DEL

Bietigheim
2
1
0
1
Bietigheim Steelers
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Beendet
17:00 Uhr
Bietigheim:
19'
Heard
55'
Ranford
 / Berlin:
27'
Veilleux
29'
Streu
54'
Byron
58'
White
60
19:26
Fazit:
Die Eisbären Berlin fahren den fünften Auswärtssieg im fünften Auswärtsspiel ein und stellen damit einen neuen Vereinsrekord auf! Der Dreier ist hochverdient, über 60 Minuten hatten die Hauptstädter die höheren Spielanteile und ein Chancenplus. Allein die Verwertung war lange das Manko, so lag man nach einem Drittel sogar in Rückstand. Im zweiten Abschnitt legten die Eisbären aber noch eine Schippe drauf und drehten die Partie. Die Steelers versuchten es auch mit zwei Toren Rückstand bis zum Schluss. Heute reichte es nicht, doch mit einer solchen Leistung werden sie sich im weiteren Saisonverlauf noch belohnen können.
60
19:21
Spielende
60
19:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für C.J. Stretch (Bietigheim Steelers)
Schon beim Bully geht C.J. Stretch zu rabiat zu Werke.
59
19:16
Natürlich nimmt Daniel Naud den Goalie vom Eis. Aber der erneute Gegentreffer ist natürlich ein Nackenschlag.
58
19:16
Tor für Eisbären Berlin, 2:4 durch Matt White
Und jetzt ist der Deckel wohl doch drauf! Doch wie hat Matt White den denn gemacht? Aus dem Winkel eigentlich unmöglich, doch irgendwie findet das Hartgummi den Weg in die Maschen!
55
19:16
Tor für Bietigheim Steelers, 2:3 durch Brendan Ranford
Zu früh gefreut? Eine schöne Kombination über Markus Kojo und Norman Hauner findet ausgerechnet den Ex-Eisbären Brendan Ranford, der flach einschiebt!
54
19:16
Tor für Eisbären Berlin, 1:3 durch Blaine Byron
Vom Bully weg sorgen die Eisbären für die Vorentscheidung! Simon Després hält aus der zweiten Reihe drauf und Blaine Byron die Kelle rein.
53
19:04
Es wirkt weiter so, als ob der Deutsche Meister hier alles im Griff hätte. Doch eine Ein-Tor-Führung ist immer trügerisch.
51
19:03
3.082 Zuschauer sind im Ellental zugegen. Viele davon haben die über 600 Kilometer aus der Hauptstadt auf sich genommen.
50
19:00
Powerbreak! Vor allem den Hausherren kann es nicht schaden, noch einmal ein wenig durchzuschnaufen.
49
18:58
Drei Aluminiumtreffer haben die Eisbären mittlerweile schon auf dem Konto. Es wäre maximal unglücklich, wenn sie auch heute nicht die drei Punkte einfahren würden.
48
18:56
Schöne Triangulation der Hauptstädter. Doch wieder prallt die Kugel nur an die Stange, Marcel Noebels visiert von rechts das kurze Eck an.
46
18:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Preibisch (Bietigheim Steelers)
Zwei Minuten wegen Beinstellens. Alles andere wäre übertrieben gewesen, denn da ist überhaupt keine Absicht für einen Kniecheck vorhanden.
46
18:55
Alexander Preibisch trifft Nicholas Jensen unglücklich am Knie, der Däne humpelt vom Eis und die Unparteiischen beraten sich.
46
18:53
Weiter spielen hier nur die Eisbären. Leo Pföderl lässt von halbrechts die nächste Chance liegen, da fehlt ihm heute etwas die Kreativität.
45
18:51
Tatsächlich tänzelt der Puck nach der Rettungsaktion von Cody Brenner oberhalb der Linie entlang, überquert diese jedoch nicht. Kein Tor.
45
18:50
Schuss von der blauen Linie, Zach Boychuk hält die Kelle rein und lenkt den Puck an den Pfosten. Die Szene bleibt heiss, ein Tor scheint allerdings nicht gefallen zu sein. Trotzdem bitten die Unparteiischen um Videobeweis.
44
18:49
Wieder ein sehr dürftiges Powerplay der Steelers. Einen Treffer hat Bietigheim im bisherigen Spielverlauf zwar schon in Unterzahl erzielt, der fiel jedoch aus einem Missgeschick der Berliner heraus.
43
18:47
Das hätte eigentlich schon die Vorentscheidung sein können. In Unterzahl jagt Parker Tuomie das Hartgummi aber rechts vorbei.
42
18:46
Riley Sheen mit Schmackes von halblinks! Vom Aufstiegshelden war bislang nur wenig zu sehen.
42
18:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt White (Eisbären Berlin)
Benjamin Zientek wird von zwei Mann in die Mangel genommen. Für den Hohen Stock bestraft wird Matt White.
41
18:43
Das Schlussdrittel läuft! Dass die Steelers Aufholjagden können, haben sie im bisherigen Saisonverlauf ja schon unter Beweis gestellt.
41
18:42
Beginn 3. Drittel
40
18:27
Drittelfazit:
Schon im ersten Drittel konnte man den Eisbären eigentlich nur ihre Chancenverwertung vorwerfen, im zweiten Abschnitt legten die Hauptstädter aber noch eine Schippe drauf und schnürten den Aufsteiger über weite Strecken in der eigenen Hälfte ein. Die Tore von Yannick Veilleux und Sebastian Streu waren fast schon die logische Folge. Zum Ende des Mittelabschnitts taute Bietigheim aber wieder auf und kam durchaus zu Gelegenheiten. Abschreiben sollte man die Steelers daher noch nicht.
40
18:24
Ende 2. Drittel
40
18:23
Die Riesenchance zum Ausgleich! Im Mittelfeld geht es recht wild zu, dann tauchen C.J. Stretch und Zientek plötzlich frei vor dem Kasten auf. Aus halbrechter Position bleibt erneut Zientek gerade noch an Mathias Niederberger hängen!
38
18:21
Um ein Haar der Short-hander für die Steelers über Alexander Preibisch und Benjamin Zientek! Das Special Team der Eisbären bekommt hingegen überhaupt nichts zu Stande.
37
18:20
Eines der schwächsten Powerplays der Liga trifft auf das ineffizienteste Penalty killing. Man darf gespannt sein.
36
18:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Kojo (Bietigheim Steelers)
Das können die Hausherren jetzt überhaupt nicht gebrauchen, Markus Kojo wird in einer unübersichtlichen Situation vom Eis geschickt. Spielverzögerung heisst die offizielle Begründung.
35
18:16
Yannick Veilleux mit einem punktgenauen Pass auf Manuel Wiederer, der alleine vor Cody Brenner auftaucht, aber kaum mehr Spielraum hat, den Goalie zu umkurven.
33
18:13
9:3 Abschlüsse für die Eisbären bislang im Mittelabschnitt. Auch abgesehen von den beiden Toren waren einige Hochkaräter dabei.
32
18:10
Plötzlich die Umschaltchance für Bietigheim! Der Steilpass kommt genau auf die Kelle von Mitchell Heard, der gerade noch beim Abschluss gestört wird.
31
18:09
Dass die Eisbären zu den festen Grössen im deutschen Eishockey gehören, ist bekannt. Trotzdem wären fünf Auswärtssiege in Folge auch für sie ein neuer Rekord.
30
18:08
Das Spiel ist bereits wegen Abseits unterbrochen, die Hausherren ziehen trotzdem noch einmmal ab und treffen sogar. Das schmeckt den Berlinern gar nicht, mit heftigen Diskussionen geht es in das Powerbreak.
29
18:05
Tor für Eisbären Berlin, 1:2 durch Sebastian Streu
Und da ist sogar die Führung! Konter der Eisbären, Matt White legt von rechts rüber zum am langen Eck lauernden Sebastian Streu. Aus wenigen Metern wuchtet der gebürtige Neuwieder die Scheibe zwischen Arm und Körper von Cody Brenner hindurch in die Maschen.
29
18:05
Die Schützlinge von Serge Aubin bleiben im Vorwärtsgang. Auch wenn es weiter nur unentschieden steht, kann der kanadische Übungsleiter mit der Leistung seines Teams eigentlich mehr als zufrieden sein.
27
18:02
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Yannick Veilleux
Da ist der überfällige Ausgleich! Die vierte Reihe muss es richten. Manuel Wiederer skatet hinter dem Kasten entlang und schiebt in den Slot zu Yannick Veilleux, der präzise in das lange Winkeleck schlenzt!
27
18:02
Kaum ist es gesagt, bleibt Parker Tuomie im Eins-gegen-Eins mit Cody Brenner hängen. Zudem wird in der Wiederholung klar, dass ein Weitschuss von Kai Wissmann an den Pfosten knallte.
26
18:00
Die Steelers schaffen es wirklich kaum mehr über die Mittellinie hinaus. Das sah im ersten Drittel noch deutlich besser aus. Allerdings lassen die ganz klaren Chancen für Berlin gerade auf sich warten.
24
17:59
Der amtierende Meister mit sehr engagierterem Start in den zweiten Abschnitt, es geht nur in eine Richtung. Allein, das war am Freitag gegen Düsseldorf über weite Strecken auch schon so. Trotzdem blieb der Erfolg aus.
22
17:57
White diesmal auf Boychuk, der am rechten Eck am Goalie hängenbleibt. An Chancen mangelt es den Eisbären weiter nicht.
22
17:56
Matt White von der blauen Linie. Eigentlich ungefährlich, doch Cody Brenner verliert die Scheibe aus den Augen und die Szene bleibt lange heiss.
21
17:55
Das zweite Drittel läuft, der erste Puck geht an die Steelers.
21
17:54
Beginn 2. Drittel
20
17:39
Drittelfazit:
Der Aufsteiger führt! Dabei gestaltete sich das erste Drittel sehr ausgeglichen, die Eisbären müssen sich angesichts ihrer Chancenverwertung jedoch erneut an die eigene Nase fassen. So jagte Leo Pföderl die Scheibe unter anderem an die Querlatte. Kurz vor Ende des Abschnitts traf Mitchell Heard dann im Powerplay nach einem gegnerischen Puckverlust.
20
17:36
Ende 1. Drittel
20
17:36
Immerhin dürfen die Eisbären die Schlussminute nun in Gleichzahl bestreiten. Und sie geben noch einmal Gas.
19
17:33
Tor für Bietigheim Steelers, 1:0 durch Mitchell Heard
Die Steelers schlagen im Powerplay zu! Es ist allerdings kein klassisches Überzahltor. Einem Berliner prallt die Scheibe unglücklich an das Schienbein und von dort vor die Kelle von Mitchell Heard, der nur noch links einnetzen muss!
18
17:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (Eisbären Berlin)
Kevin Clark hatte die Chance im Forecheck erarbeitet, allerdings unerlaubt nachgehakt.
18
17:32
Allerdings wird die Verwertung wieder zum Thema. Parker Tuomie jagt die Scheibe aus aussichtsreicher Position rechts am Tor vorbei.
18
17:31
Matt White aus dem Rückraum! Über die zwingenderen Chancen verfügt mittlerweile der amtierende Meister.
16
17:28
Wieder so ein leichtfertiger Puckverlust in der Schaltzentrale! So vergeht das Bietigheimer Powerplay folgenlos.
15
17:27
Zwei-gegen-Eins-Situation in Unterzahl für die Eisbären! Brendan Ranford bringt Sebastian Streu gerade noch aus dem Takt.
14
17:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Manuel Wiederer (Eisbären Berlin)
Es dauert eine Weile, bis die Partie unterbrochen wird und Manuel Wiederer effektiv vom Eis muss. Das Verdikt: Stockschlag.
14
17:24
Die Strafe gegen Berlin ist angezeigt, der Ex-Berliner Brendan Ranford begibt sich zusätzlich auf das Eis.
13
17:23
Leo Pföderl legt quer für Marcel Noebels, der den Puck im Slot aber nicht richtig kontrollieren kann. Das wäre sonst richtig gefährlich geworden.
11
17:21
Matt White mit einem tückischen Pass von der Aussenlinie in die Spitze. Cody Brenner ist aufmerksam und begräbt die Scheibe unter sich. Konzentrierter Start beider Goalies.
11
17:20
Sekunden später trifft auf der Gegenseite Leo Pföderl aus der zweiten Reihe die Querlatte. Die Partie ist eröffnet!
11
17:19
Steilpass in die Spitze, auch Mathias Niederberger bleibt lange stehen und verhindert so das Tor von C.J. Stretch.
10
17:17
Nach dem Powerbreak können sich die Steelers wieder besser befreien. Die Schussstatistik ist mit 4:5 recht ausgeglichen.
9
17:15
Die Eisbären finden besser rein! Querpass auf Giovanni Fiore, der versucht, den Goalie mit einem Dribbling nach links zu umspielen. Cody Brenner bleibt jedoch einfach nur stehen und hält den Winkel zu.
8
17:13
Zach Boychuk aus der zweiten Reihe. Doch der Kanadier wird noch bedrängt, Cody Brenner hat mit dem unplatzierten Schuss keine Probleme.
7
17:11
Riskant spielen die Berliner hinter dem Tor entlang. Um ein Haar bringt der Forecheck der Hausherren den Scheibengewinn in der gefährlichen Zone.
6
17:10
Bietigheim hat bislang mehr vom Spiel. Engagierter Start des Aufsteigers, die Eisbären finden noch nicht wirklich rein.
5
17:08
Viele Fans aus der Hauptstadt sind mitgereist, der Gästeblock ist prall gefüllt und laut.
4
17:07
Morgan Ellis von der blauen Linie. Ein Eisbär kann jedoch blocken, der erste Abschluss auf das Tor lässt noch auf sich warten.
3
17:05
Beide Teams tasten sich erst einmal ab. Kein Wunder, bislang kennen sie sich nur aus dem Fernsehen.
1
17:02
Tolle Stimmung im Ellental! Beide Teams treten in ihren traditionellen Farben an.
1
17:02
Spielbeginn
16:52
Die Starting Six: Für den Aufsteiger starten Cody Brenner, Max Prommersberger, Constantin Braun, Evan Jasper, Riley Sheen und C.J. Stretch. Für den amtierenden Meister Mathias Niederberger, Jonas Müller, Morgan Ellis, Marcel Noebels, Leo Pföderl und Blaine Byron.
16:47
So liegen die Punkteschnitte beider Teams gar nicht so weit auseinander, wie man vor der Saison hätte erwarten können: Die Eisbären belegen mit 1,625 Zählern pro Partie gerade so einen direkten Playoff-Rang, Bietigheim würde den zwei Abstiegsrängen mit einem Schnitt von 1,143 Punkten derzeit entkommen.
16:42
Die Eisbären Berlin legen in dieser Saison bislang zwei völlig unterschiedliche Gesichter an den Tag. Auswärts verfügen die Hauptstädter noch über eine lupenreine Weste, konnten alle vier Partien in der Fremde teils deutlich gewinnen. Am Freitag unterlag das Team von Serge Aubin trotz einer engagierten Leistung allerdings mit 1:3 gegen die DEG – die vierte Heimniederlage in Folge.
16:37
Dreimal ging Bietigheim zuletzt in die Overtime, zweimal gingen die Schwaben als Sieger vom Feld. Sowohl bei den Kölner Haien als auch zuletzt in Straubing lagen die Steelers bereits mit zwei Toren in Rückstand, nahmen aber noch zwei Punkte mit. Am Pulverturm sorgte Bietigheim phasenweise für eine Totenstille, schoss die Tigers auf den Platz, den man in dieser Spielzeit unbedingt verhindern will – den letzten.
16:33
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur ersten DEL-Partie zwischen Bietigheim Steelers und den Eisbären Berlin. Um 17 Uhr empfängt der Aufsteiger den amtierenden Meister!

Aktuelle Spiele

15.10.2021 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
5
1
2
1
1
Augsburger Panther
EHC München
München
4
1
3
0
0
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Bietigheim Steelers
Bietigheim
3
3
0
0
Bietigheim Steelers
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
0
1
2
0
ERC Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
Kölner Haie
Kölner Haie
2
0
1
1
Kölner Haie
Straubing Tigers
Straubing
5
1
2
2
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
0
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
0
1
1
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 9. Spieltag

09.09.2021
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
1
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
0
2
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
10.09.2021
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
2
1
1
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
3
1
Krefeld Pinguine
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
6
2
3
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
2
1
1
Straubing Tigers
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Bietigheim Steelers
Bietigheim
5
2
2
1
Bietigheim Steelers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
1
2
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
0
1
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
1
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
3
0
0
Schwenninger Wild Wings
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
12.09.2021
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
14:00 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
0
2
Nürnberg Ice Tigers
Bietigheim Steelers
Bietigheim
0
0
0
0
Bietigheim Steelers
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
1
2
1
Iserlohn Roosters
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
2
4
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr