National League

Biel-Bienne
2
0
2
0
EHC Biel-Bienne
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Biel-Bienne:
27'
Pouliot
40'
Salmela
 / Lausanne:
27'
Leone
Mehr
    22:16
    Damit verabschiede ich mich von einer intensiven Partie und wünsche allen einen schönen Abend.
    22:14
    Weil Servette verliert, klettert der EHC Biel in der Tabelle wieder auf den zweiten Rang. Lausanne verliert einen Platz und ist jetzt an sechster Stelle. 
    Weiter gehts für beide Teams bereits morgen. Der EHC Biel muss in Zug ran und Lausanne empfängt zu Hause den HC Ambri-Piotta.
    22:09
    Das Spiel
    Der EHC Biel findet nach drei Niederlagen in Folge zum Siegen zurück. Dabei haben die Seeländer allerdings auch eine ordentliche Menge Glück beansprucht, aber beginnen wir von vorne. 
    Die Gastgeber starten deutlich besser ins Spiel und nehmen den Kasten von Tobias Stephan im ersten Drittel gleich 15-mal ins Visier. Trotzdem will die Scheibe nicht im Netz zappeln. Auf der Gegenseite muss sich Jonas Hiller nur gegen acht Schüsse wehren, die haben es aber in sich. Vor allem der Penalty von Moy nach nur 85 Sekunden hält der Schlussmann stark. 
     
    Im Mitteldrittel geht es Schlag auf Schlag. Lausanne geht durch Leone in Führung und praktisch im Gegenzug gleicht Pouliot für Biel aus. Kurz vor der Pause ist es dann Anssi Salmela, der den Puck mit einem Slapshot im Kasten unterbringt. 
     
    Die Emotionen kochen im Schlussabschnitt endgültig über. Vermin muss wegen einer üblen Aktion unter die Dusche, doch die Seeländer bleiben in den fünf Minuten Überzahl ohne Tor und müssen am Schluss noch einmal zittern. Sie bringen die Führung aber über die Zeit.
    60
    22:08
    Spielende
    Junland bringt die Scheibe zwar noch aufs Tor, doch es ist zu spät! Die Zeit ist abgelaufen, der EHC Biel gewinnt mit 2:1.
    60
    22:07
    Lausanne sammelt sich noch einmal und Peltonen erklärt die Taktik.
    60
    22:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
    Vier Sekunden vor Schluss muss Pouliot wegen Beinstellens auf die Strafbank. Das bedeutet sechs gegen vier Feldspieler und Bully in der Bieler Zone.
    60
    22:06
    Die Gäste sind wieder komplett.
    60
    22:05
    Lausanne kann sich befreien und Stephan geht aus seinem Kasten.
    60
    22:04
    Jetzt hat Biel die Scheibe sicher in der offensiven Zone und kann die Zeit runter laufen lassen. Es sind noch 46 Sekunden auf der Uhr.
    59
    22:03
    Es sind noch etwas weniger als zwei Minuten auf der Uhr und Lausanne spielt ein äusserst offensives Boxplay.
    58
    22:02
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Almond (Lausanne HC)
    Cody Almond stellt seinem Gegenspieler das Bein und muss für zwei Minuten auf die Strafbank. Das war eine richtig dumme Strafe.
    58
    22:01
    Die Seeländer nehmen nun das Tempo gut aus dem Spiel und halten die Scheibe an der Bande.
    57
    22:00
    Das wars! Lausanne übersteht die fünf Minuten tatsächlich ohne Gegentor! Wenn sie jetzt noch zum Ausgleich kommen, muss sich der EHC Biel ganz klar an der eigenen Nase nehmen.
    56
    21:59
    Nächster Big Save von Stephan! Cunti bringt einen Nachschuss aufs Tor, doch Stephan verschiebt sich grandios und pariert mit dem Beinschoner.
    56
    21:59
    Rajala und Fuchs scheitern an Tobias Stephan. Noch etwas weniger als zwei Minuten sind die Gäste mit einem Mann weniger auf dem Eis.
    55
    21:57
    Die Zeit zerrinnt weiter! Wenn es Lausanne schadlos aus diesen fünf Minuten schafft, werden sie für die Schlussminuten noch einmal so richtig heiss sein.
    54
    21:55
    Es wird erneut ganz knapp! Schneider zieht ab, Stephan lässt abermals abprallen, kann den Puck aber dennoch irgendwie unter sich begraben. Yannick Herren ist zurück auf dem Eis. Es geht mit einer einfachen Überzahl für die Bieler weiter.
    54
    21:54
    Wieder hält Stephan seinen Kasten dicht! Rajala zieht von der blauen Linie ab und Pouliot bringt den Puck in zwei Nachschüssen nicht über die Linie.
    53
    21:53
    Die erste Minute der Strafe gegen Herren ist bald vorbei. Biel kombiniert hervorragend, bringt den Puck aber nicht an Stephan vorbei.
    52
    21:53
    Biel spielt damit während zwei Minuten mit zwei Spielern mehr.
    52
    21:51
    Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Joël Vermin (Lausanne HC)
    Jetzt gibt es doch noch eine grosse Strafe! Joël Vermin muss wegen einem Schlag mit dem Schlittschuh unter die Dusche. Dieses Szene wird noch Folgen haben!
    52
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Herren (Lausanne HC)
    Jetzt geht der Arm hoch! Yannick Herren trifft seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht.
    51
    21:48
    Jetzt ist richtig Feuer in der Partie. Überall gibt es Nebenschauplätze und die Bieler Fans fordern vehement Strafen. Die Arme der Schiedsrichter bleiben aber unten.
    50
    21:44
    Ist das der Ausgleich für den Lausanne HC?
    Einer der Gäste zieht von der blauen Linie ab und trifft unten rechts in die Maschen. Jonas Hiller reklamiert aber sogleich eine Torhüterbehinderung. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene im Video an und sehen es gleich wie Hiller. Antonietti stand im Torraum und behinderte Jonas Hiller.
    49
    21:43
    Pfostenschuss Lausanne HC
    Wieder hat Joël Genazzi auf der rechten Seite zu viel Platz und dieses Mal zielt der Verteidiger genauer. Ja, eigentlich zu genau, denn die Scheibe knallt an den linken Pfosten. Pouliot ist zurück auf dem Eis.
    49
    21:41
    85 Sekunden benötigen die Gäste bis zum ersten gefährlichen Abschluss. Der kommt von Joël Genazzi, der auf der rechten Seite viel Platz hat, aber an der Fanghand von Jonas Hiller scheitert.
    48
    21:40
    Starke erste Sekunden der Bieler! Sie können sich gleich viermal in Folge befreien.
    47
    21:39
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
    Mit Marc-Antoine Pouliot muss erstmals am heutigen Abend ein Bieler auf die Strafbank. Er hat die Scheibe übers Plexiglas befreit.
    47
    21:37
    Die Gäste schrauben wirklich einen Gang hoch. Die Bieler kommen auch in Scheibenbesitz kaum noch aus der eigenen Zone. Jetzt müssen sich die Seeländer steigern, sonst ist der Ausgleich nicht weit entfernt.
    46
    21:36
    Jetzt drücken die Gäste auf den Ausgleich. Vor dem Tor verpasst Dustin Jeffrey die Scheibe gleich zweimal. Damit bleibt er bei zwei Scorerpunkten nach sieben absolvierten Partien.
    45
    21:34
    Mit Robin Grossmann bekommt erstmals im letzten Drittel ein Gast etwas Platz zum Schiessen. Das macht er prompt und scheitert an Jonas Hiller, der einmal mehr zur Stelle ist.
    44
    21:33
    Zuschauerzahl
    5'488 Zuschauer haben an diesem Freitag den Weg in die Tissot Arena auf sich genommen.
    43
    21:32
    Die Seeländer machen zum Start des Schlussdrittels einen abgeklärten Eindruck und können die Gäste vom eigenen Tor weghalten.
    42
    21:30
    Gilian Kohler übernimmt den Puck im eigenen Drittel, fährt ihn bis über die gegnerische blaue Linie und spielt dann einen schönen Querpass auf Anssi Salmela. Der Finne zieht direkt ab, verfehlt den Kasten aber deutlich.
    41
    21:29
    Michael Hügli kurvt um den Kasten von Tobias Stephan und spielt die Scheibe im richtigen Moment vor das Tor. Da kommt Toni Rajala angerauscht, schlägt aber über den Puck.
    41
    21:29
    Beginn 3. Drittel
    Weiter gehts mit dem Schlussdrittel.
    21:13
    Zusammenfassung
    Es dauerte bis zur 27. Minute, bis der erste Treffer dieser Partie gefallen ist. Robin Leone entwischte Beat Forster und bezwang Jonas Hiller oberhalb er Fanghand. Biel hatte die perfekte Antwort bereit und glich nur 47 Sekunden später durch Marc-Antoine Pouliot aus. Der Kanadier profitierte von einem grandiosen Zuspiel Rajalas. Dabei blieb es bis zehn Sekunden vor Ende des Mitteldrittels. Dann knallte Salmela den Puck von der blauen Linie in die Maschen.
    40
    21:13
    Ende 2. Drittel
    Die Seeländer gehen mit einer 2:1-Führung in die Pause.
    40
    21:10
    Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 2:1! Anssi Salmela trifft
    Die 21.7 Sekunden reichen dem EHC Biel um den Führungstreffer zu erzielen, in Tat und Wahrheit benötigt er nur zehn Sekunden! Es ist Anssi Salmela, der von der blauen Linie abzieht und an Freund und Feind vorbei ins Netzt trifft. Vor dem Tor hat eventuell Gilian Kohler noch abgelenkt, das Tor wird aber vorerst dem Finnen gutgeschrieben.
    40
    21:09
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Genazzi (Lausanne HC)
    Mit 21.7 Sekunden auf der Uhr kann der sich der EHC Biel erneut mit einem Mann mehr versuchen. Joël Genazzi hat bei seinem Gegenspieler eingehakt.
    39
    21:05
    Pfostenschuss EHC Biel
    Toni Rajala kommt an der blauen Linie an eine Scheibe, läuft in den rechten Bullykreis und haut einfach mal drauf. Tobias Stephan bringt seine Fanghand nicht rechtzeitig hoch und hat Glück, dass diese an den Pfosten knallt.
    38
    21:05
    37
    21:04
    Spannend zu sehen, wie bei Yannick Rathgeb, kaum ist er in der Offensive, nur noch der Gedanke "Schuss" durch den Kopf geht. Der Verteidiger versucht es erneut, doch die Scheibe wird erneut geblockt.
    36
    21:02
    Wieder steht plötzlich Robin Leone in hervorragender Abschlussposition. Dieser Mal ist Jonas Hiller aber hellwach und fährt den linken Beinschoner gekonnt aus. Damit verhindert der EHCB-Goalie das zweite Tor des Abends von Leone.
    35
    21:00
    Yannick Rathgeb wagt sich nach vorne und sucht sogleich den Abschluss. Dieser landet allerdings in den Beinen von Jonas Junland.
    34
    20:57
    Die Partie ist mittlerweile ein bisschen abgeflacht. Im Fussball würde man wohl von einem Mittelfeldgeplänkel schreiben. Im Eishockey kommt es einfach kaum zu Abschlüssen.
    32
    20:54
    Die rund 200 Fans des LHC scheinen den grossen Gästesektor in der Bieler Tissot Arena zu geniessen. Sie feuern ihr Team an und sind im Stadion gut zu hören.
    31
    20:54
    Tyler Moy geht vor dem Bieler Kasten vergessen und wird prompt angespielt. Sein Ablenker ist zwar stark, die Reaktion von Jonas Hiller mit seinem linken Beinschoner aber noch stärker.
    30
    20:51
    Die Seeländer versuchen es noch einmal mit der gleichen Kombination. Dieses Mal ist der Pass von Toni Rajala auf Pouliot aber etwas zu steil, so dass dieser die Scheibe nicht richtig trifft.
    28
    20:50
    Die beiden Teams haben sich wieder etwas gefangen. Übrigens: 47 Sekunden sind zwischen den beiden Toren vergangen!
    27
    20:49
    Tor für EHC Biel-Bienne, 1:1 durch Marc-Antoine Pouliot
    Was ist den hier los? Kaum schlägt es hinter Hiller ein, haben die Bieler die passende Antwort bereit! Toni Rajala fährt hinter das Tor von Tobias Stephan und spielt mit der Backhand einen genialen Pass auf Marc-Antoine Pouliot, der die Scheibe im Torhimmel unterbringt.
    27
    20:46
    Tor für Lausanne HC, 0:1 durch Robin Leone
    Robin Leone bringt die Gäste mit 1:0 in Führung! Es ist Petteri Lindbohm der sieht, dass Leone hinter Beat Forster etwas Platz hat und spielt einen hervorragenden Pass auf den Stürmer. Dieser fährt alleine auf Jonas Hiller zu und versenkt den Puck oberhalb dessen Fanghand.
    25
    20:43
    Chancen auf beiden Seiten. Zuerst versucht sich Samuel Kreis aus spitzem Winkel. Dieser Schuss wird geblockt und dann geht es sogleich in die andere Richtung. Da wird Petteri Lindbohm an der blauen Linie gefunden, mach zwei Schritte nach vorne und verfehlt den rechten Pfosten nur knapp.
    24
    20:41
    Grosschance für Biel
    Auf der Gegenseite ist es eben dieser Robin Grossmann, der die Scheibe befreien will, sie aber genau auf den Stock von Yannick Rathgeb spielt. Der Verteidiger zieht direkt ab, Stephan lässt abprallen und Pouliot bringt den Nachschuss nicht im Netz unter, weil er am Tor vorbei schiesst.
    23
    20:40
    Robin Grossmann versucht es mit einem Handgelenkschuss aus spitzem Winkel, den Hiller im Nachfassen blockieren kann. Es ist bereits der vierte Schuss der Gäste in diesem zweiten Drittel. Bei den Seeländern steht noch die Null.
    23
    20:38
    Biel wirkt zuweilen etwas unsortiert und die Abstimmung scheint nicht immer zu stimmen. Da müssen die Seeländer aufpassen, sonst entwischt ihnen bald wieder ein Gegenspieler.
    22
    20:37
    Hiller befreit die sauren Beine seiner Mitspieler indem er einen Schuss von der blauen Linie blockieren kann.
    22
    20:36
    Die zweite Linie der Bieler ist seit dem Start des Mitteldrittels auf dem Eis. Sie können die Scheibe zwar zweimal befreien, allerdings nur auf Kosten eines unerlaubten Befreiungsschlags.
    21
    20:34
    Zu Beginn des zweiten Abschnitts stehen die beiden Mannschaften defensiv gut und lassen keinen Abschluss auf das eigene Gehäuse zu. Das Warten auf den ersten Treffer geht weiter.
    21
    20:33
    Beginn 2. Drittel
    Die Scheibe ist wieder im Spiel!
    20:21
    20:18
    Zusammenfassung
    Der EHC Biel startete besser in die Partie und Luca Cunti erschien bereits nach wenigen Sekunden erstmals alleine vor Tobias Stephan. Der Bieler Center liess die Grosschance jedoch liegen. Keine Minute später war es Tyler Moy, der sich mit einem Penalty an Jonas Hiller versuchen durfte, aber am abgeklärten Bieler Schlussmann scheiterte. Danach waren die Seeländer über weite Strecken die bessere Mannschaft, nur der erste Treffer wollte nicht fallen. Biel führt das Schussverhältnis nach 20 Minuten mit 15:8 an.
    20
    20:16
    Ende 1. Drittel
    Die ersten 20 Minuten sind um.
    19
    20:14
    Samuel Kreis bringt die Scheibe gut vor das Tor der Gäste. Mike Künzle hat die Schaufel auf dem Eis und erwartet den starken Pass seines Teamkollegen. Dieser kommt tatsächlich, einzig einige Zentimeter zu weit vorne und so ist auch diese Chance vergeben,
    18
    20:12
    Biel macht über weite Strecken den besseren Eindruck hat einfach Mühe, den ersten Treffer zu erzielen. Die Seeländer haben bereits während der ganzen Saison Probleme damit die Scheibe im gegnerischen Tor zu versenken.
    17
    20:12
    So können sich die Waadtländer befreien und sind wieder komplett.
    16
    20:10
    Das Powerplay der Bieler steht gut und lässt die Scheibe zirkulieren. Nur die gefährlichen Abschlüsse bleiben Aus. Da kann auch der junge Gilian Kohler nicht helfen.
    15
    20:09
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Petteri Lindbohm (Lausanne HC)
    Der EHC Biel darf sich als erstes im Powerplay versuchen. Petteri Lindbohm muss für zwei Minuten in die Kühlbox, weil er die Scheibe aus dem Spielfeld spediert hat.
    14
    20:08
    Auf der Gegenseite zieht Beat Forster von der blauen Linie ab. Der Schuss kommt allerdings genau auf den Schlussmann, der auch noch freie Sicht hat. So lässt sich ein Tobias Stephan nicht bezwingen.
    13
    20:06
    Riesenmöglichkeit für die Gäste
    Jonas Junland umkurvt gleich zwei Bieler Verteidiger und legt dann die Scheibe in den Slot, wo Tyler Moy eigentlich nur noch einschieben muss. Der rechte Flügelspieler trifft aber den Puck nicht und lässt die Chance liegen. Glück für die Seeländer.
    12
    20:04
    Lausanne hat seine erste kleine Druckphase. Vermin sieht, dass Jeffrey im Bieler Slot etwas Platz hat und versucht es mit einem Handgelenkschuss, den der Kanadier ablenken kann. Das klappt tatsächlich, doch der Ablenker geht weit übers Tor.
    11
    20:02
    Toni Rajala will sich an der blauen Linie eine gute Schussposition verschaffen, indem er einen Pass antäuscht und es dann selber versucht. Josh Jooris hat aber seine Hausaufgaben gemacht und bleibt beim Finnen. Diese Täuschung versuchte der Bieler Topscorer nämlich nicht zum ersten Mal.
    10
    20:00
    Es geht auf und ab in der Tissot Arena. Beide Teams kommen zu ihren Möglichkeiten, doch die Torhüter bleiben bisher fehlerfrei. Es ist allerdings nur noch eine Frage der Zeit, bis es zum ersten Mal klingelt.
    8
    19:59
    Toni Rajala luchst dem letzten Verteidiger der Waadtländer die Scheibe ab und steht alleine vor Stephan. Dieses Mal bleibt der Finne nicht cool und schiesst dem Goalie des LHC genau auf den Brustkasten.
    7
    19:57
    Big Save Jonas Hiller
    Die Gäste laufen zu zweit ins Bieler Drittel. Da nur noch ein Verteidiger übrig ist, wird es ganz gefährlich. Moy spielt zur Mitte auf Almond, der direkt abzieht. Jonas Hiller ist in der Verschiebung und wird um ein Haar zwischen den Beinschonern erwischt. Schlussendlich kann er den Puck irgendwie unter sich begraben.
    6
    19:55
    Gilian Kohler vom EHC Biel gewöhnt sich immer besser an das Niveau in der National League. Er umspielt mittlerweile Gegner mit einer bestechenden Sicherheit. Den Namen muss man sich merken.
    5
    19:54
    Wieder kann Biel mit Überzahl ins Drittel der Gäste fahren. Cunti kann sich allerdings nicht zwischen Schuss und Pass entscheiden und verliert schliesslich den Puck.
    4
    19:51
    Mathieu Tschantré wird auf der rechten Seite wunderbar von Neuenschwander bedient. Dem Captain der Seeländer fehlt etwas das Tempo, warum er abdrehen muss. Er legt zurück auf Sataric, der direkt abzieht. Ein Spieler der Gäste kann den Schuss über das Plexglas ablenken. Die Gefahr ist vorerst gebannt.
    3
    19:50
    Auf der Gegenseite kommt Damien Riat zum Abschluss, zielt aber genau auf die Brust von Tobias Stephan, der den Schuss blockieren kann.
    2
    19:48
    Tyler Moy (Lausanne HC) vergibt einen Penalty
    Tyler Moy läuft an und fährt ganz langsam auf Jonas Hiller zu. Trotz den vier Täuschungen lässt sich der Bieler Schlussmann nicht aus der Ruhe bringen und verschiebt sich erst, als Moy auch abschliesst. Diesen Penalty kann man besser schiessen.
    2
    19:47
    Penalty für Lausanne
    Josh Jooris läuft alleine auf Jonas Hiller zu und wird prompt gefoult. Das gibt Penalty.
    1
    19:46
    Riesenchance für den EHC Biel
    Bereits nach 48 Sekunden steht Luca Cunti ein erstes Mal alleine vor Tobias Stephan. Der Bieler legt sich den Puck auf die Backhand und will den ehemaligen NHL-Goalie zwischen den Beinen bezwingen. Stephan ist aber mit dem Stock zur Stelle.
    1
    19:45
    Lausanne checkt sogleich mit drei Spielern vor und kann die Scheibe in der Bieler Zone erobern. Toni Rajala ist aber hellwach und erobert sie im Nu zurück.
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Das Spiel läuft!
    19:37
    Hoher Besuch in der Tissot Arena
    Jukka Jalonen, der Nationaltrainer der Finnen ist heute Abend vor Ort. Er wird wohl seine Schützlinge Petteri Lindbohm, Toni Rajala und Anssi Salmela beobachten.
    19:36
    Die Schiedsrichter
    Michael Tscherrig und Joris Müller  werden die Partie leiten. Sie werden von den beiden Linesmen, David Obwegeser und Eric Cattaneo unterstützt.
    19:34
    Wie stehts um Lausanne in Überzahl?
    In jedem fünften Überzahlspiel versenken die Waadtländer die Scheibe im Tor. Aus 25 Gelegenheiten fanden fünf den Weg ins Netz. Das bedeutet Rang sechs in dieser Statistik und ist ganz knapp über dem Durchschnitt.
    19:31
    Wird der EHC Biel plötzlich eine Macht im Powerplay?
    Aus den ersten 30 Versuchen in Überzahl konnten die Seeländer nur einmal treffen. In den letzten sechs Powerplays jubelten die Bieler allerdings gleich dreimal. Zu einem Sieg reichte es trotzdem nicht, sowohl das Spiel gegen Lugano (3:4 n.V.) als auch jenes gegen die ZSC Lions (2:5) ging verloren.
    19:29
    Direktbegegnungen
    In der vergangenen Spielzeit trafen die beiden Teams sechsmal aufeinander. Dabei wurden die Punkte äusserst fair verteilt, beide Teams gewannen dreimal nach regulärer Spielzeit.
    19:25
    Beim Lausanne HC hat der Ausfall von Cory Emmerton Ville Peltonen zu einigen Wechseln im Sturm bewogen. So ist Cody Almond neu Center in der dritten Linie. Tim Traber rutscht an die Stelle von Robin Leone, der neu in der dritten Linie spielt. Dafür stehen beim LHC heute acht Verteidiger im Line-Up, Victor Oejdemark spielt neben Joël Genazzi im vierten Block.
    19:25
    Aufstellung Lausanne HC
    19:23
    Bei den Seeländern kehrt im Vergleich zur letzten Partie, Yannick Rathgeb ins Line-Up zurück, warum heute Kevin Fey nur siebter Verteidiger ist. 
    Im Sturm kehrt Mike Künzle zurück und verdrängt Mathieu Tschantré in die vierte Linie. Roman Karaffa nimmt heute Abend auf der Tribüne Platz.
    19:22
    Aufstellung EHC Biel
    19:19
    Ausgangslage
    Heute Abend geht es darum, wer an der Spitze dranbleiben kann. Weil so viele Teams eine andere Anzahl absolvierter Partien haben, nehmen wir heute die durchschnittliche Anzahl Punkte, welche die Teams sammeln zur Hand. Da liegt der Lausanne HC mit 1.71 Zählern auf dem vierten Rang. Die Seeländer folgen mit 1.67 Punkten auf dem fünften Platz.
    19:16
    Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem EHC Biel und dem Lausanne HC.

    Aktuelle Spiele

    12.10.2019 19:45
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    6
    2
    2
    2
    EHC Biel-Bienne
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    1
    0
    2
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    13.10.2019 15:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    HC Lugano
    Lugano
    2
    0
    1
    1
    HC Lugano
    Beendet
    15:45 Uhr
    15.10.2019 19:45
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    4
    1
    1
    2
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Davos
    HC Davos
    2
    0
    1
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Lugano
    Lugano
    2
    0
    0
    1
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    5
    0
    1
    3
    1
    ZSC Lions
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    0
    2
    2
    0
    SCL Tigers
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.

    Spielplan - 10. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr