Teams in speziellen Trikots auf. Ambri hat ein grünes Trikot, jenes von Davos ist in grün und weiss gehalten.
    19:29
    In einer Viertelstunde startet die Partie in Ambri.
     
    Geleitet wird sie von den Schiedsrichtern Anssi Salonen und Alex Dipietro. Dario Fuchs und Daniel Duarte unterstützen die beiden Referees als Linesmen.
    19:22
    line-up Ambri-Piotta
    Auch bei Ambri steht heute wieder ein anderer Keeper im Tor als im letzten Spiel. Manzato ist der heutige Keeper, nachdem Hrachovina zuletzt das Tor hütete.
    Ausserdem sind heute Christian Pinana und Chris Egli anders als gestern nicht mehr mit dabei. Dafür sind Michael Ngoy und Dominic Zwerger wieder im Aufgebot zu finden.
    Auch Fabio Hofer ist heute wieder mit dabei, gestern war die Partie für ihn im dritten Drittel vorzeitig zu Ende nachdem er von einem Tömmernes Schuss am Kopf getroffen wurde.
    19:03
    line-up HC Davos
    Bei Davos spielt heute Nando Eggenberger als rechter Flügel der 3. Linie, dafür fehlt Dario Meyer heute anders als gestern. Ebenfalls gibt's im Vergleich zum gestrigen Spiel ein Wechsel zwischen den Pfosten, Sandro Aeschlimann erhält heute das Vertrauen, obwohl van Pottelberghe zuletzt stark spielte.
    18:53
    head to head
    Im bisher einzigen Direktvergleich dieser Saison gewann Davos in Ambri nach insgesamt 12 Penaltys im Penaltyschiessen.
    In der letzten Spielzeit waren die Direktbegegnungen zwischen diesen beiden Teams jedoch eine klare Sache zu Gunsten von Ambri. 5 von 6 Spielen konnte Ambri in der letzten Saison gegen Davos gewinnen. Gerade auch im Stadio Valascia war Ambri deutlich überlegen; sie gewannen vor eigenem Anhang mit 5:2, 4:2 und 5:0 gegen Davos.
    18:46
    Formstand HC Davos
    Ganz im Gegensatz zu ihrem heutigen Gegner kommen die Davoser mit einer tollen Form und Siegesserie nach Ambri. Die letzten drei Partien konnten sie allesamt gewinnen; darunter ein 5:2 Erfolg gegen das zweitplatzierte Biel und ein 3:1 Sieg im gestrigen Spiel gegen Fribourg.
    Tatsächlich errangen die Davoser diese drei Siege allesamt in Heimspielen. Die letzten beiden Auswärtspartien wiederum verloren die Bündner beide.
     
    Die Gäste werden heute also auf jeden Fall mit breiter Brust antreten, die Frage ist ob sie ihre Siegesserie auch in der Fremde vorsetzen können.
    18:41
    Formstand Ambri-Piotta
    Für Ambri läuft es derzeit nicht wirklich nach Wunsch, nachdem sie am Freitag vor einer Woche (18.10) noch im Penaltyschiessen gegen Langnau gewannen, folgten zuletzt drei Niederlagen. 
    Erst verloren sie in Biel nach Verlängerung, dann gabs am Dienstag eine 2:5 Heimniederlage gegen die Berner. Auch gestern gelang den Leventinern noch keine Trendwende, das Spiel in Genf gegen Servette verloren sie mit 3:1.
    Für die Tessiner geht es heute also darum nach zuletzt schwachen Resultaten vor eigenem Anhang eine Trendwende herbeizuführen.
    18:29
    Ausgangslage
    Die beiden heutigen Kontrahenten befinden sich am unteren Ende der Tabelle, dennoch ist ihre momentane Situation absolut unterschiedlich. Während die heutigen Gastgeber bereits 15 Saisonspiele bestritten und dabei 15 Punkte geholt hat, steht Davos bei einer Ausbeute von 18 Punkten nach 10 Spielen.
    Ambri ist damit vorletzter in der Rangliste der National League, dennoch sind die Playoffplätze nur 4 Punkte entfernt. Für Ambri beginnt die neue Spielzeit also eher enttäuschend, trotz der bisher eher mässigen Punkteausbeute ist eine gute Rangierung für sie aber auch noch nicht extrem weit weg.
    Davos hat zwar auch erst 3 Punkte mehr auf dem Konto als Ambri, hat dafür allerdings weniger Spiele absolviert als die restliche Liga. Der HCD liegt also derweil auf dem 10. Rang in der National League, hat aber ligaweit den drittbesten Punkteschnitt. Wenn sie dieses Niveau halten können, müssen sie sich daher trotz der derzeitigen Tabellensituation überhaupt keine Sorgen machen.
    18:12
    Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zur heutigen National League Partie in Ambri. Der HC Ambri-Piotta trifft auf den HC Davos.

    Aktuelle Spiele

    02.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    0
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    4
    0
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    0
    1
    HC Lugano
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    4
    3
    0
    1
    0
    SC Bern
    EV Zug
    Zug
    5
    1
    2
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    05.11.2019 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    1
    0
    2
    0
    Lausanne HC
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    2
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.

    Spielplan - 17. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr