National League

Genève
6
4
0
2
Genève-Servette HC
SCL Tigers
3
1
0
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
4'
Le Coultre
5'
Maurer
10'
Rod
18'
Smirnovs
47'
Jacquemet
53'
Bozon
 / SCL Tigers:
9'
Kuonen
59'
Schmutz
59'
Kuonen
Mehr
    21:57
    Verabschiedung
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, ich wünsche Ihnen einen schönen Abend und ein tolles Wochenende.
    21:56
    Ausblick
    Beide Teams müssen bereits morgen wieder aufs Eis. Die Genfer reisen nach Biel zu einem Romand-Derby. Die Langnauer seinerseits empfangen Lausanne.
    21:54
    Schlussfazit
    Die Genfer gewinnen heute Abend hochverdient gegen die Tigers. Vor allem die Effizienz von Servette ist bestechend. Am Schluss gelingt den Langnauern noch ein wenig Resultatkosmetik, diese täuscht allerdings nicht wirklich über die klaren Verhältnisse hinweg. Vor allem im Powerplay sind die Unterschiede beider Mannschaften deutlich erkennbar. Während die Genfer alle drei Möglichkeiten ausnutzen, lassen die Tigers alle Übersituationen ungenutzt liegen.
    21:53
    60
    21:53
    Spielende
    Servette schlägt die Tigers mit 6:3.
    59
    21:51
    Tor für SCL Tigers, 6:3 durch Raphaël Kuonen
    Kuonen lenkt den Schuss von Leeger entscheidend ab. Servette lässt es nun etwas sehr locker angehen.
    59
    21:50
    Tor für SCL Tigers, 6:2 durch Julian Schmutz
    Schmutz gelingt nach einem Abprallers vom Goalie die Resultatkosmetik.
    57
    21:48
    Beide Teams sind wieder komplett.
    57
    21:47
    Smirnovs mir der wunderbaren Auflage für Miranda. Dieser scheitert am gut reagierenden Ciaccio.
    56
    21:46
    Nun ist auf dem Eis noch ein wenig mehr Platz. Kann ein Team dies noch ausnützen?
    55
    21:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Schilt (SCL Tigers)
    55
    21:45
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
    55
    21:43
    Erneut kontern die Genfer. Dieses Mal befreien die Tigers. Es kommt danach zur Auseinandersetzung zwischen Fehr und Schilt.
    53
    21:41
    Tor für Genf-Servette, 6:1 durch Tim Bozon
    Tim Bozon spielt den Puck in die Mitte, dort prallt die Scheibe von einem Langnauer Rücken ins Tor. Wie sagt man so schön: Haste Scheisse am Schuh, haste Scheisse am Schuh.
    53
    21:40
    Servette klärt aus der eigenen Zone produziert ein Icing. Nach dem Bully zieht ein Tiger sofort ab. Descloux hält ohne Probleme.
    52
    21:38
    Earl, der noch ohne Tor in dieser Saison, hat eine weitere Chance. Sein Schuss zischt am Tor vorbei.
    51
    21:37
    Aktuell dümpelt die Partie wieder ein wenig vor sich hin. Dies ist angesichts des klaren Spielstands auch nicht erstaunlich.
    50
    21:35
    Descloux lässt ein Schuss abprallen, seine Mitspieler klären für den Goalie.
    49
    21:34
    Die Westschweizer spielen heute brutal effizient. Die Emmentaler versuchen es mit allen Mitteln, allerdings geht ihnen die entscheidende Cleverness ab.
    48
    21:33
    Drei gegen eins Situation für die Langnauer. Doch Schilt agiert zu egoistisch und verzieht.
    47
    21:32
    Tor für Genf-Servette, 5:1 durch Arnaud Jacquemet
    So kommt es nun auch. Jacquemet mit dem ersten Saisontreffer und die Messe ist gelesen. Auch das dritte Powerplay der Genfer wird erfolgreich gestaltet. Karrer spielt schön auf links raus und dort zieht Jacquemet per One-Timer erfolgreich ab.
    46
    21:31
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Erni (SCL Tigers)
    Erni muss für eine Behinderung auf die Strafbank und bietet den Genfern damit die Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung.
    45
    21:29
    Servette scheint auch in diesem Drittel vornehmlich darauf bedacht sein den Vorsprung zu verwalten.
    45
    21:28
    Wingles verhindert mit grossem Einsatz ein Icing. Dennoch können die Genfer keine Chance aus dieser Situation heraus spielen.
    43
    21:27
    DiDomenico stürmt nach vorne wird jedoch von Le Coultre entscheidend gestört.
    43
    21:26
    Ein erster Abschluss kommt zehn Sekunden vor Ablauf des Powerplays. Nun ist Servette wieder komplett.
    42
    21:25
    Erneut können die Adler befreien. Das Powerplay ist extrem harmlos.
    41
    21:25
    Die Genfer befreien zum ersten Mal. Eine Minute ist beinahe rum.
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Die Tigers beginnen mit einem Mann mehr.
    21:07
    Drittelsfazit
    Das Mitteldrittel wird härter geführt. Langnau hat sich offensichtlich noch nicht aufgegeben und drückt nach vorne. Ihre Offensive scheitert wiederholt am starken Descloux oder am eigenen Unvermögen. Servette spielt in diesem Drittel relativ geschickt und lauert auf Konter. Mit diesen Gegenstössen sorgen sie auch immer wieder für Gefahr. Jedoch gelingt keinem Team ein Treffer und auf dem Scoreboard steht weiterhin 4:1.
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    40
    21:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genf-Servette)
    Mit der Sirene holt sich Rod noch eine Strafe für ein Haken ab.
    40
    21:03
    Gelingt einem Team noch ein Tor in diesem Drittel? Es verbleiben noch gut vierzig Sekunden.
    38
    21:03
    Nun auch ein Icing von Seiten der Genfer.
    38
    21:02
    Smirnovs beinahe mit dem Nackenschlag für die Tigers. Der Genfer verzieht jedoch aus bester Position, es steht weiterhin 4:1.
    37
    21:00
    Schilt weiss sich nicht mehr weiterzuhelfen und greift zum unerlaubten Befreiungsschlag. Bully vor dem Langnauer Kasten. Dieses können die Gäste jedoch gewinnen und es geht auf die Gegenseite.
    36
    20:59
    Karrer schliesst von der blauen Linie aus ab. Der Schuss geht dann aber deutlich am Kasten vorbei.
    35
    20:59
    Nun ein wenig Entlastung für die Genfer. Bei Olssons Abschlussversuch bricht jedoch dessen Stock.
    34
    20:58
    Nun tut der SCL immer mehr fürs Spiel. Die Adler schwimmen zusehends, doch ein starker Descloux und das eigene Unvermögen verhindern ein Tor der Langnauer.
    34
    20:57
    Lardi scheitert beim Versuch den völlig blanken Earl im Zentrum anzuspielen.
    33
    20:55
    Die Emmentaler setzten sich im gegnerischen Drittel fest. Als die Scheibe kurz rausgeht, produzieren sie jedoch sogleich ein Offside.
    32
    20:54
    Langnau versucht aktuell teilweise über die Härte zurück ins spiel zu finden. Da sie jedoch im fairen Rahmen bleiben, ist dies ein probates Mittel.
    31
    20:52
    Nun flitzt die Scheibe im Eiltempo vom einen Ende des Eises zum anderen Ende. Gerade hält Ciaccio ein Schuss Maillards.
    30
    20:51
    Wieder einmal setzt Pesonen seinen Mitspieler ein, dessen Schuss kann der überragende Keeper der Genfer jedoch entschärfen.
    30
    20:51
    Cadonau hämmert auf der Gegenseite die Scheibe am Tor vorbei.
    29
    20:50
    Karrer springt die Scheibe über den Stock, er wäre hier in einer ausgezeichneter Schussposition gestanden.
    28
    20:49
    Aus dem Nichts taucht DiDo alleine vor Descloux auf. Dieser pariert mit einem Big-Save. DiDomencio hat alles richtig gemacht und den gegnerischen Keeper auch eigentlich schon ausgespielt. Descloux bringt dann doch noch irgendwie den Schoner zum Puck.
    27
    20:48
    Erneut ist ein Genfer alleine vor Ciaccio, das Hartgummi kann jedoch nicht entscheidend aufs Tor abgefälscht werden.
    27
    20:47
    Smirnovs spielt wunderbar auf Miranda weiter. Dieser wird entscheidend von Glauser gestört, somit resultiert nur ein schwaches Schüsschen. Die Defensive der Langnauer offenbart heute eklatante Lücken.
    26
    20:46
    Viele Tigers Fans sind heute zu spät gekommen. Rund um Genf hat es einen grossen Stau gegeben. Nun sollten jedoch alle im Stadion sein. Dies kann ich Ihnen mitteilen, da das Spiel ein wenig vor sich hinplätschert.
    25
    20:44
    Beinahe der nächste Genfer Treffer. Rod passt scharf auf Wingels, dessen Schuss aus nächster Nähe hält Ciaccio.
    25
    20:44
    Descloux hat freie Sicht und pariert Ernis Schuss mühelos.
    24
    20:43
    Harter Check von Rüegsegger, er wird jedoch zurecht nicht geahndet. Denn trotz der Härte war es ein fairer Check.
    23
    20:42
    Servette versucht den Druck auf die Tigers zu erhöhen. Nach einem Fehlzuspiel sind sie allerdings aus dem Drittel des Gegners draussen.
    23
    20:41
    Optimistischer Versuch mit diesem Pass der Tigers. Damit haben sie ein Icing fabriziert.
    22
    20:39
    Nun haben die Emmentaler wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Den Abschluss kann Descloux problemlos entschärfen.
    21
    20:39
    Beginn 2. Drittel
    Die Partie läuft wieder.
    20:22
    Pausenfazit
    Die Genfer sind heute eiskalt. Die Langnauer gestalten das Spielgeschehen zumindest optisch ausgeglichen. Resultatmässig spiegelt sich dies natürlich überhaupt nicht wieder. Dies ist katastrophalen Aussetzern in der Defensive geschuldet, immer wieder werden Genfer einfach alleine gelassen und diese nützen dies geschickt aus. Deshalb geht es nach der Pause mit einem komfortablen Polster für die Hausherren weiter.
    20
    20:21
    Ende 1. Drittel
    Die Genfer wieder führen nach zwanzig Minuten mit 4:1.
    20
    20:20
    Bozon wird abgefangen, er wäre alleine auf Ciaccio losgezogen.
    20
    20:19
    Schilt sucht den direkten Weg auf das Tor von Descloux. Dieser kann die Scheibe im Nachfassen halten. Es kommt zum Bully vor seinem Tor.
    19
    20:18
    Erneut sorgen die Westschweizer für Betrieb vor dem gegnerischen Tor. Dieses wird verschoben und das Spiel ist deshalb unterbrochen.
    18
    20:17
    Tor für Genf-Servette, 4:1 durch Deniss Smirnovs
    Lange war das Powerplay harmlos. Doch irgendwann sind die Tigers müde gespielt und Le Coultre setzt mit einem gezielten Pass Smirnovs ein. Dieser kann direkt Ciaccio überwinden und erhöht für die eiskalten Genfer.
    17
    20:15
    Die Genfer sind sofort installiert. Jacquemet zieht entschlossen ab. Doch für einmal kann sich Ciaccio auszeichnen und den Puck festhalten.
    17
    20:14
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris DiDomenico (SCL Tigers)
    DiDomencio muss für ein Stockschlag auf die Strafbank.
    16
    20:11
    Nun setzten sich die Genfer in der gegnerischen Zone fest. Am Schluss hält Ciaccio den Puck fest. Simek und Diem kriegen sich danach in die Haare.
    15
    20:10
    Fehr ist alleine im Slot, verpasst es jedoch nachzulegen. Servette wird zwar nur selten gefährlich, aber wenn, dann ist es jedoch brandheiss.
    14
    20:10
    Wingels läuft ins Abseits und es kommt folgerichtig zum Bully in der Mittelzone.
    13
    20:09
    Descloux zeigt eine wunderbare Parade und verhindert einen Gegentreffer. Weiterhin haben die Langnauer mehr Abschlüsse, die Genfer bestechen jedoch mit ihrer Effizienz.
    12
    20:07
    Die Tigers stellen das schlechteste Powerplay der Liga und es ist auch erkennbar weshalb dies so ist. Genf ist wieder komplett, es wurde kein einziges Mal gefährlich.
    12
    20:07
    Die Calvinstädter können erneut befreien. Es bleiben noch gut vierzig Sekunden.
    11
    20:06
    Nun hat die Langnauer Freude nur kurz angehalten. Doch es wäre keineswegs überraschend, wenn in diesem Powerplay bereits wieder ein Treffer fallen würde. In den ersten vierzig Sekunden ist allerdings nichts passiert.
    10
    20:04
    Tor für Genf-Servette, 3:1 durch Noah Rod
    Der Lattenknaller war offensichtlich doch kein Lattenknaller. Erst in der Übertorkamera kann man erkennen, dass der Puck vom einen Pfosten an den andern ging und dazwischen im Netz war. Fehr muss allerdings nun trotzdem draussen bleiben, obwohl der Treffer davor erzielt wurde.
    10
    20:01
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
    Eric Fehr muss für zwei Minuten auf die Strafbank. Währenddessen schauen sich die Referees den Lattenschuss nochmals an.
    10
    20:00
    Lattenknaller von Rod. Die Verteidigungen sind heute beinahe inexistent. Der Genfer hätte hier um ein Haar wieder den alten Vorsprung hergestellt.
    9
    19:59
    Tor für SCL Tigers, 2:1 durch Raphaël Kuonen
    Pesonen lanciert Kuonen. Dieser bleibt vor Descloux eiskalt und schiesst nach einer eleganten Finte per Backhand zum Anschluss ins Tor.
    9
    19:58
    Die Langnauer produzieren ein Offside. Das Schussverhältnis spiegelt überhaupt nicht das Resultat wieder. Dieses steht 8:2 für die Tigers.
    8
    19:57
    Maxwell blockt ein Schuss Maurers und damit geht es wieder in die andere Richtung.
    7
    19:55
    Die Genfer denken nicht daran vom Matchplan abzuweichen und betreiben weiterhin ein aggressives Fore-Checking.
    6
    19:53
    Schockstart für die Tigers - In naivster Art lassen sich die Langnauer hier zweimal bezwingen. Zuerst ziehen sie eine unnötige Strafe und danach lassen sie die Genfer einfach gewähren. Man darf auf die Reaktion des SCL gespannt sein.
    5
    19:52
    Tor für Genf-Servette, 2:0 durch Marco Maurer
    Wingels ist schon völlig frei in der gegnerischen Zone und kann problemlos auf Maurer durchstecken. Auch dieser geniesst komplette Freiheit und überwindet den bemitleidenswerten Ciaccio problemlos.
    4
    19:50
    Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Simon Le Coultre
    Nach 27 Sekunden Powerplay zieht Le Coultre ab und trifft. Ciaccio ist im entscheidenden Moment die Sicht versperrt und der Laserschuss schlägt ein. Smirnovs hat wunderbar assistiert.
    3
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Pascal Berger (SCL Tigers)
    Berger wird überlaufen und weiss sich nur mit einem Haken gegen Maillard zu helfen. Folgerichtig muss er auf die Strafbank.
    3
    19:48
    Pesonen orchestriert das Offensivspiel der Langnauer. Sie installieren sich in der gegnerischen Zone - ohne zu einem Abschluss zu kommen.
    2
    19:47
    Nun auch ein erster Abschluss der Emmentaler. Descloux kann mit den Schonern mühelos parieren.
    1
    19:46
    Wingels sucht seinen Mitspieler im Slot. Winnik kann die Scheibe jedoch nicht wirklich erreichen und es geht mit einem Bully in der neutralen Zone weiter.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Die Genfer gehen gleich nach vorne. Olsson spielt einen Pass zu viel und die Chance ist vertan.
    19:40
    Gleich geht es los
    Die Akteure sind bereits auf dem Eis.
    19:25
    Favoritenrolle
    Die Buchmacher sehen es als wahrscheinlich an, dass die Genfer ihr Tief heute überwinden. Aufgrund des Gegners und des Heimvorteils ist dies eine nachvollziehbare Meinung. Persönlich erwarte ich eine enge Begegnung, die auf beide Seiten kippen kann und würde eine Wette auf die höhere Quote empfehlen.
    19:17
    Aufstellung SCL Tigers
    Auch die Langnauer haben auf der Goalie Position einen Wechsel vollzogen. Im Vergleich zum Sieg gegen Lugano startet heute Ciaccio. Desweitern darf der Ausländer Earl spielen. Heute ist Gagnon der überzählige Söldner.
    19:12
    Direktbegegnungen
    In den letzten vier Begegnungen konnten jeweils beide Teams zwei Partien für sich entscheidend. Auffällig dabei ist, die letzte Verlängerung dieser beiden Teams liegt lange zurück, in der jungen Vergangenheit war nach sechzig Minuten stets ein Sieger gefunden.
    19:05
    Goaliewechsel GSHC
    Heute Abend darf bei den Genfern wieder einmal die etatmässige Nummer zwei ins Tor. Anstelle von Robert Mayer agiert gegen die Tigers Gauthier Descloux zwischen den Pfosten.
    19:00
    Aufstellung GSHC
    18:58
    SCL Tigers
    Die Langnauer lassen in der noch jungen Spielzeit keine klare Tendenz erkennen. Siege und Niederlagen wechseln sich ab. Mal besiegt man überraschend einen stärker einzuschätzenden Gegner, manchmal taucht man unnötig gegen ähnlich gute Kontrahenten. Deshalb stellt sich auch heute die Frage, was uns die Wundertüte aus dem Emmental zeigen wird.
    18:56
    Genève-Servette HC
    Die Calvinstädter sind furios in die Saison gestartet. Die jungen Wilden begeisterten zum Auftakt und brachten die Genfer gar an die Tabellenspitze. Doch zuletzt musste Servette einige Rückschläge hinnehmen. Die vergangenen vier Partien gingen allesamt verloren und als folge dessen sind die Genfer auf den 4. Tabellenplatz abgestürzt.
    18:48
    18:43
    Begüssung
    Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie zwischen Genf Servette und den SCL Tigers. Um 19:45 beginnt die Begegnung zwischen den Westschweizern und den Emmentalern.

    Aktuelle Spiele

    22.10.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    0
    1
    HC Ambri-Piotta
    SC Bern
    Bern
    5
    3
    0
    2
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    0
    0
    0
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    0
    0
    1
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    1
    0
    1
    Lausanne HC
    EV Zug
    Zug
    1
    0
    0
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    5
    0
    1
    4
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    2
    1
    0
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    2
    0
    2
    0
    ZSC Lions
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 12. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr