National League

SCL Tigers
3
1
0
2
0
SCL Tigers
Ambri-Piotta
4
2
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers:
5'
Earl
43'
Earl
59'
DiDomenico
 / Ambri-Piotta:
15'
Hofer
16'
Egli
50'
D'Agostini
Mehr
    22:22
    Abschied
    Damit verabschiede ich mich für heute. Danke fürs Mitfiebern und bis zum nächsten Mal!
    22:20
    Ausblick
    Damit müssen sich die Tigers mit der vierten Niederlage en suite weiter nach hinten orientieren. Vielleicht tut die Ablenkung mit dem Pokalspiel in Olten da ganz gut, bevor gegen Fribourg am Dienstag drei Punkte erwartet werden. Ambri muss im Pokal am Sonntag nach Biel und empfängt am Dienstag den SC Bern zu einem weiteren interessanten Duell am Strich.
    22:18
    Fazit
    Die SCL Tigers holen einen Punkt, werden aber den zwei verlorenen mehr nachtrauern. Ambri hingegen freut sich über einen schmeichelhaften Sieg, den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Dass es soweit kommt verdanken die Leventiner fehleranfälligen Tigers. Denn eigentlich war Langnau über die 65 Minuten die aktivere und gefährlichere Mannschaft, brachte sich aber immer wieder selbst um die Früchte ihrer harten Arbeit.
    60
    22:16
    Spielende
    Kuriose Szene zum Abschluss: Hofer kann, nachdem bereits D'Agostini getroffen hat, die Partie entscheiden. Der Österreicher tut dies, scheitert aber eigentlich am Pfosten und so landet die Scheibe erst via Rücken von Ciaccio im Netz. Ein bitterer Abschluss für Langnau eines bitteren Abends.
    22:15
    Penalty: Fabio Hofer (HC Ambri-Piotta) trifft
    22:14
    Penalty: Alexei Dostoinov (SCL Tigers) verschiesst
    22:14
    Penalty: Marco Müller (HC Ambri-Piotta) verschiesst
    22:13
    Penalty: Chris DiDomenico (SCL Tigers) verschiesst
    22:13
    Penalty: Matt D'Agostini (HC Ambri-Piotta) trifft
    22:12
    Penalty: Harri Pesonen (SCL Tigers) verschiesst
    22:12
    Penalty: Robert Sabolič (HC Ambri-Piotta) verschiesst
    22:12
    Penalty: Robbie Earl (SCL Tigers) verschiesst
    22:08
    Beginn Penaltyschiessen
    22:07
    Ende der Overtime
    Damit ist klar: Der Zusatzpunkt wird im Penaltyschiessen ausgemacht.
    65
    22:05
    Riesenchance für Sabolic! Da tanzt er die ganze Langnauer Mannschaft aus, auch Ciaccio, doch dann geht dem Slowenen der Platz aus und er kann aus spitzem Winkel nicht einschiessen.
    64
    22:03
    Dann taucht Dostoinov alleine vor Manzato auf, legt sich die Scheibe auf die Backhand, findet dann aber nur die Fanghand des Ambri-Keepers.
    64
    22:03
    Es riecht hier stark nach Penaltyschiessen, gibt es doch auf beiden Seiten keine Abschlüsse zu vermelden.
    63
    22:02
    Die Tigers kommen mit Robbie Earl, müssen die Scheibe nach gutem Backchecking aber tief spielen und Ambri ist wieder in Scheibenbesitz.
    62
    22:01
    Müller und Sabolic drehen ihre Kreise, suchen die Lücke, finden diese aber nicht und Langnau geht in den Angriff.
    61
    22:00
    Beginn der Overtime
    Fünf Minuten Spektakel bei Drei gegen Drei. Es kann losgehen.
    21:58
    Fazit 3. Drittel
    Langnau hat sich diese Verlängerung natürlich verdient. Man war in diesem letzten Drittel aktiver und nach dem 2:2 dem Sieg eigentlich näher. Ambris Effizienz liess die Gäste aber gar von drei Punkte träumen. Das wäre aber zu viel des Guten gewesen, weshalb das etwas glückliche 3:3 durch DiDomenico in dieser Form durchaus in Ordnung geht. Nun sind die Tigers eigentlich favorisiert, sich den Zusatzpunkt zu sichern. Heissen, muss das natürlich nichts.
    60
    21:57
    Ende 3. Drittel
    So geht es hier in die Verlängerung. Damit holt Ambri den ersten Punkt in der Fremde in dieser Saison.
    60
    21:56
    Langnau will den Sieg in der regulären Spielzeit, wird dann aber von einem Icing ausgebremst, muss 30 Sekunden ein Bully vor dem eigenen Tor bestreiten.
    59
    21:54
    Tor für SCL Tigers, 3:3 durch Chris DiDomenico
    DIDOMENICO mit der Erlösung für Langnau! Aber wie bitter ist das für Fischer. Der Schuss wäre nämlich klar am Tor vorbeigeflogen, doch der Rücken des Verteidigers lenkt die Scheibe ins offene Eck ab.
    59
    21:53
    Eine Minute der Strafe ist bereits rum. Ciaccio ist übrigens immer noch in seinem Kasten.
    58
    21:52
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
    ... und weil Trisconi den einschussbereiten Earl nur noch mit einem Foul stoppen kann, kommen die Tigers nochmals zu einem Powerplay. Gut zweieinhalb Minuten sind noch zu spielen.
    58
    21:51
    Auch nachdem Glauser zurück ist, kann sich Ambri in der Offensive halten, läuft dann aber in einen Konter...
    57
    21:50
    So verpasst Ambri die Entscheidung, ist aber zwei Minuten näher am ersten Auswärtssieg der Saison.
    56
    21:49
    Sabolic hat die Vorentscheidung auf dem Stock, wird schön freigespielt und zieht direkt ab. Ciaccio ist bei diesem halbhohen Abschluss aber mit dem Schoner zur Stelle, bringt die Scheibe im Nachfassen unter Kontrolle.
    55
    21:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrea Glauser (SCL Tigers)
    Dann muss Glauser gut fünf Minuten vor Schluss auch noch auf die Strafbank, hoher Stock lautet das Verdikt. Aus Langnauer Sicht kommt nun auch wirklich alles zusammen.
    54
    21:45
    Können die Tigers hier nochmals reagieren? Eigentlich hatte man nach dem 2:2 alle Vorteile auf seiner Seite, jetzt rennt man wieder verzweifelt an. Verzweifelt, weil dem Heimteam in dieser Phase nichts gelingen will.
    52
    21:43
    Bei DiDomenico muss Frust über diesen neuerlichen Rückstand raus. Also tauscht er kurz ein paar Nettigkeiten mit Tomaso Goi aus. Alles halb so wild, werden die beiden "Streithähne" doch auch schnell wieder getrennt.
    50
    21:42
    Tor für HC Ambri-Piotta, 2:3 durch Matt D'Agostini
    ...und das Tor zählt! Obwohl Ciaccio es sofort anzeigt, genügt Hofers Kontakt nicht, um das Tor abzuerkennen. So kann D'AGOSTINI die Gäste mit einem Geschoss im Powerplay wieder in Führung bringen.
    50
    21:41
    Nach 16 Sekunden landet die Scheibe im Tor. Die Schiedsrichter prüfen jedoch eine mögliche Behinderung...
    50
    21:39
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphaël Kuonen (SCL Tigers)
    Da geht Kuonen im Forechecking zu ungestüm zu Werke und muss wegen Beinstellens in die Kühlbox. Damit kommt Ambri zur vierten Chance in Überzahl.
    49
    21:36
    Bei Fünf gegen Fünf übernimmt das Heimteam sogleich wieder das Spieldiktat. Man beisst sich in der offensiven Zone fest, doch Manzato holt einen Schuss von der blauen Linie mit stoischer Ruhe aus der Luft und verschafft seinen Vorderleuten eine Verschnaufpause.
    48
    21:33
    Erst in den letzten Sekunden kommt Ambri hier zu Chancen. Erst dribbelt sich D'Agostini fast bis ins Tor. Dann kann Ciaccio nach einem Abpraller in Extremis selbst mit dem Stock klären und zu guter Letzt wirft sich Schmutz uneigennützig in ein Geschoss.
    46
    21:32
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrea Glauser (SCL Tigers)
    Doch dann verliert Glauser die Scheibe und kann den Breakaway nur noch mit einem Foul unterbinden und wird folgerichtig auf die Strafbank geschickt.
    45
    21:30
    Das Heimteam ist jetzt wieder voll da, will nachsetzen. Nach einem Schuss aus spitzem Winkel kann Manzato nur zur Seite abprallen lassen und hat Glück, dass kein Langnauer abstauben kann.
    43
    21:29
    Tor für SCL Tigers, 2:2 durch Robbie Earl
    Tatsächlich! Langnau kann auch im Powerplay Tore schiessen. EARL schnürt den Doppelpack. Da wird der Amerikaner einfach nicht angegangen, kann von der Grundlinie in den hohen Slot ziehen und findet das hohe linke Eck!
    42
    21:27
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Elias Bianchi (HC Ambri-Piotta)
    Das muntere Sammeln von Strafen geht weiter: Bianchi muss nach einem Beinstellen runter. Ob Langnau die fünfte Überzahl nutzen kann?
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Das letzte Drittel steht an. Es ist klar: Wenn das Spiel bis zum Schluss so eng bleibt, werden irgendwann auch die Nerven mitentscheidend.
    21:09
    Fazit 2. Drittel
    Was soll man über dieses Mitteldrittel sagen? Nun ja, es gehört, gelinde gesagt, nicht zum Besten, was die National League zu bieten oder was diese beiden Teams zu bieten haben. Klare Torchancen, schöne Kombination oder sonstige spektakuläre Chancen gibt es zu diesem Drittel nicht zu erwähnen. Dass vier Powerplays - je zwei auf beiden Seiten - ungenutzt verstrichen, unterstreicht, dass beide Offensiven nicht ihre besten 20 Minuten erlebt haben. Immerhin: Nach 40 Minuten ist hier noch alles möglich und es darf ein spannendes letztes Drittel in diesem Strichkampf-Duell erwartet werden.
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Weil die Tigers nur passen und nicht schiessen, am Ende gar mit DiDomenico die Scheibe vertändeln, übersteht Ambri auch diese Strafe schadlos. So geht es nach einem torlosen Drittel mit 1:2 in die Pause.
    39
    21:04
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
    Fischer lässt Dostoinov mit seiner Schulter hart auflaufen, trifft diesen auch im Gesicht. Eine 2+ 10 Minuten Strafe ist die strenge Folge. Goi wird neben ihm Platz nehmen und hoffen, eine Sekunde vor Drittelsende aufs Eis zurückkehren zu dürfen.
    38
    21:01
    Dann wieder einmal Ambri mit einem offensiven Lebenszeichen. Nach einem schönen Pass von hinter der Grundlinie kann Fohrler aus vielversprechender Position abziehen. Ciaccio rückt vor, macht sich gross und kann den Schuss mit einem starken Reflex der Fanghand zur Seite abwehren
    36
    20:58
    Eine Szene mit Symbolcharakter: Langnau gewinnt das Bully in der offensiven Zone zwar, weil die Scheibe aber die blaue Linie überquert, kommt es zum Abseitspfiff und erneuter Entlastung für die Gäste. Dennoch: Langnau scheint wieder besser im Spiel.
    35
    20:56
    Beste Szene seit langem: Pesonen erobert die Scheibe mit einem harten aber fairen Check in der Offensive. Dann spielen sie sich eigentlich schön vors Tor, doch DiDomenico schafft es tatsächlich, den letzten Ambri-Verteidiger abzuschiessen.
    33
    20:54
    Man fragt sich schon, was aus dem Langnau der ersten 14 Minuten passiert ist. Sie schaffen aus kaum mehr, die Leventiner wirklich in die Verteidigung zu drängen. So kann Ambri immer wieder für Entlastung sorgen, sucht seinerseits aber auch nicht mit aller Vehemenz das 1:3. Ein gefährliches Spiel, denn finden die Tigers den Tritt in diesem Spiel wieder, kann sich das Blatt schnell wieder wenden.
    31
    20:50
    Nach vielen Strafen erlebt das Mitteldrittel seine flüssigste Phase ohne wirkliche Unterbrüche. Doch auch Chancen sucht man in dieser Phase vergebens.
    29
    20:48
    Auch das fünfte Powerplay des Abend führt nicht zum Torerfolg. Die Langnauer Überzahl-Baisse hält damit an.
    28
    20:47
    Glauser mit einem schönen Vorstoss, bis zum Abschluss ist das eine starke Aktion. Doch dann verzieht der Verteidiger alleine vor dem Kasten kläglich. Die Scheibe fliegt über einen Meter über die nahe Ecke drüber.
    27
    20:46
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
    Wenn das aber so weiter geht, muss irgendwann ein Powerplay-Tor folgen. Fohrler checkt hier seinen Gegenspieler von hinten in die Bande. Nichts Böswilliges, aber ein diskussionsloser Zweier.
    26
    20:44
    Und so bleibt es in der Ilfishalle dabei: Tore fallen bisher nur bei numerischer Gleichheit.
    25
    20:42
    Es ist aber schon wieder eine Minute rum und nach einem Fehlpass von Plastino kann Earl befreien und weitere Sekunden herausholen.
    24
    20:41
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Pascal Berger (SCL Tigers)
    Doch kaum ist Schilt zurück, stellt sich Berger im Zweikampf mit Müller unglücklich an, gerät selbst aus dem Gleichgewicht und legt seinen Spieler. Ob Ambri meine Wort nun Lügen straft?
    24
    20:39
    Das Powerplay auf beiden Seiten überzeugt heute nicht. Die Tigers überstehen diese zwei Minuten eigentlich, ohne eine Chance zuzulassen.
    22
    20:38
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Schilt (SCL Tigers)
    Nicht der Start, der sich das Heimteam wohl gewünscht hätte. Schilt checkt Dotti von hinten ins Tor von Ciaccio hinein. Damit verhindert er eine gute Chacne, muss aber folgerichtig auf die Strafbank.
    21
    20:35
    Beginn 2. Drittel
    Die Mannschaften sind wieder da. Es kann weitergehen.
    20:17
    Fazit 1. Drittel
    Bei Langnau schleichen sich vermehrt Anzeichen einer Krise ein. Man startete extrem engagiert in diese Partie und ging früh durch Earl in Führung. Die Tigers versuchten nachzulegen, hatten auch Chancen zum 2:0, doch war es Ambri, dass nach 15 Minuten einen Fehler der Tigers ausnutzen und gegen den Spielverlauf zum 1:1 treffen konnte. Als wäre dies nicht genug, doppelte Hofer nach feiner Vorarbeit nach und stellte das Spiel auf den Kopf. Dann war beim Heimteam plötzlich auch die Verunsicherung der Niederlagen zu sehen. In der Pause können sich die Tigers nun neu formieren. Denn: Sollte Ambri hier nicht aufdrehen, darf Langnau dieses Spiel eigentlich nicht verlieren.
    20
    20:16
    Ende 1. Drittel
    So bleibt es dabei, dass Ambri dieses Spiel nach frühem Rückstand ohne wirklich aufzudrehen, gedreht hat.
    20
    20:14
    Die Tigers verbringen fast die gesamte Überzahl in der offensiven Zone, kommen aber kaum zum Abschluss, verstolpern aus besten Positionen oder schiessen den eigenen Mann vor dem Tor an.
    18
    20:13
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
    Kann Langnau im Powerplay reagieren? Nachdem Fohrler die Scheibe an der offensiven blauen Linie vertändelt unterbindet er den Konter indem er Pesonen legt.
    16
    20:10
    Tor für HC Ambri-Piotta, 1:2 durch Chris Egli
    Ja ist denn das die Möglichkeit?! Nach Scheibengewinn legt Flynn blind ab. EGLI nimmt dieses sehenswerte Zuspiel mit, tanzt Ciaccio aus und stellt den Spielverlauf komplett auf den Kopf.
    15
    20:08
    Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1 durch Fabio Hofer
    Dann kommen die Gäste überraschend zum Ausgleich. Langnau vertändelt die Scheibe in der eigenen Zone, Ambri beisst sich fest und irgendwie kommt die Scheibe vor dem Tor zu HOFER. Der Österreicher schiesst aus der Drehung und trifft über die Schulter von Ciaccio zum schmeichelhaften Ausgleich.
    14
    20:03
    Das Heimteam erspielt sich weiterhin die besseren Möglichkeiten, müsste hier eigentlich höher führen. Doch Manzato zeigt auch heute eine gute Leistung, macht die nahe Ecke gegen Pesonen dicht, als dieser von rechts durch die Verteidigung kurvte und es mit dem Kopf durch die Wand probiert hat.
    12
    20:02
    Larri Leeger, "noch-Torschütze" des 1:0 wäre beinahe zum falschen Doppeltorschützen avanciert. Nach schönem Querpass kommt der aufgerückte Verteidiger zum Abschluss, das Tor steht halb offen, doch Leeger verzieht.
    11
    20:00
    Beinahe kommt Ambri hier nach einem Konter zum Ausgleich, Ciaccio ist aber hellwach und interveniert mit dem Stock.
    9
    19:57
    Langnau ist weiterhin aktiver, Ambri hat sich nach bangen Minuten aber etwas gefangen. Dostoinov verpasst einen kurzen Pass in den Slot knapp, auch weil aus Tessiner Sicht gut vor dem eigenen Tor gearbeitet worden war.
    7
    19:56
    Kleine Bemerkung zum Tor: Als offizieller Torschütze wird im Moment noch Larri Leeger geführt, das sollte sich aber eigentlich bald ändern. Es wäre für Earl aber bitter, würde ihm nach dem grossen Jubel über sein erstes Tor dieses noch "geklaut" werden.
    6
    19:54
    Und Langnau setzt nach, kommt mit Pesonen gleich zur nächsten guten Chance. Ambri scheint durch diesen Gegentreffer etwas von der Rolle, können die Schüsse aufs eigene Tor momentan nicht verhindern.
    5
    19:52
    Tor für SCL Tigers, 1:0 durch Robbie Earl
    Das ist die wichtige Führung für Langnau! Nachdem Manzato unglücklich vors Tor abprallen lässt, hat Neukom das Auge für den alleinstehenden EARL, welcher das Zuspiel nur noch ins Tor ablenken muss. Es ist das erste Tor für den Amerikaner für die Tigers.
    5
    19:50
    Ciaccio kann sich ein erstmals auszeichnen. Nach feiner Spieleröffnung von Fora steht plötzlich Hofer halbrechts vor dem Langnauer Kasten. Sein Versuch in die weite Ecke wird vom Keeper aber auf der Fanghand abgewehrt.
    4
    19:50
    Ambri übersteht diese erste Strafe am Schluss problemlos.
    3
    19:48
    Die Tigers haben sich schnell installiert. Berger hat im Slot die Scheibe auf dem Stock, wird jedoch noch bedrängt und kommt auch im Nachstochern nicht an Manzato vorbei.
    2
    19:47
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tommaso Goi (HC Ambri-Piotta)
    Und ein druckvoller Start des Heimteams führt gleich zu einem ersten Powerplay. Goi muss wegen Haltens in die Kühlbox.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Die Partie läuft.
    19:38
    Aufstellung Ambri
    Bei den Leventinern gilt es zu erwähnen, dass Matt D'Agostini wieder im Einsatz stehen. Unter der Woche musste er das CHL-Spiel wegen einer Wunde an der Hand verfrüht beenden, kann heute aber wieder spielen.
     
    Zu den Tigers kann man sagen, dass in der Offensive weiterhin einige Optionen fehlen, Aaron Gagnon oder Loic In-Albon als prominenteste Beispiele. Im Tor steht heute wieder Damiano Ciaccio - auch wenn er statistisch nur die Nummer 25 der Liga ist.
    19:14
    Ambri trotzt dem Spielplan
    Die Leventiner selbst dürften heute jedoch eine grosse Chance wittern, kann man mit einem Sieg doch erstmals in dieser Saison über den Strich klettern. Nach vier Niederlagen zum Ligaauftakt kommt die Mannschaft von Luca Cereda gefühlt immer besser in Fahrt. Dabei trotzt man auch dem happigen Spielplan. Das Spiel heute wird bereits das 20. Pflichtspiel für den HCAP in dieser Saison. Trotz dem CHL-Out konnte man sich unter der Woche mit einem Sieg verabschieden. Diesen Bewerb mit eingeschlossen konnte Ambri vier der letzten sechs Spiele gewinnen, die Niederlagen kassierte man gegen die Spitzenteams in Lausanne und Zug. Die Form Ambris war in dieser Saison also definitiv schon schlechter.
    19:07
    Langnauer Krise?
    Dennoch kann auf beiden Seiten eigentlich nicht von einem schlechten Saisonstart die Rede sein. Grundsätzlich stehen die Tigers ja noch über dem Strich und solange man Chancen auf die Playoffs hat, muss man ja eigentlich zufrieden sein. Die letzten Spiele haben aber doch für ein, sagen wir, gesteigertes Frustpotenzial gesorgt. Die letzten drei Spiele gingen allesamt verloren, immerhin holte man zuletzt im Hallenstadion einen Punkt, es hätten aber auch drei sein können. Von einer Krise sollte also trotz der schlechten Tendenz keine Rede sein. Es besteht aber trotzdem die Erwartung einer Reaktion. Zuhause gegen Ambri zu verlieren, wäre da ein herber Dämpfer.
    19:03
    Zurück in der Realität
    Jahrelang waren Langnau und Ambri oft unter den erstgenannten Playout-Kandidaten. Im letzten Jahr aber verblüfften sie gleich beide, qualifizierten sich fast schon souverän für die Playoffs und schickten feste Grössen wie die Lions oder Davos in die ungeliebte Platzierungsrunde. In dieser Saison ist bei beiden wieder etwas Normalität eingekehrt. Die Tigers stehen zwar auf Platz 8, haben aber ein Spiel mehr als das zehntplatzierte Ambri und nur zwei Punkte Vorsprung. Heisst also, dass wir heute einen Strichkampf sehen werden, wie er im Buche stehen. So, wie es für diese Vereine halt normalerweise immer aussieht.
    19:03
    Begrüssung
    Herzlich Willkommen zum Spiel zwischen dem SCL Tigers und dem HC Ambri-Piotta in der 14. Runde der National League.

    Aktuelle Spiele

    29.10.2019 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    1
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    0
    0
    3
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    0
    2
    0
    Genève-Servette HC
    EV Zug
    Zug
    4
    1
    1
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    1
    2
    0
    HC Lugano
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    1
    2
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    1
    0
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    4
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    1
    0
    1
    0
    SC Bern
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 14. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr