Hochfilzen

  • 10km Sprint
    13.12.2019 14:20
  • 12.5km Verfolgung
    14.12.2019 14:55
  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    25:07.80m
  • 2
    Simon Desthieux
    Desthieux
    Frankreich
    Frankreich
    +7.80s
  • 3
    Alexandr Loginov
    Loginov
    Russland
    Russland
    +14.60s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 2
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 3
    Russland
    Alexandr Loginov
  • 4
    Russland
    Matvey Eliseev
  • 5
    Italien
    Lukas Hofer
  • 6
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 7
    Italien
    Dominik Windisch
  • 8
    Österreich
    Felix Leitner
  • 9
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 10
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • 11
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 12
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 13
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 14
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 15
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • 16
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 17
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • 18
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 19
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 20
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 21
    Belgien
    Thierry Langer
  • 22
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • 23
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 24
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • 25
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • 26
    Deutschland
    Simon Schempp
  • 27
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • 28
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • 29
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 30
    Österreich
    Julian Eberhard
  • 31
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 32
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • 33
    Norwegen
    Aleksander Fjeld Andersen
  • 34
    Russland
    Nikita Porshnev
  • 35
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 36
    USA
    Sean Doherty
  • 36
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • 38
    Österreich
    Tobias Eberhard
  • 39
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 40
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 41
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 42
    China
    Fangming Cheng
  • 43
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 44
    USA
    Leif Nordgren
  • 44
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • 46
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 47
    Belgien
    Florent Claude
  • 48
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 49
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 50
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 51
    Österreich
    Harald Lemmerer
  • 52
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • 53
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • 54
    Schweiz
    Mario Dolder
  • 55
    Belarus
    Mikita Labastau
  • 56
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • 57
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • 58
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • 59
    Estland
    Kalev Ermits
  • 60
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 61
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • 61
    Kanada
    Scott Gow
  • 63
    Estland
    Rene Zahkna
  • 64
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • 65
    Kanada
    Jules Burnotte
  • 66
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 67
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • 68
    Ukraine
    Ruslan Tkalenko
  • 69
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • 70
    Deutschland
    Erik Lesser
  • 71
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • 72
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • 73
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • 74
    USA
    Alex Howe
  • 75
    Russland
    Eduard Latypov
  • 76
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • 77
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • 78
    Slowakei
    Simon Bartko
  • 79
    Italien
    Thomas Bormolini
  • 80
    Estland
    Kristo Siimer
  • 81
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • 82
    Italien
    Daniele Cappellari
  • 83
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 84
    Kasachstan
    Vladislav Vitenko
  • 85
    Österreich
    David Komatz
  • 86
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • 87
    Slowakei
    Michal Sima
  • 88
    Schweden
    Peppe Femling
  • 89
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • 90
    Slowenien
    Rok Trsan
  • 91
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • 92
    Belarus
    Anton Smolski
  • 93
    Kanada
    Aidan Millar
  • 94
    Tschechien
    Adam Václavík
  • 95
    Rumänien
    George Buta
  • 96
    Kasachstan
    Maxim Braun
  • 97
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • 98
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • 99
    USA
    Travis Cooper
  • 100
    Lettland
    Roberts Slotins
  • 101
    Südkorea
    Yonggyu Kim
  • 102
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • 103
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • 104
    Japan
    Kazuki Baisho
  • 105
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • 106
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • 107
    China
    Weiyi Wang
  • 108
    Estland
    Robert Heldna
  • 109
    Serbien
    Damir Rastić
Mehr
    15:49
    Auf Wiedersehen!
    Wir verabschieden uns für den heutigen Tag vom Biathlon-Weltcup in Hochfilzen. Weiter geht es am Samstag mit dem Staffelrennen der Damen sowie dem Verfolger der Herren. Wir berichten auch dann wieder live und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitag!
    15:48
    Schweizer abgeschlagen
    Nicht nach Plan lief es auch für die Athleten aus der Schweiz. Das beste Resultat holte Serafin Wiestner als 36., der dreimal in die Strafrunde musste. Burkhalter schoss zwar keine Fehler, war dafür aber im Langlaufpart viel zu langsam, sodass am Ende dennoch nicht mehr als Platz 41 drin war. Gleiches trifft auf Mario Dolder (54.) zu. Benjamin Weger schoss als 52. zwei Fehler. Finello verpasst den Verfolger deutlich.
    15:45
    DSV-Athleten lassen im Schiessen liegen
    In den Laufzeiten ist der Grossteil der deutschen Athleten gar nicht so schlecht dabei, liegen gelassen haben die DSV-Starter heute vor allem am Schiessstand, wo niemand mit weniger als zwei Fehlern durchkam. Das beste Ergebnis aus der Mannschaft lieferte Benedikt Doll als Elfter ab. Philipp Horn kam als guter 19. ins Ziel, Johannes Kühn wurde mit drei Fehlern 20. Für Arnd Peiffer und Simon Schempp lief es mit jeweils zwei Schiessfehlern auf die Positionen 24 und 26 hinaus. Einen Tag zum Vergessen erlebte Lesser, der mit drei Fehlern und einer langsamen Laufzeit nur 70. wurde und somit im Verfolger nicht antreten darf.
    15:42
    Leitner in den Top Ten
    Ein starkes Ergebnis vor heimischer Kulisse konnte Felix Leitner feiern. Für den 22-Jährigen reichte es mit einer fehlerfreien Schiesseinlage für Position acht. Für die übrigen ÖSV-Biahtleten war in Abwesenhheit von Eder und Landertinger nicht viel zu holen. Julian Eberhard war zwar gut in der Loipe, leistete sich aber drei Fehler am Schiessstand und kam nur als 30. ins Ziel. Sein Bruder, Tobias, wurde 38. Harald Lemmerer erreichte das Ziel auf Position 51. Nicht im Verfolger dabei sein wird David Komatz, der jenseits der Top 80 landete.
    15:38
    Johannes Thingnes Bø feiert den Sieg!
    Viele sind nicht mehr unterwegs und damit ist klar, dass Johannes Thingnes Bø seinen zweiten Sieg in diesem Winter holt. Der Norweger leistete sich zwar einen Fehler, zeigte aber die beste Laufzeit und konnte das so ausgleichen. Simon Desthieux schaffte es nach einer starken Schlussrunde auf den zweiten Platz. Das Podium vervollständigt der Russe Loginov, dem 14,6 Sekunden fehlten.
    15:34
    Letztes Schiessen von Horn
    Philipp Horn hatte gut begonnen, doch ausgerechnet der letzte Schuss geht für den Youngster daneben und er muss noch einmal in die Runde. Auf dem 24. Platz geht er seine letzte Runde an.
    15:31
    Der Verfolger ist weg
    Für Erik Lesser ist es inzwischen leider Gewissheit, dass er am Samstag nicht mitmischen wird, wenn der Verfolger angeht. Er ist auf Platz 63 zurückgereicht worden. Auch der Schweizer Finello, der sich vier Fehler leistete, wird im Verfolger nicht dabei sein.
    15:28
    Desthieux bleibt Zweiter
    Simon Desthieux ist im Ziel und darf sich nach einer bärenstarken letzten Runde über einen starken zweiten Platz freuen. Bis auf 7,8 Sekunden war er an Johannes Thingnes Bø herangekommen. Keine schlechten Aussichten für den Verfolger.
    15:25
    Desthieux zieht an Russen vorbei
    Simon Desthieux zieht bei 8,9 Kilometern an den beiden Russen vorbei und ist jetzt Zweiter. Kann er das halten oder büsst er wieder ein zu Loginov? Knapp einen Kilometer hat er noch vor sich.
    15:24
    Horn beim ersten Schiessen
    Philipp Horn ist bei seinem ersten Schiessen. Er beginnt gut, doch der vierte Schuss sitzt nicht und er muss in die Strafrunde.
    15:22
    Desthieux holt auf
    Noch hat der Franzose das Podium nicht verloren gegeben. Desthieux macht auf seiner letzten Runde Dampf und ist bei 7,7 Kilometern um drei Sekunden an Eliseev auf Rang drei herangekommen.
    15:19
    Desthieux mit einem Fehler
    Simon Desthieux muss bei seinem zweiten Schiessen einmal in die Strafrunde. Wo kommt er wieder raus? Platz vier. Mal sehen, was er auf der letzten Runde noch rausholen kann.
    15:16
    Zwei Fehler von Fourcade!
    Marin Fourcade zeigt bei seinem zweiten Schiessen nerven und lässt liegen! Mit zwei Strafrunden wird es für ihn schwer werden, heute noch das Podium zu holen!
    15:16
    Letzter Starter unterwegs
    Mit dem DSV-Biathleten Philipp Horn macht sich jetzt der letzte Starter auf und startet in die zehn Kilometer. Im Ziel sind inzwischen 56 Athleten angekommen.
    15:12
    Lemmerer mit einem Fehler
    Harald Lemmerer kann zwar nicht vorne eingreifen, bisher liefert der ehemalige Kombinierer aber ein gutes Rennen ab. Mit einem Schiessfehler geht er auf Platz 30 in die finalen Kilometer.
    15:11
    Desthieux ist dabei
    Auch Simon Desthieux ist dabei nach seinem ersten Schiessen und macht Jagd auf den derzeit Führenden. Mit drei Sekunden Rückstand zu Johannes Thingnes Bø geht er vom Schiessstand weg. Arnd Peiffer kommt derweil als 16, ins Ziel. Bester Deutscher bleibt Doll. Er liegt inzwischen auf Rang sieben.
    15:08
    Fourcade beim Liegendanschlag
    Martin Fourcade war inzwischen bei seinem ersten Schiessen. Der Franzose geht das Ganze ruhig an, trifft dafür aber alle Scheiben und hält sich mit zehn Sekunden Rückstand zu Johannes Thingnes Bø im Rennen.
    15:07
    Eberhard fällt zurück
    Tobias Eberhard war mit einer fehlerfreien Schiesseinlage in das Rennen gegangen, im Stehendanschlag liess er aber Federn und musste eine Strafrunde laufen. Auf Platz 22 geht es in die letzte Runde.
    15:05
    Eliseev schiebt sich auf das Podest
    Aber auch für ihn heisst es schnell seinen dritten Platz räumen. Eliseev kommt nach einem guten Rennen über die Linie und setzt sich drei Sekunden vor Bø.
    15:04
    Tarjei Bø verdrängt Leitner
    Tarjei Bø hatte im Stehendanschlag zwei Fehler geschossen, in der finalen Runde dann aber alles aus sich herausgeholt und setzt sich im Ziel noch vor Leitner auf Platz drei.
    15:03
    Peiffer beim Stehendanschlag
    Kann Arnd Peiffer für die Null im deutschen Team sorgen? Es ist zum Haare raufen und auch bei ihm bleiben jetzt zwei Scheiben stehen. Scheint, als würde es heute nicht der Biathlon-Tag des Deutschen Skiverbandes werden.
    15:01
    Desthieux legt los
    Simon Desthieux ist ein weiterer der stärkeren Athleten, die eine hohe Startnummer gewählt haben und das Feld noch aufmischen wollen. 83 Athleten sind inzwischen auf der Strecke.
    14:59
    Fourcade geht ins Rennen!
    Sein grosser Gegner ist schon im Ziel, nun möchte Martin Fourcade ihn von seinem ersten Platz stossen. Mit Startnummer 78 begibt sich der Weltstar aus Frankreich in das Rennen.
    14:58
    Leitner ist im Ziel
    Unter Jubel seines heimischen Publikums hat Felix Leitner es geschafft und kommt über die Ziellinie. Derzeit steht ein guter dritter Platz zu Buche. Dass es auch am Ende für das Podest reicht, ist unwahrscheinlich. Ein gutes Resultat wird es aber allemal für ihn werden.
    14:57
    Fehler für Schempp
    Bei den deutschen Athleten bleibt es dabei und bisher kam hier noch niemand mit null Fehlern durch. Auch Schempp kann daran nichts ändern und lässt zwei Scheiben im Stehendanschlag stehen.
    14:56
    Loginov ist durch
    Alexandr Loginov ist auch im Ziel angekommen und sortiert sich wie zu erwarten war hinter Johannes Thingnes Bø auf dem zweiten Rang ein.
    14:55
    Norwegische Doppelführung
    Johannes Thingnes Bø ist im Ziel und übernimmt mit einem satten Vorsprung von 47 Sekunden die Führung im Endergebnis. Hinter ihm liegt Landsmann Erlend Bjøntegaard. Kühn ist mit drei Fehlern aktuell Dritter.
    14:54
    Peiffer beim ersten Schiessen
    Arnd Peiffer startet gut in sein Rennen. Der Deutsche liefert bei seinem ersten Schiessen eine gute Serie ab und setzt sich mit null Fehlern auf den achten Platz der Zwischenwertung.
    14:53
    Bauer führt im Ziel
    Noch führt im Ziel der Slowene Bauer das Feld an. Zweiter ist Julian Eberhard vor Dolder und Pryma. Lesser liegt derzeit auf dem fünften Zwischenrand. Der Grossteil des Feldes ist aber noch auf der Strecke.
    14:52
    Bø baut aus
    Johannes Thingnes Bø hat auf seiner letzten Runde wenig überraschend den Vorsprung zu Logniov ausbauen können. 8,9 Sekunden liegt er bei 7,7 Kilometern nun vorne.
    14:50
    Leitner mischt mit!
    Klasse! Nicht Julian Eberhard, sondern Felix Leitner könnte hier heute für ein starkes ÖSV-Resultat sorgen. Der Youngster im Team macht seine Sache richtig gut und auch bei seinem zweiten Schiessen treffen die fünf Schuss ihr Ziel. Auf Position drei begibt er sich auf die letzte Runde. Ein gutes Ergebnis sollte doch heute drin sein.
    14:49
    Schempp startet fehlerfrei
    Während die ersten Athleten im Ziel ankommen, geht es für Simon Schempp in sein erstes Schiessen. Er macht seine Sache ordentlich und alle Scheiben werden weiss. Er sortiert sich in der Zwischenwertung auf Rang fünf ein.
    14:48
    Loginov ist dran
    Alexandr Loginov gehört zu den Startern, dir hier mit zwei fehlerfreien Schiesseinlagen durchkamen. Damit setzt er sich im Zwischenstand nach dem ersten Schiessen um 3,5 Sekunden hinter Johannes Thingnes Bø.
    14:47
    Bø führt trotz Fehler
    Johannes Thingnes Bø war zeitgleich mit Kühn beim Stehendanaschlag. Der Norweger leistete sich darin einen Fehler, liegt aber durch seine starke Laufleistung dennoch mehr als souverän an der ersten Position. Auch für den älteren Bø-Bruder beginnt das Rennen gut. Er ist nach dem ersten Schiessen Zweiter.
    14:46
    Zwei Fehler für Kühn
    Es ist bisher noch ein schwieriger Auftakt für die deutschen Biathleten und für Johannes Kühn gibt es bei seinem zweiten Schiessen zwei Strafrunden zu absolvieren.
    14:45
    Bjøntegaard übernimmt Führung
    Erlend Bjøntegaard behält auch im Stehendanschlag die Nerven und trifft alle Scheiben. Für den Augenblick geht es für ihn auf den ersten Platz der Zwischenwertung. Doch wie lange noch? Landsmann Bø kommt gleich zu seinem zweiten Schiessen.
    14:44
    Peiffer im Rennen
    Mit Arnd Peiffer geht der nächste deutsche Starter in das Rennen. In gut einer Minute wird mit Finello dann auch der nächste Schweizer die zehn Kilometer angehen.
    14:43
    Dolder bleibt dran
    Der Schweizer Mario Dolder bleibt indes auf Zug und trifft auch bei seinem zweiten Auftritt am Schiessstand alle Scheiben. Er geht auf Rang zwei wieder auf die Strecke. Wenig später kommt auch Julian Eberhard zu seinem zweiten Schiessen. Dieses Mal trifft der ÖSV-Athlet alles und macht ein paar Ränge gut.
    14:42
    Lesser patzt am Stehendanschlag!
    Das Rennen hatte so gut begonnen für Erik Lesser, doch jetzt patzt er beim Stehendanschlag völlig und gleich drei Patronen treffen ihr Ziel nicht. Die gute Platzierung kann er heute vergessen und auch für den Verfolger ist das natürlich suboptimal.
    14:41
    Doll mit Fehler, Leitner fehlerfrei
    Benedikt Doll war bei seinem Liegendschiessen, mit einer weissen Weste kann er aber nicht in seinen Wettkampf starten. Einmal muss er in die Extrarunde. Besser macht es Felix Leitner aus Österreich. Er kommt fehlerfrei durch.
    14:40
    Schempp im Rennen
    Mit Simon Schempp begibt sich der nächste deutsche Starter in das Rennen. Klemen Bauer war derweil bei seinem zweiten Schiessen und hat das richtig gut gemeistert. Alle fünf Scheiben fielen für den Slowenen.
    14:38
    Bø setzt sich an die Spitze
    Johannes Thingnes Bø zeigt, wieso er als der grosse Favorit gehandelt wird für das heutige Rennen. Der Norweger war schon auf der Strecke schnell. Jetzt pfeffert er die Patronen am Schiessstand nur so raus und trifft auch noch alles. Lesser wird auf Platz zwei verdrängt und der Norweger übernimmt die Führung in der Zwischenwertung.
    14:37
    Wie startet Kühn ins Rennen?
    Johannes Kühn ist bei seinem ersten Schiessen. Kann er wie Lesser mit der Null beginnen? Leider nicht. Für ihn heisst es jetzt einmal in die Strafrunde abbiegen. Er kommt auf Position sechs wieder auf die Strecke.
    14:34
    Es wird still
    Julian Eberhard sorgt dafür, dass es blitzartig ganz still wird am Schiessstand. Gleich zu Beginn hagelt es bei ihm mit zwei Fehlern rein und er lässt mächtig Boden liegen.
    14:33
    Dolder fehlerfrei
    Und auch der erste Schweizer bleibt bei seinem ersten Auftritt am Schiessstand ohne Fehler. Nach vorne fehlt mit 27,5 Sekunden aber schon so einiges nach seinem Liegendanschlag.
    14:33
    Lesser trifft alles
    Guter Auftakt von Lesser! Der Deutsche zeigt ein schnelles und fehlerfreies Schiessen und setzt sich in der Zwischenwertung auf den ersten Platz. 2,3 Sekunden dahinter liegt Bauer, der ebenfalls fehlerfrei durchkam.
    14:31
    Doll im Rennen
    Mit Benedikt Doll ist der nächste deutsche Starter auf den zehn Kilometern. Die ersten Athleten waren währenddessen bereits beim Schiessen.
    14:28
    Der grosse Favorit ist gestartet
    Mit Johannes Thingnes Bø macht sich nun auch einer der grossen Favoriten auf und begibt sich auf die zehn Kilometer. Unmittelbar vor ihm war DSV-Starter Kühn auf die Strecke gegangen.
    14:26
    Eberhard als erster ÖSV-Athlet
    Unter Jubel der Zuschauer macht sich auch Julian Eberhard nun auf den Weg. Er wird heute das stark ausgedünnte österreichische Team anführen. Denn nach Simon Eder musste kurzfristig auch Landertinger seine Teilnahme wegen einer Erkältung absagen. So hat man sich den Heimweltcup sicherlich nicht vorgestellt.
    14:24
    Dolder unterwegs
    Auch der erste Schweizer ist mit Mario Dolder jetzt unterwegs. Wie Lesser hat er nach Östersund einiges gutzumachen.
    14:23
    Lesser auf der Strecke
    In Östersund erlebte Lesser einen Auftakt zum Vergessen und konnte in den Einzelrennen nicht überzeugen. Heute möchte er es besser machen. Mal sehen, ob es ihm gelingt.
    14:21
    Rennen ist eröffnet
    Das Rennen ist eröffnet und mit dem Weissrussen Anton Smolski begibt sich der erste Starter auf die zehn Kilometer.
    14:18
    Die Bedingungen
    Die Damen hatten schwierige Winde, für die Herren wird in ihrem Rennen noch Scheefall hinzukommen. Am Start sind 111 Athleten, die in einem Intervall von jeweils 30 Sekunden auf die Strecke gehen werden.
    14:15
    Was ist drin für Swiss-Herren?
    Bei den Herren aus der Schweiz war in Östersund ebenfalls nicht viel zu holen und entsprechend heisst es auch hier, endlich Fahrt aufnehmen und die Saison mit besseren Resultaten fortsetzen. Angeführt wird das Team von Mario Dolder (8), der in Schweden das beste Sprint-Ergebnis holte. Benjamin Weger wird als 29. auf die Strecke gehen. Jeremy Finello (51), Serafin Wiestner (60) und Joscha Burkhalter (101) komplettieren das Team.
    14:10
    ÖSV-Herren hinter den Erwartungen
    Nicht besser lief es für die Herren aus dem ÖSV-Kader. Das beste Resultat lief Julian Eberhard als Neunter im Sprint ein, der auch heute die besten Chancen auf ein gutes Ergebnis haben dürfte. Er startet früh als Zehnter. Auf Simon Eder hingegen muss das Team verzichten. Eine Erkältung zwingt den Salzburger zur Pause. Eders Ersatz im Sprint am Freitag ist David Komatz (89). Dominik Landertinger startet als 19. in den heutigen Sprint, Felix Leitner kurz darauf als 24. Tobias Eberhard versucht sich mit der 56. In der zweiten Hälfte des Starterfeldes sehen wir neben Komatz dann noch Harald Lemmerer (67).
    14:04
    Auftakt abhaken
    Für die deutschen Athleten geht es darum, in Hochfilzen den durchwachsenen Auftakt in die Saison abzuhaken und endlich geschlossen gute Ergebnisse aufweisen. Bereits früh ins Rennen geht Erik Lesser, der die Startnummer sechs auf seinem Leibchen trägt. Auch Johannes Kühn (16) und Benedikt Doll (23) sehen wir schon sehr früh in diesem Rennen. Simon Schempp wird als 40. seinen Sprint aufnehmen. Arnd Peiffer startet als 49. ebenfalls noch in der ersten Hälfte des Rennens. Einzig Philipp Horn, der als Letzter auf die Strecke geht, wird in der zweiten Hälfte starten.
    13:57
    Bø oder Fourcade?
    Die Favoritenrollen beim Sprint der Herren ist klar vergeben und die grössten Chancen auf einen Sieg haben wohl Johannes Thingnes Bø und Martin Fourcade, die sich in Östersund in hervorragender Form präsentierten. Zur Freude der Zuschauer bleibt es dabei lange spannend im Rennen. Der Norweger wählte eine frühe Startnummer, während Martin Fourcade erst spät mit Startnummer 78 in das heutige Rennen starten wird. Auch sonst sind die stärksten Biathleten im Starterfeld weit verteilt.
    13:50
    Herzlich willkommen!
    Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil des Biathlon-Freitags in Hochfilzen. Ab 14:20 Uhr werden die Herren ihren Sprint über die zehn Kilometer austragen.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1NorwegenJohannes Thingnes Bø211
    2RusslandAlexandr Loginov177
    3FrankreichSimon Desthieux175
    4NorwegenTarjei Bø168
    5FrankreichMartin Fourcade162
    6RusslandMatvey Eliseev155
    7FrankreichEmilien Jacquelin144
    8FrankreichQuentin Fillon Maillet136
    9ItalienLukas Hofer124
    10NorwegenErlend Bjøntegaard112