National League

Fribourg
5
2
1
2
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
Fribourg:
1'
Chavaillaz
3'
Rossi
39'
Lhotak
56'
Sprunger
59'
Schmutz
 / ZSC Lions:
6'
Miranda
36'
Suter
Mehr
    60
    22:29
    Verabschiedung
    Für den heutigen Abend verabschiede ich mich. Ich wünsche noch einen schönen Abend, gute Nacht und bis zum nächsten Mal. Auf Wiederlesen...
    60
    22:27
    Ausblick
    Für diese beiden Mannschaften ist die Saison nun gelaufen. Ab Dienstag geht es jedoch mit den beiden Halbfinalpaarungen SC Bern - EHC Biel und EV Zug - Lausanne HC weiter. Im Playout-Final treffen der HC Davos und die SC Rapperswil-Jona Lakers aufeinander und in der Swiss League-Finalserie kommt es zum Duell zwischen dem HC La Chaux-de-Fonds und dem SC Langenthal!
    60
    22:26
    Fazit
    Fribourg und auch die ZSC Lions müssen nun in der Saisonpause eine enttäuschende Spielzeit verarbeiten. Gottéron kann dies immerhin mit einem guten Gefühl aus den letzten Spielen. Beim ZSC; bei dem es einige personelle Veränderungen geben wird, muss indes direkt und hart über die Bücher. Dies betreffend Spielermaterial, als auch betreffend zukünftigem Coach.
    60
    22:10
    Zusammenfassung
    Fribourg-Gottéron beendet die enttäuschende Saison mit einem Sieg und damit Rang der National League beziehungsweise Rang eins der Platzierungsrunde versöhnlich. Über die gesamten 60 Minuten gesehen, ist der Sieg gegen die ZSC Lions nicht gestohlen, dessen Höhe ist allerdings etwas gar hoch ausgefallen.

    Die ZSC Lions konnten auch im letzten Saisonspiel nicht überzeugen und nur wenige Lichtblicke durchschimmern lassen. Eine katastrophale Saison geht also mit drei (Kanter-)Niederlagen zu Ende!
    60
    22:06
    Spielende
    Die restlichen 75 Sekunden Spielzeit werden heruntergelaufen gelassen. Fribourg-Gottéron gewinnt heute Abend mit 5:2 gegen die ZSC Lions!
    59
    22:04
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 5:2 durch Flavio Schmutz
    Marco Forrer mit dem Abschluss von der Blauen Linie, Flavio Schmutz lenkt diese unhaltbar für Daniel Guntern ab! Jetzt ist definitiv der Deckel drauf!
    57
    22:02
    Das Spiel dürfte damit gegessen sein. Die Lions versuchen zwar nochmals anzugreifen, doch die Zeit läuft - und sie brauchen drei Tore!
    56
    22:00
    Videobeweis: Tor
    Der "on ice"-Entscheid lautete auf Tor und nach dem Videostudium wird dieser beibehalten. Die Scheibe scheint die zweite Linie berührt zu haben, also ist das Tor zu geben. Dass diese jedoch von unter dem Fanghandschuh hervorgeschlagen wurde, ist indes nicht ganz sauber! Der Ärger der Zürcher hält sich dennoch in Grenzen.
    56
    21:57
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:2 durch Julien Sprunger
    Tooor! Oder doch nicht? Julien Sprunger lenkt die Scheibe vors Tor, dort liegt sie einige Sekunden völlig frei. Daniel Guntern hechtet zurück und hat die Fanghand auf dem Puck. Sprunger schlägt die Scheibe darunter hervor und so kullert diese über die Linie bevor Guntern diese wiederum blockieren kann!
    55
    21:54
    Gottéron hat seine Offensivbemühungen komplett eingestellt. Defensiv stehen sie aber auch wieder solider als in den letzten Minuten.
    53
    21:53
    Die letzten Minuten haben nun klar den Gästen gehört, der geforderte Torerfolg ist indes noch nicht gelungen!
    52
    21:51
    Die "Fans" der Zürcher zünden ein Feuerwerk - leider! Die Freiburger Anhänger goutieren das mit einem Pfeifkonzert! So unschön die Szenerie auch ist, vielleicht zündet die Zürcher Mannschaft ja auch auf dem Eis noch ein Feuerwerk?
    50
    21:49
    Roman Cervenka mit DER Chance zum Ausgleich. Steil lanciert von Maxim Noreau scheitert der Tscheche alleine vor und an Ludovic Waeber!
    49
    21:48
    "Meister, Schweizer Meister", hallt es durch die BCF Arena. Das stimmt zwar (noch), ist aber wohl eher mit Galgenhumor zu "geniessen".
    49
    21:47
    Christian Marti mit dem Slapshot aus der Distanz. Ludovic Waebers Fanghand schnellt in die Höhe und lässt den Kobold darin verschwinden!
    48
    21:46
    Lukas Lhotak mit einer feinen Einzelleistung, die jedoch nicht von Erfolg gekrönt wird. Daniel Guntern ist für sein Team zur Stelle.
    47
    21:44
    Zuschauerzahl: 3'469
    Vor 3'469 Zuschauern verstreicht die Zeit auch im dritten Abschnitt relativ schnell. Den Lions bleiben nur noch gut 13 Minuten!
    45
    21:44
    Nun ist die Reihe wieder am Heimteam. Verglichen mit dem Mittelabschnitt ist jetzt wieder deutlich mehr "Schmackes" drin!
    44
    21:43
    Lattenschuss ZSC Lions
    Das Heimteam ist am Wechseln, das sieht Dave Sutter sofort. Er lanciert beinahe Namensvetter Pius Suter, der wiederum zur Mitte spielt. Dort braust Roman Cervenka heran, der die Scheibe an die Latte lenkt!
    43
    21:42
    Roman Cervenka mit der ersten guten Chance des Drittels. Da er für die ZSC Lions spielt, kann man diesbezüglich von einer Steigerung schreiben!
    42
    21:38
    Die Lions brauchen hier (mindestens) noch zwei Tore! Doch Fribourg startet besser ins Drittel.
    41
    21:38
    Beginn 3. Drittel
    Das erste Bully des dritten Abschnittes geht ans Heimteam!
    40
    21:21
    Zusammenfassung 2. Drittel
    Das Heimteam spielte ein durchschnittliches Drittel und war damit trotzdem meilenweit besser als die ZSC Lions. Trotzdem gelang diesen im Powerplay der Ausgleich aus dem Nichts. Das liess Fribourg indes nicht auf sich sitzen und konnte seinerseits wieder vorlegen. Mit 10:2 Torschüssen für die Drachen war das Drittel eigentlich eine klare Sache und so geht die (zu) knappe Führung auch in Ordnung!
    40
    21:20
    Ende 2. Drittel
    Die Lions schwimmen in den letzten Sekunden des Drittels nochmals gewaltig. Doch dann unterbricht die Sirene das Spiel neuerlich.
    39
    21:16
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:2 durch Lukas Lhotak
    Wie gewonnen, so zerronnen! Lukas Lhotak bringt die Scheibe aus der Drehung ins Tor. Eventuell hat Killian Mottet noch leicht abgelenkt, aber auf jeden Fall hat dieser Daniel Guntern irritiert und die Sicht genommen!
    37
    21:15
    Die Lions haben in diesem Abschnitt nur zwei Torschüsse zustande gebracht und dennoch hat einer davon gereicht um das Skore auszugleichen. So effizient wie in diesem Abschnitt waren die Lions in der gesamten Saison nie!
    36
    21:12
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 2:2 durch Pius Suter
    Da ist der Ausgleich in Überzahl! Roman Cervenka sieht den heranstürmenden Pius Suter und passt zu eben diesem durch den Slot. Der Center zieht sofort ab, scheitert aber am Pfosten. Von dort prallt die Scheibe nach vorne und von Ludovic Waebers Bein dann doch noch ins Tor!
    35
    21:11
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Walser (HC Fribourg-Gottéron)
    Samuel Walser unterbricht mit einem Stockschlag gegen Yannick Brüschweiler das dahinplätschernde Spiel - Powerplay ZSC Lions!
    34
    21:07
    Die Lions enttäuschen in diesem Drittel bisher komplett. Wäre diese Saison nicht sowieso schon so schlecht gelaufen könnte man fast vom schlechtesten Drittel der Spielzeit schreiben! Aber da gab es auch schon Solche, sonst wären die Zürcher hier und heute nicht engagiert!
    32
    21:04
    Es brennt lichterloh vor Daniel Guntern! Samuel Walser schliesst einen Zwei-gegen-eins-Konter ab, doch die Scheibe kullert neben das Tor. Von dort will diese Benjamin Chavaillaz über die Linie wischen, doch Roger Karrer klärt auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper!
    30
    21:01
    Wir haben Spielmitte in diesem Kehrausspiel erreicht. Die beiden Teams lassen nicht gerade ihre Muskeln spielen.
    29
    21:00
    Da ist er, der erste Abschluss der Lions in diesem Abschnitt. Doch Ludovic Waeber fährt blitzschnell seine Fanghand aus.
    27
    20:58
    Es sind beinahe sieben Minuten gespielt in diesem Mitteldrittel und die Zürcher haben noch keinen einzigen Abschluss aufs Tor anbringen können. Wir erinnern uns: Sie brauchen heute drei Punkte!
    25
    20:58
    Pfostenschuss Fribourg-Gottéron
    Sebastian Schilt hat das 3:1 auf dem Stock, trifft aber nur die Torumrandung!
    25
    20:56
    Dave Sutter mit dem Abschluss von der Blauen Linie. Vor Ludovic Waeber herrscht viel Verkehr und so kommt die Scheibe nicht aufs Tor. Und es gibt auch keinen Nachschuss.
    24
    20:55
    Es ist das Heimteam, das eher etwas mehr vom Spiel hat in diesen Startminuten des Mitteldrittels. Dann fahren die Zürcher einen gefährlichen Konter, der dann wiederum aber von einem Offside beendet wird.
    22
    20:54
    Das heutige Spiel könnte das letzte von Arno Del Curto als Headcoach sein. Über seine Personalie wird in (naher) Zukunft entschieden, der Vertrag läuft erstmals aus. In dieser ersten Pause scheint er (noch) nicht die richtigen Worte gefunden zu haben.
    21
    20:52
    Beginn 2. Drittel
    Die Spieler sind zurück im Rink. Das Spiel kann weitergehen!
    20
    20:34
    Zusammenfassung 1. Drittel
    Die Lions, inklusive Torhüter Daniel Guntern, waren zu Beginn des Spiels wohl noch in der Kabine. Ehe sie sich versahen, lagen sie bereits mit zwei Längen zurück. Die (erste) Antwort kam indes auch schnell. Danach stellten sich die beiden Mannschaften besser aufeinander ein und trotz einigen Strafen kam das Spiel nicht mehr über Freundschaftsspiel-Charakter hinaus. Hoffen wir auf mehr Action und Leidenschaft im zweiten Drittel!
    20
    20:33
    Ende 1. Drittel
    Auch in der letzten Minute des ersten Drittels passiert nichts Erwähnenswertes mehr. Die Sirene schickt die Akteure ein erstes Mal in die Kabine.
    19
    20:32
    Mit 13:9 führen die ZSC Lions übrigens, wieder einmal, das Torschussverhältnis an. Doch was zählt ist das Skore - und dort steht es 2:1 fürs Heimteam!
    18
    20:30
    Nach der furiosen Startphase haben sich beide Teams nun auf mehr und bessere Defensivarbeit fokussiert. Im Moment läuft die Uhr ziemlich ereignislos runter.
    16
    20:28
    ZSC Lions komplett
    Ohne dem Gegner einen einzigen gefährlichen Torschuss zugestanden zu haben sind die Gäste bereits wieder komplett.
    15
    20:27
    Schneeberger kann zu Glück weiterspielen und kommt auch in diesem, bisher noch harmlosen Powerplay zum Einsatz!
    14
    20:25
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
    Wiederum ist es Sebastian Schilt, der ungeahndet ein Foul begeht. Dieses Mal schlägt er Raphael Prassl den Schläger aus den Händen. Eben dieser Prassl checkt wenig später Noah Schneeberger gegen den Kopf und muss dafür für zwei plus zehn Strafminuten raus - Powerplay Fribourg Gottéron!
    13
    20:24
    Guntern muss abprallen lassen. Glück für die Zürcher, dass Julien Sprunger nicht rechtzeitig kommt.
    12
    20:22
    Phil Baltisberger mit einem Abschluss von der Blauen Linie. Ludovic Waeber muss zwar abprallen lassen, doch seine Vorderleute sind zur Stelle und klären.
    10
    20:21
    Denis Hollenstein versucht es mit einer Einzelleistung, bleibt aber hängen.
    9
    20:20
    Fribourg-Gottéron komplett
    Auch die zweite Strafe gegen das Heimteam kann von den Gästen nicht ausgenutzt werden. Beide Teams sind wieder in Vollbestand der Kräfte.
    8
    20:19
    Fribourg-Gottéron zu viert
    Die Lions zwar mit Dauerdruck und mit zahlreichen Abschlüssen, doch Ludovic Waeber lässt sich auch von Maxim Noreau, der die beste Chance hat, nicht bezwingen. Marchon kehrt bereits wieder aufs Eis zurück.
    7
    20:17
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tristan Vauclair (HC Fribourg-Gottéron)
    Tristan Vauclair holt Pius Suter von den Beinen, die Lions können 53 Sekunden in doppelter Überzahl agieren!
    7
    20:17
    Die erste Minute des Powerplays ist nicht, im Gegenteil: Samuel Walser hat gar für seine Farben in Unterzahl die beste Möglichkeit!
    6
    20:15
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron)
    Nathan Marchon stellt seinem Gegenspieler das Bein: Powerplay ZSC Lions!
    6
    20:13
    Coaches Challenge: Entscheid Tor
    Mark French nimmt seine Coaches Challenge, da er ein Offside gesehen haben will. Dem war indes nicht so und so zählt der Treffer korrekterweise.
    6
    20:10
    Tor für ZSC Lions, 2:1 durch Marco Miranda
    Die ZSC Lions, heute übrigens mit 15 Eigengewächsen auf dem Matchblatt, können reagieren. Yannick Brüschweiler bringt die Scheibe aufs Tor, Ludovic Waeber ist die Sicht verdeckt und die Scheibe wird noch leicht abgelenkt. Sie schlägt hinter dem Keeper im Tor ein, offizieller Torschütze ist Marco Miranda, aber eigentlich wurde sie wohl eher von einem Freiburger Verteidiger abgelenkt!
    4
    20:08
    Die Lions reagieren in der Person von Jérôme Bachofner, doch Ludovic Waeber kann die Scheibe mit etwas Mühe behändigen.
    3
    20:06
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch Matthias Rossi
    Nach 2:07 Minuten liegt die Scheibe wiederum hintern Guntern im Tor. Dieses Mal sieht der Zürcher Keeper nicht so gut aus. Einen Schuss von Dan Weisskopf kann er zwar parieren, doch dann verschiebt er zu wenig schnell und so kann Matthias Rossi mittels "Buebetrickli" schon auf 2:0 erhöhen.
    1
    20:05
    Videobeweis: Tor
    Die Schiedsrichter schauen sich die Szene noch auf Video an. Sie können keine Torhüterbehinderung erkennen und so zählt der Treffer. Wie wir wissen, darf das Beinstellen im Nachhinein nicht geahndet werden!
    1
    20:02
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Benjamin Chavaillaz
    Die erste Chance des Spiels gehört den Zürchern, doch dann schlägt es sogleich auf der anderen Seite ein. Daniel Guntern kann die Scheibe nicht blockieren und als Mattia Hinterkircher befreien will, wird er von Sebastian Schilt niedergestreckt. Da die Schiedsrichter das klare Foul nicht sehen und Benjamin Chavaillaz nach vorne stürmt, kann der Verteidiger für seine Farben einnetzen.
    1
    20:01
    Spielbeginn
    Die Scheibe läuft in der BCF Arena...
    19:36
    Aufstellungen
    Die Verletztenliste bei den ZSC Lions ist auch heute Abend schier endlos lang: Patrick Geering, Severin Blindenbacher, Kevin Klein, Robert Nilsson, Chris Baltisberger, Simon Bodenmann, Roman Wick, Lukas Flüeler, Fabrice Herzog, Victor Backman, Fredrik Pettersson und Kaj Suter stehen darauf. Hinzu kommen die abwesenden Tim Ulmann, Marc Geiger und Dominic Moore. Das Tor hüten wird heute Abend Daniel Guntern, dessen Backup ist Niklas Schlegel, der wie, zahlreiche seiner jetzigen Teamkollegen nach dem heutigen Abend seinen derzeitigen Arbeitgeber verlassen wird.
    Mit Ludovic Waeber steht auch bei Gottéron heute die nominelle Nummer zwei im Tor, Reto Berra, die Nummer eins, ist Ersatz. Ansonsten fehlen "nur" die verletzten Marc Abplanalp, Philippe Furrer, Jonas Holos, Andrey Bykov und der überzählige Sandro Forrer. Laurent Meunier, der 40-jährige Frankreich-Schweizer, bestreitet heute seine letzte Partie der Karriere.
    19:34
    Ausgangslage
    Die Saison endet für beide Teams so oder so mit einer Enttäuschung, umso mehr beim aktuellen Titelhalter. Der Sieg heute dürfte damit die Wunden kein wenig schneller heilen lassen. Das Beste am Abend dürfte für beide sein, dass die, für sie bedeutungslose Platzierungsrunde und damit die Saison (endlich) zu Ende sein wird. Dennoch, die Saison mit einem Sieg zu beendet dürfte doch ein besseres Gefühl geben als mit einer Niederlage. Dies gilt umso mehr für die Zürcher, die sich in den zwei vergangenen Spielen arg beuteln liessen. Mit einem Sieg nach 60 Minuten gewinnen die Lions diese Platzierungsrunde, ansonsten die Drachen.
    19:30
    Head-to-head
    Mit 51 Siegen bei sechs Unentschieden und 44 Niederlagen führt der "Z" das Head-to-head gegen Fribourg an. Auch das Torverhältnis von 309:272 spricht knapp für die Zürcher, ebenso wie die deutlichsten Siege. Von den fünf bisherigen Saisonduellen konnten die Zürcher vier und damit 10 Punkte gewinnen, der deutlichste Sieg ging dabei aber mit 7:2 ans heutige Heimteam. Zu Beginn der Platzierungsrunde siegten die Lions zuhause gegen Gottéron mit 2:1 nach Penaltyschiessen.
    19:26
    ZSC Lions
    Für die ZSC Lions ist diese Saison ein reines Desaster. Der (Noch-)Meister verpasste in der Geschichte des Schweizer Eishockeys erst als zweiter Solcher (nach dem SCB 2014) die Playoffs. Auch ein Trainerwechsel von Serge Aubin zu Arno Del Curto konnte dieses Szenario nicht abwenden. Auch aufgrund der Niederlage in der "Finalissima" in Genf finden sich die Zürcher in dieser Platzierungsrunde wieder, in der sie am letzten Spieltag die Führung abgeben mussten. Mit 82 Punkten nach gleichvielen Spielen wie der Gegner liegt man zwei Zähler hinter dem heutigen Kontrahenten. Nach drei Siegen und acht Punkten zu Beginn dieser "Ranking Round", mussten die Löwen beim 1:6 in Davos und beim 1:4 zuhause gegen die Lakers zweimal arg unten durch.
    19:21
    Fribourg-Gottéron
    Nach (5)5. Spielen hat Fribourg-Gottéron 84 Punkte auf dem Konto und führt die Platzierungsrunde damit an. Nachdem die Drachen die Qualifikation mit den ZSC Lions punktgleich auf dem 10. Rang abgeschlossen und damit die erhoffte Qualifikation für die Playoffs verpasst hatten, könnten sie heute mit dem "Gruppensieg" diese Saison immerhin noch einigermassen versöhnlich beschliessen. In dieser "Ranking Round" gab es bisher drei Siege und zwei Niederlagen, zuletzt konnte das Team von Coach Mark French gegen die Rapperswil-Jona Lakers und den HC Davos aber zwei Siege einfahren.
    19:19
    Spielinfos
    Austragungsort dieses Spiels ist die Heimstätte Fribourgs, die 6'500 Zuschauer fassende BCF Arena. Geleitet wird die Partie von den beiden Schiedsrichtern Alex Dipietro und Ken Mollard, welche assistiert werden von den beiden Linesmen Thomas Wolf sowie Dominik Altmann. Die erste Scheibe des Abends wird um 20:00 Uhr eingeworfen.
    19:18
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen in der Platzierungsrunde der National League, in der in der sechsten und letzten Runde Fribourg-Gottéron und die ZSC Lions bei beidseitigem Saisonendspiel aufeinandertreffen.

    Aktuelle Spiele

    19.03.2019 20:00
    HC Davos
    HC Davos
    6
    3
    2
    1
    HC Davos
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    20:00 Uhr
    21.03.2019 20:00
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    ZSC Lions
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    4
    2
    0
    2
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    20:00 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    0
    1
    HC Davos
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    0
    1
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    20:00 Uhr
    23.03.2019 20:00
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    2
    1
    2
    HC Fribourg-Gottéron
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    2
    1
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    20:00 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    1
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    20:00 Uhr

    Spielplan - 6. Spieltag

    09.03.2019
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    2
    0
    0
    1
    0
    ZSC Lions
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    1
    0
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    20:00 Uhr
    n.P.
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    1
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    20:00 Uhr
    14.03.2019
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    0
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    1
    1
    ZSC Lions
    Beendet
    20:00 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    7
    2
    4
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    1
    1
    HC Davos
    Beendet
    20:00 Uhr
    16.03.2019
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    3
    0
    0
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    20:00 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    1
    1
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    20:00 Uhr
    19.03.2019
    HC Davos
    HC Davos
    6
    3
    2
    1
    HC Davos
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    20:00 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    2
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    4
    1
    1
    2
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    20:00 Uhr
    21.03.2019
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    ZSC Lions
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    4
    2
    0
    2
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    20:00 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    0
    1
    HC Davos
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    0
    1
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    20:00 Uhr