National League

Ambri-Piotta
2
1
0
1
HC Ambri-Piotta
Bern
5
3
0
2
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
9'
Müller
50'
Pinana
 / Bern:
7'
Andersson
14'
Praplan
20'
Pestoni
44'
Scherwey
52'
Scherwey
Mehr
    22:00
    Bereits am Freitag geht es für beide Mannschaften mit einem Auswärtsspiel weiter. Der SCB muss zum Derby beim besser klassierten Biel antreten und Ambri-Piotta die weite Reise nach Genf in Angriff nehmen. Bis dann, auf Wiederlesen!
    21:57
    Nebst Doppeltorschütze Tristan Scherwey hat in erster Linie Inti Pestoni geglänzt. Der ehemalige Ambri-Junior kommt im Berner Dress immer besser in Fahrt und hat heute Abend zwei Skorerpunkte geholt und die Verteidiger mit seinem Speed regelmässig überfordert. Er bestätigt damit auch den Linientausch von Trainer Jalonen mit ihm und Rüfenacht, welcher an der Seite von Scherwey und Ebbett ebenfalls einen guten Eindruck hinterlassen hat.
    21:56
    Fazit 3. Drittel
    Das Drittel beginnt mit einem Pfostenknaller von Michael Fora, beinahe im Gegenzug nutzt Scherwey nach nur zwölf Sekunden eine Überzahl zum 1:4. Pinana bringt zwar kurz Spannung zurück, aber erneut Scherwey macht alles klar. Der SCB gewinnt in Ambri somit drei Punkte und erst zum zweiten Mal auf fremdem Eis in dieser Saison!
    21:56
    60
    21:56
    Spielende
    Das Spiel ist aus, der SC Bern gewinnt in Ambri mit 2:5!
    59
    21:52
    Pestoni kann abgedrängt werden, nach dem er wieder mit viel Speed ins Offensivdrittel vorgestossen ist.
    58
    21:52
    Ein Bremser reicht Mursak, um sich zwei Meter Raum zu verschaffen und den Puck wieder tief zu spielen. Die Berner agieren geschickt in dieser Schlussphase.
    57
    21:50
    Die Berner sind wieder komplett. Scherwey würgt den Puck entlang der Bande nach vorne, die Zeit läuft für den SCB.
    55
    21:49
    Optisch ist das HCAP-Powerplay wieder gut, aber es fehlen die gefährlichen Aktionen. Kneubuehler probiert es, am zweiten Pfosten muss ein weiterer Stürmer aber zuerst mit dem Schlittschuh den Puck kontrollieren, was einen Tick zu lange dauert.
    54
    21:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für den SC Bern
    Wegen eines Wechselfehlers muss ein Berner auf die Strafbank. Bieber geht die zwei Minuten für seine Mannschaft absitzen.
    53
    21:44
    Torhüterwechsel HC Ambri-Piotta
    Manzato hat genug und Feierabend. Er geht für Hrachovina raus, womit der HCAP nun doch noch mit vier ausländischen Spielern agiert.
    52
    21:42
    Tor für SC Bern, 2:5 durch Tristan Scherwey
    Ebbett spielt den Puck hoch auf den Bullykreis, dort steht TRISTAN SCHERWEY und zieht ab. Rüfenacht steht direkt vor Manzato, welcher absolut nichts sieht. Stand Rüfenacht im Torraum? Die Schiedsrichter klären es ab, der Treffer ist korrekt.
    52
    21:39
    Langer Blick von Egli, der erfolgreich dem Puck nachjagt, aber trotzdem den Befreiungsschlag gepfiffen bekommt. Da hat Ambri bei dieser Entscheidung nun noch Schiedsrichter-Pech.
    50
    21:38
    Tor für HC Ambri-Piotta, 2:4 durch Christian Pinana
    Einfach mal probiert! CHRISTIAN PINANA fährt hinter dem Tor durch, kommt hervor und schliesst aus der Pirouettendrehung ab. Mit seinem Schuss aus rund einem Meter Distanz erwischt er Schlegel zwischen Pfosten und Körper.
    48
    21:35
    Pestoni dreht seine Kreise, verzichtet aber auf eine Schussabgabe. Die Ambri-Verteidiger können ihren ehemaligen Dorfkönig kaum stoppen.
    47
    21:34
    In der neutralen Zone schiebt der SCB jetzt den Riegel. Ambri bleibt immer wieder rund um die Mittellinie hängen.
    46
    21:32
    Ambri probiert mit viel Körpereinsatz nun die Emotionen ins Spiel zu bringen.
    45
    21:31
    Die Tifosi reklamieren eine Strafe gegen Blum, doch der Arm der Schiedsrichter bleibt unten.
    44
    21:30
    Powerplay-Tor für SC Bern, 1:4! Tristan Scherwey trifft
    Nur gerade zwölf Sekunden brauchen die Berner, um das Powerplay auszunutzen! Mursak taucht alleine vor Manzato auf, legt aber noch rüber auf TRISTAN SCHERWEY. Der Nationalstürmer fackelt nicht lange und schiesst unter die Latte ein!
    44
    21:29
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
    Viel Pech für Fischer, der seinen Stock frei lässt. Doch es ist trotzdem ein Beinstellen, er muss auf die Strafbank.
    43
    21:27
    Schlegel muss den Beinschoner ausfahren! Er hat den Winkel erfolgreich verkürzt und bleibt dank des Pfostens Sieger in diesem Duell mit Fora.
    42
    21:25
    Praplan trifft d'Agostini leicht mit dem Stock im Gesicht, dann streift mit Flynn auch der eigene Mitspieler seinen Helm.
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Kommt der HC Ambri-Piotta nochmals zurück in die Partie? Ein frühes  Tor würde sicherlich helfen.
    21:08
    21:07
    Fazit 2. Drittel
    Viel Eishockey-Ästhetik ist in den zweiten 20 Minuten nicht vorhanden. Pestoni trifft für die Berner in Überzahl einmal den Aussenpfosten, ansonsten geht es wild hoch und runter. Wirkliche Grosschancen sind ausgeblieben, die Entscheidung wird im dritten Abschnitt fallen müssen.
    40
    21:06
    Ende 2. Drittel
    Das zweite Drittel endet torlos. Es sind wilde, aber wenig glänzende 20 Minuten gewesen.
    39
    21:04
    Herrlich gemacht, wie Hofer noch vor Schlegel durch auf Fora rüberlegt, der als Verteidiger mutig mit in den Konter gegangen ist. Schlegel reagiert top, doch will Ambri ins Spiel zurück, müssen solche Dinger rein.
    38
    21:03
    An der blauen Linie kann Dal Pian wegen eines Sturzes den Puck nicht in der Offensivzone halten, aber es gelingt ihm, den Konter des SCB zu verhindern.
    36
    20:59
    Den Tifosi gefällt das Gebotene, die Stimmung ist richtig gut.
    35
    20:55
    Wildes Hin und Her plötzlich in der Valascia, doch gerade die Berner Verteidiger spielen knallhart auf den Mann und lassen nichts anbrennen.
    33
    20:53
    Pestoni probiert es unter gellendem Pfeiffkonzert, sein Schuss knallt an den Pfosten!
    31
    20:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
    Trisconi hält den Schläger von Untersander, was den Schiedsrichtern nicht entgeht. Dafür kassiert er die erste Ambri-Strafe des Abends.
    30
    20:49
    Clever gemacht von Egli, der seinen Konter abbremst und alle zurückeilenden Berner vorbeifahren lässt. Dann probiert er es selbst, trifft aber das Tor nicht.
    29
    20:48
    Aus ganz spitzem Winkel sucht Müller mit einem Flachschuss in erster Linie den Abpraller bei Schlegel in die Mitte. Der Puck kommt tatsächlich nach vorne, aber kein Tessiner steht bereit.
    28
    20:46
    Andersson ist zurück beim SCB, das Boxplay wurde von den Hauptstädtern souverän gespielt.
    27
    20:46
    Rüfenacht und Ebbett gehen in Unterzahl mutig nachsetzen und verhindern damit, dass Ambri-Piotta sofort wieder das Powerplay aufziehen kann.
    26
    20:44
    Viel Glück für Schlegel in dieser Situation, für einmal wäre er bezwungen gewesen.
    25
    20:43
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Calle Andersson (SC Bern)
    Ambri gewinnt das Bully, spielt sofort hoch an die blaue Linie und bringt den Schuss an. Andersson hindert einen Leventiner mit einem Haken daran, dass er Schlegel die Sicht nehmen kann. Dafür muss er auf die Strafbank.
    24
    20:40
    Manzato hat ein Problem mit der Maske, welches vor Anpfiff behoben werden muss. Cereda nutzt die Gunst der Stunde nicht, um seinen Spielern taktische Inputs zu geben.
    23
    20:39
    Die Berner Individualisten wissen mit ihren Haken und Kurven die Ambri-Verteidiger zu befreien. Erst ein Icing bringt den Tessinern Luft.
    22
    20:37
    Über den rechten Flügel bringt Ebbett die Scheibe tief. Nach Bandenzweikämpfen geht der Puck über die blaue Linie raus, alle Berner müssen die Offensivzone verlassen.
    21
    20:36
    Beginn 2. Drittel
    Es wird wieder gespielt. Die Berner schalten sofort den Vorwärtsgang ein.
    20:20
    20:19
    Fazit 1. Drittel
    Ambri-Piotta hat mit Volldampf begonnen und Aufwind durch die Strafe gegen Kämpf bekommen. Das Schussverhältnis steigt auf 9:1 an, doch in Führung gehen aus dem Nichts die Berner. Der SCB ist klar die effizientere Mannschaft und macht bis zur Pause aus 7 Schüssen total drei Tore. Die Leventiner ihrerseits spielen attraktives Hockey, überzeugen im Powerplay - nur nutzen sie ihre Chancen nicht konsequent.
    20
    20:18
    Ende 1. Drittel
    Der SC Bern führt auswärts nach dem ersten Drittel mit 1:3.
    20
    20:17
    Tor für SC Bern, 1:3 durch Inti Pestoni
    Chaos im Slot der Leventiner und ausgerechnet INTI PESTONI trifft in der Valascia! Der Jubel bleibt gegen seinen Stammklub aus. Damit rechtfertigt er auch die Beförderung in die erste Sturmlinie bei den Bernern.
    19
    20:16
    Moser zieht beide Verteidiger auf sich und leitet mit dem Schlittschuh zu Arcobello weiter. Dieser hat freies Eis, scheitert aber an Manzato.
    18
    20:14
    Die Mutzen überstehen die Strafe, auch dank guter Blockarbeit von Topskorer Untersander, der gleich zwei Mal einen Schuss von d'Agostini "frisst".
    17
    20:12
    Das Powerplay funktioniert wieder perfekt, der Puck läuft. Plastino probiert es mit einem Schuss, doch Schlegel hat freie Sicht und lässt die Scheibe in der Fanghand verschwinden.
    16
    20:11
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (SC Bern)
    Schiedsrichter Stricker kennt keine Gnade. Direkt vor seinen Augen glaubt er, dass Arcobello ein Foulspiel vorgetäuscht hat und schickt den US-Amerikaner wegen einer Schwalbe raus.
    14
    20:07
    Videokonsultation
    Die Schiedsrichter prüfen noch rasch, ob der Schläger nicht zu hoch war. Ganz klar, der Treffer ist lupenrein und wird entsprechend anerkannt.
    14
    20:06
    Tor für SC Bern, 1:2 durch Vincent Praplan
    Mit Körpereinsatz schiebt VINCENT PRAPLAN seinen direkten Gegenspieler weg, gleichzeitig kommt der Handgelenkschuss von Blum aus dem Hinterhalt. Praplan hält den Schläger hin und lenkt den Schuss aus der Luft runter durch die Beine von Manzato.
    13
    20:04
    Wieder glänzt Incir als Vorbereiter, diesmal ist Hofer mit Tempo aufgerückt. Schlegel hält im Nachfassen.
    11
    20:03
    In der Mitte läuft Goi mit, doch d'Agostini ist der Querpass zu heikel. Er sucht den Weg in Richtung Slot und probiert den Schuss am Verteidiger vorbei zu ziehen.
    10
    20:01
    Plastino bringt eine kullernde Scheibe nicht weg. Mursak erbt als dritter Berner, doch Manzato verschiebt in kleinen Schrittchen und macht die nahe Ecke zu.
    9
    20:00
    Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1 durch Marco Müller
    Incir gewinnt an der Bande das Duell gegen Andersson, hat das Auge und legt sofort für MARCO MÜLLER auf. Der ehemalige Berner Junior fackelt vom Bullykreis nicht lange und zwickt den Puck Schlegel zwischen Fanghand und Kopf durch unter die Latte.
    8
    19:57
    Aus chancenlosen Bernern werden effiziente Berner. Mit dem erst zweiten Torschuss gelingt ihnen der Führungstreffer - quasi aus dem Nichts.
    7
    19:56
    Tor für SC Bern, 0:1 durch Calle Andersson
    Die Gäste holen ein Bully vor Manzato heraus. Ebbett gewinnt es nicht, doch Scherwey gräbt den Puck in der Ecke wieder aus. Der Puck kommt hoch zu CALLE ANDERSSON, welcher aus dem Handgelenk genau in den Winkel trifft! Scherwey hat für den nötigen Verkehr gesorgt und Manzato die Sicht genommen.
    6
    19:53
    Ambri-Piotta setzt auch bei Gleichstand auf dem Eis munter vorne nach. Die Berner können sich fast nicht aus ihrem Drittel befreien.
    5
    19:51
    Das Tessiner Powerplay funktioniert hervorragend! Bianchi wird von der Grundlinie im Slot angespielt, nimmt die Vorlage direkt. Der Abpraller vom Beinschoner von Schlegel landet bei Incir, welcher den SCB-Goalie aber nicht bezwingen kann.
    4
    19:50
    Mit einer Hand hat Müller schon zum Jubel angesetzt. Der scharfe Flachpass von Flynn in den Slot wird von einem Verteidiger abgelenkt, doch Schlegel reagiert blitzartig.
    3
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Kämpf (SC Bern)
    Zwar will Kämpf in Richtung Scheibe arbeiten, doch er zieht dabei Bianchi mit dem Schläger die Beine weg. Klare erste Strafe am heutigen Abend.
    2
    19:46
    Erste Offensivaktionen auf beiden Seiten, beide Goalies werden erstmals gefordert.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Los geht's! Der Puck ist im Spiel, die Partie läuft!
    19:28
    Schiedsrichter
    Geleitet wird das Spiel heute von Daniel Stricker und Anssi Salonen sowie den Linesmen Dominik Altmann und Thomas Wolf.
    19:26
    Direktvergleich
    Der erste Saisonvergleich ging mit 4:1 an die Berner. Die Valascia ist aber kein gutes Pflaster, am 22. Dezember 2018 kam es hier zum letzten Vergleich. Damals setzten sich die Tessiner mit 4:1 durch.
    19:24
    19:22
    Aufstellung SC Bern
    Rund um den SCB ist die Vertragsverlängerung von Kari Jalonen publik geworden und gleichzeitig der Fakt, dass André Heim verletzt ausfällt. Im ersten Sturm taucht plötzlich neben Moser und Arcobello der Tessiner Inti Pestoni auf, Thomas Rüfenacht ist in die dritte Formation verbannt worden. Pestoni läuft langsam aber sicher heiss, im Cup am Sonntag war er mit zwei Toren und einem Assist produktivster Berner. Ist er also ausgerechnet gegen seinen Stammklub "on fire"?
    19:20
    Aufstellung HC Ambri-Piotta
    Erneut steht bei Ambri der 35-jährige Daniel Manzato zwischen den Pfosten, welcher die zweitbeste Fangquote der Liga aufweist und in Abwesenheit von Benjamin Conz plötzlich über sich hinauswächst. Hrachovina war als möglicher Conz-Ersatz geholt worden und sitzt heute nur auf der Bank. Mit Dominik Zwerger fehlt den Leventinern einer der produktivsten Angriffsspieler. Trotzdem setzt Trainer Cereda auf nur sieben Verteidiger und 13 Angreifer.
    19:20
    Ausgangslage
    Es ist Strichkampf angesagt in der Valascia! Der SCB liegt mit 16 Punkten auf Rang 8, Ambri-Piotta mit 15 Punkten auf Rang 11. Die National League ist unglaublich eng beisammen, wobei die Mutzen drei der letzten vier Spiele verloren haben und schlechter in Schwung sind als die Biancoblu.
    19:19
    19:19
    Herzlich willkommen zum heutigen Spiel in der National League zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem SC Bern.

    Aktuelle Spiele

    02.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    0
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    4
    0
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    0
    1
    HC Lugano
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    4
    3
    0
    1
    0
    SC Bern
    EV Zug
    Zug
    5
    1
    2
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    2
    1
    SCL Tigers
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 15. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr