National League

Genève
5
2
1
2
Genève-Servette HC
HC Davos
6
2
2
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
13'
Karrer
15'
Maurer
33'
Karrer
46'
Smirnovs
59'
Fehr
 / HC Davos:
7'
Tedenby
14'
Tedenby
30'
Stoop
36'
Jung
43'
Rantakari
44'
Rantakari
Mehr
    22:15
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
    Ich verabschiede mich hiermit von Ihnen und wünsche noch einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal!
    22:14
    Der Ausblick
    Für beide Teams gibt es eine lange Pause. Am nächsten Freitag spielt Servette zuhause gegen Langnau, Davos setzt seine Tour de Suisse gar erst am Samstag in Bern fort.
    22:11
    Der HCD ist ein verstecktes Spitzenteam
    Trotz drei bis fünf Spielen weniger als die Konkurrenz kommt Davos immer näher an den Strich. Nach Punkten pro Spiel ist es allerdings noch viel besser: Der HCD ist nach dieser Statistik gar auf Rang 2, nur der ZSC steht noch besser da! Servette, nominell noch stets Dritter, fällt in der "bereinigten" Tabelle gar auf Rang 7 zurück.
    22:09
    Davoser Powerplay-Effizienz entscheidet
    Das letzte Drittel erhält seine Prägung schon früh: Eine doppelte Überzahl und ein Doppelpack von Otso Rantakari sorgt für die deutliche Davoser Führung. Der HCD verwaltet danach die Führung gegen wild anstürmende Genfer, die nur noch auf ein Tor herankommen können.
    60
    22:08
    Spielende
    Der Ansturm der Genfer hat nicht gereicht, Davos gewinnt zum dritten Mal in Serie!
    59
    22:04
    Tor für Genf-Servette, 5:6 durch Eric Fehr
    Genau eine Minute vor der Sirene macht Genf den Anschlusstreffer! Smirnovs bringt den Puck vom Bullypunkt aufs Tor, und es entbrennt Chaos. Winnik und Fehr stochern beide nach, und am Schluss ist es wohl Eggenberger, der im Fallen den Puck mit dem Schlittschuh ins eigene Tor drückt. Als letzter Genfer war Fehr am Puck.
    59
    22:02
    Zu sechst belagert Genf das Davoser Tor, aber es fehlt etwas an der Präzision. Wingels' Pass auf Winnik kommt nicht an, van Pottelberghe deckt den Puck 76 Sekunden vor Schluss ab.
    58
    22:01
    Timeout Genf-Servette
    Das Heimteam nimmt noch sein Timeout. Es bleiben 131 Sekunden für die Genfer. Da es mit einem Bully in der Davoser Zone weitergehen wird, dürfte Robert Mayer gleich auf der Bank bleiben.
    58
    22:00
    Smirnovs dribbelt sich elegant durch die Mittelzone und legt dann zurück auf Mercier, der aber an van Pottelberghe scheitert.
    57
    21:59
    Der bislang eher unauffällige Marc Wieder fährt einen Konter, aber Marco Maurer blockt den Schuss mit dem Stock. Davos kommt kaum noch gefährlich vors Genfer Tor.
    56
    21:58
    Jeremy Wick verpasst das Tor nur ganz knapp, die Scheibe prallt aber hinter dem Tor von der Bande zurück und kommt auf den Stock von Jacquemet! Aber dessen Schuss wird von van Pottelberghe abgewehrt, der dabei das Tor aus der Verankerung hebt.
    55
    21:57
    Das Genfer Powerplay verliert seine Durchschlagskraft etwas. Die Servettiens zeigen viele gute Ideen und Ansätze, aber scheitern auf den letzten Metern an der Präzision.
    54
    21:55
    Maillard drängt zum Tor und bringt die Scheibe in den Slot. Aber dort findet sie keinen Abnehmer, die Davoser befreien.
    53
    21:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabrice Herzog (HC Davos)
    Nach über einer Minute sechs gegen fünf schiesst Noah Rod und verfehlt das Tor, die Scheibe landet im Fangnetz. Nun beginnt das offizielle Powerplay.
    52
    21:54
    Herzog gerät seinerseits mit Mayer aneinander. Es gibt auch hier eine Strafe, aber Genf bleibt in Scheibenbesitz und kann nun sozusagen ein Extra-Powerplay aufziehen.
    51
    21:51
    Rantakari probiert gleich nochmal, im Powerplay zu treffen. Aber diesmal scheitert der Finne an Mayer.
    50
    21:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
    Der Genfer hat Stoop auf den eigenen Keeper gedrängt. Entsprechend gibt es zwei Minuten gegen Le Coultre.
    50
    21:50
    Le Coultre legt an der blauen Linie quer auf den etwas vergessenen Bozon, der direkt abschliesst. Stoop und Le Coultre kollidieren dann im Zweikampf mit van Pottelberghe und es gibt eine kleinere Rudelbildung um den Davoser Goalie.
    49
    21:47
    Davos verteidigt nicht nur, sondern sucht auch den Abschluss. Mayer reagiert jedoch souverän.
    48
    21:45
    Wingels findet Noah Rod vor dem Tor, aber der wird weggearbeitet. Servette hat offenbar noch Energie im Tank.
    46
    21:43
    Powerplay-Tor für Genf-Servette, 4:6! Deniss Smirnovs trifft
    Endlich trifft bei Servette auch mal ein Stürmer! Wingels, der zuvor noch Pech hatte, spielt einen wunderbaren Pass durch den Slot auf Smirnovs, der den Schuss verzögert. Dann, als zwei Davoser vor van Pottelberghe liegen und ihm die Sicht nehmen, versenkt der Lette mit Schweizer Lizenz den Puck im HCD-Tor.
    45
    21:42
    Servette zeigt Lebenszeichen. Wingels spielt einen schönen Pass, aber das Zuspiel verspringt.
    44
    21:42
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Andres Ambühl (HC Davos)
    Ambühl fightet etwas zu hart und kassiert einen Zweier. Powerplay Servette!
    44
    21:39
    Powerplay-Tor für HC Davos, 3:6! Otso Rantakari trifft
    Rantakari trifft zum zweiten Mal innert zwei Minuten! Der Finne drückt von der gleichen Position - zentral an der blauen Linie - ab. Tedenby stört vor dem Tor, aber kann einmal mehr nicht ablenken. Via Innenpfosten fliegt der Puck ins Tor, Rantakaris Schuss war perfekt gezielt.
    43
    21:37
    Powerplay-Tor für HC Davos, 3:5! Otso Rantakari trifft
    Da ist das Tor! Otso Rantakari zieht von der blauen Linie ab und trifft zwischen zwei Verteidigern hindurch. Robert Mayer sieht dabei ziemlich schlecht aus: Der Genfer Keeper macht zwischen den Beinen zu, wird aber über dem Schoner erwischt. Er weiss es offenbar selbst, Mayer sieht ganz unzufrieden mit sich selbst aus.
    43
    21:36
    Davos weiss die erste Minute zu nutzen. Tedenby und Rantakari lassen die Genfer rotieren, schliesslich schiesst der Finne. Aber der Puck landet bei einem Genfer, Servette befreit.
    42
    21:35
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
    Eliot Berthon lässt sich dann beim Bully zwei Regelverstösse zukommen und kassiert den nächsten Zweier, bevor das Spiel überhaupt weitergeht! Das heisst: Zwei Minuten doppelte Überzahl für Davos.
    42
    21:33
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Arnaud Jacquemet (Genf-Servette)
    Das Drittel beginnt schlecht für das Heimteam. Jacquemet legt seinen Gegenspieler um und kassiert zwei Minuten. Powerplay Davos!
    41
    21:32
    Beginn 3. Drittel
    Das letzte Drittel beginnt! Bringt der HCD den Vorsprung über die Zeit?
    21:15
    Ein ausgeglichenes und chaotisches Drittel
    Das zweite Drittel ist geprägt von einer chaotischen Mittelphase, die das Spiel wieder kippen lässt. Serrvette kommt besser aus der Kabine und hat erst die Oberhand, aber dann kehren die Davoser nach einem etwas glücklichen Tor zurück in die Partie und haben in der zweiten Hälfte des Drittels wieder etwas mehr vom Spiel. Auffällig in der Partie ist vor allem, dass fünf von sieben Tore von Verteidigern geschossen wurden.
    40
    21:13
    Ende 2. Drittel
    Davos geht mit einer Führung in die zweite Pause!
    39
    21:09
    Fabrice Herzog dribbelt einfach mal durch die Genfer Abwehr und schiesst! Aber der Schuss war zu vorhersehbar, Mayer stoppt den Puck.
    38
    21:09
    Der zweite Versuch ist deutlich besser! Baumgartner schiesst vom Flügel, und Herzog kann in der Mitte ablenken. Aber Mayer hält auch diesen Versuch.
    38
    21:07
    Davos lässt die Scheibe sehr gut laufen, aber es fehlt etwas das Tempo. Daher finden die Bündner keinen guten Schussweg, und letztendlich probiert es Palushaj aus wenig aussichtsreicher Position.
    37
    21:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Olsson (Genf-Servette)
    Jens Olsson hält Herzog zurück und kassiert zwei Minuten. Davos hat damit die Chance, erstmals mit zwei Toren zu führen!
    36
    21:05
    Tor für HC Davos, 3:4 durch Sven Jung
    Tedenby sammelt seinen nächsten Scorerpunkt. Der Schwede findet Corvi, der spielt zurück an den Kreis auf Sven Jung, und dessen Direktschuss landet im Tor. Das ging einen Zacken zu schnell für Robert Mayer.
    35
    21:01
    Maillard spielt eine Flanke vom linken Flügel, und der Puck senkt sich direkt auf den Stock von Jens Olsson! Aber van Pottelberghe hat den Pass kommen sehen und fängt ihn direkt aus der Luft.
    34
    20:59
    Genf kommt mit vier Stürmern gegen drei Davoser in die Zone, aber Wingels verzögert einmal zu viel und die Servettiens laufen ins Offside.
    33
    20:58
    Tor für Genf-Servette, 3:3 durch Roger Karrer
    Die Servettiens gleichen wieder aus, und schon wieder ist der Torschütze Roger Karrer! Simon Le Coultre spielt den Puck quer auf Karrer, der zum Bullykreis vorgerückt ist, und der erwischt van Pottelberghe mit einem Hammer von Direktschuss in die lange Ecke.
    32
    20:56
    Davos kombiniert sich wunderbar durch die Mittelzone, aber kann sich dann nicht in den Slot bringen. Das ist irgendwie typisch für diese Partie.
    30
    20:54
    Tor für HC Davos, 2:3 durch Lukas Stoop
    Obwohl die Servettiens eigentlich besser ins Spiel gekommen waren, sind es die Davoser, die wieder in Führung gehen! Nach einem Pass an der blauen Linie schiesst Stoop aus der Distanz, und der Puck landet direkt im Tor. Tedenby war wieder beteiligt, indem er Mayer die Sicht nimmt; an die Scheibe kam der Schwede allerdings nicht mehr.
    29
    20:51
    Kurze Verwirrung, während der Schiedsrichter mit der Davoser Bank redet. Offenbar wollten die Bündner nach einem Icing wechseln.
    28
    20:50
    Felicien du Bois geht nach seiner Strafe etwas weniger konsequent in die Zweikämpfe. Das rächt sich, der Davoser verliert prompt ein Duell und Genf kommt zu einem Angriff.
    26
    20:45
    Maillard versucht etwas und kommt gut durch die Davoser Abwehr, aber scheitert dann an van Pottelberghe. Defensiv ist der HCD definitiv nicht mehr auf dem Level des ersten Drittels.
    24
    20:43
    Genf startet wieder schwach ins Powerplay. Aeschlimann erobert den Puck in der Servette-Zone, aber wartet dann auf seinen Kollegen, statt direkt den Shorthander zu suchen.
    23
    20:42
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Félicien du Bois (HC Davos)
    Du Bois rangelt an der Bande mit seinem Gegenspieler, aber die Scheibe ist bereits weg. Darum ist es ein Foul und zwei Minuten Powerplay für Servette!
    21
    20:40
    Jeremy Wick setzt gleich mal ein Zeichen. Der Genfer zieht am rechten Flügel durch und schiesst aufs Tor, scheitert aber an van Pottelberghe.
    21
    20:37
    Beginn 2. Drittel
    Das zweite Drittel beginnt! Sehen wir so viele Tore wie im ersten Durchgang?
    20:22
    Davos startet furios, Genf zeigt sich kämpferisch
    Der HC Davos will den Gegner offenbar von Beginn weg überrollen. Nach etwas zähem Start sind die Bündner deutlich besser, und das 0:1 ist ein hochverdientes Tor. Aber die Servettiens kommen dank einem etwas glücklichen Tor zurück in die Spur und können danach das Spiel ausgeglichen gestalten.
    20
    20:19
    Ende 1. Drittel
    Mit einem für Genf etwas schmeichelhaften 2:2 gehen wir in die Pause!
    20
    20:15
    Herzog setzt sich mit etwas Glück im Slot durch und spielt einen kurzen Querpass auf Ambühl am langen Pfosten! Aber der Puck kommt etwas in den Rücken des Davosers, der auch noch von Wingels gestört wird. Ambühl bringt die Scheibe zwar aufs Tor, aber nicht über den Schoner von Robert Mayer.
    18
    20:15
    Servette hatte seine lieben Mühe mit dem Druck der Davoser, aber scheint sich nun gefangen zu haben. Die Grenats kommen durch eine Einzelaktion von Marco Miranda zum Abschluss, der scheitert aber an der Latte.
    17
    20:13
    Mattias Tedenby drückt dem Spiel seinen Stempel auf. Der Stürmer hilft auch hinten aus und verteidigt erfolgreich gegen Dan Winnik, erobert die Scheibe und trägt sie eigenhändig bis ins Genfer Drittel, um den Wechsel zu ermöglichen.
    15
    20:11
    Tor für Genf-Servette, 2:2 durch Marco Maurer
    Was ist denn hier los? Karrer ist offenbar durch den ersten Treffer beflügelt und lässt einen Assist folgen. Der Verteidiger spielt seinen Kollegen Marco Maurer an, Maurer zieht sogleich ab und erwischt van Pottelberghe eiskalt auf dem falschen Fuss.
    14
    20:09
    Tor für HC Davos, 1:2 durch Mattias Tedenby
    Davos legt sofort nach. Palushaj ist im Forechecking hart bei der Sache und erobert den Puck an der Grenze zum Foul, aber gerade noch so im legalen Bereich. Dann kommt der Puck in die Mitte, wo Tedenby genau richtig steht und Mayer aus kurzer Distanz keine Chance lässt!
    13
    20:06
    Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Roger Karrer
    Da spielt Servette zwei Minuten lang ein absolut ungefährliches Powerplay, und dann liegt der Puck doch noch im Davoser Tor. Eine Sekunde nach Rantakaris Rückkehr legt Bozon den Puck in die Mitte zu Roger Karrer, der die Scheibe backhand annimmt, auf die Vorhand legt und mit der Abgebrühtheit eines Topscorers trifft. Die Coolness ist beeindruckend, denn es ist im 141. National-League-Spiel Roger Karrers erstes Tor!
    11
    20:03
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Otso Rantakari (HC Davos)
    Das könnte jetzt eine gute Chance für Genf sein. Rantakari fällt seinen Gegenspieler und kassiert eine Strafe. Powerplay Servette!
    10
    20:01
    Marco Maurer sucht den schnellen Abschluss von der blauen Linie. Joren van Pottelberghe lenkt den Puck aber locker in die Ecke.
    9
    20:01
    Auf der Gegenseite zeigt Servette endlich mal Ansätze zu seinem bekannten Direkthockey. Jesse Tanner, der bislang immer nur zu Kurzeinsätzen kommt, zieht direkt aufs Tor und holt immerhin einen Ablenker heraus.
    8
    19:58
    Davos drückt weiter. Lindgren kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss und zwingt Mayer zu einer weiteren Parade, aber ist zu nahe vor dem Tor, um eine Lücke zu finden.
    7
    19:56
    Tor für HC Davos, 0:1 durch Mattias Tedenby
    Ein verdienter Führungstreffer für den HCD! Am Anfang des Tors steht Samuel Guerra, der im richtigen Moment vorrückt und den Puck in die Ecke trägt. Von dort spielt er einen Zuckerpass mit der Backhand durch den Slot, wo sich zwei Genfer auf Palushaj konzentrieren und Tedenby am langen Pfosten allein lassen. Der kann dann relativ ungestört einschieben.
    5
    19:52
    Mayer hat in der Startphase auf jeden Fall deutlich mehr zu tun. Aus dem Nichts heraus kommt Perttu Lindgren an einen scheinbar hoffnungslosen Pass und überrascht Mayer zwischen den Beinen, aber der Goalie der Grenats ist blitzschnell unten und hält den Ablenker!
    4
    19:51
    Herzog zieht aus der Ecke direkt vors Tor und setzt noch einmal nach. Aber Mayer hat wenig Probleme, am nahen Pfosten alles dicht zu machen und den Gegentreffer zu verhindern.
    3
    19:47
    In den ersten Minuten entwickelt sich das Spiel etwas schleppend. Davos hat eine erste gute Möglichkeit aus kurzer Distanz nach einem tollen Pass von Tedenby durch den Slot, aber Frehner scheitert aus guter Position.
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Michael Tscherrig und Joris Müller pfeifen die Partie an! Dario Fuchs und Stany Gnemmi amten übrigens als Linesmen.
    19:44
    Das Stadion erscheint Rosa
    Während die Zuschauer die Hymne des Kantons Genf singen, halten sie alle pinkfarbene Blätter hoch; ausserdem sind viele Zuschauer entsprechend angezogen. Dies ist eine Aktion des Clubs, um auf Brustkrebs aufmerksam zu machen.
    19:42
    Davos mit einigen Verletzungssorgen
    19:35
    Davos setzt die Auswärtstour fort
    Der HC Davos ist nominell nur Elfter, aber die Tabellenposition des HCD wird gleich doppelt verzerrt. Einerseits spielen die Davoser die ersten acht Spiele auswärts, andererseits haben sie aufgrund dieser Auswärtsserie deutlich weniger Spiele als der Rest der Liga. Nach Punkten pro Spiel wären die Davoser Siebte und damit tendenziell über den Erwartungen.
    19:03
    Servette in der Mini-Krise
    Die Genfer konnten sich dank einem überraschend starken Saisonstart (nur eine Niederlage in den ersten sieben Spielen) oben in der Tabelle festsetzen und gar zeitweise die Führung übernehmen. In den letzten drei Partien gab es allerdings drei Niederlagen, weshalb der GSHC nun auf Rang drei liegt. Heute gegen Davos wollen die Grenats das Ruder herumreissen.
    19:01
    Herzlich Willkommen!
    Auch heute Abend gibt es eine beinahe komplette Ladung National League. In Genf will Servette den Leaderthron erobern, aber der HC Davos will seinen jüngsten Aufwärtstrend fortsetzen. Los geht das Duell um 19:45.

    Aktuelle Spiele

    18.10.2019 19:45
    EV Zug
    Zug
    2
    1
    1
    0
    EV Zug
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    3
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    1
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    0
    0
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    5
    2
    2
    1
    HC Davos
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    0
    2
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    2
    1
    1
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    2
    1
    0
    1
    SC Bern
    HC Lugano
    Lugano
    5
    2
    1
    2
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 11. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr