Oberhof

  • Staffel 4x7.5km
    11.01.2020 14:15
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
    1:19:32.30h
  • 2
    Frankreich
    Frankreich
    +4.40s
  • 3
    Deutschland
    Deutschland
    +48.20s
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
  • 2
    Frankreich
    Frankreich
  • 3
    Deutschland
    Deutschland
  • 4
    Russland
    Russland
  • 5
    Belarus
    Belarus
  • 6
    Slowenien
    Slowenien
  • 7
    Schweiz
    Schweiz
  • 8
    Tschechien
    Tschechien
  • 9
    Österreich
    Österreich
  • 10
    Ukraine
    Ukraine
  • 11
    Schweden
    Schweden
  • 12
    USA
    USA
  • 13
    Estland
    Estland
  • 14
    Kanada
    Kanada
  • 15
    Rumänien
    Rumänien
  • 16
    China
    China
  • 17
    Kasachstan
    Kasachstan
  • 18
    Slowakei
    Slowakei
  • 19
    Finnland
    Finnland
  • 20
    Litauen
    Litauen
  • 21
    Lettland
    Lettland
  • 22
    Polen
    Polen
  • 23
    Italien
    Italien
  • 24
    Belgien
    Belgien
  • 25
    Bulgarien
    Bulgarien
  • 25
    Südkorea
    Südkorea
Mehr
    15:45
    Feierabend
    Das war es für heute von den Staffeln aus Oberhof. Morgen geht die Biathlon-Show mit den Massenstarts weiter. Die Damen starten um 12:45 Uhr, die Herren um 14:30. Tschüss aus Oberhof und noch einen schönen Samstag!
    15:44
    Österreich in den Top Ten
    Auch die Österreicher dürfen heute ganz zufrieden sein. Trotz zweiter Strafrunden gibt es noch ein Top-Ten-Resultat. David Komatz, Simon Eder, Felix Leitner und Julian Eberhard landen auf dem neunten Rang.
    15:42
    Starke Schweizer auf Rang sieben
    Die Schweizer dürfen heute mit Platz sieben absolut zufrieden sein. Zwar setzen die Eidgenossen unglaubliche 19 Schüsse daneben, kamen aber dennoch ohne Strafrunde aus! Mario Dolder, Benjamin Weger, Serafin Wiestner und Jeremy Finello erzielen mit Rang sieben ihr bestes Ergebnis des Winters.
    15:39
    Gute Laufleistung beim DSV
    Am Schiessstand hat es bei der deutschen Mannschaft heute nicht wirklich gut funktioniert. Zwei Strafrunden und 14 Nachlader sind eine Menge. Dafür waren alle vier Männer auf der Strecke richtig schnell unterwegs und konnten dort immer wieder wertvollen Boden gutmachen. Das darf uns für die Zukunft durchaus zuversichtlich stimmen.
    15:37
    Norwegische Machtdemonstration
    In der dritten Staffel des Winters heisst der Sieger zum dritten Mal Norwegen! Die Skandinavier sind momentan das Mass aller Dinge und gewinnen in Oberhof sogar ohne ihre beiden Topstars Johannes Thingnes und Tarjei Bø! Die stark eingeschätzten Franzosen werden Zweiter vor der deutschen Staffel, die nach Hochfilzen erneut aufs Podium rennt.
    15:35
    Norwegen gewinnt!
    Schon 200 Meter vor dem Ziel zieht Vetle Sjåstad Christiansen den Sprint an und hängt einen völlig platten Quentin Fillon Maillet ab! Norwegen gewinnt, Frankreich wird Zweiter, dahinter bringt Benedikt Doll die deutsche Staffel erneut aufs Podest!
    15:34
    Doll setzt sich ab!
    Jawoll! Benedikt Doll hat dem Russen gleich mal satte 15 Sekunden abgenommen und Rang drei abgesichert! Derweil geht es vorne wohl in den Zielsprint!
    15:32
    Doll kann das Treppchen sichern
    Benedikt Doll liegt eine gute halbe Minute hinter dem Führungsduo und wird nach vorne nichts mehr bewegen. Deutschland hat zehn Sekunden Vorsprung auf Russland. das sollte eigentlich für das Podium reichen!
    15:31
    Duell um den Sieg
    Vorne gibt es ein echtes Duell um den Sieg! Quentin Fillon Maillet und Vetle Sjåstad Christiansen gehen gemeinsam auf die letzten zwei Kilometer.
    15:30
    Doll riskiert alles und verliert!
    Ist das bitter! Benedikt Doll hatte sogar noch Chancen auf den Sieg und hat beim letzten Schiessen alles riskiert! Leider wollte der letzte Schuss zweimal nicht fallen und es geht in die Strafrunde.
    15:30
    Irre!
    Vetle Sjåstad Christiansen ballert sich tatsächlich um den Sieg und muss in die Strafrunde! Quentin Fillon Maillet kommt mit einem Nachlader durch und zieht vorbei.
    15:28
    Der Wind pfeift!
    Die Bedingungen sind alles andere als leicht! Christiansen wackelt bedenklich und feuert zweimal daneben.
    15:27
    Jetzt fällt die Entscheidung
    Vetle Sjåstad Christiansen nähert sich dem achten und letzten Schiessen dieser Staffel. Kommt der Norweger ohne Strafrunde durch, sollte es reichen. Selbst einen Nachlader kann Christiansen sich leisten.
    15:25
    Keiner im Rückspiegel
    Benedikt Doll und Quentin Fillon Maillet können sich ganz auf ihr privates Duell um Rang zwei konzentrieren, denn dahinter kommt lange nichts. Auf Rang vier liegt derzeit Weissrussland mit weiteren 40 Sekunden Abstand.
    15:24
    Norwegen bleibt stabil
    Ganz nach vorne wird es für Benedikt Doll aus eigener Kraft nicht reichen. Denn Vetle Sjåstad Christiansen hält den Vorsprung stabil bei einer halben Minute und kann sich nur noch selbst um den Sieg schiessen.
    15:23
    Alle treffen alles!
    Ist das spannend! Benedikt Doll zeigt im Liegen ebenfalls keine Nerven und räumt alle fünf Scheiben ab! Gleiches gilt für Quentin Fillon Maillet, der nur vier Sekunden zurückliegt. Der Kampf ums Podium ist weiter offen!
    15:22
    Christiansen schiesst alleine
    Ganz in Ruhe darf sich Vetle Sjåstad Christiansen auf der ersten Matte niederlasse und in den Anschlag gehen. Der Norweger nutzt die Lage voll aus und landet fünf saubere Treffer bevor Doll und Fillon Maillet überhaupt da sind.
    15:20
    Vorsprung bleibt konstant
    Vetle Sjåstad Christiansen läuft vorne ein solides Rennen und hält den Vorsprung auf seine Verfolger Doll und Fillon Maillet konstant bei einer guten halben Minute. Bleibt der Norweger am Schiessstand sauber, dürfte das reichen.
    15:18
    Deutschland und Frankreich favorisiert
    Hinter den noch enteilten Norwegern sollten Deutschland mit Benedikt Doll und Frankreich mit Quentin Fillon Maillet die besten Chancen haben. Der Weissrusse Mikita Labastau ist zwar noch dabei, ist aber deutlich schwächer einzuschätzen.
    15:16
    Halbe Minute Rückstand für Doll
    das wird hier nochmal richtig heiss! Arnd Peiffer schickt Benedikt Doll auf Platz zwei ins Rennen. Eine halbe Minute fehlt auf Norwegen, aber da läuft heute eben nicht Johannes Thingnes Bø, sondern Vetle Sjåstad Christiansen. Geht da noch was?
    15:14
    Peiffer attackiert
    Das ist stark von Arnd Peiffer! Der Deutsche schnappt sich Desthieux und Yaliotnau und geht auf Rang zwei! In der Loipe läuft es rund!
    15:12
    Quintett in Front
    Ganz vorne thront trotz seiner Strafrunde weiter Johannes Dale mit einer knappen halben Minute Vorsprung auf Weissrussland. Direkt dahinter folgen Frankreich und Deutschland, knapp dahinter die Russen. Dahinter klafft eine Lücke von fast einer Minute!
    15:10
    Peiffer kommt durch!
    Jetzt mischt sich das Klassement! Arnd Peiffer macht es erneut spannend, bleibt aber mit dem letzten Nachlader fehlerfrei und schiebt sich damit auf den vierten Rang vor, weil Tschechien dreimal in die Runde muss!
    15:09
    Schwere Bedingungen am Schiessstand
    Das wird nochmal richtig spannend hier! Johannes Dale hat riesige Probleme mit stärker werdendem Wind am Schiessstand und muss in die Strafrunde! Das wird aber auch noch einigen anderen passieren. Der Norweger geht dennoch als erster raus.
    15:08
    Peiffer schnappt sich Desthieux
    An der Laufleistung liegt es heute nicht beim deutschen Team. Auch Arnd Peiffer ist schnell unterwegs und macht gleich mal satte 15 Sekunden auf den starken Franzosen Simon Desthieux gut. Die beiden jagen nun zusammen die Führenden.
    15:06
    Hinter Norwegen noch alles drin
    Ganz vorne scheint Norwegen auch ohne die Bø-Brüder das Mass aller Dinge zu sein. Dahinter aber ist noch einiges möglich. Zwar liegt Arnd Peiffer über eine Minute hinter Johannes Dale, aber Tschechien, Russland und Weissrussland sind hinten raus allesamt nicht stark besetzt.
    15:04
    Peiffer unkonzentriert
    Was war denn das? Arnd Peiffer schiesst zunächst einmal daneben, liegt aber gut im Rennen und lädt schnell nach. Peiffer drückt auch gleich ab und steht schon auf, doch der Schuss war gar nicht im Ziel. Der Deutsche muss nochmals runter und schafft es dann endlich, die Scheibe weiss zu machen. Aber das hat Zeit gekostet!
    15:03
    Unveränderte Reihenfolge
    Norwegen bleibt vorne, allerdings nun mit einer halben Minute Vorsprung auf Weissrussland. Es folgen Tschechien., Russland und Frankreich.
    15:02
    Norwegen marschiert!
    Johannes Dale zeigt eine brillante Schiesseinlage und nietet in seinem stärkeren Liegendanschlag alles blitzschnell um! Yaliotnau zahlt derweil den Preis für das hohe Tempo auf der Strecke und muss zweimal nachladen.
    15:00
    Drei Schiessduelle
    Es zeichnet sich ab dass drei Duos am Schiessstand das Vergnügen eines direkten Duells haben werden. ganz vorne Norwegen gegen Weissrussland, dahinter Tschechien gegen Russland und dann Deutschland gegen Frankreich.
    14:59
    Dale macht Tempo
    Ganz vorne macht der Norweger ordentlich Dampf. Arnd Peiffer und Simon Desthieux haben auf den ersten 800 Metern bereits sechs Sekunden eingebüsst.
    14:58
    Neue Gesichter
    Johannes Dale gegen Raman Yaliotnau lautet das neue Duell an der Spitze. Dahinter läuft Jakub Štvrtecký für Tschechien, Nikita Porshnev für Russland. Arnd Peiffer nimmt gemeinsam mit dem Franzosen Simon Desthieux die Verfolgung auf.
    14:56
    Zweiter Wechsel
    Erlend Bjøntegaard übernimmt auf den letzten Metern noch die Führung und wechselt als direkt vor Sergey Bocharnikov. Es folgen Tschechien und Russland, Martin Fourcade und Johannes Kühn haben nochmal zehn Sekunden gutgemacht und wechseln mit 50 Sekunden Rückstand. da geht noch was!
    14:54
    Fourcade zieht Kühn
    Auf der Strecke sieht das super aus bei Johannes Kühn. Der Sprintdritte zündet den Turbo und hängt sich an die Fersen von Martin Fourcade! Kühn ist bereits Sechster, der Rückstand auf die Spitze beträgt eine knappe Minute.
    14:52
    Duo vornweg
    Wer hätte das gedacht? Sergey Bocharnikov führt das Feld an und liegt knapp zehn Sekunden vor dem immer näher kommenden Norweger Erlend Bjøntegaard. Dahinter klafft dann schon eine Lücke von mehr als 30 Sekunden bis Tschechien und Russland auftauchen.
    14:51
    Fourcade holt auf
    Zeitlich liegt der Franzose nach wie vor eine gute Minute zurück, aber Martin Fourcade hat mächtig Plätze gutgemacht. Jetzt ist der Sprintsieger von gestern schon Fünfter und da kommen ja noch zwei starke Franzosen.
    14:50
    Strafrunde für Kühn
    Das darf doch nicht wahr sein! Da holt der Johannes Kühn in der Loipe so stark auf und dann so ein Blackout am Schiessstand! Mit seinen Nachladern kann der Deutsche nur zwei seiner drei Fehlschüsse ausbügeln und muss in die Runde.
    14:49
    Bocharnikov trifft alles!
    das ist schon mal eine Ansage von Sergey Bocharnikov! Der Weissrusse bleibt ganz cool und landet erneut fünf Treffer! das ist die klare Führung vor dem ebenfalls fehlerfreien Norweger Bjøntegaard.
    14:47
    Kühn jagt Bjøntegaard
    Das sieht richtig gut aus bei Johannes Kühn! Der zweite Läufer der deutschen Staffel hat sich den Russen bereits geschnappt und macht Jagd auf den zweitplatzierten Norweger Erlend Bjøntegaard. Bocharnikov vorne ist noch knapp 20 Sekunden weg.
    14:45
    Fourcade kommt kaum näher
    Martin Fourcade hält sich bisher noch zurück. Obwohl der französische Topstar alle fünf Scheiben auf Anhieb weiss werden lässt, holt er nur sechs Sekunden auf.
    14:44
    Österreich weiter gut unterwegs
    Simon Eder führt nahtlos fort, was David Komatz vorgelegt hat. Mit einer fehlerfreien Schiesseinlage startet der Österreicher in die zweite Runde und liegt auf Rang zehn.
    14:43
    Kühn ist dran
    So wünschen sich die Fans in Oberhof das! Unter dem Jubel der Zuschauer jagt Johannes Kühn alle fünf Schüsse ins Ziel und schiebt sich weiter nach vorne. Jetzt ist Deutschland schon Vierter und dran an am Dritten Russland.
    14:42
    Bocharnikov zieht weg!
    Starker Auftritt von Sergey Bocharnikov! Der Weissrusse haut alle fünf Scheiben sauber um und geht als erster raus, während Erlend Bjøntegaard zwei nachlader braucht.
    14:41
    Norwegen gegen Weissrussland
    Norwegen gegen Weissrussland lautet das Duell am Schiessstand. Erlend Bjøntegaard und Sergey Bocharnikov liegen knapp 15 Sekunden vor China, direkt dahinter lauert Johannes Kühn!
    14:39
    Sturz!
    Dominik Windisch stürzt! In einer Linkskurve trägt es den Italiener weit raus und er fliegt in den tiefen Schnee. das kostet mächtig Zeit und Italien fällt aus dem Spitzentrio zurück.
    14:38
    Kühn macht Plätze gut
    Johannes Kühn hat sich gleich mal die ganzen schwächer eingeschätzten Nationen in seinem Umfeld geschnappt und sich auf den fünften Rang vorgearbeitet. Das sieht gut aus!
    14:36
    Was macht Fourcade?
    Mit satten 1:16 Minuten Rückstand macht sich Martin Fourcade für Frankreich auf den Weg. Ganz aufholen wird auch er das nicht, aber er könnte Frankreich zurück in die Spur bringen, Dafür muss aber eine blitzsaubere Leistung her.
    14:35
    Kühn unterwegs
    Philipp Horn hat auf den letzten Metern nochmal alles rausgehauen und den Rückstand auf 22 Sekunden verkürzt. Jetzt ist Johannes Kühn unterwegs, der gestern im Sprint überragend aufs Podium raste.
    14:34
    Gutes Rennen von Komatz
    David Komatz hat der österreichischen Staffel einen guten Auftakt besorgt. Mit nur einem Nachlader ist der 28-Jährige durchgekommen und liegt eine halbe Minute hinter der Spitze.
    14:33
    Trio geht weg
    Jetzt wird vorne auch mal Tempo gemacht. Norwegen, Weissrussland und Italien sind an der Spitze und setzen sich ein Stück ab. Philipp Horn läuft ordentlich, liegt als Zehnter eine knappe halbe Minute zurück. Das waren genau die drei Nachlader.
    14:31
    Frankreich schiesst sich raus!
    Ganz bitteres Schiessen für Frankreich! Emilien Jacquelin feuert gleich fünfmal daneben und muss dementsprechend zweimal in die Strafrunde. Martin Fourcade wird bereits eine ganze Minute Rückstand mit auf den Weg bekommen.
    14:30
    Birkeland brilliert, Horn auch!
    Lars Helge Birkeland mag auf der Strecke nicht der stärkste sein, aber schiessen kann er. Blitzschnell nietet der Norweger alle fünf Scheiben um und geht als Erster raus. Auch Philipp Horn schiesst null Fehler und springt auf Rang elf vor.
    14:28
    Schon gehts zum zweiten Schiessen
    Viel mehr als fünf Minuten brauchen die Männer für diese 2,5 Kilometer langen Runden nicht und so geht es schon wieder auf die lange Zielgerade zum Schiessstand. Nach wie vor sind die Abstände nicht allzu gross, auch Philipp Horn ist wieder dran.
    14:26
    Horn holt auf
    An der Spitze läuft eine Gruppe von sechs Biathleten, aus der keiner so richtig Tempo machen will. So kann Philipp Horn schon auf den ersten 800 Metern der zweiten Runde vier Sekunden aufholen.
    14:25
    Schweiz und Österreich dabei
    Für die Schweiz startet Mario Dolder, der mit zwei Nachladern auch halbwegs gut durch das erste Schiessen gekommen ist. Österreich setzt zunächst auf David Komatz, der nur einmal nachladen musste.
    14:24
    Probleme bei Horn
    Philipp Horn muss im Liegendanschlag mächtig kämpfen und braucht alle drei Nachlader, kommt aber letztlich ohne Strafrunde durch. 38 Sekunden Rückstand auf die Spitze sind aber schon stattlich.
    14:23
    Norwegen zieht weg
    Lars Helge Birkeland absolviert das erste Schiessen am schnellsten und ohne Fehler und geht als Führender raus. Dahinter folgen Finnland und die Ukraine.
    14:20
    Alle wieder zusammen
    Absetzen können und wollen die drei sich dann aber doch nicht, weil u.a. die Russen, die heute ohne ihren Topläufer Alexander Loginov unterwegs sind, den Anschluss suchen. Es geht also mit der grösstmöglichen Gruppe zum ersten Schiessen.
    14:18
    Horn gegen Jacquelin und Birkeland
    Die drei favorisierten Nationen setzen sich gleich an die Spitze. Philipp Horn muss sich mit dem Franzosen Emilien Jacquelin und Lars Helge Birkeland aus Norwegen messen. Hinter dem Trio klafft tatsächlich schon eine erste kleine Lücke.
    14:16
    Alle unterwegs
    Fein säuberlich aufgereiht in drei Reihen gehen die 26 Nationen auf die Strecke! Auf der ersten Runde passiert erfahrungsgemäss wenig und das Feld bleibt eng zusammen.
    14:13
    Auf gehts!
    Langsam aber sicher wird es ernst in Oberhof! Die Bedingungen sind im Vergleich zu den Sprints in den letzten beiden Tagen deutlich besser. Es regnet derzeit nicht und auch Wind und Nebel machen den Athleten derzeit wenig Probleme. Es ist alles angerichtet für einen fairen und spannenden Wettkampf, der in wenigen Augenblicken beginnt!
    14:09
    Was geht für Österreich?
    Im rot-weiss-roten Lager halten sich die Erwartungen an diese Staffel in Grenzen. In Abwesenheit von Dominik Landertinger wurde Simon Eder im Sprint als 23. bester Österreicher. Vor allem läuferisch konnten die Österreicher einmal mehr nicht mithalten. Eder übernimmt heute von Startläufer David Komatz und übergibt dann auf Felix Leitner. Julian Eberhard, der gestern in der Loipe Schnellster ÖSV-Athlet war, wird das Rennen zu Ende bringen.
    14:01
    Schweizer Quartett will sich zeigen
    Bei der Schweiz konnte im Sprint nur Benjamin Weger mit Rang zwölf überzeugen. Der 30-Jährige läuft im eidgenössischen Quartett heute an zweiter Position und wird von Mario Dolder übernehmen. Serafin Wiestner, der im Sprint fast drei Minuten nach Sieger Martin Fourcade auf Rang 52 eincheckte kommt auf der drei und übergibt dann an Jeremy Finello, der den gestrigen Wettkampf kurzfristig ausgelassen hatte.
    13:54
    DSV weiter im Aufwind
    Im gestrigen Sprint konnten die deutschen Skijäger ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Zwar erwischte Benedikt Doll, der den Sprint beim letzten Weltcup in Annecy noch gewonnen hatte, einen rabenschwarzen Tag mit vier Fahrkarten, dafür sprangen aber andere in die Bresche. Johannes Kühn konnte nach einem starken Rennen als Dritter sein zweites Weltcuppodium feiern, Arnd Peiffer bestätigte als Siebter seine steigende Form. Zudem konnte Philipp Horn mit Rang 13 die WM-Norm knacken. Horn wird die Staffel heute eröffnen und auf Kühn übergeben, Arnd Peiffer schickt dann Schlussläufer Johannes Kühn ins Rennen.
    13:48
    Offenes Rennen erwartet
    Zwei Staffeln wurden in diesem Winter bereits gelaufen, zweimal stand am Ende Norwegen ganz oben. Da hier in Oberhof aber nicht nur Weltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Bø fehlt, sondern auch sein Bruder Tarjei in der Staffel geschont wird, sind die Skandinavier diesmal nicht die Topfavoriten. Neben den starken Franzosen rechnet sich auch das deutsche Quartett, das zuletzt in Hochfilzen Zweiter wurde, Chancen auf den Tagessieg aus.
    13:44
    Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zur Staffel der Männer beim Biathlon-Weltcup in Oberhof! Um 14:15 Uhr geht es für insgesamt 26 Nationen auf die 4 x 7,5 Kilometer lange Strecke.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1FrankreichMartin Fourcade692
    2FrankreichQuentin Fillon Maillet622
    3NorwegenJohannes Thingnes Bø576
    4RusslandAlexandr Loginov544
    5NorwegenTarjei Bø542
    6FrankreichSimon Desthieux536
    7FrankreichEmilien Jacquelin499
    8DeutschlandBenedikt Doll454
    9NorwegenJohannes Dale440
    10NorwegenVetle Sjastad Christiansen411