National League

Rapperswil
5
0
1
4
SC Rapperswil-Jona Lakers
Biel-Bienne
3
2
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
37'
Clark
52'
Rowe
55'
Egli
56'
Clark
60'
Vukovic
 / Biel-Bienne:
1'
Rajala
6'
Hügli
21'
Pouliot
Mehr
    22:26
    Ausblick und Verabschiedung
    Somit können die Lakers zuhause ein weiteres Mal gewinnen, während die Bieler einen sicher geglaubten Sieg noch verspielen. Die Seeländer werden am Freitag zuhause gegen den SCB zum Berner-Derby bitten, für die Lakers geht es am Samstag bei Leader ZSC weiter. 
    Das wars für heute aus der St.Galler Kantonalbank Arena aus Rapperswil. Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche einen schönen Abend.
    22:05
    Fazit 3. Drittel
    Während die ersten beiden Drittel spektakulär begonnen haben, hat es im dritten Abschnitt vor allem die Schlussphase in sich. Aber der Reihe nach: die Lakers starten animiert in die letzten 20 Minuten und versuchen am zweiten Drittel anzuknüpfen. Dufner trifft aber nur den Pfosten. In der 52. Minute belohnen sie sich dann aber für ihren Aufwand und erzielen den Anschlusstreffer durch Rowe. Zudem ist es der Startschuss zu einer verrückten Schlussphase. Knapp drei Minuten später klingelt es nämlich bereits wieder, diesmal darf sich Topscorer Egli als Torschütze feiern. Bei seinem Abschluss von der blauen Linie sieht Hiller nicht ganz unschuldig aus. Nach einer Strafe gegen Biels Neuenschwander klappt es dann erstmals auch in Überzahl - und wie! Clark mit einem absoluten Traumtor, mit dem Stock zwischen den Beinen trifft er zur erstmaligen Führung für die Lakers. Zwar versuchen es die Bieler dann noch einmal in Überzahl und ohne Hiller, Vukovic kann aber von der Strafbank kommend ins verlassene Bieler Tor einschiessen und den Heimsieg für die Lakers fixieren.
    60
    22:03
    Spielende
    Und dann ist diese verrückte Partie zu Ende. Die Lakers schaffen tatsächlich die späte Wende und gewinnen gegen Biel mit 5:3.
    60
    22:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Vukovic (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Vukovic wandert gleich noch einmal auf die Strafbank. Nach einem hohen Stock gegen Tanner kassiert er noch einmal zwei Strafminuten.
    60
    21:58
    Empty Net Goal für SC Rapperswil-Jona Lakers, 5:3! Daniel Vukovic trifft ins leere Tor
    Die Lakers können sich befreien, ja mehr noch. Dufner trägt die Scheibe aus der eigenen Zone und sieht VUKOVIC, der gerade von der Strafbank kommt. Dieser kann alleine aufs leere Tor losziehen und gibt sich keine Blösse. Clever gespielt.
    59
    21:57
    Bei einem Lakers-Spieler bricht der Stock und es wird ganz eng, Nyffeler bleibt aber cool und kann den Puck blockieren. Es bleiben noch 80 Sekunden.
    59
    21:56
    Biel versucht es ohne Torhüter und mit sechs Feldspielern gegen vier auf Seiten von Rapperswil-Jona.
    58
    21:55
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Vukovic (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Keine Verschnaufpause hier in Rappi. Vukovic kassiert zwei Strafminuten und somit haben nun auch die Gäste die Möglichkeit, in Überzahl wieder auszugleichen.
    56
    21:52
    Powerplay-Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 4:3! Kevin Clark trifft
    Wahnsinn! Die Lakers mit einem bärenstarken Powerplay, das ihnen den nächsten Treffer einbringt! Wellman, der kurz zuvor noch scheitert, spielt den Puck zu CLARK, der Hiller mit einem Geniestreich bezwingt. Zwischen den Beinen spielt er den Puck an Hiller vorbei zur Rapperswiler Führung.
    56
    21:51
    Wellman mit einem gefährlichen Abschluss von links, der Puck fliegt nur ganz knapp am Gehäuse vorbei.
    55
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Neuenschwander (EHC Biel-Bienne)
    Und für Biel kommt es noch dicker. Neuenschwander muss nach einem Stockschlag für zwei Minuten raus. Nächstes Powerplay für die Lakers.
    55
    21:48
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 3:3 durch Dominik Egli
    Unglaublich, die Lakers treffen erneut und gleichen diese Partie vor heimischen Publikum wieder aus! Es ist der Topscorer EGLI persönlich, der mit einem satten Abschluss von der blauen Linie trifft. Da wird Hiller auf der Fanghand-Seite erwischt.
    53
    21:45
    In einer Phase, in der die Bieler wieder stärker zu werden schienen, fällt nun also der Anschlusstreffer der Lakers. Setzt dieser Treffer noch einmal zusätzliche Kräfte frei? Wir dürfen uns sicherlich auf eine hochspannende Schlussphase einstellen.
    52
    21:43
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:3 durch Andrew Rowe
    Die Lakers können hier verkürzen und kommen tatsächlich noch einmal ran. Forrer ersprintet sich eine Scheibe und setzt den Körper hinter dem gegnerischen Tor geschickt ein. Im Fallen spielt er die Scheibe vors Tor, wo ROWE völlig frei steht und Hiller aus kurzer Distanz keine Chance lässt.
    51
    21:41
    Schlagenhauf versucht es mit List und spielt den Puck einfach einmal ins Getümmel vor Hiller. Dieser behält aber als einziger die Übersicht und kann den Puck blockieren.
    50
    21:39
    Dann sind auch die Lakers wieder komplett. Es bleiben noch zehn Minuten zu spielen und noch immer fehlen den Lakers zwei Tore, um zumindest eine Verlängerung erzwingen zu können.
    49
    21:39
    Somit können sich die Bieler nun ein erstes Mal in Überzahl versuchen. Es bleibt noch eine gute Minute Zeit.
    48
    21:38
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandro Forrer (SC Rapperswil-Jona Lakers)
    Und dann wird auch die erste Strafe gegen das Heimteam ausgesprochen. Forrer kassiert zwei Strafminuten wegen Hakens.
    48
    21:37
    Egli zieht direkt von der blauen Linie ab, sein Schuss wird aber geblockt und die Bieler können befreien. Die Strafe ist bald vorbei.
    47
    21:36
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Riat (EHC Biel-Bienne)
    Ein Crosscheck von Riat hat die nächste Bieler Strafe zur Folge. Sehen wir hier den ersten Powerplay-Treffer des Heimteams?
    46
    21:34
    Und die Lakers powern immer weiter! Dufner mit einem schönen Solo, der Abschluss knallt aber an den Pfosten. Da wäre Hiller chancenlos gewesen.
    45
    21:33
    Und es wird gleich noch einmal gefährlich. Nach einem Bieler Stockbruch geht die Scheibe nicht raus, Kristo spielt zu Wellman, welcher direkt abzieht. Hiller verliert für einen Moment die Übersicht, doch kann sie dann doch noch blockieren.
    45
    21:32
    Hüsler beweist Übersicht und spielt den Puck in den Slot, wo Dünner lauert. Er geht direkt in den Abschluss, trifft aber das Tor nicht.
    44
    21:29
    Nächste Möglichkeit für die Lakers. Maier mit einem Abschluss von der blauen Linie, wobei Hiller nicht viel sieht. Trotzdem kann er den Puck blockieren.
    42
    21:28
    Besser! Die Lakers erspielen sich gleich mehrere Chancen zu Beginn des dritten Drittels und können die Gäste unter Druck setzen. Ausserdem verhindern sie ein weiteres frühes Gegentor.
    41
    21:26
    Beginn 3. Drittel
    Los geht's mit dem dritten Drittel. Wie starten die Lakers diesmal?
    21:18
    Für Pouliot war es ein kleines Jubiläum
    Bereits 100 Treffer in der National League! 
    21:10
    Fazit 2. Drittel
    Das zweite Drittel beginnt beinahe wie das Erste, nur dass die Bieler gar noch etwas schneller treffen. Pouliot wird nicht angegriffen und so kurvt er seelenruhig um sämtliche Gegenspieler inklusive Nyffeler und trifft nach 20 Sekunden. In der Folge machen sich die Bieler das Leben selber schwer. In Überzahl gelingt Dünner der vermeintliche Anschlusstreffer, dieser wird aber nach Videostudium zurecht wieder aberkannt wegen Torhüterbehinderung. Die Lakers werden aber stärker und kommen nach einem Foul von Forster zu einem Penalty, den Kristo aber verschiesst. In der 37. Minute ist es dann aber soweit und der Steigerungslauf der Lakers wird belohnt. Clark trifft aus kurzer Distanz auf Zuspiel von Hächler.
    40
    21:09
    Ende 2. Drittel
    Dann ertönt die zweite Sirene. Die Bieler führen auch nach 40 Minuten mit zwei Längen Vorsprung, die Lakers sind aber definitiv stärker geworden.
    39
    21:06
    Nun ist aber wieder das Rapperswil der letzten Spiele zu sehen. Präzise Pässe, viel Verkehr vor dem gegnerischen Tor und kompromissloses Nachsetzen. Hiller kann im Nachfassen aber blockieren und so einen weiteren Gegentreffer vorerst verhindern.
    38
    21:05
    Somit haben die Lakers nun den ersten Treffer erzielen können. Haben sie nun Blut geleckt oder können sich die Bieler wieder steigern?
    37
    21:04
    Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:3 durch Kevin Clark
    Aber dann fällt der Treffer doch noch! Die Strafe ist zwar bereits abgelaufen, die Lakers bleiben aber in Scheibenbesitz und Hächler spielt den Puck in den Slot, wo CLARK steht und Hiller zwischen den Schonern erwischt.
    37
    21:02
    Der EHC Biel ist bereits wieder komplett. Das war ein schwaches Powerplay der Lakers.
    36
    21:01
    Hiller mit einer Parade gegen Egli, bei dieser Aktion bricht ihm die Stockschaufel. Glück für ihn, dass der Puck das Spielfeld verlässt und er so einen Stock holen kann.
    35
    21:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Peter Schneider (EHC Biel-Bienne)
    Nächste Strafe gegen den EHC Biel, diesmal trifft es Schneider, der einen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht getroffen hat. Nächste Möglichkeit für die Lakers, den ersten Treffer zu erzielen.
    35
    20:58
    Timeout EHC Biel
    Törmänen spürt, dass die Lakers hier Aufwind haben und nimmt sein Timeout. Er will seine Mannen wohl neu sortieren und so den Fluss der Lakers etwas brechen.
    34
    20:57
    Nun scheinen die Lakers aber wachgerüttelt - sie lassen sich auch von den jüngsten Rückschlägen nicht unterkriegen und drücken nun auf den ersten Treffer.
    33
    20:56
    Forster versucht einen Trick als letzter Mann und verliert prompt den Puck. Die Lakers wollen schnell umschalten, spielen dann den Pass aber zu ungenau und so können sie auch von diesem Fehler nicht profitieren.
    33
    20:53
    Schöne Parade von Nyffeler, der den Puck bestechend sicher in der Fanghand verschwinden lässt nach dem Slapshot von Rajala.
    31
    20:52
    Danny Kristo (SC Rapperswil-Jona Lakers) vergibt einen Penalty
    Forster kommt gegen Forrer klar zu spät und kann ihn nur noch mit einem Foul stoppen. Kristo läuft zum fälligen Penalty an, versucht Hiller zwischen den Schonern zu erwischen, doch dieser schliesst die Lücke und pariert souverän.
    30
    20:50
    Egli kommt wenige Sekunden vor Ablaufen der Strafe noch zu einem Abschluss von der blauen Linie. Dieser wird vor dem Tor noch abgelenkt und fliegt dann knapp über die Latte.
    29
    20:48
    Dann fällt endlich der erste Treffer für die Lakers, doch die Schiedsrichter aberkennen den Treffer nach kurzem Videostudium. Dünner hat zwar aus kurzer Distanz ins Tor getroffen, Clark behindert aber Hiller indem er ihm in den Stock fährt und so aus der Balance bringt. Ein korrekter Entscheid aber natürlich bitter für das Heimteam.
    28
    20:44
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Anssi Salmela (EHC Biel-Bienne)
    Die zweite Strafe der Partie wird ausgesprochen, wieder trifft es einen Bieler. Salmela muss für zwei Minuten raus wegen eines Haltens.
    27
    20:43
    Auf der Gegenseite versucht sich Hüsler, wird aber abgedrängt und so kann er nicht wunschgemäss abschliessen. Immerhin muss Hiller den Puck blockieren und die Lakers holen so ein Bully heraus.
    26
    20:40
    Die Sturmformation um Rajala, Pouliot und Hügli sorgt beinahe bei jedem Einsatz für Torgefahr. Diesmal kann Nyffeler den Abschluss von Pouliot aber in der Fanghand verschwinden lassen.
    24
    20:39
    Aber es sind die Bieler, die zum nächsten Angriff blasen. Tschantré kommt mit viel Tempo über rechts und sieht Mitspieler Fuchs in der Mitte. Sein Zuspiel kommt aber nicht an.
    23
    20:38
    Die Lakers sollten nun alles daran setzen, schnellstmöglich auch in dieser Partie anzukommen. Zwei solche Fehlstarts dürfen auf diesem Niveau eigentlich nicht passieren.
    21
    20:34
    Tor für EHC Biel-Bienne, 0:3 durch Marc-Antoine Pouliot
    Unglaublich, die Ereignisse wiederholen sich in Rapperswil! Hat es im ersten Drittel noch 31 Sekunden gedauert, braucht POULIOT diesmal nur 19 Sekunden. Er kommt in der neutralen Zone an die Scheibe und umkurvt sämtliche Gegenspiele mühelos. Herrlich gemacht aber da haben die Lakers den Start zum zweiten Mal komplett verschlafen.
    21
    20:33
    Beginn 2. Drittel
    Weiter geht es mit dem zweiten Abschnitt. Welches Team erwischt hier den besseren Start?
    20:16
    Fazit 1. Drittel
    Der EHC Biel erwischt hier in Rapperswil wohl so etwas was gut und gerne als Traumstart bezeichnet werden darf. Gerade einmal 31 Sekunden sind gespielt, als Rajala ein Zuspiel von Pouliot verwertet und die Gäste mit dem ersten Abschluss der Partie in Führung schiesst. Kurz darauf die Möglichkeit für die Hausherren, die Partie in Überzahl auszugleichen, doch kaum ist Biel wieder komplett entwischt Hügli. Antonietti kann ihn zwar noch stoppen aber nur auf Kosten eines Penalties, den Hügli souverän verwandelt. In der Folge bleibt Biel tonangebend, Schneider und co. scheitern aber immer wieder am starken Nyffeler.
    20
    20:15
    Ende 1. Drittel
    Das wars bereits mit dem ersten Drittel. Die Gäste gehen mit einer verdienten Zwei-Tore-Führung in die erste Pause.
    20
    20:13
    Bereits läuft die letzte Minute des ersten Drittels. Die Lakers kommen noch einmal vors Tor mit Hüsler, sein Abschluss aus der Drehung geht aber weit am Tor vorbei.
    18
    20:12
    Nächste super Möglichkeit für die Gäste. Wieder schalten sie schnell um und wieder ist es Schneider, der ins Eins gegen Eins mit Nyffeler gehen kann. Doch auch diesmal bleibt der Goalie siegreich und hält so sein Team im Spiel.
    17
    20:10
    Nyffeler bereits mit der nächsten positiven Aktion. Diesmal versucht er sich als Vorbereiter, indem er das Spiel schnell macht und den Puck in die Offensive spielt. Seine Vorderleute können aber nichts damit anfangen.
    16
    20:08
    Riesen Möglichkeit für die Bieler. Schneider kommt mit viel Speed in die gegnerische Zone, bringt den Puck aber nicht am Beinschoner von Nyffeler vorbei. Starke Intervention von Nyffeler.
    14
    20:05
    Starke Parade von Hiller, der hier sein ganzes Können unter Beweis stellen muss. Da hätten die Lakers rund um Clark beinahe von einem Bieler Aufbaufehler profitieren können.
    12
    20:04
    Gute Möglichkeit für die Lakers, die aber viel zu wenig aus dieser Ausgangslage machen. Hechler mit der Scheibe, dann der Pass zu Schlagenhauf, doch dieser rechnet nicht damit und kann den Puck entsprechend nicht kontrollieren. Solche Situationen müssen konsequenter gespielt werden.
    11
    20:03
    Hiller nun mit einer ersten kleinen Unsicherheit, den Abschluss von Schlagenhauf kann er aber im Nachfassen doch noch blockieren.
    20:02
    So haben es sich die Bieler wohl erträumt
    10
    19:59
    Die erste Topchance für die Lakers nach knapp zehn Minuten. Randegger wird im Slot angespielt und darf sich aus bester Position versuchen. Er trifft das Tor aber aus kurzer Distanz nicht und so bleibt die Null vorerst stehen.
    8
    19:58
    Die Bieler Druckphase geht weiter. Rajala mit einem scharfen Pass ins Zentrum, wo Hügli nur knapp verpasst. Wenig später kommen auch Pouliot und Rajala noch zu einem Abschluss, verziehen aber beide knapp.
    7
    19:55
    Somit ist der Bieler Traumstart perfekt! Wie reagieren die Lakers nun auf diesen Rückschlag?
    6
    19:53
    Tor für EHC Biel-Bienne, 0:2! Michael Hügli verwandelt einen Penalty
    Kaum sind die Bieler komplett zieht bereits einer alleine aufs Lakers-Tor los. Antonietti kann HÜGLI nur noch mit einem Foulspiel stoppen. Den fälligen Penalty verwandelt der Gefoulte gleich selber mit einem sauberen Move.
    5
    19:52
    Egli mit einem weiteren Abschluss von der blauen Linie, er trifft den Puck aber nicht optimal und so können die Bieler ein weiteres Mal befreien. Die Bieler überstehen diese Situation aber schadlos.
    4
    19:52
    Das Powerplay der Lakers ist schnell installiert, immer wieder kommt aber ein Bieler Stock dazwischen. Es bleibt noch eine knappe Minute.
    3
    19:50
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Simon Wüest (EHC Biel-Bienne)
    Nach einem harten Check von Wüest gegen Antonietti muss dieser auf die Strafbank. Die Schiedsrichter bestrafen ihn gar mit einer 2+10 Minuten Strafe.
    3
    19:49
    Nun auch Hiller mit einer ersten Intervention. Er bekundet aber beim Abschluss von Clark keine Mühe.
    1
    19:47
    Tor für EHC Biel-Bienne, 0:1 durch Toni Rajala
    Was für ein Start in diese Partie! Gerade einmal 32 Sekunden sind gespielt und schon zappelt der Puck ein erstes Mal im Netz. Pouliot erobert eine Scheibe in der gegnerischen Ecke, spielt den Puck vors Tor, wo Topscorer RAJALA etwas gar viel Platz hat und die Bieler mit dem ersten Abschluss aus kurzer Distanz in Front bringt.
    1
    19:43
    Spielbeginn
    Mit ein bisschen Verzögerung startet die Partie in Rapperswil. Die Lakers können das erste Bully für sich entscheiden.
    19:10
    Bis bald
    Die Partie in Rapperswil startet um 19.45 Uhr und wird geleitet vom Schiedsrichter-Duo Dipietro / Müller. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
    19:08
    Personelles
    Eine Hiobsbotschaft gibt es auf Seiten des EHC Biels zu verzeichnen. Für den Stürmer Fabian Lüthi ist die Saison bereits zu Ende. Er muss sich einer Hüftoperation unterziehen lassen und wird so den Seeländern nicht mehr zur Verfügung stehen in dieser Spielzeit. Das Debüt feiert dafür Tino Kessler, der vom HC Davos leihweise zum EHC Biel stösst. 
    Die Lakers müssen ihrerseits ebenfalls auf eine wichtige Stütze verzichten. Es fehlt noch immer Roman Cervenka.
    19:06
    Die Ausgangslage
    Die Zuschauer in der St.Galler Kantonalbank Arena in Rapperswil erwartet heute ein spannendes Duell. Der EHC Biel startet wohl als leichter Favorit in die Partie, die heimstarken Lakers sind aber keinesfalls zu unterschätzen. Die Energiereserven dürften bei beiden Teams ungefähr gleich sein. Beide waren am Sonntag noch im Cup im Einsatz, beide konnten ihre Partie gewinnen und steigen so mit viel Selbstvertrauen in das heutige Spiel.
    19:03
    Die Gäste
    Auch beim Gast aus Biel passt bereits einiges zusammen in der noch jungen Saison. Derzeit grüssen die Seeländer vom zweiten Tabellenplatz, nur gerade ein Punkt hinter Leader Zürich. Nach zuletzt vier Siegen in Serie, musste man sich in der letzte Runde dem HC Davos gleich mit 2:5 geschlagen geben.
    18:56
    Das Heimteam
    Die Lakers sind mit ihrem Saisonstart wohl nicht unzufrieden, sind sie doch bedeutend konkurrenzfähiger als noch in der letzten Saison. So liegen sie nach vierzehn Spielen auf Platz 7, und haben bislang gleich viele Spiele gewonnen wie verloren. Problem dabei ist, dass sieben der gewonnenen Spiele nicht nach regulärerer Spielzeit im Sack waren. Zuhause läuft es aber nicht schlecht, hat man doch aus sieben Spielen fünf Mal gewinnen können.
    18:53
    Herzlich Willkommen
    Ich begrüsse Sie herzlich zur Partie aus der 15. Runde der National League zwischen dem SC Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Biel.

    Aktuelle Spiele

    02.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    0
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    4
    0
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    0
    1
    HC Lugano
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    4
    3
    0
    1
    0
    SC Bern
    EV Zug
    Zug
    5
    1
    2
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    2
    1
    SCL Tigers
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 15. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr