National League

Fribourg
7
2
3
2
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
4'
Micflikier
10'
Rossi
22'
Bertrand
26'
Vauclair
33'
Sprunger
48'
Micflikier
56'
Miller
 / ZSC Lions:
13'
Noreau
40'
Suter
Mehr
    60
    22:04
    Verabschiedung
    Hiermit verabschiede ich mich und wünsche ihnen noch einen schönen Abend. Danke fürs Mitfiebern!
    60
    22:03
    Fazit
    60
    22:01
    Fazit
    Der deutliche Sieg von Gottéron geht unter dem Strich völlig in Ordnung - die Westschweizer waren punkto Spielfreude, Zielstrebigkeit und nicht zuletzt Kaltschnäuzigkeit überlegen!
    Die Drachen starten optimal ins Startdrittel, präsentieren sich äusserst effizient und geht durch Micflikier und Rossi gleich vor Drittelshälfte mit 2:0 in Führung. Der Zett kommt aber mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie und dominiert nach dem Timeout von Headcoach del Curto (11. Minute) das Spielgeschehen. Folglich ist der Anschlusstreffer durch Noreau im Powerplay die logische Konsequenz.
    Drei Treffer innerhalb von elf Minuten durch Bertrand, Vauclair und Sprunger stellen das nun deutliche Score her. Der ZSC wirkte in der Defensive phasenweise sehr unsortiert, was sich durch die zwischenzeitliche Hereinnahmen von Schlegel wieder verbessert hat. Im Schlussdrittel stellt dann Micflikier mit seinem zweiten persönlichen Treffer und Matchwinner Miller den Endstand zum 7:2 her!
    Der ZSC kassiert damit die höchste Niederlage der Saison und den Fribourgern gelingt der berühmte Befreiungsschlag mit einer eindrücklich Vorstellung vor heimischem Publikum!
    60
    22:01
    Spielende
    Ende, Aus und Vorbei! Der HC Fribourg-Gottéron gewinnt völlig verdient mit 7:2 gegen schwache ZSC Lions!
    59
    21:56
    Das Powerplay der Gäste ist nicht schlecht - lediglich die Effizienz, wie schon über die gesamte Partie, lässt zu wünschen übrig. Geering vergibt zuerst per Onetimer aus der Distanz und Suter verzieht den Rebound aus hervorragender Position!
    58
    21:55
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Lhotak (HC Fribourg-Gottéron)
    Lhotak kassiert zwei Minuten vor Spielende nochmals eine Strafe wegen einem hohen Stock. Powerplay für den ZSC!
    56
    21:53
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 7:2 durch Andrew Miller
    Jetzt kommt es knüppeldick für den Zett - 7:2! Marchon erobert den Puck in der neutralen Zone und spielt halbhoch steil auf MILLER. Der US-Amerikaner kontrolliert die Scheibe stark, umkurvt Schlegel und netzt eiskalt ein!
    54
    21:50
    Das Spiel plätschert momentan etwas vor sich hin - die Partie ist natürlich längst zu Gunsten der Hausherren entschieden. Durch eine Leichtfertigkeit verliert aber Schmutz nun den Puck in der Vorwärtsbewegung an Klein, welcher direkt Pettersson lanciert. Der Schwede zieht alleine auf Berra zu, vergibt aber diese Topchance fahrlässig!
    52
    21:47
    Bertrand schnappt sich die Scheibe in der eigenen Zone und marschiert ohne Gegenwehr bis an die offensive blaue Linie. Dort bedient der Flügelspieler seinen Sturmpartner Mottet. Dieser legt direkt für Walser auf, welcher sich aus der Distanz ein Herz fasst und Schlegel nochmals zu einer Parade per Beinschoner zwingt!
    50
    21:45
    Die Hausherren kontrollieren das Spielgeschehen nun doch nach Belieben und verwalten den Vorsprung souverän! Die Zürcher-Angriffsbemühungen werden vielfach bereits schon in der neutralen Zone in Keimen erstickt. Währenddem kann sich die French-Equipe nun auf ein schnelles Umschaltspiel konzentrieren!
    48
    21:42
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 6:2 durch Jacob Micflikier
    Das scheint nun doch etwas mehr als die Vorentscheidung zu sein! Schmutz kommt im gegnerischen Drittel in Scheibenbesitz und erteilt Baltisberger mit einem Tänzchen mal eben eine Lehrstunde. Hinter dem gegnerische Tor spielt er dann einen perfekt getimten Pass auf den heranrauschenden MICFLIKIER, welcher zum 6:2 per Onetimer einnetzt!
    46
    21:38
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Walser (HC Fribourg-Gottéron)
    Weniger als eine Minute vor Ablauf des Powerplays muss Samuel Walser wegen einem Beinstellen gegen Pius Suter in der Kühlbox Platz nehmen. Es resultiert folglich eine zwei-Minuten-Strafe gegen den Fribourger!
    46
    21:35
    Nachdem die Hälfte der Strafe gegen die Zürcher verstrichen ist, schnappt sich Miller den Puck, spielt einen Gegenspieler schwindlig und lanciert Rossi mit einem Sahnepass. Dieser hat nur noch Schlegel vor sich, scheitert aber am ZSC-Hüter, der mit einem klasse Save pariert!
    44
    21:34
    Topchance für die Hausherren! Phil Baltisberger kann die Scheibe in der eigenen Zone nur ungenügend klären und spielt genau in den Stock von Holös. Der Verteidiger täuscht einen Abschluss an, spielt aber stattdessen auf den besser postierten Sprunger. Der Captain verzieht aus vielversprechender Position nur ultraknapp!
    42
    21:33
    Es resultiert natürlich konsequenterweise ein fünfminütiges Powerplay für die Gastgeber und die Möglichkeit zur definitiven Vorentscheidung!
    42
    21:30
    Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Fabrice Herzog (ZSC Lions)
    Sorry, aber so nicht! Fabrice Herzog checkt Stalder in unmittelbarer Bandennähe von hinten in den Rücken - der HCFG-Akteur knallt mit dem Kopf in die Bande und bleibt benommen liegen. Der ZSC-Akteur nimmt in dieser Aktion eine Verletzung seines Gegenspielers fahrlässig in Kauf und wird dafür mit einer Matchstrafe sanktioniert!
    41
    21:29
    Beginn 3. Drittel
    Das Schlussdrittel ist angebrochen!
    40
    21:11
    Pausenfazit
    Drei Treffer innerhalb von elf Minuten durch Bertrand, Vauclair und Sprunger stellen das nun deutliche Score her. Der ZSC wirkte in der Defensive phasenweise sehr unsortiert, was sich durch die zwischenzeitliche Hereinnahmen von Schlegel wieder verbessert hat. 
    Die Schussstatistik spricht eine etwas andere Sprache, verdeutlicht jedoch die gnadenlose Effizienz von Gottéron. Während die Hausherren nur 18 Mal auf das gegnerische Gehäuse schossen, prüften die Gäste Fribourg-Hüter Berra 35(!) Mal!
    40
    21:10
    Ende 2. Drittel
    Das Mitteldrittel ist Geschichte - nach 40. Spielminuten steht es in der BCF-Arena 5:2 für die French-Equipe!
    40
    21:06
    Tor für ZSC Lions, 5:2 durch Pius Suter
    Captain Geering schnappt sich nur Sekunden vor Drittelsende den Puck in der neutralen Zone und zieht von der blauen Linie ansatzlos ab. SUTER steht im gegnerischen Slot goldrichtig und lenkt herrlich zum 5:2 ab!
    38
    21:03
    Nun gelingt es dem Zett gar wieder ein Lebenszeichen in der Offensive zu setzen. Pettersson hat viel freies Eis vor sich und trägt die Scheibe bis tief ins gegnerische Drittel - im letzten Moment legt der Schwede quer auf Landsmann Backman. Dieser hält drauf und zwingt Berra zu einer Fanghand-Parade!
    36
    20:59
    Das Spiel hat sich nach dieser kuriosen Phase nun etwas beruhigt. Die Gäste stehen nicht mehr offen wie das berühmt-berüchtigte Scheunentor - durch den Torhüterwechsel und die Hereinnahme von Schlegel scheint sich die ZSC-Defensive wieder etwas stabilisiert zu haben!
    34
    20:58
    Für Flüeler ist der Arbeitstag bereits nach Spielhälfte zu Ende - der Stammkeeper wird durch Ersatztorhüter Niklas Schlegel ersetzt. Ein Zeichen, welches Arno del Curto noch vor Drittelsende setzen will!
    33
    20:56
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 5:1 durch Julien Sprunger
    Die Tormaschinerie der Westschweizer läuft auf Hochtouren - SPRUNGER trifft bereits zum 5:1! Der Topscorer wird durch Miller mit einem herrlichen Rückpass bedient, umkurvt einen Gegenspieler und versenkt den leicht abgelenkten Puck im weiten Toreck!
    31
    20:52
    Die Antwort lautet 'Nein'! Die Lions überstehen dank einem soliden Boxplay die zweite Unterzahlsituation in Folge. Im Powerplay der Drachen mangelt es aber auch an Präzision und Zielstrebigkeit - ein Novum in dieser Partie!
    29
    20:51
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Klein (ZSC Lions)
    Die vierte Überzahl für die Fribourger ist Tatsache - nach einem Stockschlag muss Klein in die Kühlbox! Bisher reüssierten die Gastgeber in zwei von drei Überzahlsituation. Gelingt nun gar das 5:1?
    28
    20:48
    Die Hausherren drücken nun mächtig aufs Gaspedal und kreieren sich Chance um Chance. Micflikier versucht es zuerst nach einer schönen Einzelaktion aus spitzem Winkel - die Zürcher können noch genügend klären, wodurch Lhotak mit einem Distanzschuss Flüeler erneut prüfen kann!
    26
    20:45
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:1 durch Tristan Vauclair
    Der Zett wird nun von Gottéron regelrecht in Einzelteile zerlegt - die Effizienz der Fribourger ist am heutigen Abend äusserst beeindruckend! Sandro Forrer kommt hinter dem gegnerischen Tor stehend in Scheibenbesitz, nimmt den Kopf hoch und bedient VAUCLAIR mit einem Zauberpass wunderschön im Slot. Der Verteidiger netzt überlegt mit einem Flachschuss zum 4:1 ein!
    25
    20:42
    Das Überzahlspiel der Saanestädter ist ebenfalls vielversprechend. Micflikier tanzt einen Gegenspieler mit Leichtigkeit aus und legt zurück an die blaue Linie. Furrer steht bereit und packt den Distanzhammer aus - Flüeler sieht den Schuss spät, pariert aber umso mirakulöser!
    23
    20:40
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
    Der nächste ZSC-Akteur muss sogleich auf der Strafbank Platz nehmen - Marti wird für einen Bandencheck sanktioniert. Powerplay HCFG!
    22
    20:38
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1 durch Charles Bertrand
    Da scheppert's bereits wieder im Kasten von Flüeler! Miller tankt sich auf dem linken Flügel durch und bringt den Puck mit einem Querpass in Extremnis irgendwie in den Slot. BERTRAND rauscht heran und bezwingt den ZSC-Keeper per Onetimer aus kurzer Distanz!
    22
    20:38
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Baltisberger (ZSC Lions)
    Phil Baltisberger wandert nur knappe eine Minute nach Beginn des Mitteldrittels in die Kühlbox - das Vergehen ist ein Haken. Powerplay für Gottéron!
    21
    20:36
    Beginn 2. Drittel
    Das Mitteldrittel läuft!
    20
    20:20
    Pausenfazit
    Die Drachen starten optimal ins Startdrittel, präsentieren sich äusserst effizient und geht durch Micflikier und Rossi gleich vor Drittelshälfte mit 2:0 in Führung. Der Zett kommt aber mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie und dominiert nach dem Timeout von Headcoach del Curto (11. Minute) das Spielgeschehen. Folglich ist der Anschlusstreffer durch Noreau im Powerplay die logische Konsequenz.
    Das Schussverhältnis von 15:9 Schüssen für die Gäste aus Zürich spricht ebenfalls eine deutliche Sprache. Hingegen konnten die Fribourger mit 15:8 gewonnen Face-Offs die Bullystatistik zu ihren Gunsten entscheiden.
    In wenigen Augenblicken geht's weiter in der BCF-Arena - bleiben sie dran!
    20
    20:19
    Ende 1. Drittel
    Das erste Drittel ist Geschichte - nach 20 Zeigerumdrehungen steht es 2:1 für die Hausherren aus Fribourg!
    19
    20:16
    Nach einer herrlichen Passstafette über Chavaillaz, Marchon und Miller kommt Sprunger in Schiebenbesitz. Der Topscorer der Drachen hat einen Gegenspieler vor sich und nutzt diese Sichtblockade als zusätzliche Schwierigkeit für Flüeler aus. Sein Abschluss zischt aber nur Zentimeter am Pfosten vorbei!
    17
    20:14
    Klein erkämpft sich in der offensiven Zone den Puck und legt überlegt zurück auf Geering. Der Captain zieht umgehend ab und provoziert einen Abpraller von Berra. Bodenmann reagiert beim Rebound am schnellsten, setzt das Ding aber ans Aussennetz!
    15
    20:10
    Topchance für Bachofner! Der ZSC-Stürmer wird von Prassl mit einem perfekt getimten Zuspiel in Szene gesetzt. Im hohen Slot vernascht er dann einen Gegenspieler mit einer Finte und zieht ab - Berra reagiert blitzschnell und lässt den Puck im Fanghandschuh verschwinden!
    13
    20:07
    Tor für ZSC Lions, 2:1 durch Maxim Noreau
    Die Lions können sich umgehend in der gegnerischen Zone installieren und belohnen sich für ein gutes Powerplay mit dem Anschlusstreffer! Bodenmann spielt an der blauen Linie stehend raus auf Klein, der US-Amerikaner legt nochmals ab für NOREAU. Der Verteidiger nimmt aus grosser Distanz den Onetimer und schweisst das Ding in den Winkel!
    12
    20:06
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Chavaillaz (HC Fribourg-Gottéron)
    Chavaillaz weiss sich gegen den flinken Berni nur noch mit einem Beinstellen zu helfen - daraus resultiert konsequenterweise eine zwei-Minuten-Strafe. Powerplay ZSC!
    10
    20:01
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch Matthias Rossi
    Die Fribourger präsentieren sich weiterhin eiskalt und erhöhen bereits nach knapp zehn Spielminuten auf 2:0! ROSSI wird am linken Flügel angespielt, zieht mit Tempo in den Slot und hält ansatzlos drauf. Mit diesem Geschoss in den Knick bezwingt der Stürmer den machtlosen Flüeler bereits ein zweites Mal!
    8
    19:56
    Jetzt kommen auch die Zürcher Löwen zu einer vielversprechenden Abschlussmöglichkeit. Noreau erobert den Puck in der eigenen Zone und lanciert Pettersson mit einem Laserpass. Der Schwede zieht in den Slot und kann unbedrängt abziehen - Berra hat freie Sicht und kann folglich problemlos mit der Fanghand parieren!
    6
    19:52
    Nächste gute Möglichkeit für die Hausherren! Mottet und Walser hebeln mit einem Doppelpass die gegnerische Abwehr aus - letzterer beweist von der Grundlinie viel Übersicht und legt nochmals in den Rückraum auf den besser postierten Furrer. Der Verteidiger setzt zum Slapshot an, verfehlt das Gehäuse aber um Haaresbreite!
    4
    19:50
    Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Jacob Micflikier
    Da ist auch bereits der Führungstreffer für die Drachen! Holös kommt an der blauen Linie in Scheibenbesitz und spielt raus auf Bertrand. Dieser bringt den Puck vor das gegnerische Gehäuse - Flüeler lässt etwas unglücklich abprallen und MICFLIKIER steht beim Rebound goldrichtig! 1:0!
    3
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Severin Blindenbacher (ZSC Lions)
    Blindenbacher kommt den viel zitierten Schritt zu spät gegen Marchon und wird dafür mit zwei Minuten sanktioniert. Das Delikt ist ein Beinstellen. Powerplay Gottéron!
    2
    19:47
    Die erste Halbchance der Partie gehört den Gästen aus Zürich. Geering spielt steil auf Hollenstein, dieser leitet den Puck direkt auf Neo-Topscorer Bodenmann weiter. Der Flügelspieler fackelt aus spitzem Winkel nicht lange und zwingt Berra zu einer Parade per Beinschoner!
    1
    19:44
    Spielbeginn
    Das Spiel ist im Gange!
    19:31
    Personalie Andrei Bykov
    Den Drachen fehlt weiterhin Stürmerstar und Leistungsträger Bykov verletzungsbedingt...
    19:29
    Line-Up ZSC
    Die Mannschaft von Neo-Coach Arno del Curto agiert heute mit folgender Formation...
    19:26
    Revanche?
    Drei Mal trafen die beiden Equipen im Laufe dieser Spielzeit aufeinander und deren drei Mal hiess der Sieger ZSC Lions. Deutliche Siege für die Löwen gab es aber nie - im Gegenteil. Fribourg unterlag 1:2, 1:3 und zuletzt 2:3 nach Verlängerung. Können die Drachen im vierten und letzten Aufeinandertreffen einen Heimdreier erzielen?
    19:22
    HC Fribourg-Gottéron
    Gottéron rangiert zur Zeit auf Platz neun in der Tabelle - auf den rettenden achten Rang, welcher von Genf-Servette belegt ist, haben die Saanestädter aber nur vier Zähler Rückstand! Der Strichkampf gestaltet sich in diesem Jahr aber härter den je für die vermeintlich kleinen Teams, da mit den ZSC Lions und dem HC Lugano auch noch zwei Hochkaräter darin verwickelt sind!
    19:18
    ZSC Lions
    Der Zett befindet sich momentan im Niemandsland der Tabelle, ist auf Rang sechs klassiert. Die Zürcher haben zwar nur drei Punkte Rückstand auf den dritten Platz, sind jedoch auch nur sechs Punkte über dem Strich. Für die Löwen ist die Affiche in der BCF-Arena also wegweisend! Mit drei Siege aus den vergangenen fünf Partien hat der ZSC ebenfalls einen Aufwärtstrend zu verzeichnen.
    19:15
    Willkommen!
    Herzlich Willkommen zur National-League-Partie zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und den ZSC Lions.

    Aktuelle Spiele

    01.02.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    4
    1
    1
    1
    1
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    3
    1
    1
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    0
    2
    3
    HC Fribourg-Gottéron
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    2
    0
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    4
    2
    0
    2
    HC Lugano
    HC Davos
    HC Davos
    0
    0
    0
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    1
    2
    2
    Lausanne HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    2
    0
    0
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    02.02.2019 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    1
    1
    0
    0
    HC Davos
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    2
    1
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 38. Spieltag

    21.09.2018
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    1
    2
    0
    EHC Biel-Bienne
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    0
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    2
    0
    1
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    2
    3
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    1
    1
    HC Lugano
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    5
    1
    2
    2
    SCL Tigers
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    2
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    0
    ZSC Lions
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    0
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    22.09.2018
    EV Zug
    Zug
    6
    4
    1
    1
    EV Zug
    HC Lugano
    Lugano
    5
    2
    3
    0
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    1
    1
    1
    Genève-Servette HC
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    5
    1
    3
    1
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    0
    1
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr