National League

Zug
7
2
3
2
EV Zug
Rapperswil
2
1
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
8'
Suri
19'
Martschini
21'
Martschini
26'
Klingberg
35'
Everberg
54'
Simion
57'
Everberg
 / Rapperswil:
18'
Wellmann
31'
Ness
Mehr
    22:26
    Die Zusammenfassung aus Zuger Sicht

     

    22:21
    Auf Wiedersehen

    Das wars für heute aus der Zuger Bossard Arena. Mit dem heutigen Sieg rücken die Zuger auf Platz 2 vor und sind neu nur noch einen Punkt hinter Leader Biel. Derweil verbleiben die Lakers abgeschlagen auf dem letzten Tabellenrang. 

    Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend! 

    22:05
    Fazit

    Die Zuger sind heute von Beginn weg und in allen Belangen die bessere Mannschaft. Der frühe Führungstreffer von Suri stellt die Weichen schon von Anfang an auf Sieg. Zwar können die Lakers im ersten Drittel mithalten und kommen durch Wellmann zum Ausgleich, Martschini stellt aber noch vor der Pause auf 2:1. Sekunden nach der Pause schäppert es schon wieder - und wieder ist es Lino Martschini. Nach einem weiteren Powerplaytreffer von Klingberg kann Ness zwar noch einmal verkürzen, Everberg, Simion und noch einmal Everberg besiegeln aber die deutliche Niederlage für die Lakers. Das Powerplay der Zuger war heute mit vier Treffern aus sechs Strafen schlicht zu Stark für das Schlusslicht aus Rapperswil. 

    60
    22:04
    Spielende

    Aber dann ist Schluss, der EVZ fertigt die Lakers mit 7:2 ab und festigt die Position in der oberen Hälfte der Tabelle. 

    60
    22:02

    Bader ist kurz vor Schluss noch einmal gefordert, besteht den Test aber souverän. Ein schwieriger Abend für die beiden Goalies im Rappi-Tor. 

    59
    22:02

    Die letzten zwei Spielminuten sind angebrochen. Die Zuger Fans haben sich längst erhoben. 

    58
    22:00

    Noch eine Aktion der Lakers, die beinahe zu einem Tor geführt hätte. Knelsen setzt sich schön durch, Aeschlimann aber packt einen absoluten Big-Save aus und lässt den Abschluss in der Fanghand verschwinden. Ganz stark, nachdem der Zuger Goalie in diesem Drittel noch kaum einen Puck aus der Nähe gesehen hat. 

    57
    21:57
    Powerplay-Tor für EV Zug, 7:2! Dennis Everberg trifft

    Das Powerplay der Zuger ist heute nahe an der Perfektion! Bereits der vierte Treffer in Überzahl für den EVZ. EVERBERG kommt an den Puck und hat erschreckend viel freies Eis vor sich. Er setzt sich stark durch und trifft herrlich mit der Backhand. Die Lakers haben nichts mehr entgegenzusetzen. 

    55
    21:56
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Josh Primeau (SC Rapperswil-Jona Lakers)

    Und es wird nicht einfacher für die Lakers. Primeau kassiert die nächste Strafe und muss für zwei Minuten raus. Fällt hier gleich der nächste Treffer? 

    54
    21:52
    Tor für EV Zug, 6:2 durch Dario Simion

    Ein herrlicher Treffer der Zuger besiegelt das das Schicksal der Lakers endgültig! Zehnder mit einem super Pass auf SIMION, der mehr oder weniger alleine auf Bader losziehen kann. Er überlistet ihn mit einem schönen Backhandschuss und stellt auf 6:2. 

    52
    21:50

    Riesen Möglichkeit für Suri! Eine Scheibe schlittert quer durch den Slot und Suri steht dort völlig alleine. Er entscheidet sich für einen Slapshot, verzieht aber knapp. So viel Zeit sollte kein Stürmer haben, unabhängig davon, wieviele Spieler auf dem Eis stehen. 

    51
    21:49

    Die erste Minute des Powerplays ist um, die letzte Konsequenz fehlt mittlerweile im Zuger Angriffsspiel. 

    50
    21:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Brem (SC Rapperswil-Jona Lakers)

    Brem leistet sich die nächste Undiszipliniertheit und kassiert zwei Strafminuten. Nächste Möglichkeit für die Zuger. 

    50
    21:46

    Martschini lanciert den nächsten Angriff für die Zuger. Ein schcönes Dribbling, ein Abschluss aber dann ist Bader zur Stelle. Der Zuger Stürmer strotzt nur so vor Selbstvertrauen. 

    49
    21:45

    Die Zuger überstehen die Unterzahl ohne Probleme und steuern auf einen ungefährdeten Sieg zu. Können die Lakers hier noch etwas entgegensetzen. 

    48
    21:44

    Das Powerplay der Lakers ist bisher aber noch zu wenig zwingend. Da kommen sie dem Tor nicht besonders nahe. 

    47
    21:42
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Dominic Lammer (EV Zug)

    Nach einem harten aber fairen Check auf offenem Eis scheint sich Lammer zu revanchieren  wollen. Die Scheibe ist schon lange weg, als er Wellman noch gegen den Kopf checkt. Völlig zurecht kassiert der Zuger Youngster hierfür 10+2 Strafminuten. 

    45
    21:38

    Guter Versuch von Ness, der mit seinem Abschluss das Ziel nur knapp verfehlt. Danach schalten die Zuger aber blitzschnell um, der Konter mit Martschini und Roe bringt aber auch kein weiteres Tor ein. 

    43
    21:37

    Aber die Lakers überstehen die Unterzahl und somit verstreicht die erste Rappi-Strafe ohne ein Gegentor. Sie sind aber in erster Linie in der Offensive gefordert, wenn sie diese Partie noch drehen wollen. 

    42
    21:35

    Und nun sind die Zuger wieder komplett und können also für mehr als eine Minute Powerplay spielen. 

    41
    21:34
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Schlagenhauf (SC Rapperswil-Jona Lakers)

    Nein, die Lakers bremsen sich hier selber aus. Schlagenhauf kassiert zwei Strafminuten und somit geht es nun weiter mit vier gegen vier. 

    41
    21:33
    Beginn 3. Drittel

    Los gehts mit dem letzten Drittel. Können die Lakers das Powerplay zu Beginn gleich nutzen? 

    21:15
    Fazit 2. Drittel

    Die Zuger legen einen fulminanten Start hin ins zweite Drittel und erzielen nach 22 Sekunden bereits das nächste Tor. Martschini trifft nach einem Bully-Goal-Tor. Auch in der Folge lässt der Zuger Druck nicht nach. Topscorer Klingberg trifft nach einem Abpraller zum 4:1. In der Folge fangen sich die Lakers und kommen durch Ness tatsächlich wieder heran. Sie drücken gar auf den dritten Treffer, kassieren dann aber eine weitere Strafe, was heute Abend absolut tödlich ist. Die dritte Strafe der St.Galler wird bereits zum dritten Mal eiskalt ausgenutzt, Neuling Dennis Everberg trifft auf Zuspiel von einem gross aufspielendem Martschini. 

    40
    21:14
    Ende 2. Drittel

    Aber die Scheibe will vorerst nicht rein. Die Sirene ertönt und die Teams gehen in die zweite Drittelspause. 

    40
    21:12

    Knelsen kommt zu einem Abschluss aus guter Position, Aeschlimann ist aber zur Stelle und kann parieren. Es geht weiter mit Bully vor dem Zuger Kasten. 

    39
    21:11
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick-Lennart Albrecht (EV Zug)

    Eine gute Minute vor dem Ende des Drittels bekommen die Lakers noch einmal eine Möglichkeit, sich in Überzahl zu versuchen. Ein hoher Stock von Albrecht wird zurecht geahndet. 

    38
    21:09

    Bader kann sich auch wieder einmal auszeichnen. Er pariert einen Abschluss mit einen schönem Fanghand-Save. Seine Vorderleute können aber nicht an die Leistung der Goalies anknüpfen. 

    37
    21:08

    Und es rauscht bereits der nächste Zuger Angriff heran. Die Lakers wechseln zur Unzeit, doch Lammer trifft den  Puck nicht und bewahrt die Gäste so vor weiterem Unheil. 

    35
    21:05
    Powerplay-Tor für EV Zug, 5:2! Dennis Everberg trifft

    Und so ist es auch diesmal! Roe spielt die Scheibe zu Martschini, dieser hat auf der linken Seite beinahe ewig Zeit, spielt dann den Puck scharf zur Mitte, wo EVERBERG den Stock nur noch hinhalten muss und herrlich ablenkt. Das Powerplay der Zuger ist heute eine Bank!

    35
    21:03
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Corsin Casutt (SC Rapperswil-Jona Lakers)

    Aber dann läuten wieder die Alarmglocken bei Rappi. Casutt muss wegen eines Hakens an Klingberg für zwei Minuten raus. Die beiden bisherigen Poweplays führten jeweils zu einem Treffer für die Zuger. 

    34
    21:01

    Und da ist der dritte Treffer - aber er zählt nicht! Kristo lenkt die Scheibe mit dem Stock noch ab, hierfür braucht er aber schon fast eine Leiter, um diese Scheibe noch zu erreichen. Sein Stock ist viel zu hoch und der Treffer wird folgerichtig nicht gegeben. 

    34
    20:58

    Der Treffer von Ness scheint den Lakers wieder Leben eingehaucht zu haben. Sie sind nun wieder vermehrt in der Offensive anzutreffen und drücken derzeit auf den dritten Treffer. 

    32
    20:54

    Somit verbessern die St.Galler ihre Ausgangslage in der Partie und sie sind bestrebt, gleich noch nachzusetzen. Aeschlimann verhindert einen weiteren Treffer aber vorerst. 

    31
    20:54
    Tor für SC Rapperswil Jona Lakers, 4:2! Martin Ness trifft

    Gähler bringt die Scheibe ins Drittel und nimmt den Check in Kauf, spielt den Puck aber noch zu NESS. Dieser scheitert mit seinem ersten Versuch, erwischt Aeschlimann im Nachsetzen aber zwischen den Schonern. Guter Einsatz der Lakers in dieser Szene. 

    30
    20:52

    Kristo kommt noch einmal zu einem Abschluss, zielt aber etwas zu hoch. Danach sind die Zuger wieder komplett und überstehen also diese Strafe schadlos. 

    28
    20:52

    Erste Möglichkeit für Mason, der Pass ist aber ein bisschen zu ungenau, um davon profitieren zu können. Es bleibt noch eine Minute Powerplay. 

    28
    20:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)

    Alatalo kassiert zwei Strafminuten und ermöglicht so den Lakers das nächste Powerplay. Können sie die Überzahl nutzen, um so in die Partie zurückzufinden. 

    26
    20:48
    Bader kommt für Nyffeler

    Nyffeler hat genug und beendet seinen Arbeitstag vorzeitig. Noel Bader kommt für ihn ins Spiel und ersetzt den St.Galler Rückhalt. 

    26
    20:46
    Tor für EV Zug, 4:1 durch Carl Klingberg

    Aber dann kann auch Nyffeler den nächsten Gegentreffer nicht verhindern. Unermüdlich powern die Zuger weiter. Stadler schiesst von der blauen Linie, KLINGBERG versucht erst abzulenken, steht dann goldrichtig für den Abpraller und bringt diesen ohne grössere Probleme im Tor unter. 

    26
    20:43

    Nächste Möglichkeit für den EVZ. Klinberg erobert die Scheibe im Spielaufbau der Lakers, geht in den Abschluss, doch schon wieder ist Nyffelers Fanghand zur Stelle. 

    25
    20:41

    Nächster grosser Save von Nyffeler, der nun unter Dauerbeschuss steht. Er wehrt sich aber nach Kräften und verhindert das nächste Gegentor mit grossem Einsatz. 

    23
    20:40

    Die Lakers wissen nicht, wie ihnen geschieht, momentan  werden  sie von Zug regelrecht überfahren. Ein super Start, den die Zuger in diesem Drittel hinlegen. 

    22
    20:39

    Und bereits die nächste absolute Top-Chance für den EVZ. Everberg hat viel zu viel Platz und verpasst das vierte Tor nur ganz knapp. Ein super Save von Nyffeler. 

    21
    20:38
    Tor für EV Zug, 3:1 durch Lino Martschini

    Und das zweite Drittel beginnt mit einem Paukenschlag. Nach wenigen Sekunden gibt es bereits das erste Bully vor Nyffeler, die Zuger gewinnen es und MARTSCHINI zieht einfach mal ab und trifft promt mit der Backhand! Ein super Tor des Zuger Stürmer, der sich somit zum Doppeltorschützen krönt. 

    21
    20:36
    Beginn 2. Drittel

    Weiter gehts in Zug. Drittel Nummer 2 hat soeben begonnen. 

    20:27
    Pausen-Resümee in Zug

     

    20:21
    Fazit 1. Drittel

    Eines kann man mit Sicherheit sagen: Die Special-Teams, dürften in der heutigen Partie eine entscheidende Rolle einnehmen. Aber der Reihe nach: Die ersten Minuten gehören den Hausherren aus Zug. Nach einer Strafe gegen Knelsen reichen den Zentralschweizern 5 Sekunden Überzahlspiel, um den Führungstreffer zu erzielen. In der 18. Minute sind es dann die Lakers, die immer besser in die Partie finden und durch Wellman den Ausgleich markieren - ebenfalls bei numerischer Überzahl. Gerade mal eine Minute später kassiert Ness die nächste Strafe und Sie ahnen es bereits, Lino Martschini nutzt das Powerplay prompt aus und schiesst die Hausherren mit einem platzierten Abschluss wieder in Front. Eine spannende Partie, die in Kürze ihre Fortsetzung findet. Bis gleich. 

    20
    20:17
    Ende 1. Drittel

    Und dann passiert nicht mehr viel. Das erste Drittel ist Geschichte, aus drei Powerplaytoren resultiert eine 2:1-Heimführung für den EV Zug. 

    19
    20:15
    Powerplay-Tor für EV Zug, 2:1! Lino Martschini trifft

    Das Powerplay scheint auf beiden Seiten zu funktionieren! Die Zuger installieren sich schnell im Drittel der St.Galler und lassen die Scheibe herrlich laufen. Roe spielt den Puck zu MARTSCHINI, dieser zieht aus spitzem Winkel ab und erwischt Nyffeler mit einem präzisen Schuss in der nahen Ecke. Klasse gespielt von den Zentralschweizern. 

    18
    20:15
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Martin Ness (SC Rapperswil-Jona Lakers)

    Aber dann droht bereits wieder Unheil für die Gäste. Kurz nach dem Ausgleich setzt Ness seinen Stock regelwidrig ein und kassiert hierfür zwei Strafminuten. 

    18
    20:12
    Powerplay-Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:1! Casey Wellmann trifft

    Ausgleich! Auch die Lakers können Powerplay! Kristo zieht von der blauen Linie ab, sein Schuss wird zwar geblockt, doch landet dieser genau auf de Stock von WELLMANN und dieser lupft die Scheibe über den Schoner von Aeschlimann. Etwas glücklich aber nicht unverdient, dieser Augleichstreffer. 

    17
    20:10
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Dennis Everberg (EV Zug)

    Nach einer verpassten Möglichkeit von Lammer schlägt die Gefühlslage bei den Zugern um. Everberg kassiert zwei Strafminuten wegen Haltens. 

    16
    20:09

    Jetzt eine Möglichkeit für Knelsen, der den Puck in bester Abschlussposition bekommt. Der Schuss geht aber erneut am Tor vorbei. 

    15
    20:08

    Die Lakers versuchen nun die Scheibe auch etwas mehr zu halten und fahren damit gar nicht schlecht. Immer wieder können sie den Puck in der Zuger Zone für eine Zeit lang halten, die Abschlüsse sind aber noch zu ungefährlich. 

    14
    20:06

    Hächler prüft Aeschlimann aus spitzem Winkel, platziert den Schuss aber zu wenig gut. Kein Problem für den Zuger Goalie. 

    13
    20:04

    Wieder machen die Zuger Druck mit der Linie um Klingberg. Nyffeler ist aber zur Stelle und pariert den Abschluss des schwedischen Topscorer. 

    11
    20:03

    Mit dem Ablaufen der Zuger Strafe kommen die Laker noch einmal zu einer guten Möglichkeit, respektive zur ersten Möglichkeit im gesamten Überzahlspiel. Aeschlimann pariert aber mit einem schönen Spagat. Somit die Zuger wieder komplett. 

    9
    20:00
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Dario Simion (EV Zug)

    Simion kassiert nun ebenfalls zwei Strafminuten wegen eines Beinstellens. Somit also die Chance für die Gäste, im Powerplay gleich wieder nachzulegen. 

    8
    19:57
    Powerplay-Tor für EV Zug, 1:0! Reto Suri trifft

    Baam! Gerade einmal 4 Sekunden dauert das Zuger Powerplay und schon schlägt es hinter Nyffeler ein! McIntyre gewinnt das Bully und spielt die Scheibe an die blaue Linie. Dort wartet SURI, dieser verzögert kurz und schiesst dann mit voller Wucht. Ein platzierter Slapshot zur verdienten Zuger Führung. 

    8
    19:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Dion Knelsen (SC Rapperswil-Jona Lakers)

    Knelsen hält Gegenspieler Roe zurück und kassiert hierfür zwei Strafminuten. Können die Zuger von der Überzahl profitieren? 

    8
    19:55

    Wow! Was für eine Chance für den EVZ! Roe behält die Übersicht und spielt den Puck auf Klingberg, dieser zieht aus dem Slot ab und scheitert an der Fanghand von Nyffeler. Eine ganz starke Parade des Goalies. 

    6
    19:53

    Die Lakers konzentrieren  sich in der Startphase in erster Linie aufs Kontern, während die Zuger viel Scheibenbesitz haben, und sich immer wieder in der Offensive festsetzen können. 

    5
    19:51

    Ein animierter Beginn von beiden Team. Klingberg und Roe lancieren den nächsten Angriff für die Zentralschweizer, scheitern aber erneut an Nyffeler im Rappi-Tor. 

    3
    19:49

    Nun kommen auch die Zuger zu einer guten Möglichkeit. Suri geniesst viel Platz in der gegnerischen Zone und kann bis in den Slot vordringen. Sein Schuss wird aber von Nyffeler pariert. 

    2
    19:47

    Die erste riesen Möglichkeit gehört den Gästen. Casutt wird herrlich lanciert und kann alleine auf Aeschlimann losziehen. Er zielt aber etwas zu genau und schiesst knapp am Lattenkreuz vorbei. 

    1
    19:47
    Spielbeginn

    Die Partie in der Bossard Arena läuft! Welches Team erwischt hier den besseren Start? 

    19:43
    Bis gleich!

    Eine Partie, in der der EV Zug sicherlich zu favorisieren ist. Doch wer weiss, ob die Lakers gestern so richtig Blut geleckt haben und den Schwung entsprechend mitnehmen können? In Kürze gehts los in der Zuger Bossard Arena! Die Partie wird geleitet von Wiegand / Hebeisen. 

    19:43
    Die Gäste

    Auch der Gast aus Rapperswil bekundete bei der Wiederaufnahme Mühe. Gegen das aufstrebende Lausanne setzte es auswärts eine 1:6 Klatsche ab. Erstaunliches passierte aber in der gestrigen Partie gegen den EHC Biel. Ausgerechnet gegen den Leader kamen die Lakers zu ihrem dritten Saisonsieg in der 19. Partie. Die St.Galler gewannen eine umkämpfte Partie mit 5:4 nach Verlängerung und erzielten in dieser Saison erst zum zweiten Mal mehr als zwei Tore in einem Spiel. Mit Ausnahme vom letzten Spiel ist das Toreschiessen die grosse und offensichtliche Baustelle bei Rappi mit nur 25 erzielten Toren.

    19:43
    Das Heimteam

    Die Nationalmannschaftspause ist vorbei und der Normalbetrieb hat bei den NL Clubs längst wieder Einkehr gehalten. Der EV Zug hat nach der kurzen Pause zuerst eine Niederlage (2:3 n.V. gegen die ZSC Lions) hinnehmen müssen, konnte sich aber danach steigern und gewann die gestrige Partie gegen Servette gleich mit 4:0. Ein Sieg in dieser Höhe bei den heimstarken Genfern ist ein klares Signal in die Konkurrenz. Mit 33 Punkten aus achtzehn Spielen liegen die Zentralschweizer auf Platz 4 und liegen gut im Meisterschaftsrennen.

    19:43
    Herzlich Willkommen!

    Wir begrüssen Sie ganz herzlich zur heutigen Partie zwischen dem SC Bern und dem HC Ambri-Piotta aus der 20. Runde der National League.

    Aktuelle Spiele

    30.11.2018 19:45
    HC Davos
    HC Davos
    2
    0
    2
    0
    HC Davos
    Genève-Servette HC
    Genève
    4
    0
    2
    2
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    5
    2
    0
    3
    HC Fribourg-Gottéron
    Lausanne HC
    Lausanne
    2
    0
    0
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    3
    2
    0
    1
    HC Lugano
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    0
    3
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    1
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    5
    3
    1
    1
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    0
    1
    0
    SCL Tigers
    EV Zug
    Zug
    2
    1
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 20. Spieltag

    21.09.2018
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    1
    2
    0
    EHC Biel-Bienne
    Genève-Servette HC
    Genève
    0
    0
    0
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    0
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    2
    0
    1
    1
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    1
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    2
    3
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    3
    1
    1
    1
    HC Lugano
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    5
    1
    2
    2
    SCL Tigers
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    2
    2
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    1
    0
    0
    1
    0
    ZSC Lions
    SC Bern
    Bern
    2
    0
    0
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    22.09.2018
    EV Zug
    Zug
    6
    4
    1
    1
    EV Zug
    HC Lugano
    Lugano
    5
    2
    3
    0
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    1
    1
    1
    Genève-Servette HC
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    2
    1
    1
    0
    HC Davos
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    5
    1
    3
    1
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    Lausanne HC
    Lausanne
    1
    1
    0
    0
    Lausanne HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    0
    1
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr